Datenschutzinformationen

Datenschutzinformationen der Otto (GmbH & Co KG), Werner-Otto-Str. 1-7, 22179 Hamburg, für die Website www.otto.de / OTTO-App

Allgemeines / datenschutzrechtliche Verantwortlichkeiten auf der Plattform otto.de
In den nachfolgenden Datenschutzinformationen informieren wir Sie über die durch die Otto (GmbH & Co KG), Werner-Otto-Str. 1-7, 22179 Hamburg („OTTO“ und/oder „wir“ und/oder „Verantwortlicher“) durchgeführte Verarbeitung personenbezogener Daten nach Maßgabe der DSGVO und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG 2018).

Verantwortlichkeit bei Käufen auf otto.de
Auf der von OTTO betriebenen Plattform otto.de werden sowohl von OTTO, als auch von anderen Händlern als OTTO (Partner), Waren zum Kauf angeboten. Für die Verarbeitung der Daten, die im Rahmen eines Vertragsabschlusses sowie im Zusammenhang mit der Durchführung des Vertrags anfallen, sind grundsätzlich die jeweiligen Händler, mit denen die Verträge zustande kommen, datenschutzrechtlich verantwortlich. Dies bedeutet unter anderem, dass Betroffenenrechte (u.a. Recht auf Auskunft, Recht auf Löschung der Daten), die diese Daten betreffen, gegenüber dem jeweilig datenschutzrechtlich verantwortlichen Händler OTTO oder Partner geltend gemacht werden müssen. OTTO hat seine Partner dazu verpflichtet, auf der Plattform otto.de die gesetzlich erforderlichen Informationen, die die Datenverarbeitungen betreffen, für die die Partner datenschutzrechtlich verantwortlich sind, den Nutzern in Partner-Datenschutzerklärungen zugänglich zu machen. Die nachfolgenden Hinweise zum Datenschutz gelten für die Verarbeitung von Daten durch OTTO als datenschutzrechtlich Verantwortliche.

Daten im Kundenkonto
Insofern Sie auf otto.de ein Kundenkonto eröffnen, ist für die in dem Kundenkonto gespeicherten Daten die OTTO datenschutzrechtlich verantwortlich. Insofern das Kundenkonto auch solche Informationen beinhaltet, die den Erwerb und die Abwicklung von Käufen bei anderen Händlern auf der Plattform otto.de als OTTO (Partner) betreffen, verarbeitet OTTO diese Daten ausschließlich zum Zweck der Führung des Kundenkontos.

Betrieb der Plattform otto.de
OTTO ist Betreiberin der Plattform otto.de. Dies hat zur Folge, dass für die Erhebung der Daten über das Nutzungsverhalten auf der Website otto.de / OTTO-App (Trackingdaten) OTTO datenschutzrechtlich alleinig verantwortlich ist.

Struktur / Aufbau dieser Datenschutzinformationen
Bitte lesen Sie sich die nachfolgenden Datenschutzinformationen aufmerksam durch. Diese sind in einzelne Unterpunkte gegliedert. Den ausführlichen Darstellungen zu den in den einzelnen Unterpunkten behandelten Themen ist zum Teil eine Kurzzusammenfassung vorangestellt. Diese Kurzzusammenfassung dient dem Zweck, Ihnen einen Überblick zu dem jeweiligen Thema zu geben. Insofern Sie weitere Informationen zu diesem benötigen, finden Sie diese in den detaillierten Ausführungen im Anschluss an die Kurzzusammenfassung.

Datenbeauskunftung gemäß Art. 15 DSGVO
Möchten Sie als datenschutzrechtlich Verantwortliche eine Auskunft über Ihre bei OTTO gespeicherten personenbezogenen Informationen (ohne Bonitätsinformationen) erhalten, so können Sie dies über Ihr Kundenkonto > Meine persönlichen Daten > Datenauskunft anfragen anfordern. Sie haben kein Online-Kundenkonto? Dann hilft Ihnen unsere Kundenbetreuung. Hierfür schicken Sie bitte unter Angabe Ihres Auskunftswunsches (Datenbeauskunftung), Ihres vollständigen Namens und Ihrer Adresse, sowie falls vorhanden Ihrer Kundennummer eine formlose E-Mail an datenschutzauskunft@otto.de oder falls gewünscht gerne einen Brief an:

OTTO
Kundenbetreuung
20088 Hamburg

Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO
Sie haben die Möglichkeit Ihre personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen zu übermitteln, soweit dies technisch machbar ist. Das Recht auf Datenübertragbarkeit können Sie in Ihrem jeweiligen Kundenkonto unter Meine persönlichen Daten > Datenübertragbarkeit anfordern geltend machen.

Auskunft zu Zahlungsarteinschränkungen
Sie möchten wissen, warum Sie nicht alle Zahlungsarten auf www.otto.de nutzen können (Bonitätsinformationen)? Hier erhalten Sie Auskunft: Auskunft anfordern
Insoweit Sie darum gebeten werden, für die Erteilung einer Auskunft zu den Zahlungsarteneinschränkungen eine geschwärzte Kopie Ihres Ausweises zu übermitteln, liegt dies daran, dass diese Auskünfte sensible Bonitätsinformationen beinhalten. Damit diese sensiblen Informationen nur Ihnen als Berechtigtem übermittelt werden, besteht die Verpflichtung zur Durchführung einer Identifizierung Ihrer Person mittels der geschwärzten Ausweiskopie. Die Kopie wird nur zum Zweck der Identifizierung genutzt und im Anschluss an die Identifizierung vernichtet.

Wichtiger Hinweis: Einzelne Partner auf der Plattform otto.de haben im Rahmen des Angebots unsicherer Zahlungsarten (z.B. Rechnungskauf) in der Vergangenheit mit der Ratepay GmbH zusammengearbeitet. In diesem Zusammenhang hat die RatePay GmbH die Prüfung (inkl. einer Bonitätsprüfung) dahingehend vorgenommen, ob die RatePay GmbH die gewünschte Zahlungsart einräumen konnte. Sollten Sie Fragen zu einer Nichteinräumung einer Zahlungsart durch die RatePay GmbH haben, müssen Sie sich diesbezüglich an die RatePay GmbH wenden. Deren Hinweise zum Datenschutz sind hier abrufbar: https://www.ratepay.com/legal-payment-dataprivacy/. Seit dem 28.10.2022 werden bei Bestellungen auf www.otto.de keine RatePay-Zahlungsarten mehr angeboten.

 

Inhaltsübersicht

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

3. Zwecke der Datenverarbeitung, Rechtsgrundlagen und berechtigte Interessen, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden sowie Kategorien von Empfängern

3.1. Begründung, Durchführung und/oder Beendigung eines Vertrages

3.1.1. Datenverarbeitung bei Vertragsabschluss

3.1.2. OTTO Payments (Risikoprüfung / Auskunfteien)

3.1.2.1. OTTO Payments GmbH / Angebot von Zahlungsarten

3.1.3. Nutzung von Daten zu Zwecken der Betrugsprävention

3.1.4. Übermittlung von Daten an Transportdienstleister

3.1.5. Datenverarbeitung im Direktversand

3.1.6. Übermittlung von Daten über offene Forderungen an Inkassodienstleister

3.1.7. Vorteilsprogramm OTTO UP

3.1.8. Nutzung des Produktes Ratenschutz

3.1.9. Kategorien von Empfängern

3.1.9.1 Auftragsverarbeiter

3.1.9.2 Weitere Drittpartner

3.2. Datenverarbeitung zu Werbezwecken (ohne Cookies / Trackingdaten)

3.2.1. Datenverarbeitung zu Werbezwecken (Personalisierung)

3.2.2. Postalische Werbung

3.2.3. Plattform-Newsletter

3.2.4. Partnerprogramm-Newsletter

3.2.5. E-Mail-Werbung für ähnliche Waren und Dienstleistungen

3.2.6. Gewinnspiele / Vorteilsangebote

3.2.7. Vorteilsangebote der userwerk GmbH

4. Onlineauftritt und Webseitenoptimierung (mittels Cookies und Geräte-Kennungen) inklusive Einwilligungen

4.1. Cookies und Geräte-Kennungen – Allgemeine Informationen und Einwilligungspflicht

4.2. Interventionsmöglichkeiten / Browsereinstellungen

4.3. Einwilligungen in den Einsatz einzelner Online-Dienste / die Erhebung von Tracking-Daten / Widerruf

4.3.1. Einwilligung für Meta Retargeting (Website-Custom-Audience)

4.3.2. Einwilligung für Meta Custom Audiences List-Upload

4.3.3. Einwilligung für Pinterest Retargeting

4.3.4. Einwilligung für TikTok Advertising

4.3.5. Einwilligung für Snapchat Advertising

4.3.6. Einwilligung für Microsoft Advertising

4.3.7. Einwilligung für Werbevermarktung

4.3.8. Einwilligung für Google Analytics

4.3.9 Einwilligung für Google (IAB TCF Partner)

4.3.10 Einwilligung für Google Customer Match List-Upload

4.3.11 Connected Commerce Feature zur Anzeige lokaler Angebote auf Google Maps

4.3.12. Übersicht der IAB TCF Partner / Widerruf

4.4. Weiterverarbeitung von Tracking-Daten für berechtigte Interessen

4.4.1. Berechtigte Interessen von OTTO / Interessenabwägung

4.4.2. Eigenes Web-Tracking von OTTO / Retargeting

4.4.3. Umfragen-Management

5. Social Media Plugins

5.1. Facebook und YouTube

5.2. Pinterest

5.3. Twitter

5.4. Instagram

5.5. WhatsApp

6. Schutz Ihrer Daten im Kundenkonto

6.1. Allgemeines zum Kundenkonto

6.2. Schutz des Kundenkontos

6.3. Warnung vor gefälschten E-Mails (Spoofing), Spam und Phishing

7. Kontaktaufnahme mit OTTO / mit Partnern

8. Kundenbewertungen / Kommentare / sonstige Beiträge

9. Zahlungen

10. Empfänger außerhalb der EU

11. Dauer der Speicherung der Daten

12. Ihre Rechte

12.1. Ihre Rechte im Einzelnen

 

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen
Diese Datenschutzinformationen gelten für die Datenverarbeitung durch die

Otto (GmbH & Co KG)
Werner-Otto-Straße 1-7
22179 Hamburg Deutschland
Telefon: 040 - 3603 3603 
E-Mail-Adresse: service@otto.de

vertreten durch:
Alexander Birken (Vorsitzender)
Dr. Marcus Ackermann
Sergio Bucher
Sebastian Klauke
Petra Scharner-Wolff
Kay Schiebur

Plattform otto.de
für die Website otto.de und OTTO-App.

2.  Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
Den betrieblichen Datenschutzbeauftragten des Verantwortlichen können Sie unter

Otto (GmbH & Co KG)
Werner-Otto-Straße 1-7
22179 Hamburg Deutschland

E-Mail: datenschutzbeauftragter@ottogroup.com

erreichen.

3. Zwecke der Datenverarbeitung, Rechtsgrundlagen und berechtigte Interessen, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden sowie Kategorien von Empfängern

Kurzzusammenfassung
OTTO verarbeitet zu Ihrer Person erhobene Daten zu unterschiedlichen Zwecken. Legen Sie z.B. ein Kundenkonto auf der Plattform otto.de an, werden die in Ihrem Kundenkonto gespeicherten Daten zum Zweck der Führung des Kundenkontos durch OTTO verarbeitet. Gleichzeitig werden in dem Kundenkonto gespeicherte Adressdaten aber unter anderem auch zum Zweck der Zustellung bestellter Waren und zur Vornahme einer Bonitätsprüfung durch die OTTO Payments GmbH (Zahlungsdienstleister) für den Fall, dass Sie auf eine unsichere Zahlungsart (z.B. Rechnungskauf) bestellen, genutzt. Auch können einzelne über Sie erhobene Daten zum Zweck der Direktwerbung verarbeitet werden. So besteht z.B. die Möglichkeit, dass OTTO Ihnen an die im Kundenkonto hinterlegte Adresse eigene Werbekataloge oder Werbekataloge von Partnern von OTTO sendet. OTTO kann Daten über Ihre Person in Einzelfällen außerdem an Dritte weitergeben. Dies ist z.B. bei der Auslieferung von Waren durch einen Zusteller / eine Spedition, aber auch bei der Vornahme einer Bonitätsabfrage bei einer externen Auskunftei (SCHUFA und EXPERIAN) bei der Auswahl einer unsicheren Zahlungsart (z.B. Rechnungskauf) durch Sie der Fall. Die Bonitätsprüfung erfolgt bei den auf otto.de angebotenen Zahlungsarten durch den Zahlungsanbieter OTTO Payments GmbH. Insofern Sie im Rahmen des Anlegens eines Kundenkontos dazu verpflichtet sind, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben, ist dies dahingehend erforderlich, dass OTTO gesetzlich dazu verpflichtet ist, Ihnen nach Vornahme einer Bestellung eine elektronische Bestellbestätigung zukommen zu lassen. Die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse wird für die Zusendung von E-Mail-Werbe-Newslettern durch OTTO dann genutzt, wenn Sie in den Erhalt eines solchen Newsletters eingewilligt haben. OTTO ist aber auch dazu berechtigt, Ihnen per E-Mail Werbung über solche Waren / Leistungen zuzusenden, die mit denjenigen vergleichbar sind, die Sie in der Vergangenheit bereits bei OTTO erworben haben. Über die Möglichkeit der Nutzung der E-Mail-Adresse zu diesem Zweck sowie über das diesbezüglich Ihrerseits bestehende Widerspruchsrecht werden Sie bei der Eröffnung des Kundenkontos ausdrücklich hingewiesen.

Detaillierte Informationen

3.1. Begründung, Durchführung und/oder Beendigung eines Vertrages

3.1.1. Datenverarbeitung bei Vertragsabschluss
Wenn Sie sich auf der Plattform otto.de registrieren und/oder mit OTTO über die Plattform einen weiteren Vertrag abschließen, verarbeitet OTTO die für den Abschluss, die Durchführung oder die Beendigung des Vertrages mit Ihnen erforderlichen Daten. Hierzu zählen:

• Vorname, Nachname

• Rechnungs- und Lieferanschrift

• E-Mail-Adresse

• Rechnungs- und Bezahldaten

• Geburtsdatum

• Telefonnummer

• Informationen über getätigte Bestellungen

Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) DSGVO, d.h. Sie stellen uns die Daten auf Grundlage des jeweiligen Vertragsverhältnisses (z.B. Führung Ihres Kunden-/ Nutzerkontos, Abwicklung eines Kaufvertrages) zwischen Ihnen und OTTO zur Verfügung. Des Weiteren sind wir dazu verpflichtet, Ihre Daten mit personenbezogenen Sanktionslisten / Embargos (insbes. Finanzsanktionen gegen gelistete Personen) abzugleichen, um den gelisteten Personen nicht wirtschaftliche Ressourcen oder Finanzmittel bereitzustellen und außenwirtschaftsrechtliche Compliance sicherzustellen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c) DSGVO). Zur Verarbeitung Ihrer E-Mail-Adresse im Falle eines Kaufs bei OTTO über die Plattform otto.de sind wir zudem aufgrund gesetzlicher Vorgaben im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) verpflichtet, eine elektronische Bestellbestätigung zu versenden (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c) DSGVO).

Zur Abwicklung eines Kaufvertrages zwischen Ihnen und OTTO über die Plattform otto.de sind des Weiteren folgende Datenverarbeitungen erforderlich:

Ihre Bestelldaten werden an den Zahlungsdienstleister OTTO Payments GmbH übermittelt, um die von diesem eingeräumte Zahlungsart abzuwickeln. Angaben zu Ihrer Lieferanschrift geben wir an von uns beauftragte Logistikunternehmen und Versandpartner weiter. Um sicherzustellen, dass die Warenzustellung Ihren Wünschen entsprechend erfolgt, übermitteln wir - insofern dies erforderlich ist - Ihre E-Mail-Adresse und ggf. die Telefonnummer an das von uns beauftragte Logistikunternehmen und/oder an Versandpartner, die die Zustellung übernehmen. Diese werden ggf. im Vorfeld der Zustellung mit Ihnen Kontakt aufnehmen, um Einzelheiten der Zustellung mit Ihnen abzustimmen. Dies kann insbesondere dann der Fall sein, wenn Sie Speditionsware (z.B. Möbel) bei uns bestellt haben. Die jeweiligen Daten werden allein zu den jeweiligen Zwecken übermittelt und nach erfolgter Zustellung wieder gelöscht, insofern unsere Dienstleister nicht selbst aus gesetzlichen Gründen zur Aufbewahrung der Daten verpflichtet sind.

