Shopping
Küche & Ordnung
Fahrräder & Motorroller
  • Fahrräder & Zubehör
  • Motorroller & Mofas
Themen & Beratung
  • Bosch-Aktionsshop
  • FSC - GOODproduct
  • Design-Gartenmöbel
  • Auf zur Gartenparty
  • Aktiv im Freien
  • Ratgeber
  • Schutz vor Hitze und Sonne

Baumarkt

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

1€
24-Stunden-Lieferung ›
Heute bestellt, morgen geliefert!
15€
Gutschein für Neukunden ›
Einfach den Code 84559 angeben

Empfehlungen für Sie

Kaufberatung Baumarkt

Heimwerken in Haus, Bad und Garten

Wussten Sie, dass die Deutschen Baumärktehäufiger besuchen als alle anderen Europäer? Die Lust am Selbermachen ist hierzulande weiter ungebrochen und verlangt nach der richtigen Ausrüstung. Aber wie finden Sie in dem riesigen Sortiment ein Equipment, das Sie nicht im Stich lässt, wenn Sie das nächste Mal die Lust aufs Heimwerken überkommt und Sie Ihr Zuhause verschönern möchten? Hier erhalten Sie ein paar wichtige Anhaltspunkte, die Ihnen die Suche im Baumarkt nach der passenden Ausstattung erleichtern:

 

Inhaltsverzeichnis

Der Baumarkt - das Paradies für Heimwerker-Projekte
Darf's ein bisschen mehr sein? DIY für Fortgeschrittene
Wichtig für alle – die richtigen Sicherheitsvorkehrungen
Tipps und Tricks für Verschönerungen im Badezimmer
DIY Garten gestalten
Fazit: Darauf sollten Sie beim Heimwerken achten

 

Der Baumarkt - das Paradies für Heimwerker-Projekte

„Geniale Menschen beginnen große Werke, fleißige Menschen vollenden sie." So hat es Leonardo da Vinci einmal treffend formuliert. Doch nicht nur Fleiß gibt neben der richtigen Ausstattung den Ausschlag, ob Sie Ihr nächstes Do-it-yourself-(DIY-)Projekt erfolgreich zu Ende bringen. Sie benötigen natürlich auch Lust, Kreativität und – ganz wichtig – Werkzeug! Ohne das richtige Werkzeug wird kein DIY-Projekt zu Ende gebracht werden können. Und wo finden Sie das richtige Werkzeug? Natürlich im Baumarkt. Dieser Ratgeber soll Ihnen als Kaufberater für unser Baumarkt-Sortiment dienen. Hier erfahren Sie, was zur Basisausstattung eines Werkzeugkoffers gehört und wie Sie mit dem richtigen Equipment Ihr Zuhause selber verschönern können. Eine neue Lampe oder Bilder aufhängen, kleine Reparaturen vornehmen oder einfach nur mit dem richtigen Bohrer, Schraube und Dübel für ein Loch in der Wand zu wählen, wird in Zukunft kein Problem mehr sein. Tauchen Sie mit uns ein in die Welt der DIY-Heimwerker-Könige und Königinnen

Die Grundausstattung: Das gehört in den Werkzeugkasten

Egal, was Sie vorhaben – diese Checkliste soll Ihnen helfen, Ihre Werkzeug-Grundausstattung für Reparatur-Notfälle oder kleine DIY-Wunschprojekte zusammenzustellen:

  • Hammer
  • Zange
  • Wasserwaage
  • Nägel, Dübel, Schrauben
  • Schraubendreher
  • Akkuschrauber
  • Bohrmaschine und Bohrer
  • Bleistift
  • Schere
  • Allzweckkleber
  • Zollstock oder Maßband

DIY Bilder aufhängen

Für ein solches Heim-Verschönerungs-Projekt gehört vor allem ein Hammer in Ihren Werkzeugkoffer. Um einen Nagel für ein Bild in die Wand zu schlagen, ist ein Schlosserhammer der Gebräuchlichste. Wenn Sie ein Kopfgewicht von ca. 1 kg wählen, haben Sie ein Multitalent im Haus, das leicht zu handhaben ist. Zusätzlich benötigen Sie Nägel in verschiedenen Längen. Je leichter der Gegenstand ist, den Sie an die Wand hängen wollen, desto kürzer kann der Nagel sein. Wenn Sie mehrere Nägel auf derselben Höhe einschlagen möchten, empfiehlt sich eine Wasserwaage, die Ihnen die Waagerechte anzeigt. Nützlich ist eine helfende Hand, die die Waage stabil hält, während Sie mit einem Bleistift die Position für den Nagel markieren. Falls Sie häufig alleine arbeiten, erleichtert eine Wasserwaage mit Durchgrifföffnungen das Handling. Und sitzt doch einmal ein Nagel falsch, können Sie ihn mit einer Zange wieder herausziehen.

