Homestory Hamburg: Modern wohnen mit Retro-Chic und Altbau-Charme

1 11
Loading...
Helles Wohnzimmer mit grauem Sofa und bunten Kissen

Schauplatz Hamburg Eppendorf: viel Wasser, viel Grün, traumschöne Architektur und jede Menge urbane Lebensqualität. Hier haben Sabine und ihr Mann Alexander ihr Zuhause gefunden. Beide sind in der Modebranche tätig und beruflich viel unterwegs – da freuen sie sich umso mehr über ihre 165 Quadratmeter große heimische Wohlfühloase, in der sie die Seele baumeln lassen können.

Weiße Türen und helles Pakett Retro Kinostühle aus Holz

„Als wir einzogen, war die Wohnung in keinem guten Zustand“, sagt Sabine. „Es hat uns einiges an Vorstellungskraft und Arbeit gekostet, um den ganzen Charme aus ihr herauszukitzeln.“ Doch die Mühen haben sich gelohnt. Heute erstrahlt das Idyll in einem zauberhaften Mix aus Vintage-Chic der glorreichen 70er und ausgewählten Designer-Stücken. Diese kommen in dem hellen Altbau-Ambiente voll zur Geltung und erzeugen so eine topmoderne Atmosphäre.

Stilmix ist Programm

Senfgelbe Farbakzente, extravagante Muster, Retro-Accessoires und Sitzmöbel lassen die Lebensfreude der Siebziger auferstehen. Während hochmoderne Wohn- und Dekoelemente, wie Typografie-Prints und minimalistische Sideboards, dazu einen tollen Kontrast schaffen und das Gesamtbild trendy erscheinen lassen. Doch bei allem Stilmix erscheint die Wohnung trotzdem ruhig und einheitlich, denn die Themen wiederholen sich in den einzelnen Räumen und so wird eine gemeinsame Basis geschaffen.

Geflochtener Rattanstuhl und Muster-Kissen
Hier findet Ihr ähnliche Produkte zum Nachstylen:

Verbindung durch Durchbrüche und wiederkehrende Stilelemente

Gerade in dem großzügigen Wohnbereich ist das Konzept „Stilmix“ beispielhaft umgesetzt. Mehrere Durchbrüche unterteilen Ess- und Wohnbereich sowie das Arbeitszimmer voneinander und stellen gleichzeitig eine offene Verbindung zwischen den einzelnen Räumen her.

Helles Wohnzimmer mit Möbeln in Naturtönen und bunten Accessoires

Das Wohnzimmer ist das Herzstück der Wohnung. Um den zartgoldenen Couchtisch auf dem Hochflorteppich bieten ein großer Dreisitzer, zwei Cocktailsessel im Retro-Look und ein angesagter Rattanstuhl genug Platz für gemütliche Abende unter Freunden. Alle Möbelstücke halten sich in puncto Farbe dezent zurück. Dafür bringen bunte Dekokissen und Accessoires Farbe ins Spiel. Vor allem Senfgelb, die ultimative 70er-Farbe, wird als verbindendes Element in Bogenlampe, Kuscheldecke und Sofakissen eingesetzt – und natürlich darf auch das charakteristische Zickzackmuster nicht fehlen. Moderne Wohn-Accessoires in dunklen Tönen und Schwarz schaffen hierzu einen angenehmen Kontrast, wie der große Fotodruck, Beistelltisch, Stehlampe und die schlanken Audioboxen.

Weitere Produkte zum Nachstylen findet Ihr hier:

Retro und Minimalismus im Essbereich

Im Essbereich präsentiert sich der große Holztisch minimalistisch und reiht bequeme Esssessel aus braunem Leder um sich. Auf dem schlichten Sideboard kommen klassische 70er-Stücke wunderbar zur Geltung: eine Lampe mit markanter Musterung in Braun, Orange und Creme, ein Wandspiegel mit Eisenrahmen und einzelnen Spiegelelementen und eine metallisch glänzende Blumenvase ergeben ein traumschönes Ensemble.

Weißes Hochglanz-Sideboard mit Retro-Lampe

Alexanders Lieblingsstück ist der gemütliche Ledersessel in seinem Arbeitszimmer. Auch hier sorgt erneut ein Fotodruck für einen Hingucker über dem offenen, reduzierten Sideboard und neben den dezenten Tuschzeichnungen. Praktisch: Die Kakteen unterstreichen das natürliche Ambiente, sind aber gleichzeitig herrlich pflegeleicht. Ein Orientteppich in dunklen Blautönen vervollständigt das harmonische Ambiente.

Schwarzer Ledersessel und großer Fotodruck Schwarzer Ledersessel und Beistelltisch
Weitere Produkte zum Nachstylen findet Ihr hier:

Entspannen in luftiger Atmosphäre

Ein Highlight der Wohnung ist die kleine Loggia, die vom Schlafzimmer abgeht. Die beiden Cocktailsessel sind mit Schaffellen drapiert und laden zu kuscheligen Stunden mit einem guten Buch und bester Aussicht ein. Wenn es draußen dunkel wird, sorgen die Stehlampe im Fotostudio-Style für gute Lichtverhältnisse und die Teelichthalter auf dem Tabletttisch für Romantik.

Loggia mit großen Fenstertüren Loggia mit Cocktailsesseln und Schaffell

 

Weitere Produkte zum Nachstylen findet Ihr hier:

Herausforderung Küche

Dass man auch aus Räumen etwas machen kann, die eher altmodisch daherkommen, beweisen Sabine und Alexander in der Küche. Die Fliesenspiegel sind besonders retro und somit eine echte Herausforderung für Interior-Liebhaber. Fast herrscht hier schon Bauernhausromantik – auf den ersten Blick. Auf den zweiten Blick fällt auf, dass auch hier wieder die Mischung aus 70er-Jahren und Moderne ihre Wirkung entfaltet. Die Küchenzeile präsentiert sich zeitgemäß schlicht in Grau und Silber. Der kleine Küchentisch vor dem Fenster und die beiden Stühle mit Schaffellen bringen mit ihren schlanken, schrägen Holzfüßen den Retro-Look ins Spiel. Wirken die unterschiedlichen Fliesen in dieser Atmosphäre nicht fast schon wie ein gewollter Mustermix? Kein Wunder, dass die Küche Sabines Lieblingsraum ist.

Küche im Retro-Stil
Weitere Produkte zum Nachstylen findet Ihr hier:

Sabines und Alexanders charmante Altbauwohnung ist ein tolles Beispiel dafür, dass wir unsere unterschiedlichen Interior-Leidenschaften wunderbar unter einen Hut bekommen können – solange sich dabei ein roter Faden erkennen lässt, der die einzelnen Räume miteinander verbindet. Hier sind es ausgesuchte Stücke im Seventies-Chic und hochmoderne Stilelemente, gern minimalistisch und in dunklen Tönen, die zusammen eine einmalig schöne Symbiose eingehen.

Dir gefällt der Stil? Dann probier‘ es selbst aus! Du wirst sehen: Mit ein bisschen Fantasie und Liebe zum Detail kannst Du auch Dein Zuhause in einen echten Wohntraum verwandeln.