3.1.2. OTTO Payments (Risikoprüfung / Auskunfteien)

Sämtliche Zahlungsarten (z. B. Rechnungskauf, Ratenkauf) auf otto.de werden von der OTTO Payments GmbH („OTTO Payments“) angeboten. Die OTTO Payments ist eine Konzerngesellschaft der Otto Group. Wählt ein Betroffener eine der OTTO Payments- Zahlungsarten aus, werden die folgenden Datenkategorien von dem jeweiligen Anbieter, von dem der Betroffene eine Ware / Leistung erwerben will, an die OTTO Payments übermittelt:
• Vorname, Nachname;
• Postadresse;
• Geburtsdatum;
• Art der Ware / der Leistung;
• Warenwert;
• Bestellweg;
• Telefonnummer;
• Ausgewählte Zahlungsart;
• E-Mail-Adresse.

Die Übermittlung der Daten erfolgt zu dem Zweck, dass die OTTO Payments überprüfen kann, ob die von dem Betroffenen ausgewählte OTTO Payments-Zahlungsart durch die OTTO Payments eingeräumt werden kann. Rechtsgrundlage für die Übermittlung der Daten zu dem genannten Zweck ist die in Art. 6 Abs.1 S.1 lit. f) DSGVO.

Konzerninterne Auskunftei
Die Otto Payments und andere Unternehmen der Otto Group räumen ihren Kunden grundsätzlich die Möglichkeit ein, Waren unter Inanspruchnahme unsicherer Zahlungsarten (z.B. Rechnungskauf, Finanzierungskauf) zu erwerben. Zu den anderen Unternehmen der Otto Group gehören die folgenden:

• bonprix Handelsgesellschaft mbH,

• création L Handelsgesellschaft mbH,

• Heinrich Heine GmbH,

• Josef Witt GmbH,

• Quelle GmbH,

• sheego GmbH,

• Sieh an! Handelsgesellschaft mbH,

• UNITO Versand und Dienstleistungen GmbH,

• Baur Versand (GmbH & Co KG).

Unternehmen, die ihren Kunden grundsätzlich unsichere Zahlungsarten einräumen, haben ein berechtigtes Interesse daran, sich so gut wie möglich vor dem Entstehen von Zahlungsausfällen zu schützen. Dies geschieht unter anderem dadurch, dass vor der Einräumung der Möglichkeit der Inanspruchnahme unsicherer Zahlungsarten die Bonität des Kunden geprüft wird. Im Rahmen dieser Prüfung ist die OTTO Payments als Betreiberin der konzerninternen Auskunftei der Otto Group dazu berechtigt, zu prüfen, ob sie von den aufgeführten anderen Unternehmen der Otto Group negative Bonitätsinformationen zu dem jeweiligen Kunden übermittelt bekommen hat. Des Weiteren ist die OTTO Payments dazu berechtigt, negative Bonitätsinformationen zu dem jeweiligen Kunden an die oben aufgeführten anderen Unternehmen der Otto Group zu beauskunften, bevor diese anderen Unternehmen dem Kunden die Möglichkeit der Inanspruchnahme unsicherer Zahlungsarten einräumen.

Bei den Bonitätsinformationen handelt es sich um Informationen über offene Entgeltforderungen und um solche Informationen, aus denen sich unmittelbar die Gefahr eines Zahlungsausfalls ergibt (z.B. Insolvenz, Schuldnerberatung, Stundung aufgrund von Zahlungsunfähigkeit). Bevor negative Informationen über offene Entgeltforderungen an die OTTO Payments übermittelt oder durch diese in der konzerninternen Auskunftei der Otto Group gespeichert werden, werden die betroffenen Kunden auf einer Mahnung auf die Möglichkeit der Übermittlung / Speicherung hingewiesen. Die OTTO Payments ist des Weiteren dazu berechtigt, Informationen über äußerst atypische Bestellvorgänge (z.B. zeitgleiche Bestellung einer Vielzahl von Waren an dieselbe Adresse unter Nutzung verschiedener Kundenkonten) in der konzerninternen Auskunftei der Otto Group zu speichern und solche bei dieser anzufragen. Hierdurch sollen Zahlungsausfälle vermieden und die Kunden vor einem Missbrauch ihrer Konten bzw. ihrer Identität geschützt werden.

Externe Auskunftei(en)
Im Rahmen der Prüfung, ob eine unsichere Zahlungsart eingeräumt werden kann, ist die OTTO Payments auch dazu berechtigt, Bonitätsinformation über Sie sowie Informationen über eine etwaige Wahrscheinlichkeit einer betrügerischen Bestellung bei externen Auskunfteien einzuholen. Die OTTO Payments arbeitet in diesen Bereichen grundsätzlich mit den folgenden Auskunfteien zusammen:
• SCHUFA Holding AG, 65203 Wiesbaden (nachfolgend "SCHUFA")
 und
• infoscore Consumer Data GmbH, Rheinstraße 99, 76532 Baden-Baden (nachfolgend "EXPERIAN")

Nutzung der externen Auskunftei SCHUFA
Zum Zweck des Abrufs von Bonitätsinformationen werden die folgenden Daten an die SCHUFA Holding AG durch die Otto Payments übermittelt: Vorname, Nachname, Postadresse, Geburtsdatum. Die SCHUFA verarbeitet Daten und verwendet sie auch zum Zwecke der Profilbildung (Scoring), um ihren Vertragspartnern im Europäischen Wirtschaftsraum und in der Schweiz sowie ggf. weiteren Drittländern (sofern zu diesen ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission besteht) Informationen unter anderem zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen zu geben. Nähere Informationen zur Tätigkeit der SCHUFA können dem SCHUFA-Informationsblatt entnommen (hier abrufbar) oder online unter www.schufa.de/datenschutz eingesehen werden. Daneben nutzt die OTTO Payments zum Zwecke der Abfrage von Informationen über eine etwaige Wahrscheinlichkeit einer betrügerischen Bestellung den FraudPreCheck, welcher durch die SCHUFA angeboten wird.

Nutzung der externen Auskunftei EXPERIAN
Zum Zweck des Abrufs von Bonitätsinformationen werden die folgenden Daten durch die Otto Payments an die infoscore Consumer Data GmbH, Rheinstraße 99, 76532 Baden-Baden ("EXPERIAN") übermittelt: Vorname, Nachname, Postadresse, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse. Die genannten Daten können des Weiteren zum Zweck der Personen- und Adressvalidierung durch die Otto Payments an Deutsche Post Adress GmbH & Co. KG, Am Anger 33, 33332 Gütersloh (www.deutschepost.de) oder an Regis24 GmbH, Wallstr. 58, 10179 Berlin (www.regis24.de) übermittelt werden. Nähere Informationen zur Tätigkeit der EXPERIAN können dem EXPERIAN-Informationsblatt entnommen (hier abrufbar) oder online unter www.experian.de eingesehen werden.  Im Rahmen der Bonitätsprüfung kann die OTTO Payments mittels des Einsatzes eines automatisierten Prozesses entscheiden, ob Ihnen die gewünschte unsichere Zahlungsart (z.B. Raten-/ Rechnungskauf) eingeräumt wird. So kann z.B. bei der Übermittlung einer negativen Bonitätsauskunft durch eine Auskunftei automatisiert eine Ablehnung der gewünschten Zahlungsart erfolgen.  

Daten aus vorherigen Forderungsabwicklungen
Die OTTO Payments ist des Weiteren dazu berechtigt, Informationen, die sie zu einzelnen Betroffenen im Rahmen der Abwicklung von diesen gegenüber bestehenden Forderungen erhebt, zum Zweck der Entscheidung darüber, ob den jeweiligen Betroffenen weiterhin (bestimmte) OTTO Payments-Zahlungsarten eingeräumt werden können, zu nutzen. Hat die OTTO Payments z.B. einem Betroffenen eine Stundung im Hinblick auf eine der OTTO Payments gegenüber dem Betroffenen zustehenden Entgeltforderung eingeräumt, kann die OTTO Payments entscheiden, dass der Betroffene bis zu einer Erfüllung der Forderung keine OTTO Payment-Zahlungsarten mehr in Anspruch nehmen kann.

Automatisierte Einzelfallentscheidung
Die OTTO Payments kann im Rahmen der Bonitätsprüfung mittels des Einsatzes eines automatisierten Prozesses entscheiden, ob Ihnen die gewünschte unsichere Zahlungsart (Raten-/ Rechnungszahlung) eingeräumt wird. So kann z.B. bei der Übermittlung automatisiert eine Ablehnung der gewünschten Zahlungsart erfolgen.

Sie können gegenüber der OTTO Payments das Recht geltend machen, dass diese eine manuelle Überprüfung der automatisierten Entscheidung vornimmt. Darüber hinaus haben Sie das Recht auf Darlegung des eigenen Standpunkts sowie das Recht zur Anfechtung der Entscheidung.

Rechtsgrundlagen
Die Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen der Bonitätsprüfung erfolgt auf Basis von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) DSGVO und Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO. Die OTTO Payments hat grundsätzlich ein berechtigtes Interesse an der Durchführung einer Bonitätsprüfung bei der Auswahl einer unsicheren Zahlungsart (Raten-/ Rechnungskauf) durch Sie.

3.1.2.1. OTTO Payments GmbH / Angebot von Zahlungsarten
Auf otto.de werden Zahlungsarten (z. B. Rechnungskauf, Ratenkauf) von der OTTO Payments GmbH („OTTO Payments“) angeboten. Die OTTO Payments ist eine Konzerngesellschaft der Otto Group. Die Otto Payments ist dazu berechtigt, vor der Einräumung der von dem Kunden ausgewählten Zahlungsart eine so genannte Risikoprüfung durchzuführen. Bestandteil der Risikoprüfung können - abhängig von der ausgewählten Zahlungsart - eine Bonitätsprüfung und / oder eine Prüfung zur Vermeidung von Bestellbetrugstaten sein. Einzelheiten zu der Datenverarbeitung durch die OTTO Payments können Sie unter Datenschutzinformationen OTTO Payments abrufen.

3.1.3. Nutzung von Daten zu Zwecken der Betrugsprävention
Die von Ihnen im Rahmen einer Bestellung und Abwicklung der Bestellung angegebenen und anfallenden Daten können durch OTTO und die OTTO Payments zum Zwecke der Erkennung und Vermeidung von Betrugstaten verwendet werden. Diese werden beispielsweise dazu genutzt, zu überprüfen, ob ein atypischer Bestellvorgang vorliegt (z.B. zeitgleiche Bestellung einer Vielzahl von Waren an dieselbe Adresse unter Nutzung verschiedener Kundenkonten). An der Durchführung einer solchen Überprüfung besteht auf Seiten von OTTO und der OTTO Payments grundsätzlich ein berechtigtes Interesse.

Zur Vermeidung von Betrugsfällen greifen wir beim Betrieb unserer Website außerdem auf die Dienste der Risk.Ident GmbH, Am Sandtorkai 50, 20457 Hamburg, zurück.

Risk.Ident erhebt und verarbeitet mit Hilfe von Cookies und anderen Tracking-Technologien Daten zur Ermittlung des vom Nutzer verwendeten Endgeräts und weitere Daten über die Nutzung der Website. Eine Zuordnung zu einem bestimmten Nutzer erfolgt dabei nicht. Soweit durch Risk.Ident IP-Adressen erhoben werden, erfolgt eine sofortige Chiffrierung.

Die Daten werden von Risk.Ident in einer Datenbank zur Betrugsprävention hinterlegt. In der Datenbank werden auch durch die OTTO Payments an Risk.Ident übermittelte Daten zu Endgeräten gespeichert, unter deren Verwendung es bereits zu (versuchten) Betrugstaten gekommen ist. Auch insoweit erfolgt keine Zuordnung zu bestimmten Nutzern.

Im Rahmen ihrer Prüfungen ruft die OTTO Payments aus der Datenbank von Risk.Ident eine Risikobewertung zum Endgerät des Nutzers ab. Diese Risikobewertung zur Wahrscheinlichkeit eines Betrugsversuchs berücksichtigt u.a., ob das Endgerät sich über verschiedene Service-Provider eingewählt hat, ob das Endgerät eine häufig wechselnde Geo-Referenz aufweist, wie viele Transaktionen über das Endgerät getätigt wurden und ob eine Proxy-Verbindung genutzt wird.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung der Daten zum Zweck der Betrugsprävention ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO.GVO.

Auskunft zur Einschränkung von Zahlungsarten
Sie möchten wissen, warum Sie nicht alle Zahlungsarten auf www.otto.de nutzen können (Bonitätsinformationen)? Hier erhalten Sie Auskunft: Auskunft anfordern
Insoweit Sie darum gebeten werden, für die Erteilung einer Auskunft zu den Zahlungsarteneinschränkungen eine geschwärzte Kopie Ihres Ausweises zu übermitteln, liegt dies daran, dass diese Auskünfte sensible Bonitätsinformationen beinhalten. Damit diese sensiblen Informationen nur Ihnen als Berechtigtem übermittelt werden, besteht die Verpflichtung zur Durchführung einer Identifizierung Ihrer Person mittels der geschwärzten Ausweiskopie. Die Kopie wird nur zum Zweck der Identifizierung genutzt und im Anschluss an die Identifizierung vernichtet. Einzelne Partner auf der Plattform otto.de haben im Rahmen des Angebots unsicherer Zahlungsarten (z.B. Rechnungskauf) in der Vergangenheit mit der Ratepay GmbH zusammengearbeitet. In diesem Zusammenhang hat die RatePay GmbH die Prüfung (inkl. einer Bonitätsprüfung) dahingehend vorgenommen, ob die RatePay GmbH die gewünschte Zahlungsart einräumen konnte. Sollten Sie Fragen zu einer Nichteinräumung einer Zahlungsart durch die RatePay GmbH haben, müssen Sie sich diesbezüglich an die RatePay GmbH wenden. Deren Hinweise zum Datenschutz sind hier abrufbar: https://www.ratepay.com/legal-payment-dataprivacy/. Seit dem 28.10.2022 werden bei Bestellungen auf www.otto.de keine RatePay-Zahlungsarten mehr angeboten.

Abwicklung der Forderung durch die OTTO Payments
Insofern die OTTO Payments entschieden hat, einem Betroffenen die seinerseits ausgewählte Zahlungsart einzuräumen und der Betroffene diese in Anspruch nimmt, kauft die OTTO Payments von dem jeweiligen Partner der OTTO Payments, von dem der Betroffene eine Ware / Leistung erwirbt, die diesbezüglich bestehende Entgeltforderung an. Die Entgeltforderung wird durch den jeweiligen Partner an die OTTO Payments abgetreten. Die Erfüllung der durch den Betroffenen erworbenen Ware / Leistung obliegt weiterhin dem jeweiligen Partner der OTTO Payments (Marktplatzhändler). Die OTTO Payments verarbeitet nach erfolgter Abtretung die personenbezogenen Daten der Betroffenen zum Zweck der Abwicklung der Forderung. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist die in Art. 6 Abs.1 S.1 lit. b) DSGVO.

Datenschutzhinweise der OTTO Payments
Die vollständigen Datenschutzhinweise der OTTO Payments können Sie hier abrufen.

3.1.4. Übermittlung von Daten an Transportdienstleister
Zum Zweck der Zustellung bestellter Waren arbeiten wir mit Logistikdienstleistern/Transportunternehmen zusammen: An diese können die folgenden Daten zum Zweck der Zustellung der bestellten Waren bzw. – insofern dies erforderlich ist - zu deren Ankündigung weitergegeben werden: Vorname, Nachname, Postadresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer (z.B. für Speditionsankündigungen).