Tipp: Sie glauben, keinen Nagel einschlagen zu können, ohne sich auf die Finger zu hämmern? Dann halten Sie den Nagel nächstes Mal mit einer Wäscheklammer fest – und blaue Daumen sind Geschichte.

Lampen selber anbringen

Bevor Sie das Lampenkabel per Lüsterklemme mit der Leuchte verbinden, sollten Sie die entsprechende Sicherung rausnehmen und prüfen, ob auf der Leitung noch Strom ist. Zu diesem Zweck gehört in jeden Werkzeugkasten ein Spannungsprüfer. Für eine Standard-Leitung, die mit dem 230-Volt-Netz verbunden ist, genügt ein einpoliger Spannungsprüfer, auch Phasenprüfer genannt. Er kommt meist in Form eines Schraubendrehers daher, mit dem sich auch die Schrauben an der Lüsterklemme lösen und wieder festziehen lassen. Ein zweipoliger Spannungsprüfer, der Duspol, empfiehlt sich für kleinere Spannungsbereiche, weil eine zweipolige Prüfung genauere Ergebnisse liefert.

Für das Anbringen der Lampe benötigen Sie zusätzlich zu Schrauben und Dübeln eine Bohrmaschine mit passenden Bohrern für verschiedene Materialien wie Holz, Stahl, Kunststoff, Stein und Beton sowie eine Leiter. Schlagen Sie zunächst mit einem Hammer und einem Nagel ein kleines Loch in die Markierungen, die Sie für die Dübellöcher an die Decke oder die Wand gezeichnet haben. Durch das vorbereitete Loch bekommt der Bohrer mehr Halt und verrutscht nicht so schnell. Um anzubohren, sollten Sie zunächst eine geringe Drehzahl wählen. Ist der Bohrer ins Mauerwerk eingedrungen, können Sie die Drehzahl erhöhen.

Das Festschrauben erleichtert ein Akkuschrauber. Achten Sie beim Kauf auf eine lange Akkulaufzeit und eine kurze Ladezeit. Der Akkuschrauber sollte zudem über ein Zweiganggetriebe verfügen, sodass Sie mit ihm Schrauben sowohl in Holz als auch in Wände eindrehen können. Wer etwas mehr Geld ausgeben möchte, sollte über die Investition in einen vielfältigen Steckschlüsselsatz nachdenken, um für alle Eventualitäten die richtigen Bits parat zu haben.

Kleine Reparaturen zuhause selber vornehmen

Wackelt Ihr vierbeiniger Esstisch? Schnell und einfach bekommen Sie das Problem in den Griff, indem Sie in den wackeligen Fuß von unten ein Loch bohren. Schrauben Sie anschließend eine Muffe hinein. Zusammen mit einer Schraube mit Maschinengewinde können Sie nun den Fuß nivellieren, indem Sie die Schraube entweder hinein- oder hinausschrauben. Damit Sie auf jeden Fall einen passenden Schraubendreher zur Hand haben, empfiehlt sich eine Auswahl an Schlitz- und Kreuzschlitzdrehern in verschiedenen Größen.

 

Darf's ein bisschen mehr sein? DIY für Fortgeschrittene

Sie sind bereit für anspruchsvollere Reparaturen, Konstruktionen oder Bauprojekte? Sie trauen sich zu, Arbeiten vorzunehmen, die manchmal auch ein Handwerker übernimmt? Beim Abschleifen von Möbeln, Tapezieren oder Verlegen von Laminat kann ein geübter Heimwerker fast schon Profiergebnisse erzielen – und einiges an Geld sparen. Wir verraten Ihnen welches Equipment Sie aus unserem Baumarkt-Sortiment für verschiedene Heimwerker-Arbeiten benötigen:

Wie funktioniert tapezieren?

Bevor Sie die abgemessenen Tapetenbahnen mit einem Teppichmesser zuschneiden, sollten Sie zur Höhe der Wände etwa 10 cm Übersatz addieren. Kleistern Sie mit einem großen Tapezierpinsel eine Fläche ein, die Sie in rund zehn Minuten an der Wand befestigen können. Dann drücken Sie die Tapete mit einer Tapezierbürste von der Mitte aus nach außen an. Mit einer Tapezierschere können Sie die Überstände abschneiden. Entfernen Sie überschüssigen Kleister mit einem Lappen und bearbeiten Sie die Nähte mit einem Nahtroller. Hier finden Sie einen noch ausführlicheren Tapezier-Ratgeber.