Rechtsgrundlage der Verarbeitung der Daten ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) DSGVO.

3.1.5. Datenverarbeitung im Direktversand
Im Rahmen Ihrer Bestellung auf otto.de ist es möglich, dass Sie einen Artikel erwerben, der nicht durch die Otto (GmbH & Co KG) selbst versendet wird, sondern im Rahmen eines Direktversandes durch Lieferanten oder Kommissionspartner der Otto (GmbH & CO KG). Eine Datenübermittlung an entsprechende Versandpartner erfolgt auf Basis eines Auftragsverarbeitungsverhältnisses ausschließlich zum Zweck der Lieferung des gekauften Artikels.

3.1.6. Übermittlung von Daten über offene Forderungen an Inkassodienstleister
Für den Fall, dass Sie offene Rechnungen / Raten trotz wiederholter Mahnung durch OTTO nicht begleichen, können wir die für die Durchführung eines Inkasso erforderlichen Daten an einen Inkassodienstleister zum Zweck des Treuhandinkasso übermitteln. Alternativ können wir die offenen Forderungen an einen Inkassodienstleister veräußern (Forderungsverkauf). Dieser wird dann Forderungsinhaber und macht die Forderungen im eigenen Namen geltend. Wir arbeiten mit dem folgenden Inkassodienstleister zusammen: EOS Deutscher Inkasso-Dienst GmbH, Steindamm 71, 20099 Hamburg.

Rechtsgrundlage für die Übermittlung der Daten im Rahmen des Treuhandinkasso ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) DSGVO; die Übermittlung der Daten im Rahmen des Forderungsverkaufs erfolgt auf Basis von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO.

Hinweis: Insofern Sie eine Zahlungsart der OTTO Payments GmbH in Anspruch genommen haben (seit dem 15.11.2023 werden sämtliche Zahlungsarten auf otto.de durch die OTTO Payments GmbH angeboten), hat die OTTO Payments GmbH bei einer Nichtbegleichung offener Forderungen, obwohl diese mehrfach gemahnt worden sind, die Möglichkeit, Ihre Daten an ein Inkassounternehmen zu übermitteln. Auch die OTTO Payments GmbH arbeitet hierbei mit der EOS Deutscher Inkasso-Dienst GmbH zusammen.

3.1.7. Vorteilsprogramm OTTO UP
Sie haben die Möglichkeit am Vorteilsprogramm OTTO UP teilzunehmen. Sofern Sie sich hierfür entscheiden, verarbeiten wir Ihre hierfür erforderlichen personenbezogenen Daten je nach OTTO UP Mitgliedschaft, um Ihnen die Vorteile des OTTO UP Vorteilsprogramms zur Verfügung zu stellen. Dazu gehören unter anderem das Sammeln von Punkten (z.B. bei jedem Einkauf oder sonstigen Aktionen), das Einlösen von Punkten oder die Ermöglichung des gratis Versands für OTTO UP Plus Kunden bei Bestellungen des Verkäufers OTTO. Die hierbei durch uns verarbeiteten Daten umfassen auch u.a. Informationen zu Ihren Einkäufen bei OTTO. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) DSGVO.

3.1.8. Nutzung des Produktes Ratenschutz
Insofern Sie das Produkt Ratenschutz auf otto.de zur Absicherung eines Ratenkaufs in Anspruch nehmen, treten Sie einem Gruppenversicherungsverhältnis zwischen der Otto (GmbH & Co KG) und der SOGECAP S.A. sowie der SOGESSUR S.A, beide ansässig in 17b Place des Reflets, Tour D2, 92919 Paris la Défense CEDEX  (Versicherer), bei. Das Versicherungsprodukt wird hierbei durch die Versicherer angeboten (Versicherungsgeber). Zur Prüfung der Einräumung sowie zur Abwicklung und Durchführung des Versicherungsverhältnisses werden Ihre Daten (Name, Vorname, Adresse, Informationen über den beabsichtigten / erfolgten Ratenkauf) an die Versicherer übermittelt. Sofern die Versicherer den Beitritt einräumen und Sie das Produkt abschließen, erfolgt die Abwicklung der Ratenversicherungsbeiträge durch unseren Zahlungsdienstleister OTTO Payments GmbH, Werner-Otto-Straße 1-7, 22179 Hamburg. Für den Fall der Inanspruchnahme der Versicherung können Informationen über offene Forderungen durch die OTTO Payments GmbH an die Versicherer übermittelt werden. Die Versicherer verarbeiten die von OTTO und / oder der OTTO Payments GmbH erhaltenen Daten als datenschutzrechtlich alleinig Verantwortliche. Die Informationen zum Datenschutz der Versicherer werden Ihnen bei Inanspruchnahme des Produkts Ratenschutz erteilt. Rechtsgrundlage für die vorbenannten Datenverarbeitungen (ausgenommen der Datenverarbeitungen durch die Versicherer) ist die in Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) DSGVO.

3.1.9 Kategorien von Empfängern

3.1.9.1 Auftragsverarbeiter
OTTO setzt im Rahmen der Verarbeitung Ihrer Daten Auftragsverarbeiter ein. Bei einem Auftragsverarbeiter handelt es sich um eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen verarbeitet. Auftragsverarbeiter nutzen die Daten nicht für eigene Zwecke, sondern führen die Datenverarbeitung ausschließlich für den Verantwortlichen aus.
Beispiel 1: Wenn Sie bei OTTO einen Artikel kaufen, so übermitteln Sie unter anderem Ihre E-Mail-Adresse an OTTO, die OTTO unter anderem zum Zweck der Aussendung einer Bestellbestätigung durch OTTO nutzt. OTTO ist somit Verantwortlicher für diese Datenverarbeitung. Zum Zwecke der Versendung einer Bestellbestätigung wird Ihre E-Mail-Adresse an einen Dienstleister übermittelt. Dieser Dienstleister übernimmt dann die Versendung der Bestellbestätigung an Sie für den gekauften Artikel. Dafür verarbeitet der Dienstleister Ihre E-Mail-Adresse im Auftrag von OTTO.
Beispiel 2: Wenn Sie z.B. eine Frage zu einer Bestellung haben, können Sie jederzeit den OTTO-Kundenservice hierzu kontaktieren. Wir setzen im Kundenservice zum Teil auch externe Call-Center-Dienstleister im Rahmen eines Auftragsverarbeitungsverhältnisses ein. Daher kann es im Rahmen der Bearbeitung Ihrer Anfrage zu einer Verarbeitung Ihrer Kundendaten durch unsere Call-Center-Dienstleister im Auftrag von OTTO kommen.

3.1.9.2 Weitere Drittpartner
Daneben setzt OTTO weitere Drittpartner ein, die für die Leistungserbringung und Erreichung verschiedener Zwecke erforderlich sind. An diese Drittpartner übermittelt OTTO personenbezogene Daten, sofern dies im Rahmen der Leistungserbringung notwendig ist (zum Beispiel an Affiliatenetzwerke zu reinen Abrechnungszwecken oder an Hersteller / Lieferanten im Falle von Produktrückrufen). 
Rechtsgrundlage für diese Datenübermittlung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b), f) DSGVO.

3.2. Datenverarbeitung zu Werbezwecken (ohne Cookies / Trackingdaten)

3.2.1. Datenverarbeitung zu Werbezwecken (Personalisierung)
OTTO ist dazu berechtigt, gespeicherten Daten zu Ihrer Person z.B. die Kategorien von gekauften Waren (z.B. „Mode“), die sie bei OTTO erworben haben, für die Personalisierung von Werbemitteln (u.a. E-Mail, Print) zu verwenden. Die Daten werden für diesen Zweck ausschließlich in stark pseudonymisierter Form verwendet. Ziel von OTTO ist es, Ihnen allein an Ihren tatsächlichen oder vermeintlichen Bedürfnissen orientierte Werbung zukommen zu lassen und Sie entsprechend nicht mit unnützer Werbung zu belästigen. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO.

Nicht zu Marketingzwecken durch OTTO werden solche Daten genutzt, für deren Verarbeitung andere Händler auf der Plattform otto.de datenschutzrechtlich verantwortlich sind. Hierbei handelt es sich z.B. um Daten, die im Rahmen der Abwicklung von Käufen bei Partnern von OTTO auf der Plattform anfallen.

3.2.2. Postalische Werbung
OTTO hat grundsätzlich ein berechtigtes Interesse daran, Ihre Daten, die OTTO z.B. im Rahmen der Eingehung eines Vertragsverhältnisses mit Ihnen erhoben hat, zu Marketingzwecken zu nutzen. OTTO verarbeitet die folgenden Daten zu eigenen Marketingzwecken sowie zu Marketingzwecken Dritter: Vorname, Nachname, Postadresse, Geburtsjahr.

OTTO ist außerdem dazu berechtigt, den genannten Daten weitere über Sie unter Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben erhobene personenbezogene Daten zu eigenen Marketingzwecken sowie zu Marketingzwecken Dritter hinzu zu speichern. Unter diese hinzu gespeicherten Daten können z.B. die Kategorien von Waren (z.B. „Mode“), die sie bei OTTO erworben haben, fallen. Ziel von OTTO ist es, Ihnen allein an Ihren tatsächlichen oder vermeintlichen Bedürfnissen orientierte Werbung zukommen zu lassen und Sie entsprechend nicht mit unnützer Werbung zu belästigen. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO.

Nicht zu Marketingzwecken durch OTTO werden solche Daten genutzt, für deren Verarbeitung andere Händler auf der Plattform otto.de datenschutzrechtlich verantwortlich sind. Hierbei handelt es sich z.B. um Daten, die im Rahmen der Abwicklung von Käufen bei Partnern von OTTO auf der Plattform anfallen.

Hinweis auf das Widerspruchsrecht
Sie können der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zu vorgenannten Marketingzwecken jederzeit kostenfrei mit Wirkung für die Zukunft unter service@otto.de widersprechen.

Soweit Sie Widerspruch einlegen, werden Ihre Daten – insofern eine Fortsetzung der Speicherung der Daten zu anderen Zwecken als der Nutzung zum Zweck des Marketing weiterhin erforderlich ist – für die weitere werbliche Datenverarbeitung gesperrt. Wir weisen darauf hin, dass es in Ausnahmefällen auch noch nach Eingang Ihres Widerspruchs vorübergehend noch zu einem Versand von Werbematerial kommen kann. Dies ist technisch durch die nötige Vorlaufzeit im Rahmen der Selektion bedingt und bedeutet nicht, dass wir Ihren Widerspruch nicht umgesetzt haben.

3.2.3. Plattform-Newsletter
OTTO bietet Ihnen die Möglichkeit, sich auf otto.de für den Plattform-E-Mail-Newsletter anzumelden. Die Versendung eines Newsletters erfolgt erst dann, wenn Sie in dessen Erhalt unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse eingewilligt haben. Der Einwilligungstext, dem die Reichweite der zu erteilenden Einwilligung zu entnehmen ist, lautet wie folgt:

„Ich möchte den Newsletter der Plattform otto.de, betrieben von der Otto (GmbH & Co KG), erhalten und über Angebote, Trends und Aktionen des Verkäufers OTTO und/oder anderer Verkäufer auf otto.de per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter www.otto.de/abmelden oder am Ende jeder E-Mail widerrufen werden“.

Um sicher gehen zu können, dass bei der Eingabe der E-Mail-Adresse keine Fehler unterlaufen sind, setzt OTTO das sog. Double-Opt-In-Verfahren (DOI-Verfahren) ein: Nachdem Sie Ihre E-Mail-Adresse in das Anmeldefeld eingegeben und Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters erteilt haben, übersenden wir Ihnen einen Bestätigungslink an die angegebene E-Mail-Adresse. Erst wenn Sie diesen Bestätigungslink anklicken, wird Ihre Email-Adresse in unseren Verteiler zum Versand des Newsletters aufgenommen. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) DSGVO.

Hinweis Widerrufsrecht
Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter www.otto.de/abmelden oder über die Abmeldemöglichkeit am Ende eines jeden Newsletters widerrufen.

3.2.4. Partnerprogramm-Newsletter
Auf unserer Website otto.de/partnerprogramm bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich für unseren OTTO Affiliate-Newsletter anzumelden. Die Versendung eines Newsletters erfolgt erst dann, wenn Sie in dessen Erhalt unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse eingewilligt haben. Der Einwilligungstext, dem die Reichweite der zu erteilenden Einwilligung zu entnehmen ist, lautet wie folgt: Ich möchte zukünftig über aktuelle Aktionen auf otto.de, die ich im Rahmen des OTTO Affiliate Programms bewerben darf, per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit am Ende jeder E-Mail widerrufen werden. Um sicher gehen zu können, dass bei der Eingabe der Emailadresse keine Fehler unterlaufen sind, setzen wir das sog. Double-Opt-In-Verfahren (DOI-Verfahren) ein: Nachdem Sie Ihre Email-Adresse in das Anmeldefeld eingegeben haben, übersenden wir Ihnen einen Bestätigungslink an die angegebene Adresse. Erst wenn Sie diesen Bestätigungslink anklicken, wird Ihre Email-Adresse in unseren Verteiler zum Versand unserer Newsletter aufgenommen. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) DSGVO.

3.2.5. E-Mail-Werbung für ähnliche Waren und Dienstleistungen
OTTO kann – auch ohne, dass Sie hierfür eine ausdrückliche Einwilligung erteilt haben – an Sie per E-Mail werbliche Inhalte senden, die solche Waren / Leistungen beinhalten, die denen ähneln, die Sie bereits in der Vergangenheit bei OTTO erworben haben. Über die Möglichkeit der Nutzung der E-Mail-Adresse zu diesem Zweck sowie über Ihr diesbezüglich bestehendes Widerspruchsrecht werden Sie bei der Eröffnung eines Kundenkontos auf otto.de hingewiesen. Der Hinweistext lautet wie folgt:

„Die OTTO (GmbH & Co KG) verwendet deine E-Mail-Adresse zudem für Produktempfehlungen, die deinen bisherigen Käufen bei OTTO ähneln. Du kannst diesem Vorgehen jederzeit unter „Mein Konto“ widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen“.

Des Weiteren wird Ihnen am Ende einer jeden E-Mail die Möglichkeit eingeräumt, für die Zukunft im Hinblick auf die weitere Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse zu dem zuvor dargelegten Zweck (Bewerbung vergleichbarer Waren und Dienstleistungen) durch OTTO zu widersprechen. Außerdem können Sie in Ihrem Kundenkonto unter der Rubrik „Meine Einstellungen“ Widerspruch einlegen.

Rechtsgrundlage für diese dargestellte Datenverarbeitung ist die in § 7 Absatz 3 UWG sowie die in Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO.

3.2.6. Gewinnspiele / Vorteilsangebote
Wenn Sie sich bei von OTTO veranstalteten Gewinnspielen registrieren, verwenden wir Ihre bei der jeweiligen Registrierung angegebenen Daten zum Zweck der Durchführung des Teilnahmevertrages, insbesondere zur Gewinnbenachrichtigung und ggf. der Werbung für unsere Angebote und/oder Angebote unserer Gewinnspielpartner. Darüber hinaus kann Ihnen OTTO Vorteilsangebote, wie z.B.  Gutscheine, Rabatte etc. anbieten, deren Inanspruchnahme durch Sie von der Erteilung einer Einwilligung in die Nutzung bestimmter Daten (z.B. E-Mail-Adresse) abhängig gemacht werden kann. Die Erteilung der Einwilligung für die Inanspruchnahme der Vorteilsangebote ist in diesen Fällen gesetzlich erforderlich. Detaillierte Hinweise finden Sie in den jeweiligen Teilnahmebedingungen / AGBs zum jeweiligen Gewinnspiel / zu den Vorteilsangeboten. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung sind Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) DSGVO, Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) DSGVO sowie Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO.