Wie verlege ich Laminat?

Wenn Sie Laminat verlegen wollen, reicht zum Zuschneiden eine Stichsäge. Noch besser lässt sich allerdings mit einem Laminatschneider arbeiten, weil dieser sehr wenig Staub produziert. Damit die Laminatstücke einrasten, sollten Sie sie mit einem Schlagholz bearbeiten. Mit Abstandskeilen fixieren Sie die nötige Dehnungsfuge. Den exakten Winkel von Raumecken können Sie mit einer Winkelschmiege auf das Laminat übertragen. Weil beim Anfügen des letzten Stückes kein Platz für das Schlagholz mehr bleibt, sollten Sie ein Zugeisen einsetzen, um den nötigen Druck zum Einrasten aufzubauen. Hier finden Sie einen noch ausführlicheren Laminat-Ratgeber.

Wie schleife ich Einrichtungsstücke ab und möble sie auf?

Besitzen Sie in die Jahre gekommene Kommoden, alte Tische oder Stühle aus Holz? Dann greifen Sie zu einer Schleifmaschine. Damit können Sie die Stücke komfortabel abschleifen und ihnen im Anschluss einen modernen Anstrich verleihen. Neben der elektrischen Variante können Sie sich für schwer erreichbare Stellen am Möbel Schleifpapierzulegen – am besten Rubinschleifpapier für Holzmöbel und Brillantpapier bei bereits lackierten Stücken. Für den Feinschliff können Sie Schleifpapier mit einer Körnung von 180 bis 240 verwenden.

Wenn Sie vorhaben, Holzmöbel nach dem Abschliff zu lackieren und so in neuem Glanz erstrahlen zu lassen, benötigen Sie eine Grundierung– im Innenbereich empfiehlt sich dafür wasserbasierter und umweltfreundlicher Acryllack. Auf Kunststoffmöbeln kann der neue Lack nur halten, wenn Sie vor dem neuen Anstrich eine haftvermittelnde Grundierung auftragen. Grundierung sowie Lacke sollten Sie stets mit einem Kunststoffborstenpinsel auftragen, damit lässt sich der Anstrich optimal verteilen. Haben Sie vor, größere Flächen wie eine Tischplatte in einem neuen Ton zu tünchen, dann leisten Lackroller aus Schaumstoff die beste Arbeit. Eine Lackwanne ist dazu eine gute Ergänzung, darin lassen sich Rolle und Pinsel ablegen.

 

Wichtig für alle – die richtigen Sicherheitsvorkehrungen

Neben einer soliden Basisausstattung ist die Wahrung der eigenen Sicherheit wichtig für das Gelingen Ihres Handwerksvorhabens. Arbeitsschuhe, Handschuhe, Schutzbrillen und vielleicht sogar Helme sind bei den meisten Renovierungsarbeiten sinnvolle Begleiter. Ihre Anschaffung lohnt sich nicht nur, um die schöne Lieblingsjeans beim Streichen nicht zu ruinieren, sondern auch, damit bei allem Eifer im wahrsten Sinne des Wortes nichts ins Auge geht.

 

Tipps und Tricks für Verschönerungen im Badezimmer

Wir verbringen täglich eine Menge Zeit im Bad – es lohnt sich also, diesen Bereich möglichst behaglich einzurichten. Wer es sich zutraut, kann aus seiner Nasszelle eine richtige Wohlfühloase machen. Ob Sie dabei eher auf moderne Formen und kühle Farben setzen oder ob Sie ein natürlicheres Bad mit viel Holz und wärmeren Farben bevorzugen, ist ganz Ihnen überlassen. Mit der richtigen Technik, den richtigen Werkzeugen aus dem Baumarkt und gut gewählten Accessoires gelingen Renovierungen im Sanitärbereich leichter als gedacht.

Badezimmermöbel

Badezimmermöbel sind tagtäglich Wasserspritzern und einer hohen Luftfeuchtigkeit ausgesetzt. Sie sollten deshalb gut gegen Feuchtigkeit geschützt sein. Planen Sie Hänge- und Unterschränke mit genug Stauraum ein. Denn lose Kleinteile und viele kleinere Behälter sorgen schnell für Unübersichtlichkeit. Gerade bei wenig Platz lohnt sich ein gut durchdachtes Schranksystem. Darüber hinaus lassen geschickt installierte Spiegelflächen und Beleuchtungssysteme jedes Bad größer erscheinen.