3.2.7. Vorteilsangebote der userwerk GmbH
Auf dieser Plattform werden für Sie interessante Vorteilsangebote (z.B. kostenlose Zeitschriftenabonnements) beworben. Für die Auswahl eines für Sie interessanten Vorteilsangebots wird Ihre Postleitzahl, Ihre gehashte E-Mail-Adresse sowie die IP-Adresse von uns pseudonymisiert und verschlüsselt am Ende einer Transaktion auf dieser Website an die userwerk GmbH, Ehinger Str. 19, 89077 Ulm, E-Mail: kontakt@userwerk.com(userwerk) übermittelt. Diese Übermittlung findet zum Zweck der Auswahl auszuspielender Angebote, der Berücksichtigung gegenüber der userwerk GmbH eingelegter Werbewidersprüche sowie zur Betrugsprävention statt. Rechtsgrundlage für diese Weiterverarbeitung der Daten ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO (berechtigtes Interesse).   Nach der Auswahl des Vorteilsangebots durch userwerk wird Ihnen dieses auf dieser Website angezeigt. Beim Klick auf ein Vorteilsangebot von userwerk auf dieser Website verwenden wir außerdem Ihren Namen, Ihre E-Mai-Adresse und Ihre Adresse für die Vorausfüllung des Formulars zur Inanspruchnahme des Angebots. Eine Datenübermittlung an userwerk findet jedoch noch nicht statt. Diese Daten werden erst dann an userwerk übermittelt, wenn Sie das Angebot auch tatsächlich bestellen. userwerk verarbeitet Ihre Daten nach deren Übermittlung im Auftrag des jeweiligen Werbenden. Die Übermittlung findet verschlüsselt und zum Zweck der Abwicklung der Bestellung statt. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) DSGVO (Vertrag).   Sie können der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zu vorgenannten Marketingzwecken jederzeit kostenfrei mit Wirkung für die Zukunft unter kontakt@userwerk.comwidersprechen. Weitere Informationen über die Art und Weise, wie userwerk personenbezogene Daten erhebt und verarbeitet, finden Sie hier: www.userwerk.com Hier finden Sie auch genaue Informationen zu den einzelnen Verantwortlichkeiten im Zusammenhang mit den zuvor beschriebenen Datenverarbeitungen sowie im Hinblick auf die Ihrerseits bestehende Möglichkeit zur Geltendmachung Ihrer Betroffenenrechte.

4. Onlineauftritt und Webseitenoptimierung (mittels Cookies und Geräte-Kennungen) inklusive Einwilligungen

Kurzzusammenfassung
OTTO erhebt als Betreiberin der Plattform otto.de Daten über das Verhalten von Nutzern auf der genannten Plattform (Trackingdaten). Hierunter fällt unter anderem, welche einzelnen Unterseiten (Artikeldetailseiten) aufgerufen wurden. Die Datenerhebung erfolgt auf der Website otto.de und in der OTTO-App. Zu diesem Zweck können von OTTO und / oder von Partnern von OTTO Cookies in den von dem jeweiligen Nutzer verwendeten Browser gesetzt werden und weitere Geräte-Kennungen oder ähnliche Tracking-Technologien auf Ihren Endgeräten genutzt werden. Die Erhebung von Trackingdaten ist grundsätzlich nur dann zulässig, wenn Sie in diese zuvor eingewilligt haben (§ 25 Abs. 1 S. 1 TDDDG). Eine solche Einwilligung können Sie dadurch erteilen, dass Sie in dem auf otto.de ausgespielten „Cookie-Banner“ die Schaltfläche „OK“ anklicken. Die Erteilung einer Einwilligung ist aber für die Verarbeitung solcher Tracking-Daten, die für das Angebot von otto.de erforderlich ist, nicht notwendig (§ 25 Abs. 2 Nr. 2 TDDDG).  Hierunter fällt z.B. das Setzen von Cookies zum Zweck der Anzeige des Warenkorbs. Die Informationen über Ihr Nutzungsverhalten kann OTTO unter anderem dazu verwenden, um Ihnen auf otto.de für Sie interessante Angebote anzuzeigen oder Sie mittels personalisierter Inhalte (z.B. Retargeting) auf anderen Websites zu bewerben. Insofern personenbezogene Daten über Ihr Nutzungsverhalten auf otto.de auch durch andere Anbieter, z.B. zu Zwecken der „Anreicherung eigener Informationen“, genutzt werden können, erfolgt eine solche Nutzung auch in diesen Fällen erst dann, wenn Sie in diese zuvor eingewilligt haben. In diesen Fällen findet die Weiterverarbeitung der auf otto.de erhobenen Daten regelmäßig in alleiniger Verantwortlichkeit der Anbieter statt. Die Anbieter können im Rahmen dieser Weiterverarbeitung die Daten in die USA übermitteln. Der Europäische Gerichtshof hat in Bezug auf die USA festgestellt, dass es sich bei diesen um ein Land mit einem nicht ausreichenden Datenschutzniveau handelt. In diesem Zusammenhang besteht insbesondere die Gefahr, dass Ihre Daten durch amerikanische Institutionen / Behörden zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken verarbeitet werden, ohne dass Ihrerseits ein ausreichender Rechtsbehelf hiergegen gegeben ist. Trackingdaten, die OTTO selbst erhebt und speichert, werden von OTTO ausschließlich pseudonymisiert verarbeitet. Hierdurch wird eine Zuordnung der Daten zu Ihrer Person verhindert. Insofern Sie einzelne in Ihren Browser gesetzte Cookies löschen möchten bzw. erfahren wollen, welche Dienstleister / Anbieter Cookies in Ihren Browser gesetzt haben, können Sie dies über einen „Präferenzmanager“ vornehmen / erfahren. Ein solcher ist z.B. hier abrufbar. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass dieser das Setzen von Cookies unterbindet bzw. nur das Setzen bestimmter Arten an Cookies bzw. ähnlicher Technologien zulässt. Einzelheiten zu der Möglichkeit der Veränderung der Einstellungen der gängigen Browsertypen (u.a. Google-Chrome, Firefox) und Endgeräte finden Sie unter Ziffer 4.2. dieser Hinweise zum Datenschutz.

4.1. Cookies und Geräte-Kennungen – Allgemeine Informationen und Einwilligungspflicht
Auf dieser Website / in dieser App werden Cookies und ähnliche Technologien eingesetzt. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden. In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung wieder gelöscht (sog. Sitzungs- bzw. Session-Cookies). Durch diese können wir Ihnen z.B. die seitenübergreifenden Warenkorbanzeige anbieten, in der Sie ablesen können, wie viele Artikel sich gerade in Ihrem Warenkorb befinden und wie hoch Ihr aktueller Einkaufwert ist. Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Rechner und ermöglichen es uns, Ihren Rechner beim nächsten Besuch wieder zu erkennen (sog. dauerhafte bzw. sessionübergreifende Cookies). Insbesondere diese Cookies dienen unter anderem dazu, unser Angebot für Sie attraktiver zu gestalten. Dank dieser Dateien ist es beispielsweise möglich, dass Sie speziell auf Ihre Interessen abgestimmte Informationen auf der Website otto.de bzw. in der OTTO-App angezeigt bekommen.

Nach den gesetzlichen Vorgaben ist das Abspeichern von Informationen auf Endgeräten und (Desktops, Handys, Tablets o.ä.) - z.B. durch das Setzen von Cookies - sowie das Abrufen von Informationen aus Endgeräten (Tracking) grundsätzlich nur dann erlaubt, wenn Sie hierzu zuvor eine Einwilligung erteilt haben. Rechtsgrundlage hierfür ist § 25 Absatz 1 Satz 1 TDDDG. Die Erteilung einer Einwilligung muss aber dann nicht erfolgen, insofern ein solches Abspeichern / Abrufen für das Angebot der Website / App erforderlich ist. Rechtsgrundlage hierfür ist § 25 Absatz 2 Nummer 2 TDDDG. Eine Erforderlichkeit ist z.B. im Hinblick auf die Sicherstellung der folgenden Funktionalitäten / Erreichung der folgenden Zwecke gegeben:

  • Zurverfügungstellung einzelner „Features“ (Anzeige des Warenkorbs, Anzeige des Merkzettels, Ermöglichung und Aufrechterhaltung des Log-in, Integration von Zahlungsdienstleistern etc.)

  • Gewährleistung der Systemsicherheit / Erkennung bzw. Vermeidung von „Fraud“

  • Überprüfung der Funktionsfähigkeit des Dienstes

  • Vornahme von Abrechnungen (z.B. Abrechnung von Partnern)

  • Erfüllung gesetzlicher Vorgaben
    (u.a. Dokumentation der Erteilung / des Widerrufs von Tracking-Opt-ins)

  • Allgemeine Reichweitenanalyse

Im Hinblick auf die Datenverarbeitungen, die für den Betrieb der Website / App erforderlich sind, besteht Ihrerseits kein Widerspruchsrecht. 

Sie können die Website otto.de und die OTTO-App nutzen, ohne dass Daten aus Ihrem Endgerät zu solchen Zwecken abgerufen oder auf diesem abgespeichert werden, die für das Angebot von otto.de nicht erforderlich sind. Aus diesem Grund ist bei einer Nutzung der Website otto.de bzw. der OTTO-App - insofern Ihrerseits keine weitergehende Einwilligung erteilt wird - lediglich ein „Grundtracking“ aktiviert.

4.2. Interventionsmöglichkeiten / Browsereinstellungen
Selbstverständlich können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er unsere Cookies nicht auf Ihrem Endgerät ablegt. Die Hilfe-Funktion in der Menüleiste der meisten Webbrowser erklärt Ihnen, wie Sie Ihren Browser davon abhalten, neue Cookies zu akzeptieren, wie Sie Ihren Browser darauf hinweisen lassen, wenn Sie ein neues Cookie erhalten oder auch wie Sie sämtliche bereits erhaltenen Cookies löschen und für alle weiteren sperren können.

Gehen Sie dafür bitte wie folgt vor:

Im Internet Explorer:
1. Wählen Sie im Menü "Extras" den Punkt "Internet Optionen". 
2. Klicken Sie auf den Reiter "Datenschutz". 
3. Nun können Sie die Sicherheitseinstellungen für die Internetzone vornehmen. Hier stellen Sie ein, ob und welche Cookies angenommen oder abgelehnt werden sollen. 
4. Mit "OK" bestätigen Sie Ihre Einstellung. 

Im Firefox:
1. Wählen Sie im Menü "Extras" den Punkt Einstellungen. 
2. Klicken Sie auf "Datenschutz". 
3. Wählen Sie in dem Drop-Down Menü den Eintrag "nach benutzerdefinierten Einstellungen anlegen" aus. 
4. Nun können Sie einstellen, ob Cookies akzeptiert werden sollen, wie lange Sie diese Cookies behalten wollen und Ausnahmen hinzufügen, welchen Websites Sie immer bzw. niemals erlauben möchten Cookies zu benutzen. 
5. Mit "OK" bestätigen Sie Ihre Einstellung. 

Im Google Chrome:
1. Klicken Sie auf das Chrome-Menü in der Symbolleiste des Browsers. 
2. Wählen Sie nun "Einstellungen" aus. 
3. Klicken Sie auf "Erweiterte Einstellungen anzeigen". 
4. Klicken Sie unter "Datenschutz" auf "Inhaltseinstellungen". 
5. Unter "Cookies" können Sie die folgenden Einstellungen für Cookies vornehmen: 
• Cookies löschen
• Cookies standardmäßig blockieren
• Cookies und Webseitendaten standardmäßig nach Beenden des Browsers löschen
• Ausnahmen für Cookies von bestimmten Webseiten oder Domains zulassen

Insofern Sie einzelne in Ihrem Browser gesetzte Cookies löschen möchten bzw. erfahren wollen, welche Dienstleister / Anbieter Cookies in Ihren Browser gesetzt haben, können Sie dies auch über einen „Präferenzmanager“ vornehmen / erfahren. Ein solcher ist z.B. unter www.youronlinechoices.com abrufbar. 
Sofern Sie neben einem Browser auch Apps nutzen, verfügt Ihr Endgerät (Smartphone, Tablet o.ä.) über eine Funktion, mit der Sie das Tracking durch Apps beeinflussen können. Sie können z.B. die Übermittlung von Trackingdaten deaktivieren, indem Sie

• auf ihrem iOS-Gerät die Einstellung "Apps erlauben, Tracking anzufordern" deaktivieren  
• oder auf ihrem Android-Gerät die Einstellung "Anzeigenpersonalisierung deaktivieren" aktivieren.

Um mehr darüber zu erfahren, wie diese Opt-Out-Funktionen funktionieren, lesen Sie bitte Ihre Geräteeinstellungen.

4.3. Einwilligungen in den Einsatz einzelner Online-Dienste / die Erhebung von Tracking-Daten / Widerruf
Wie unter Ziffer 4.1. dieser Hinweise zum Datenschutz bereits dargelegt, erhebt und verarbeitet OTTO Trackingdaten z.T. auf Basis einer Einwilligung. Diese Einwilligung erteilen Sie dadurch, dass Sie auf der Website otto.de bzw. in der OTTO-App den in einem Banner, das auf diese Einwilligungstexte verlinkt, wiedergegebenen Button „OK“ anklicken. Durch einen Klick auf den Button „OK“ erteilen Sie Ihre Zustimmung dafür, dass OTTO Daten auf Ihrem Endgerät speichert (z.B. durch das Setzen von Cookies) oder Daten aus Ihrem Endgerät abruft. Die derart erhobenen Daten (Trackingdaten) werden einerseits zu solchen Zwecken weiterverarbeitet, an denen OTTO ein berechtigtes Interesse innehat und Ihr Interesse an der Nichtvornahme der Weiterverarbeitung den berechtigten Interessen von OTTO nicht überwiegt. Detaillierte Ausführungen zu diesen Weiterverarbeitungen finden Sie in den Ausführungen unter Ziffer 4.4. dieser Datenschutzerklärung. Des Weiteren erteilen Sie durch den Klick auf den Button „OK“ eine Einwilligung in den Einsatz bestimmter Werbe-Funktionalitäten von Drittanbietern, deren Einsatz an sich einwilligungsbedürftig ist. Die Datenverarbeitungen, die im Zusammenhang mit diesen Werbe-Funktionalitäten erfolgen, werden im Nachfolgenden (Ziffer 4.3.1. bis Ziffer 4.3.12. dieser Datenschutzerklärung) beschrieben. Sämtliche Datenverarbeitungen, die von der Ihrerseits durch einen Klick auf den Button „OK“ erteilten Einwilligung erfasst werden, dienen demselben Zweck, nämlich dem der „Werbung“.

Widerruf sämtlicher Einwilligungen
Sämtliche Einwilligungen, die Sie durch einen Klick auf den in dem Banner wiedergegebenen Button "OK" erteilt haben, können Sie hier mittels eines Klicks widerrufen.