Dusche & Badewanne

Ob für den frischen Start in den Arbeitstag oder die Entspannung danach: Das Zentrum eines jeden Badezimmers ist die Dusche beziehungsweise die Badewanne. Für kleine Badezimmer bieten sich vor allem bodengleiche Duschen ohne (optische) Barrieren an. Wer etwas mehr Raum zur Verfügung hat, kann für das Plus an Entspannung eine Eck- oder Langbadewanne einbauen oder sogar eine elegante freistehende Badewanne aufstellen. Und wer es so richtig luxuriös will, baut sich gleich einen Whirlpool ins Bad.

Badamaturen

Was die Badarmaturen angeht, sorgen Duschköpfe mit verschiedenen Wassereinstellungen für besondere Entspannung. Vom tropischen Regenschauer bis zum Massagestrahl mit unterschiedlichen Druckeinstellungen ist viel Spielraum für Veränderungen. Je nach Duschgröße bieten sich entweder Hand- oder Überkopfbrausen an, die wiederum mit Besonderheiten wie Anti-Kalk-Noppen oder auch entspannenden LED-Lichtsystemen aufwarten.

Tipp: Achten Sie vor der Anschaffung eines neuen Wannenmöbels darauf, was für ein Warmwassergerät Sie haben, damit ein ausreichender Wasserzulauf garantiert ist. Größere Überkopfduschen verbrauchen zum Beispiel etwas mehr Wasser als normale Handbrausen – ein kleinerer Durchlauferhitzer kommt da schnell an seine Grenzen.

Heizkörper im Bad

Auch mit dem Einbau eines Design-Heizkörpers lässt sich das Ambiente im Bad stark verändern. Vor allem platzsparende Sprossenheizkörper, auf denen sich Handtücher und Kleidung trocknen und bequem vorwärmen lassen, sind praktisch für kleine und große Badezimmer. Wer es etwas schicker mag, kann einen Heizkörper aus buntem Glas oder mit verschiedenen Motiven einbauen.

Ein Badezimmer bietet Ihnen also äußerst viel Gestaltungsspielraum. Und mit ein wenig handwerklichem Geschick und den richtigen Accessoires wie zum Beispiel bunten Badematten oder ausgefallenen Zierkacheln können Sie es sich im Handumdrehen gemütlich machen.

 

DIY Garten gestalten

Von der Hecken- und Rasenpflege über den Aufbau eines praktischen Gewächshauses bis hin zur Terrassenreinigung können Heimwerker auch im Garten mit dem richtigen Zubehör und den passenden Gestaltungshilfen schnell schöne Effekte erzielen. In unserer Baumarkt-Abteilung finden Sie das nötige Equipment zum Garten gestalten nach Ihren Wünschen. Im Folgenden gehen wir auf die wichtigsten Punkte für den DIY Garten näher ein:

Anleitung für den perfekten Rasen

Für einen gepflegten Rasen ist regelmäßiges Rasenmähen das A und O. Dabei sollten Sie auf einen Mäher mit hoher Drehzahl und scharfem Messer achten und die Halme nie mehr als ein Drittel weit abschneiden. Ansonsten können Lücken in der Grünfläche entstehen. Ob Sie auf einen Elektromäher (für Flächen bis 600 qm), einen Benzinmäher (bis 1.500 qm) oder sogar einen Traktor (ab 1.000 qm) zum Rasenmähen setzen, hängt jeweils von der Größe und Beschaffenheit Ihres Gartens ab. Liegt Ihr Fleckchen Grün am Hang? Dann ist ein Gerät mit Radantrieb empfehlenswert. Mit dessen Hilfe brauchen Sie nicht das ganze Gewicht des Mähers hinaufschieben. Weitere nützliche Tipps finden Sie in unserem Ratgeber Rasenpflege.

Tipp: Damit Sie den Rasenmäher nicht selbst bremsen brauchen oder ins Rutschen geraten, mähen Sie den Rasen idealerweise immer parallel zum Hang oder hangaufwärts. Auch mit einem Vertikutiererist für einen gut gepflegten Rasen viel getan. Vertikutierer ritzen den Boden an und belüften so die Wurzeln des Rasens. Mit kleineren Handvertikutierern lässt sich außerdem Unkraut prima entfernen.