4.3.1. Einwilligung für Meta Retargeting

Unsere Plattform nutzt die Werbedienste der Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin, Ireland („Meta“). Durch den Einsatz von Cookies, Geräte-Kennungen oder ähnlicher Technologien werden in diesem Zusammenhang Informationen über die Nutzung dieser Website / App (z.B. Informationen über angesehene Artikel) durch die Otto (GmbH & Co KG) und die Meta Platforms Ireland Limited in gemeinschaftlicher Verantwortlichkeit erhoben und an die Meta Platforms Ireland Limited übermittelt.
In diese Website ist hierbei ein Pixel der Meta Platforms Ireland Limited integriert (Website-Custom-Audience-Pixel), welches es Meta ermöglicht, Trackingdaten zu übermitteln. Bei Nutzung der App ermittelt die OTTO-App die Geräte-Kennung Ihres Endgeräts und übermittelt auf dieser Basis die Trackingdaten an Meta. Darüber hinaus teilen wir Meta Informationen in Bezug auf Ihre letzten Bestellungen mit (Conversions). Zudem übermitteln wir Ihre im Kundenkonto hinterlegte E-Mail-Adresse als Hashwert an Meta, sofern wir Sie im eingeloggten Zustand erkennen und Sie Ihre Einwilligung in diese Datenübermittlung über die auf dieser Website / App eingesetzte Banner-Lösung erteilen. Der Hashwert der E-Mail-Adresse wird durch Meta ausschließlich zur Wiedererkennung der Websitebesucher*innen im Rahmen der Ausspielung von personalisierten Werbeanzeigen verwendet. Gleiches gilt in Bezug auf die Übermittlung / Nutzung Ihrer IP-Adresse und Ihres User-Agents. Diese Informationen können Ihrer Person unter Zuhilfenahme weiterer Informationen, die Meta z.B. aufgrund Ihrer Inhaberschaft eines Accounts auf dem sozialen Netzwerk „Facebook“ sowie „Instagram“ über Sie gespeichert hat, zugeordnet werden. Anhand der auf der Website / App erhobenen Informationen können Ihnen in Ihrem Facebook- bzw. Instagram-Account interessenbezogene Werbeeinblendungen zu unseren Angeboten angezeigt werden (Retargeting). Die erhobenen Informationen können außerdem durch Meta aggregiert werden und die aggregierten Informationen können durch Meta zu eigenen Webezwecken sowie zu Werbezwecken Dritter genutzt werden. So kann Meta z.B. aus Ihrem Surfverhalten auf dieser Website auf bestimmte Interessen schließen und diese Informationen auch dazu nutzen, um Angebote Dritter zu bewerben. Meta kann die über das Pixel erhobenen Informationen außerdem mit weiteren Informationen, die Meta über Sie über andere Websiten und / oder im Zusammenhang mit der Nutzung des sozialen Netzwerks „Facebook“ sowie „Instagram“ erhoben hat, verbinden, so dass bei der Meta Platforms Ireland Limited ein Profil über Sie gespeichert werden kann. Dieses Profil kann zu Zwecken der Werbung genutzt werden. Für die dauerhafte Speicherung und die dargestellte Weiterverarbeitung der über das auf dieser Website eingesetzte Website-Custom-Audience-Pixel erhobenen Trackingdaten ist die Meta Platforms Ireland Limited alleinig verantwortlich. In diesem Zusammenhang kann die Meta Platforms Ireland Limited als datenschutzrechtlich alleinig Verantwortliche Daten über Sie in den USA speichern. Der Europäische Gerichtshof hat in Bezug auf die USA festgestellt, dass es sich bei diesen um ein Land mit einem nicht ausreichenden Datenschutzniveau handelt. In diesem Zusammenhang besteht insbesondere die Gefahr, dass Ihre Daten durch amerikanische Institutionen / Behörden zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken verarbeitet werden, ohne dass Ihrerseits ein ausreichender Rechtsbehelf hiergegen gegeben ist. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) DSGVO (Einwilligung).

Nähere Informationen zum Datenschutz bei Meta erhalten Sie hier.
Hier finden Sie auch die Möglichkeit der Geltendmachung Ihrer Betroffenenrechte (z.B. Recht auf Löschung) gegenüber der Meta Platforms Ireland Limited. Die Einwilligung zur Übermittlung der Daten an die Meta Platforms Ireland Limited durch den Einsatz des Pixels und ähnlicher Technologien auf otto.de können Sie hier widerrufen bzw. die Erteilung der Einwilligung in den Einsatz des Meta Retargeting ablehnen. Generell verfügt Ihr mobiles Endgerät (Handy, Tablet) über eine Funktion, mit der Sie sich für bzw. gegen einige Arten von personalisierter Werbung bei der Nutzung von Apps entscheiden können. Detaillierte Ausführungen zu Interventionsmöglichkeiten beim Tracking finden Sie in den Ausführungen unter Ziffer 4.2. dieser Datenschutzerklärung.




4.3.2. Einwilligung für Meta Custom Audiences List-Upload

Unsere Plattform nutzt Werbedienste der Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin, Ireland („Meta“). Wir haben die Möglichkeit, Ihre im Kundenkonto hinterlegte E-Mail-Adresse als Hashwert (der Hashwert ist eine Umwandlung Ihrer E-Mail-Adresse in einen anderen Wert und damit eine Pseudonymisierung Ihrer E-Mail-Adresse) an Meta zu übermitteln, insofern wir Sie im eingeloggten Zustand erkennen und Sie Ihre Einwilligung in diese Datenübermittlung über die auf dieser Website / App eingesetzte Banner-Lösung erteilen. Der Hashwert der E-Mail-Adresse wird durch Meta zum Zweck Ihrer Identifizierung auf den Webseiten / Apps von Meta (z. B. das Soziale-Netzwerk „Facebook“) sowie zur Ausspielung unserer personalisierten Werbeanzeigen Ihnen gegenüber auf diesen verwendet. Gleiches gilt in Bezug auf die Übermittlung / Nutzung Ihrer IP-Adresse und Ihres User-Agents. Auch besteht die Möglichkeit, dass die Identifizierung dazu führt, dass Sie nicht mit unseren Werbeanzeigen beworben werden.
Für die dauerhafte Speicherung und die dargestellte Weiterverarbeitung der Hashwerte ist die Meta Platforms Ireland Limited alleinig verantwortlich. In diesem Zusammenhang kann die Meta Platforms Ireland Limited als datenschutzrechtlich alleinig Verantwortliche die Hashwerte in den USA speichern. Der Europäische Gerichtshof hat in Bezug auf die USA festgestellt, dass es sich bei diesen um ein Land mit einem nicht ausreichenden Datenschutzniveau handelt. In diesem Zusammenhang besteht insbesondere die Gefahr, dass Ihre Daten durch amerikanische Institutionen / Behörden zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken verarbeitet werden, ohne dass Ihrerseits ein ausreichender Rechtsbehelf hiergegen gegeben ist.
Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) DSGVO (Einwilligung).

Nähere Informationen zum Datenschutz bei Meta erhalten Sie hier. Hier finden Sie auch die Möglichkeit der Geltendmachung Ihrer Betroffenenrechte (z.B. Recht auf Löschung) gegenüber der Meta Platforms Ireland Limited. Die Einwilligung zur Übermittlung der Hashwerte an die Meta Platforms Ireland Limited können Sie hier widerrufen bzw. die Erteilung der Einwilligung in die Übermittlung der Hashwerte ablehnen.



4.3.3. Einwilligung für Pinterest Retargeting
Unsere Plattform nutzt die Werbedienste der Pinterest Europe Limited, Palmerston House, 2nd Floor, Fenian Street, Dublin, Ireland („Pinterest”). Durch den Einsatz von Cookies, Geräte-Kennungen oder ähnlicher Technologien werden in diesem Zusammenhang Informationen über die Nutzung dieser Website / App (z.B. Informationen über angesehene Artikel) durch die Otto (GmbH & Co KG) und die Pinterest Europe Limited in gemeinschaftlicher Verantwortlichkeit erhoben und an die Pinterest Europe Limited übermittelt.
In die Website otto.de ist hierbei ein Pixel der Pinterest Europe Limited integriert, welches es Pinterest ermöglicht, ein Cookie in Ihrem Browser zu speichern und so Trackingdaten aus dem Browser heraus zu übermitteln. Bei Nutzung der App ermittelt die OTTO-App die Geräte-Kennung Ihres Endgeräts und übermittelt auf dieser Basis die Trackingdaten an Pinterest. Die Weiterverarbeitung der an die Pinterest Europe Limited übermittelten Daten erfolgt in alleiniger datenschutzrechtlicher Verantwortlichkeit der Pinterest Europe Limited. Diese an die Pinterest Europe Limited übermittelten Informationen können Ihrer Person unter Zuhilfenahme weiterer Informationen, die die Pinterest Europe Limited z.B. aufgrund Ihrer Inhaberschaft eines Accounts auf dem sozialen Netzwerk „Pinterest“ über Sie gespeichert hat, zugeordnet werden. Anhand der auf der Website / App erhobenen Informationen können Ihnen in Ihrem Pinterest-Account interessenbezogene Werbeeinblendungen zu unseren Angeboten angezeigt werden (Retargeting). Die erhobenen Informationen können außerdem durch Pinterest aggregiert werden und die aggregierten Informationen können durch Pinterest zu eigenen Werbezwecken sowie zu Werbezwecken Dritter genutzt werden. So kann Pinterest z.B. aus Ihrem Surfverhalten auf dieser Website auf bestimmte Interessen schließen und diese Informationen auch dazu nutzen, um Angebote Dritter zu bewerben. Die Pinterest Europe Limited kann die über diese Website / App erhobenen Informationen außerdem mit weiteren Informationen, die die Pinterest Europe Limited über Sie über andere Websites und / oder im Zusammenhang mit der Nutzung des sozialen Netzwerks „Pinterest“ erhoben hat, verbinden, so dass bei der Pinterest Europe Limited ein Profil über Sie gespeichert werden kann. Dieses Profil kann zu Zwecken der Werbung genutzt werden. Insoweit die Pinterest Europe Limited Ihre Daten als datenschutzrechtlich alleinig Verantwortliche verarbeitet, besteht die Möglichkeit, dass Ihre Daten von der Pinterest Europe Limited in die USA übermittelt werden. Der Europäische Gerichtshof hat in Bezug auf die USA festgestellt, dass es sich bei diesen um ein Land mit einem nicht ausreichenden Datenschutzniveau handelt. In diesem Zusammenhang besteht insbesondere die Gefahr, dass Ihre Daten durch amerikanische Institutionen / Behörden zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken verarbeitet werden, ohne dass Ihrerseits ein ausreichender Rechtsbehelf hiergegen gegeben ist. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) DSGVO (Einwilligung).

Nähere Informationen zum Datenschutz bei Pinterest erhalten Sie hier
Hier können sie auch Ihre Betroffenenrechte (z.B. Recht auf Löschung) im Hinblick auf die Daten, die die Pinterest Europe Limited zu ihnen als datenschutzrechtlich Verantwortliche verarbeitet, geltend machen. Ihre im Hinblick auf den Einsatz des Pinterest Retargeting erteilte Einwilligung können Sie hier widerrufen bzw. die Erteilung der Einwilligung in den Einsatz des Pinterest Retargeting ablehnen.

Generell verfügt Ihr mobiles Endgerät (Handy, Tablet) über eine Funktion, mit der Sie sich für bzw. gegen einige Arten von personalisierter Werbung bei der Nutzung von Apps entscheiden können. Detaillierte Ausführungen zu Interventionsmöglichkeiten beim Tracking finden Sie in den Ausführungen unter Ziffer 4.2. dieser Datenschutzerklärung.



4.3.4. Einwilligung für TikTok Advertising
Unsere Plattform nutzt den Dienst TikTok Advertising. TikTok Advertising ist ein Online-Werbeprogramm der TikTok Information Technologies UK Limited, One London Wall, London EC2Y 5EB (“TikTok”).  Durch den Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien wie z.B. Geräte-Kennungen werden in diesem Zusammenhang Informationen über die Nutzung dieser Website / App (z.B. Informationen über angesehene Artikel) durch die Otto (GmbH & Co KG) und die TikTok Information Technologies UK Limited in gemeinschaftlicher Verantwortung erhoben und an die TikTok Information Technologies UK Limited übermittelt. In diese Website ist hierbei ein Pixel von TikTok integriert, welches es TikTok ermöglicht, Trackingdaten zu übermitteln. Bei Nutzung der App ermittelt die OTTO-App hierbei die Geräte-Kennung Ihres Endgeräts und übermittelt auf dieser Basis die Trackingdaten an TikTok. Die Weiterverarbeitung der an die TikTok Information Technologies UK Limited übermittelten Daten erfolgt in alleiniger datenschutzrechtlicher Verantwortlichkeit der TikTok Information Technologies UK Limited. Zudem übermitteln wir Ihre im Kundenkonto hinterlegte E-Mail-Adresse als Hashwert an TikTok, sofern wir Sie im eingeloggten Zustand erkennen und Sie Ihre Einwilligung in diese Datenübermittlung über die auf dieser Plattform eingesetzte Banner-Lösung erteilen. Der Hashwert der E-Mail-Adresse wird durch TikTok ausschließlich zur Wiedererkennung der Websitebesucher*innen im Rahmen der Ausspielung von personalisierten Werbeanzeigen verwendet. Gleiches gilt in Bezug auf die Übermittlung / Nutzung Ihrer IP-Adresse und Ihres User-Agents.
Diese an TikTok übermittelten Informationen können Ihrer Person unter Zuhilfenahme weiterer Informationen, die TikTok z.B. aufgrund Ihrer Inhaberschaft eines Accounts auf dem sozialen Netzwerk „TikTok“ über Sie gespeichert hat, zugeordnet werden. Anhand der erhobenen Informationen können Ihnen in Ihrem TikTok-Account interessenbezogene Werbeeinblendungen zu unseren Angeboten angezeigt werden (Retargeting). Die erhobenen Informationen können außerdem durch TikTok aggregiert werden und die aggregierten Informationen können durch TikTok zu eigenen Werbezwecken sowie zu Werbezwecken Dritter genutzt werden. So kann TikTok z.B. aus Ihrem Surfverhalten auf dieser Website auf bestimmte Interessen schließen und diese Informationen auch dazu nutzen, um Angebote Dritter zu bewerben. TikTok kann die erhobenen Informationen außerdem mit weiteren Informationen, die TikTok über Sie über andere Websites und / oder im Zusammenhang mit der Nutzung des sozialen Netzwerks „TikTok“ erhoben hat, verbinden, so dass bei TikTok ein Profil über Sie gespeichert werden kann. Dieses Profil kann zu Zwecken der Werbung genutzt werden. Insoweit die TikTok Information Technologies UK Limited Ihre Daten als datenschutzrechtlich alleinig Verantwortliche verarbeitet, besteht die Möglichkeit, dass Ihre Daten von der TikTok Information Technologies UK Limited in die USA übermittelt werden. Der Europäische Gerichtshof hat in Bezug auf die USA festgestellt, dass es sich bei diesen um ein Land mit einem nicht ausreichenden Datenschutzniveau handelt. In diesem Zusammenhang besteht insbesondere die Gefahr, dass Ihre Daten durch amerikanische Institutionen / Behörden zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken verarbeitet werden, ohne dass Ihrerseits ein ausreichender Rechtsbehelf hiergegen gegeben ist. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) DSGVO (Einwilligung).

Nähere Informationen zum Datenschutz bei TikTok erhalten Sie hier.
Hier können Sie auch Ihre Betroffenenrechte (z.B. Recht auf Löschung) im Hinblick auf die Daten, die die TikTok Information Technologies UK Limited zu ihnen als datenschutzrechtlich Verantwortliche verarbeitet, geltend machen. Ihre im Hinblick auf den Einsatz des TikTok Advertising erteilte Einwilligung können Sie hier widerrufen bzw. die Erteilung der Einwilligung in den Einsatz des TikTok Advertising ablehnen.

Generell verfügt Ihr mobiles Endgerät (Handy, Tablet) über eine Funktion, mit der Sie sich für bzw. gegen einige Arten von personalisierter Werbung bei der Nutzung von Apps entscheiden können und somit auch Ihre erteilte Einwilligung widerrufen können. Detaillierte Ausführungen zu Interventionsmöglichkeiten beim Tracking finden Sie in den Ausführungen unter Ziffer 4.2. dieser Datenschutzerklärung.



4.3.5. Einwilligung für Snapchat Advertising
Unsere Plattform nutzt den Dienst Snapchat Advertising. Snapchat Advertising ist ein Online-Werbeprogramm der Snap Camera GmbH, Bleichenbrücke 10, 20354, Hamburg, Deutschland („Snapchat“). Durch den Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien wie z. B. Geräte-Kennungen werden in diesem Zusammenhang Informationen über die Nutzung dieser Website / App (z. B. Informationen über angesehene Artikel). Bei Nutzung der App ermittelt die OTTO App hierbei die Gerätekennung Ihres Endgeräts und übergibt auf dieser Basis die Trackingdaten an Snapchat. Die Weiterverarbeitung der an die Snap Camera GmbH übermittelten Daten erfolgt durch die Snap Camera GmbH im Rahmen eines Auftragsverarbeitungsverhältnisses. Zudem übergeben wir Ihre im Kundenkonto hinterlegte E-Mail-Adresse als Hashwert an Snapchat, sofern wir Sie im eingeloggten Zustand erkennen und Sie Ihre Einwilligung in diese Datenverarbeitung über die auf dieser Plattform eingesetzte Banner-Lösung erteilen. Der Hashwert der E-Mail-Adresse wird durch Snapchat ausschließlich zur Wiedererkennung der Websitebesucher*innen im Rahmen der Ausspielung von personalisierten Werbeanzeigen verwendet. Gleiches gilt in Bezug auf die Übermittlung / Nutzung Ihrer IP-Adresse und Ihres User-Agents.
Diese durch Snapchat verarbeiteten Informationen können Ihrer Person unter Zuhilfenahme weiterer Informationen, die Snapchat z. B. aufgrund Ihrer Inhaberschaft eines Accounts auf dem sozialen Netzwerk Snapchat über Sie gespeichert hat, zugeordnet werden. Anhand der erhobenen Informationen können Ihnen in Ihrem Snapchat-Account interessenbezogene Werbeeinblendungen zu unseren Angeboten angezeigt werden (Retargeting). Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) DSGVO (Einwilligung).
im Hinblick auf den Einsatz des Snapchat Advertising erteilte Einwilligung können Sie hier widerrufen bzw. die Erteilung der Einwilligung in den Einsatz des Snapchat Advertising ablehnen.
Generell verfügt Ihr mobiles Endgerät (Handy, Tablet) über eine Funktion, mit der Sie sich für bzw. gegen einige Arten von personalisierter Werbung bei der Nutzung von Apps entscheiden können und somit auch Ihre erteilte Einwilligung widerrufen können. Detaillierte Ausführungen zu Interventionsmöglichkeiten beim Tracking finden Sie in den Ausführungen unter Ziffer 4.2. dieser Datenschutzerklärung.



4.3.6. Einwilligung für Microsoft Advertising
Unsere Website nutzt den Dienst Microsoft Advertising. Microsoft Advertising ist ein Online-Werbeprogramm von Microsoft Ireland Operations Limited (One Microsoft Place, South County Business Park, Leopardstown, Dublin 18, D18 P521). (“Microsoft”). Dabei verwenden wir das sogenannte Universal Event Tracking (UET) innerhalb des Microsoft Advertising-Dienstes mit dem auf dieser Webseite Daten zu Marketing- und Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert werden. Dafür wird Ihr Surfverhalten auf unserer Website analysiert, z.B. welche Angebote Sie sich angesehen haben. Hierfür speichert Microsoft einen Cookie in Ihrem Browser. Über diesen Cookie werden Ihre Besuche erfasst. Der Cookie dient zur eindeutigen Identifikation Ihres Webbrowsers und nicht der Identifikation Ihrer Person. Microsoft verarbeitet die über Sie auf dieser Website erhobenen Daten als datenschutzrechtlich alleinig Verantwortliche weiter. In diesem Zusammenhang besteht die Möglichkeit, dass Ihre Daten von Microsoft in die USA übermittelt werden. Der Europäische Gerichtshof hat in Bezug auf die USA festgestellt, dass es sich bei diesen um ein Land mit einem nicht ausreichenden Datenschutzniveau handelt. In diesem Zusammenhang besteht insbesondere die Gefahr, dass Ihre Daten durch amerikanische Institutionen / Behörden zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken verarbeitet werden, ohne dass Ihrerseits ein ausreichender Rechtsbehelf hiergegen gegeben ist. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) DSGVO (Einwilligung). Nähere Informationen zur Datenschutzerklärung von Microsoft können Sie hier einsehen. Hier können Sie auch die Ihnen gegenüber Microsoft zustehenden Betroffenenrechte (z.B. Recht auf Löschung) geltend machen. Rechtsgrundlage für die zuvor beschriebenen Datenverarbeitungen ist die in Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) DSGVO (Einwilligung).

Ihre im Hinblick auf den Einsatz des Microsoft Advertising erteilte Einwilligung können Sie hier widerrufen bzw. die Erteilung der Einwilligung in den Einsatz des Microsoft Advertising ablehnen.

4.3.7. Einwilligung für Werbevermarktung
Auf unserer Webseite / App werden bei Erteilung der Einwilligung Informationen über Ihr Surfverhalten erhoben. Diese Informationen können mit Informationen über Ihr Surfverhalten auf anderen Websites / Apps kombiniert werden (Trackingdaten). Darüber hinaus werden auf dieser Plattform Daten über Sie erhoben, insofern Sie ein Kundenkonto anlegen und / oder über diese Website / App Waren erwerben. Auch fallen bei der Abwicklung der über diese Plattform zustande gekommener Verträge Daten an (Kundenkonto- / Vertrags- und Abwicklungsdaten). Diese Daten können mit den Trackingdaten und anderen Kundenkonto- / Vertrags- / und Abwicklungsdaten kombiniert werden. Die Trackingdaten sowie die Kundenkonto- / Vertrags- und Abwicklungsdaten werden bei einem unabhängigen Datentreuhänder anonymisiert gespeichert. An sich personenbezogene Daten, wie z.B. Ihr Name, die E-Mail-Adresse, Ihr Geburtsdatum etc. werden gar nicht übermittelt. Der Datentreuhänder erstellt auf Basis der erhaltenen anonymisierten Daten Informationen zu Ihren Präferenzen (z.B. modeaffin). Es werden keinerlei Informationen zu besonders sensiblen Daten (z.B. politische Ansichten, Gesundheitszustand) gebildet und es werden im Rahmen der Bildung der Präferenzen solche sensiblen Daten auch nicht genutzt. Diese Informationen zu Ihren Präferenzen nutzen wir auch, um es Dritten (Werbetreibende) zu ermöglichen, individualisierte Werbung auf Websites / Apps Dritter (so genannte „Publisher“) Ihnen gegenüber auszuspielen. Hierbei werden die Daten an die Werbetreibenden sowie an die Websitebetreiber (Publisher) nicht weitergegeben. Insofern die Informationen über die Präferenzen durch uns in technischen Infrastrukturen gespeichert werden, liegt die Hoheit über die genannten Informationen ausschließlich bei uns. Die Informationen über die Präferenzen werden an Dritte nicht weitergegeben. Weder wir noch die Betreiber der technischen Infrastrukturen sind dazu in der Lage, Ihrer Person direkt bestimmte Präferenzen zuzuordnen. Des Weiteren muss eine Mindestanzahl an Personen (20 Personen), zu denen Informationen über Präferenzen gespeichert sind, dieselben Präferenzen aufweisen (K-Anonymität). Rechtsgrundlage für die zuvor beschriebenen Datenverarbeitungen ist die in Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) DSGVO (Einwilligung).
Ihre im Hinblick auf die Nutzung Ihrer Daten im Rahmen der Werbevermarktung erteilte Einwilligung können Sie hier widerrufen bzw. die Erteilung der Einwilligung in die vorbenannte Datenverarbeitung ablehnen. Dies hat zur Folge, dass die websiteübergreifende Erhebung von Trackingdaten zu dem zuvor genannten Zweck nicht mehr erfolgt und die möglicherweise in dem dargestellten Zusammenhang bereits erhobenen Informationen über Präferenzen zu Ihnen zu den dargestellten Werbezwecken nicht mehr genutzt werden.
Generell verfügt Ihr mobiles Endgerät (Handy, Tablet) über eine Funktion, mit der Sie sich für bzw. gegen einige Arten von personalisierter Werbung bei der Nutzung von Apps entscheiden können. Detaillierte Ausführungen zu Interventionsmöglichkeiten beim Tracking finden Sie in den Ausführungen unter Ziffer 4.2. dieser Datenschutzerklärung.

4.3.8. Einwilligung für Google Analytics
Zum Zweck der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung von otto.de nutzt OTTO zudem "Google-Analytics" auf Basis einer Einwilligung. Google Analytics ist ein Webanalysedienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland („Google“). Google Analytics verwendet unter anderem sog. „Cookies“ (Textdateien) und ähnliche Technologien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Diese Informationen werden dazu genutzt, um Ihre Nutzung der Website / App auszuwerten, um Reports über die Website- bzw. Appaktivitäten zusammenzustellen und die Ausspielung von Werbung zu optimieren. Die Verarbeitung der Daten nach deren Übermittlung durch OTTO an die Google Ireland Limited erfolgt durch Google als alleinig datenschutzrechtlich Verantwortliche. In diesem Zusammenhang kann die Google Ireland Limited als datenschutzrechtlich alleinig Verantwortliche Daten über Sie in den USA speichern. Der Europäische Gerichtshof hat in Bezug auf die USA festgestellt, dass es sich bei diesen um ein Land mit einem nicht ausreichenden Datenschutzniveau handelt. In diesem Zusammenhang besteht insbesondere die Gefahr, dass Ihre Daten durch amerikanische Institutionen / Behörden zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken verarbeitet werden, ohne dass Ihrerseits ein ausreichender Rechtsbehelf hiergegen gegeben ist. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) DSGVO (Einwilligung). Weiterführende Informationen zu Google Analytics sowie die Datenschutzerklärung von Google können Sie hier einsehen. Ihre für den Einsatz des Google Analytics erteilte Einwilligung können Sie hier widerrufen.
Generell verfügt Ihr mobiles Endgerät (Handy, Tablet) über eine Funktion, mit der Sie sich für bzw. gegen einige Arten von personalisierter Werbung bei der Nutzung von Apps entscheiden können. Detaillierte Ausführungen zu Interventionsmöglichkeiten beim Tracking finden Sie in den Ausführungen unter Ziffer 4.2. dieser Datenschutzerklärung.

4.3.9. Einwilligung für Google Remarketing
Unsere Plattform nutzt den Dienst Google Remarketing. Google Remarketing ist ein Online-Werbeprogramm der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland (“Google”). Dabei verwenden wir die Remarketing-Funktion innerhalb des Google Ads-Dienstes. Mit der Remarketing-Funktion können wir Ihnen auf anderen Websites / Apps innerhalb des Google Werbenetzwerks auf Ihren Interessen basierende Werbeanzeigen präsentieren. Dafür wird Ihr Surfverhalten auf unserer Website analysiert, z.B. welche Angebote Sie sich angesehen haben (Trackingdaten). Hierdurch können wir Ihnen auch nach Ihrem Besuch unserer Website auf der Online-Suchmaschine Google selbst, sog. „Google Anzeigen“ und auf anderen Websites / Apps individualisierte Werbung anzeigen. Hierfür speichert Google einen Cookie in Ihrem Browser, wenn Sie Google-Dienste oder Websites im Google Werbenetzwerk besuchen. Über diesen Cookie werden Ihre Besuche erfasst. Der Cookie dient zur eindeutigen Identifikation Ihres Webbrowsers und nicht der Identifikation Ihrer Person. Bei Nutzung der App ermittelt die OTTO-App die Geräte-Kennung Ihres Endgeräts und auf dieser Basis werden die Trackingdaten an Google übertragen. Darüber hinaus teilen wir Google Informationen in Bezug auf Ihre letzten Bestellungen mit (Conversions). Zudem übermitteln wir Ihre im Kundenkonto hinterlegte E-Mail-Adresse als Hashwert an Google, sofern wir Sie im eingeloggten Zustand erkennen und Sie Ihre Einwilligung in diese Datenübermittlung über die auf dieser Website / App eingesetzte Banner-Lösung erteilen. Der Hashwert der E-Mail-Adresse wird durch Google ausschließlich zur Wiedererkennung der Websitebesucher*innen im Rahmen der Ausspielung von personalisierten Werbeanzeigen verwendet. Gleiches gilt in Bezug auf die Übermittlung / Nutzung Ihrer IP-Adresse und Ihres User-Agents. Es besteht die Möglichkeit, dass Google die über die Website otto.de / OTTO-App erhobenen Daten über Ihr Nutzungsverhalten auch zu eigenen Zwecken oder zu Zwecken anderer Kunden von Google nutzt (z.B. zur Ausspielung individualisierter Werbungen Dritter). Eine derartige Weiterverarbeitung der Daten sowie die Verarbeitung der Daten nach deren Übermittlung durch OTTO an Google erfolgt durch die Google Ireland Limited als alleinig datenschutzrechtlich Verantwortliche. In diesem Zusammenhang kann die Google Ireland Limited als datenschutzrechtlich alleinig Verantwortliche Daten über Sie in den USA speichern. Der Europäische Gerichtshof hat in Bezug auf die USA festgestellt, dass es sich bei diesen um ein Land mit einem nicht ausreichenden Datenschutzniveau handelt. In diesem Zusammenhang besteht insbesondere die Gefahr, dass Ihre Daten durch amerikanische Institutionen / Behörden zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken verarbeitet werden, ohne dass Ihrerseits ein ausreichender Rechtsbehelf hiergegen gegeben ist. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) DSGVO (Einwilligung).

Nähere Informationen zu Google-Remarketing sowie die Datenschutzerklärung von Google können Sie hier einsehen. Hier können Sie auch Ihre Betroffenenrechte (z.B. Recht auf Löschung) im Hinblick auf die Daten, die Google als datenschutzrechtlich Verantwortliche verarbeitet, geltend machen. Ihre für den Einsatz des Google-Remarketing erteilte Einwilligung können Sie hier widerrufen.
Generell verfügt Ihr mobiles Endgerät (Handy, Tablet) über eine Funktion, mit der Sie sich für bzw. gegen einige Arten von personalisierter Werbung bei der Nutzung von Apps entscheiden können. Detaillierte Ausführungen zu Interventionsmöglichkeiten beim Tracking finden Sie in den Ausführungen unter Ziffer 4.2. dieser Datenschutzerklärung.

4.3.10. Einwilligung für Google Customer Match List-Upload
Unsere Plattform nutzt Werbedienste der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland (“Google”). Wir haben die Möglichkeit, Ihre im Kundenkonto hinterlegte E-Mail-Adresse als Hashwert (der Hashwert ist eine Umwandlung Ihrer E-Mail-Adresse in einen anderen Wert und damit eine Pseudonymisierung Ihrer E-Mail-Adresse) an Google zu übermitteln, insofern wir Sie im eingeloggten Zustand erkennen und Sie Ihre Einwilligung in diese Datenübermittlung über die auf dieser Website / App eingesetzte Banner-Lösung erteilen. Der Hashwert der E-Mail-Adresse wird durch Google zum Zweck Ihrer Identifizierung auf den Webseiten / Apps von Google (z. B. YouTube) sowie zur Ausspielung unserer personalisierten Werbeanzeigen Ihnen gegenüber auf diesen verwendet. Gleiches gilt in Bezug auf die Übermittlung / Nutzung Ihrer IP-Adresse und Ihres User-Agents. Auch besteht die Möglichkeit, dass die Identifizierung dazu führt, dass Sie nicht mit unseren Werbeanzeigen beworben werden.
Für die dauerhafte Speicherung und die dargestellte Weiterverarbeitung der Hashwerte ist die Google Ireland Limited alleinig verantwortlich. In diesem Zusammenhang kann die Google Ireland Limited als datenschutzrechtlich alleinig Verantwortliche die Hashwerte in den USA speichern. Der Europäische Gerichtshof hat in Bezug auf die USA festgestellt, dass es sich bei diesen um ein Land mit einem nicht ausreichenden Datenschutzniveau handelt. In diesem Zusammenhang besteht insbesondere die Gefahr, dass Ihre Daten durch amerikanische Institutionen / Behörden zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken verarbeitet werden, ohne dass Ihrerseits ein ausreichender Rechtsbehelf hiergegen gegeben ist.
Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) DSGVO (Einwilligung).
Nähere Informationen zum Datenschutz bei Google erhalten Sie hier. Hier finden Sie auch die Möglichkeit der Geltendmachung Ihrer Betroffenenrechte (z.B. Recht auf Löschung) gegenüber der Google Ireland Limited. Die Einwilligung zur Übermittlung der Hashwerte an die Google Ireland Limited können Sie hier widerrufen bzw. die Erteilung der Einwilligung in die Übermittlung der Hashwerte ablehnen.