Terrassenböden richtig reinigen

Über den Winter bilden sich auf steinernen Terrassen und Treppen im Garten schnell Grünbelag und unschöne Flecken. Praktisch und schnell entfernen Sie die Begleiterscheinungen der kalten Jahreszeit mit einem Hochdruckreiniger. Selbst ohne den Zusatz eines Reinigungsmittels bekommen Sie Steinflächen mit diesem Gartenhelfer wieder blitzsauber. Vorsicht gilt bei empfindlichen Oberflächen wie Sand- und Kalkstein oder Waschbetonplatten: Sie sind der Kraft eines Hochdruckreinigers meist nicht gewachsen und können Schaden nehmen. Ähnliches gilt für Holz. Wird dieses Naturmaterial mit einem Hochdruckreiniger behandelt, richten sich die Holzfasern auf. Dadurch kann Feuchtigkeit ins Innere gelangen. Hier reinigen Sie besser mit bewährten Hausmittelchen wie Schmierseife.

DIY Gewächshaus bauen

Wer neben der Pflege seines Gartens viel Wert auf frisches Gemüse legt und sowohl den Platz dafür als auch einen grünen Daumen hat, kann ein Gewächshaus aufstellen. Die robusten Glasbauten sind nicht nur elegante Blickfänger. Sie sorgen auch für eine optimale Licht- und Feuchtigkeitsversorgung der Pflanzen und erhöhen so die Chancen auf eine reiche Ernte. Wie Sie ein Gewächshaus selber machen können, erfahren Sie in unserem Ratgeber Gewächshaus.

DIY Gartenhaus bauen

Für die Maschinen und ihre Wartung sollte ein Gartenhaus oder Schuppen vorhanden sein. Gartenhäuser können fertig gekauft werden, alternativ können Sie aber auch hier aktiv werden und einen Schuppen selbst bauen. Für einen Geräteschuppen reichen bereits 18 bis 19 mm starke Nut- und Federbretter aus. Soll aus dem Häuschen ein Wohlfühlort werden, sollten Sie auf dickere Wandstärken ab 40 mm setzen. Das Gleiche gilt für Gartenlauben, die Wind und Wetter stark ausgesetzt sind. Wie Sie ein Gartenhaus selber bauen können, erfahren Sie in unserem Ratgeber Gartenhaus.

Tipp: Für Gartenhäuser ab einer gewissen Größe sollte eine Genehmigung vom Bauamt der Gemeinde vorliegen. Informieren Sie sich also rechtzeitig, wo auf Ihrem Grundstück Sie mit welchen Maßen bauen dürfen.

 

Fazit: Darauf sollten Sie beim Heimwerken achten

Mit der richtigen Grundausstattung aus dem Baumarkt und etwas handwerklichem Geschick lassen sich in Haus und Garten ganz einfach effektive Verschönerungen erzielen. Folgende Punkte sind dabei zu beachten:

  • Allgemein: Eine qualitativ hochwertige Grundausstattung mit gepflegtem Werkzeugkasten beinhaltet Hammer, Zange, Wasserwaage, Nägel, Dübel, Schrauben, Schraubendreher, Akkuschrauber, Bohrmaschine, Bohrer, Bleistift, Schere, Allzweckkleber, Zollstock oder Maßband.

  • Sicherheit : Um für die nötige Sicherheit zu sorgen, sind Arbeitsschuhe und -handschuhe, Schutzbrillen und auch Helme nützlich.

  • Badezimmer: In kleineren Bädern sorgen clevere Aufbewahrungsmöbel, große Spiegel und geschickt angebrachte Lichtsysteme für effektive Verbesserungen. Ob Wanne oder Whirlpool: Das passende Warmwassergerät sollte vorhanden sein oder eingebaut werden, damit ein ausreichender Zulauf garantiert ist.

  • Garten: Bei der Rasenpflege ist vor allem auf Mäher mit einer hohen Drehzahl und scharfen Messern zu achten. Für kleine Flächen bis 600 qm reicht in der Regel ein Elektromäher aus. Steht Ihnen mehr Grün zur Verfügung, empfiehlt sich die Anschaffung eines Benzinmähers oder gar Traktors. Allgemein sollten alle Gartenmaschinen regelmäßig gewartet und in einem Schuppen oder Gartenhaus aufbewahrt werden. Für den Bau von letzterem benötigen Sie gegebenenfalls allerdings eine Genehmigung vom Bauamt.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  •  
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
 
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie
           

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Zur klassischen Ansicht wechseln
Zur mobilen Ansicht wechseln
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?