4.3.11. Connected Commerce Feature zur Anzeige lokaler Angebote auf Google Maps
Um eine noch größere Auswahl zu bieten, stellen wir mit den „lokalen Angeboten“ auf otto.de die Möglichkeit zur Verfügung, die Verfügbarkeit von bestimmten Artikeln in lokalen Ladengeschäften in der Nähe anzusehen und, die Teilnahme des jeweiligen Geschäfts vorausgesetzt, auch kostenfrei zu reservieren. Bei den lokalen Angeboten handelt es sich um die Anzeige von Angeboten Dritter („Partner-Geschäfte“).
Zur besseren Anzeige dieser lokalen Angebote und Reservierungsmöglichkeit verwenden wir eine Kartenansicht durch die Einbindung von Google Maps, auf welcher wir die Standorte visuell darstellen. Google Maps ist ein Dienst der Firma Google (Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland).
Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) DSGVO (Einwilligung). Vor der Nutzung der Kartenansicht durch Google Maps muss der Datenübertragung zu Google ausdrücklich zugestimmt werden. Diese Zustimmung wird in einem Cookie hinterlegt für eine komfortablere Nutzung der Karte bei der weiteren Anzeige lokaler Angebote. Mit der Zustimmung und Verwendung der Kartenansicht werden Daten an Google übertragen und auf Google-Servern gespeichert. Mit der Zustimmung setzt Google mindestens ein Cookie (NID-Cookie) im Browser. Über dieses Cookie kann der Nutzer von Google identifiziert werden. Zudem können weitere Cookies von Google gesetzt werden, worauf die Otto (GmbH & Co KG) jedoch keinen Einfluss hat.
Für die Einbindung von Google Maps werden folgende Daten an Google übertragen:
- IP-Adresse des Nutzers
- Adresse der Seite, auf der Google Maps verwendet wird
- Der genutzte Browser und Browserpräferenzen wie Browsergröße und -auflösung, Browser-Plugins, Datum, Spracheinstellung
- Standort des Nutzers: ausschließlich, wenn der Nutzer den eigene Standortfreigabe durch die Browseranfrage "Soll www.otto.de auf Ihren Standort zugreifen dürfen?" explizit bestätigt
- NID-Cookie (sofern vorhanden) zur Identifikation des Nutzers bei Google zu Werbezwecken

Die Übertragung findet dabei direkt vom Browser zu den Servern von Google statt, die Daten werden nicht zuvor zur Otto (GmbH & Co KG) übertragen.
In diesem Zusammenhang kann die Google Ireland Limited als datenschutzrechtlich alleinig Verantwortliche die Hashwerte in den USA speichern. Der Europäische Gerichtshof hat in Bezug auf die USA festgestellt, dass es sich bei diesen um ein Land mit einem nicht ausreichenden Datenschutzniveau handelt. In diesem Zusammenhang besteht insbesondere die Gefahr, dass Ihre Daten durch amerikanische Institutionen / Behörden zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken verarbeitet werden, ohne dass Ihrerseits ein ausreichender Rechtsbehelf hiergegen gegeben ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Nutzung der Kartenansicht mit Google Maps erfolgt zudem unter den Nutzungsbedingungen von Google Maps . Es gilt zudem die Datenschutzerklärung von Google.
Ihre Einwilligung zur Datenübertragung an Google im Rahmen der Kartenansicht lokaler Angebote auf otto.de können Sie hier widerrufen. Der Widerruf hat zur Folge, dass bis zur erneuten Einwilligung keine Einbindung von Google Maps auf otto.de erfolgt und somit bei der Anzeige lokaler Angebote keine Datenübertragung an Google Maps erfolgt.

4.3.12. Einwilligung für weitere Werbepartner/ Third-Party-Cookies (IAB TCF Partner)
OTTO arbeitet mit Dienstleistern zusammen, die es OTTO ermöglichen, individualisierte Werbung (z. B. Retargeting) auf Drittseiten/-apps auszusteuern. Diese Dienstleister können – nach Erteilung einer Einwilligung - z.B. Cookies in Ihren Browser setzen, die es ermöglichen, dass Ihr Browser auf einer anderen Website als otto.de wiedererkannt wird. Insofern seitens der Dienstleister Daten über Ihr Nutzungsverhalten auf otto.de erhoben werden, haben wir mit diesen Dienstleistern vereinbart, dass die Daten durch die Dienstleister ausschließlich zu Zwecken von OTTO und / oder in dem Umfang, in dem dies für die Erbringung der Leistung gegenüber OTTO erforderlich ist, verarbeitet werden. In dem zuvor dargestellten Zusammenhang arbeitet OTTO mit der Virtual Minds GmbH (Adition, The Adex und Yieldlab) und der RevJet Corporation zusammen. Bei „The Adex“ handelt es sich um eine so genannte Data Management Plattform (DMP), die pseudonymisierte Daten zu Ihrem Nutzungsverhalten auf otto.de / OTTO-App erhebt und diese Daten an Drittanbieter, wie „Adition“ und „RevJet“, übermittelt. Bei „Adition“ und „RevJet“ handelt es sich um so genannte AdServer-Betreiber, die dafür zuständig sind, nach der Wiedererkennung eines Endgeräts auf einer Drittseite/-app die durch den AdServer-Betreiber gespeicherten jeweiligen Werbeinhalte auszusteuern. Bei „Yieldlab“ handelt es sich um eine so genannte Supply Side Plattform (SSP), die pseudonymisierte Daten zu Ihrem Nutzungsverhalten auf otto.de / OTTO-App erhebt und diese Daten an Drittanbieter, wie „Adition“, übermittelt. Die Informationstexte von The Adex, Adition und RevJet lauten wie folgt:

Adition
Auf dieser Website und in der OTTO-App werden mit der Adition Adserving Plattform der Virtual Minds GmbH, Ellen-Gottlieb-Straße 16, 79106, Freiburg im Breisgau (www.adition.com) Daten zu Marketing- und Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten können unter anderem pseudonymisierte Nutzerprofile erstellt werden. Hierzu können Cookies eingesetzt werden. Die mit der Adition Adserving Technologie erhobenen Daten werden seitens Adition nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren.
Ihre in die beschriebenen Datenverarbeitung durch Adition erteilte Einwilligung können Sie hier widerrufen.

Revjet
Auf dieser Website und in der OTTO-App werden mit Technologien der RevJet Corporation, 981 Industrial Road Suite F, San Carlos, CA 94070, (www.revjet.com) Daten zu Marketing- und Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten können unter anderem pseudonymisierte Nutzerprofile erstellt werden. Hierzu können Cookies und weitere Technologien eingesetzt werden. Die von der RevJet Corporation erhobenen Daten werden nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren.
Ihre in die beschriebenen Datenverarbeitung durch Revjet erteilte Einwilligung können Sie hier widerrufen.

The Adex
Auf dieser Website und in der OTTO-App werden mit der The Adex Technologie der Virtual Minds GmbH, Ellen-Gottlieb-Straße 16, 79106, Freiburg im Breisgau (www.theadex.com) Daten zu Marketing- und Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten können unter anderem pseudonymisierte Nutzerprofile erstellt werden. Hierzu können Cookies eingesetzt werden. Die mit der The Adex Technologie erhobenen Daten werden seitens The Adex nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren.
Ihre in die beschriebenen Datenverarbeitung durch "The Adex" erteilte Einwilligung können Sie hier widerrufen.

Yieldlab
Auf dieser Website und in der OTTO-App werden mit der Yieldlab Technologie der Virtual Minds GmbH, Ellen-Gottlieb-Straße 16, 79106, Freiburg im Breisgau (www. yieldlab.com) Daten zu Marketing- und Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten können unter anderem pseudonymisierte Nutzerprofile erstellt werden. Hierzu können Cookies eingesetzt werden. Die mit der Yieldlab Technologie erhobenen Daten werden seitens Yieldlab nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren.
Ihre in die beschriebenen Datenverarbeitung durch "Yieldlab" erteilte Einwilligung können Sie hier widerrufen.
Rechtsgrundlage für die zuvor beschriebenen Datenverarbeitungen durch Adition, Active Agent, Revjet, The Adex und Yieldlab ist die in Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) DSGVO (Einwilligung).

Ihre zuvor erteilten Einwilligungen oder Widerrufe für unsere IAB TCF Partner (Adition, Active Agent, The Adex, Otto, Google, Revjet und Yieldlab) haben wir für Sie wie folgt gespeichert. Sollten Sie der Verarbeitung für einzelne Zwecke zustimmen oder diese widerrufen wollen, haben Sie hier die Möglichkeit.



4.4. Weiterverarbeitung von Tracking-Daten für berechtigte Interessen


4.4.1. Berechtigte Interessen von OTTO / Interessenabwägung

OTTO ist dazu berechtigt, Trackingdaten, die nach Erteilung einer Einwilligung erhoben worden sind, auf Basis berechtigter Interessen weiterzuverarbeiten. Diese Weiterverarbeitung basiert auf der Rechtsgrundlage in Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO (Interessenabwägung). Insofern OTTO auf Basis der Rechtsgrundlage in Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO Trackingdaten weiterverarbeitet, geschieht dies ausschließlich für Zwecke, an deren Verfolgung OTTO ein berechtigtes Interesse innehat. Zu diesen berechtigten Interessen gehören unter anderem die Verarbeitung von Trackingdaten zu Zwecken der Ausspielung individualisierter Werbung auf Drittseiten, der Vornahme von Produktvorschlägen auf der Website otto.de / OTTO-App, sowie der Verbesserung der Suchergebnisse. OTTO verarbeitet im Zusammenhang der Weiterverarbeitung von Trackingdaten keinerlei Daten, die vom Gesetz in Artikel 9 DSGVO als besonders sensibel eingestuft werden (z.B. Gesundheitsdaten). OTTO nutzt die Trackingdaten des Weiteren auch nicht dazu, Auswertungsergebnisse zu erstellen, die den von Artikel 9 DSGVO besonders geschützten Bereichen zugeordnet werden könnten. Auch werden auf Basis der Trackingdaten durch OTTO keine automatisierten Entscheidungen getroffen, die Ihnen als Nutzer der Website otto.de bzw. der OTTO-App gegenüber rechtliche Wirkungen entfalten oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigen (z.B. individualisierte Preisanpassungen aufgrund Ihres Nutzungsverhaltens). Darüber hinaus werden die Trackingdaten durch OTTO - abhängig von ihrem Umfang und der von der Verarbeitung der Trackingdaten für Ihre zu wahrenden Rechte ausgehenden Risiken - Pseudonymisierungen unterzogen, durch die eine Zuordnung der Daten zu Ihrer Person verhindert werden.


4.4.2. Eigenes Web-Tracking von OTTO / Retargeting

OTTO hat eine eigene Web-Tracking-Technologie entwickelt. Die durch den Einsatz dieser Technologie - auf Basis einer erteilten Einwilligung - erhobenen Daten über Ihr Nutzerverhalten auf der Website otto.de / OTTO-App (Trackingdaten) verarbeitet OTTO zu unterschiedlichen Zwecken. Zu diesen Zwecken, mit denen OTTO berechtigte Interessen verfolgt, gehören unter anderem die Folgenden: Aussteuerung von Produktempfehlungen auf otto.de; Analyse der Funktionalität der Plattform otto.de; Verbesserung der Suchergebnisse auf otto.de; Aussteuerung individualisierter Werbung auf Drittseiten (z.B. Retargeting), oder zur Kampagnen-Optimierung. Die über die eigene Web-Tracking-Technologie von OTTO erhobenen Daten werden ausschließlich pseudonymisiert bzw. unter Nutzung eines Pseudonyms verarbeitet. Hierdurch ist eine direkte Zuordnung der Daten zu Ihrer Person ohne Hinzuziehung separat gespeicherter Informationen nicht möglich.
Rechtsgrundlage für diese Weiterverarbeitung der Daten ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO (berechtigtes Interesse). Der Erhebung von Daten durch das eigene Web-Tracking von OTTO können Sie hier widersprechen. Ihr Widerspruch wird von OTTO dahingehend umgesetzt, dass dieser auch an Dienstleister, die für die Aussteuerung individualisierter Werbung auf Drittseiten auf Basis der durch das von OTTO entwickelte Web-Tracking erhobenen Daten eingesetzt werden, weitergegeben wird. Der Widerspruch hat außerdem zur Folge, dass die von diesem erfassten Dienste keine Daten über Ihr bei Einlegung des Widerspruchs verwendetes Endgerät auf otto.de mehr zu den genannten Zwecken erheben.


4.4.3. Umfragen-Management

Auf dieser Website / App werden nach Erteilung einer Einwilligung durch die Besucher von otto.de mithilfe von Technologien der Verint Systems GmbH, Ziegelteich 29, 24103 Kiel (www.verint.com/de) Umfragen angezeigt. Durch die Teilnahme an diesen Umfragen wird auf freiwilliger Basis in Echtzeit Feedback von Nutzern eingeholt. Hierbei werden Antworten zu offenen und geschlossenen Fragen zur Zufriedenheit, zur Wahrnehmung und zur Nutzung von OTTO, sowie demografische Daten der Nutzer pseudonymisiert erfasst. Die über die Umfragen erfassten Daten werden weiterverarbeitet, um den Inhalt und die Benutzerfreundlichkeit von otto.de / unserer Services zu verbessern und Leistungen / Angebote Dir gegenüber auf Basis der getätigten Antworten zu unterbreiten. Rechtsgrundlage für diese Weiterverarbeitung der Daten ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO (berechtigtes Interesse).
Der Datenverarbeitung kann mit Wirkung für die Zukunft hier widersprochen werden.


4.4.4. Insider

Auf dieser Website / App wird nach Erteilung der Einwilligung die Customer Data Platform von Insider (Insider Cross-Channel-Marketing Technologies GmbH, Theodor-Stern-Kai 1, 60596 Frankfurt) genutzt. Im Kontext der Nutzung werden nach erteilter Einwilligung Daten über den Insider Tag erhoben und auf Basis berechtigter Interessen im Kontext der Customer Data Platform weiterverarbeitet. Diese Weiterverarbeitung erfolgt zum Zwecke der Ermöglichung eines personalisierten Kauf- bzw. Shoppingerlebnis für die Kunden und Websitebesucher über die passenden Kanäle (App Push, E-Mail Newsletter, Print, Online Teaser) hinweg. Dabei werden Interessen basierend auf Ihrem Trackingverhalten (z.B. Suchverhalten und angesehene Produkte) in Kombination mit Kundenkonto- / Vertrags- / und Abwicklungsdaten in einem stark pseudonymisierten Umfeld analysiert und daraus Ableitungen vorgenommen. Dies ermöglicht es uns, das bestmögliche Angebot und Werbeangebote passgenau auf den jeweiligen Kanälen gegenüber unseren Kunden auszuspielen. Durch die starke Pseudonymisierung ist eine direkte Zuordnung der Daten zu Ihrer Person ohne Hinzuziehung separat gespeicherter Informationen nicht möglich. Insider verwendet sämtlich Daten ausschließlich als Auftragsverarbeiter und zu keinem Zeitpunkt zu eigenen Zwecken. Rechtsgrundlage für diese Weiterverarbeitung der Daten ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO (berechtigtes Interesse).
Der Datenverarbeitung kann mit Wirkung für die Zukunft hier widersprochen werden.

5. Social Media Plugins
Wir setzen auf unserer Website auf Grundlage des Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO Social Plugins der sozialen Netzwerke Facebook, YouTube, Pinterest, Twitter, Instagram und WhatsApp ein, um unser Unternehmen hierüber bekannter zu machen. Der dahinterstehende werbliche Zweck ist als berechtigtes Interesse im Sinne der DSGVO anzusehen. Die Verantwortung für den datenschutzkonformen Betrieb ist durch deren jeweiligen Anbieter zu gewährleisten.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch den jeweiligen Anbieter sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den jeweiligen Datenschutzhinweisen des Anbieters, die wir im Folgenden verlinken.

Durch vorheriges Ausloggen auf den Seiten von sozialen Netzwerken sowie Löschen gesetzter Cookies, können Sie vermeiden, dass soziale Netzwerke während Ihres Besuches von otto.de die über Sie gesammelten Informationen Ihrem Nutzer-Konto bei dem jeweiligen sozialen Netzwerk zuordnen. Wenn Sie nicht möchten, dass soziale Netzwerke die über unseren Webauftritt gesammelten Daten unmittelbar Ihrem Profil zuordnen, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unserer Website bei den entsprechenden sozialen Netzwerken ausloggen.

5.1. Facebook und YouTube
Auf dieser Website kommen Social Plugins von Facebook und YouTube (Google) zum Einsatz. Es handelt sich dabei um Angebote der US-amerikanischen Unternehmen Facebook und der Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“)).

Wenn Sie eine Seite besuchen, die ein solches Plugin enthält, stellt Ihr Browser eine Verbindung zu Facebook bzw. YouTube her und die Inhalte werden von diesen Seiten geladen. Ihr Besuch auf dieser Website kann dadurch ggf. von Facebook und YouTube nachverfolgt werden, auch wenn Sie die Funktion des Social Plugins nicht aktiv nutzen. Wenn Sie einen Account bei Facebook oder YouTube besitzen, können Sie ein solches Social Plugin nutzen und können so Informationen mit Ihren Freunden teilen. OTTO hat keinen Einfluss auf den Inhalt der Plugins und die Informationsübermittlung.

Auf ihren Internetseiten stellen Facebook und Google detaillierte Angaben zu Umfang, Art, Zweck und Weiterverarbeitung Ihrer Daten zu Verfügung. Hier finden Sie auch weiterführende Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre.

Datenschutzhinweise von Facebook: https://www.facebook.com/about/privacy
Datenschutzhinweise von Google: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy

5.2. Pinterest
Auf dieser Website sind Plugins des sozialen Netzwerks Pinterest Inc., 635 High Street, Palo Alto, CA, 94301, USA („Pinterest“) integriert. Das Pinterest Plugin erkennen Sie an dem “Pin it-Button” auf unserer Seite.

Wenn Sie den Pinterest "Pin it-Button" anklicken während Sie in Ihrem Pinterest-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Pinterest-Profil verlinken. Dadurch kann Pinterest den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Pinterest erhalten. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von Pinterest entnehmen: https://about.pinterest.com/de/privacy 

5.3. Twitter
Auf dieser Website sind außerdem Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA („Twitter“). Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion “Re-Tweet” werden die von Ihnen besuchten Websites mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen. Ihr Internetbrowser stellt hierfür eine direkte Verbindung zu den Servern von Twitter her und überträgt Daten an Twitter.

Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter: https://twitter.com/privacy

Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen https://twitter.com/account/settings ändern.

5.4. Instagram
Auf dieser Website sind des Weiteren Plugins des sozialen Netzwerks Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA („Instagram“) integriert. Das Instagram Plugin erkennen Sie an dem “Instagram - Button” auf unserer Seite.

Wenn Sie den "Instagram - Button" anklicken während Sie in Ihrem Instagram - Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Instagram - Profil verlinken. Dadurch kann Instagram den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Instagram erhalten. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von Instagram entnehmen: https://instagram.com/about/legal/privacy 

5.5. WhatsApp
Auf dieser Website wird zudem eine WhatsApp-Schaltfläche (WhatsApp-Share-Button) eingesetzt. Mit dieser Schaltfläche können Sie Inhalte von otto.de über die WhatsApp-Applikation auf Ihrem Mobiltelefon teilen. Bei der Schaltfläche handelt es sich um einen Hyperlink. Beim Erscheinen der Schaltfläche auf dieser Internetseite werden noch keine personenbezogenen Daten an den Betreiber von WhatsApp oder anderen Dritten übermittelt. Sobald Sie die WhatsApp-Schaltfläche nutzen, erfährt der Betreiber von WhatsApp, welcher Inhalt geteilt wird und dass die Schaltfläche auf dieser Website benutzt wurde. Mehr Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten durch den Betreiber von WhatsApp können Sie der Datenschutzerklärung des Betreibers entnehmen: https://www.whatsapp.com/legal/#Privacy

6. Schutz Ihrer Daten im Kundenkonto

Kurzzusammenfassung
Sie haben die Möglichkeit, auf otto.de ein Kundenkonto zu eröffnen. In diesem Kundenkonto werden personenbezogene Daten zu Ihnen gespeichert (u.a. Name, Adresse, Bestellinformationen). Für den „Log-in“ in das Kundenkonto ist es erforderlich, dass Sie die bei der Anmeldung genutzte E-Mail-Adresse sowie das durch Sie vergebene Passwort eingeben. Unsere Passwortrichtlinie sieht vor, dass Sie ein sicheres Passwort verwenden, das unter anderem aus 8 Ziffern bestehen muss und Ihren Namen nicht beinhalten darf. OTTO hat sehr hohe technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, um Ihre durch OTTO gespeicherten Daten zu schützen. Ein wirksamer Schutz Ihrer Daten ist aber nur dann möglich, wenn Sie Ihre Zugangsdaten sicher aufbewahren und diese vor einem unberechtigten Zugriff Dritter schützen. Häufig ist es so, dass Benutzer für verschiedene Dienste dasselbe Passwort vergeben. Dies sollten Sie unbedingt vermeiden. Darüber hinaus gibt es das Phänomen, dass Dritte über so genannte „Phishing-Mails“ versuchen, Login-Daten und weitere Informationen (z.B. Kreditkartendaten) unberechtigt zu erlangen. Bitte prüfen Sie Aufforderungen zur Angabe personenbezogener Daten, insbesondere dann, wenn Sie diese per Mail erreichen, ganz genau auf deren Echtheit. OTTO prüft dauerhaft, ob gegebenenfalls unberechtigte Log-ins in Kundenkonten erfolgen. Insofern OTTO den Verdacht hat, dass ein unberechtigter Zugriff erfolgt ist, sperrt OTTO das Kundenkonto. Darüber hinaus kann OTTO Sie informieren, wenn wesentliche Änderungen in Ihrem Kundenkonto (z.B. Änderung der Adressdaten oder der E-Mail-Adresse) vorgenommen worden sind, damit Sie überprüfen können, ob die Änderung rechtmäßig oder durch einen unberechtigten Dritten vorgenommen worden ist.

6.1. Allgemeines zum Kundenkonto
Um Ihnen den größtmöglichen Komfort zu ermöglichen, bieten wir Ihnen die dauerhafte Speicherung persönlicher Daten in einem passwortgeschützten Kundenkonto/ Nutzerkonto an.

Die Anlage des Kundenkontos ist grds. freiwillig. Nur wenn Sie über die Plattform otto.de Bestellungen tätigen möchten, ist die Eröffnung eines Kundenkontos zur Abwicklung des Vertrages zwingend erforderlich. Wenn Sie ein Kundenkonto anlegen, erfolgt die Verarbeitung Ihrer hier für die Unterhaltung des Kundenkontos erhobenen Daten auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) DSGVO. Nach Einrichtung eines Kundenkontos ist keine erneute Dateneingabe erforderlich. Zudem können Sie in Ihrem Kundenkonto die zu Ihnen gespeicherten Daten jederzeit einsehen und ändern.

Sie haben die Möglichkeit, Ihr Kundenkonto jederzeit zu löschen. Bitte beachten Sie jedoch, dass damit nicht zugleich eine Löschung aller in dem Kundenkonto einsehbaren Daten erfolgt, wenn Sie einmal bei uns bestellt haben. So müssen wir z.B. Daten über getätigte Bestellungen weiterhin speichern, insofern im Hinblick auf die von Ihnen erworbenen Waren Garantien eingeräumt worden und diese noch nicht abgelaufen sind. Die Löschung Ihrer Daten erfolgt automatisch nach Ablauf der für uns geltenden handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten. Rechtsgrundlage für diese weitere Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c) DSGVO sowie Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO.

6.2. Schutz des Kundenkontos
Für die Einrichtung eines Kundenkontos müssen Sie ein selbstgewähltes Passwort angeben. Dieses dient zusammen mit Ihrer E-Mail-Adresse für den Zugang zu Ihrem Kundenkonto. Unsere Passwortrichtlinie sieht vor, dass Sie ein sicheres Passwort verwenden, das unter anderem aus 8 Ziffern bestehen muss und Ihren Namen nicht beinhalten darf. OTTO hat sehr hohe technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, um Ihre durch OTTO gespeicherten Daten zu schützen. Ein wirksamer Schutz Ihrer Daten ist aber nur dann möglich, wenn Sie Ihre Zugangsdaten sicher aufbewahren und diese vor einem unberechtigten Zugriff Dritter schützen. Häufig ist es so, dass Benutzer für verschiedene Dienste dasselbe Passwort vergeben. Dies sollten Sie unbedingt vermeiden. Darüber hinaus gibt es das Phänomen, dass Dritte über so genannte „Phishing-Mails“ versuchen, Login-Daten und weitere Informationen (z.B. Kreditkartendaten) unberechtigt zu erlangen. Bitte prüfen Sie Aufforderungen zur Angabe personenbezogener Daten, insbesondere dann, wenn Sie diese per Mail erreichen, ganz genau auf deren Echtheit. OTTO prüft dauerhaft, ob gegebenenfalls unberechtigte Log-ins in Kundenkonten erfolgen. Insofern OTTO den Verdacht hat, dass ein unberechtigter Zugriff erfolgt ist, sperrt OTTO das Kundenkonto. Darüber hinaus kann OTTO Sie informieren, wenn wesentliche Änderungen in Ihrem Kundenkonto (z.B. Änderung der Adressdaten oder der E-Mail-Adresse) vorgenommen worden sind, damit Sie überprüfen können, ob die Änderung rechtmäßig oder durch einen unberechtigten Dritten vorgenommen worden ist. Bitte beachten Sie außerdem, dass auch nach Verlassen unserer Webseite automatisch eingeloggt bleiben, es sei denn, Sie melden sich aktiv ab.

Im Zusammenhang mit dem Schutz Ihrer Daten beachten sie insgesamt bitte das Folgende:

Grundsätzlich gilt: Schützen Sie Ihr Kundenkonto und auch Ihren Computer, Laptop oder Ihr Mobile-Gerät mit sicheren Passwörtern und PIN-Codes, die nur Sie kennen! Achten Sie außerdem darauf, sich nach jedem Onlinekauf auf otto.de wieder abzumelden.

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Passwörter immer nur für einen Account nutzen! Verwenden Sie nie ein Passwort für verschiedene Anbieter oder Portale. Überprüfen Sie, ob Sie das für otto.de gewählte Passwort gegebenenfalls auch auf anderen Websites verwenden. Sollte dies der Fall sein, raten wir dringend, alle Passwörter umgehend zu ändern.

Notieren Sie sich die Passwörter nicht an einem frei zugängigen Ort. Stellen Sie auch hier sicher, dass nur Sie Zugang zu den Passwörtern haben.

Wie erstelle ich ein sicheres Passwort?
Passwörter sollten so gewählt werden, dass sie nicht leicht erraten werden können, also z.B. keine gängigen Wörter aus dem Alltag, den eigenen Namen oder Namen von Verwandten. Um das Passwort noch sicherer zu machen, empfiehlt sich die kombinierte Verwendung von Groß- und Kleinschreibung, Zahlen und Sonderzeichen.

Gibt es weitere Dinge, die ich beachten sollte?
Sollten Sie einmal einen öffentlich zugänglichen Rechner benutzen, stellen Sie stets sicher, dass Sie sich nach Ihrem Besuch auf otto.de abmelden.

6.3. Warnung vor gefälschten E-Mails (Spoofing), Spam und Phishing
Bei dieser Betrugsmasche wird leider auch OTTO als vermeintlicher Absender missbraucht. Konkret bedeutet dies, dass Verbraucher gefälschte E-Mails im Namen von OTTO erhalten. Diese E-Mails orientieren sich sogar häufig am OTTO-Markenlayout und können unter Umständen nur schwer von echten E-Mails von OTTO unterschieden werden.

Die Betrüger wollen die Vertrauensstellung zwischen OTTO und seinen Kunden ausnutzen und damit sensible Daten (z.B. Login, Kundendaten, Zahlungsinformationen) stehlen oder schädliche Software (wie Viren oder Trojaner) auf Ihrem Computer oder Smartphone installieren.

Die Erstellung dieser E-Mails und der Versand erfolgen nicht durch OTTO, selbst wenn unser Name als Absender genutzt werden sollte. OTTO kann daher leider auch keinen Einfluss auf den Versand dieser unzulässigen E-Mails nehmen. 

Folgend einige Merkmale, anhand derer Sie E-Mails von OTTO erkennen:
• OTTO fragt Sie weder nach persönlichen Informationen per E-Mail, noch bittet OTTO Sie um eine Bestätigung persönlicher Daten über einen Link in einer E-Mail.
• Sie erhalten Bestellbestätigungen und Rechnungen von OTTO nur für Bestellungen, die Sie tatsächlich getätigt haben.
• OTTO versendet E-Mails nur dann mit Dateianhängen, wenn Sie diese explizit bei uns angefordert haben (z.B. Bedienungsanleitungen).
• Mails von OTTO sollten keine Rechtschreib- und Grammatikfehler aufweisen, da diese immer vor Versand korrekturgelesen werden.

So gehen Sie richtig mit Spam, Phishing- und Spoofing E-Mails um:
• Wir empfehlen Ihnen, verdächtige E-Mails umgehend zu löschen.
• Öffnen Sie in verdächtigen E-Mails niemals Links und Anhänge und geben Sie keine persönlichen Daten preis.
• Falls Sie dennoch versehentlich auf Links in der E-Mail geklickt haben, ändern Sie sofort Ihr OTTO-Passwort unter Mein Konto. Wir empfehlen Ihnen darüber hinaus einen Virenscan auf Ihrem Computer durchzuführen.
• Falls ungewöhnliche oder verdächtige Informationen über Bestellungen oder Ihre Kundendaten in der E-Mail enthalten sind, melden Sie sich unter Mein Konto an. Dort sind alle tatsächlich von Ihnen getätigten Bestellungen aufgeführt und Sie können den Bestellstatus und die jeweiligen Rechnungsnummern prüfen. Geben Sie dafür die Adresse www.otto.de manuell in der Adresszeile Ihres Browsers ein. So verhindern Sie, dass Sie über einen Link in der E-Mail auf betrügerische Webseiten geführt werden.

Unser Tipp und Service für Sie: Sollten Sie einmal unsicher sein, nutzen Sie einfach unseren kostenlosen Rückruf-Service oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: service@otto.de 

7. Kontaktaufnahme mit OTTO / mit Partnern
Sie haben die Möglichkeit, auf mehreren Wegen mit uns in Kontakt zu treten. Per E-Mail, per Telefon, per Chat oder per Post. Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen, verwenden wir jene personenbezogenen Daten, die Sie uns in diesem Rahmen freiwillig zur Verfügung stellen allein zu dem Zweck, um mit Ihnen in Kontakt zu treten und Ihre Anfrage bearbeiten zu können.

Insofern OTTO ihnen die Möglichkeit gibt, Kontakt zu anderen Händlern als OTTO auf der Plattform otto.de aufzunehmen, speichert OTTO den Inhalt der Kommunikation grundsätzlich ausschließlich zum Zweck des Informationsaustausches zwischen Ihnen und dem jeweiligen Partner von OTTO. OTTO hat nur in wenigen Fällen die Möglichkeit, den Inhalt der Kommunikation auch zu eigenen Zwecken zu verarbeiten. Eine solche Möglichkeit besteht z.B. im Hinblick auf die Erkennung und Vermeidung von Betrugstaten.

Insoweit Sie sich an OTTO als Betreiber der Plattform otto.de wenden und OTTO in diesem Zusammenhang Leistungen für Partner von OTTO auf der Plattform otto.de übernimmt (z.B. „First-Level-Support), verarbeitet OTTO die im Rahmen der Erbringung dieser Leistungen erhobenen Daten grundsätzlich im Auftrag des jeweiligen Partners.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a), Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b), Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c) DSGVO sowie Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO.

8. Kundenbewertungen / Kommentare / sonstige Beiträge
Wenn Nutzer Kommentare / Produktbewertungen oder sonstige Beiträge auf otto.de hinterlassen, werden ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO für 7 bzw. 14 Tage gespeichert. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls in Kommentaren und Beiträgen rechtswidrige Inhalte hinterlassen werden (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda etc.). Wenn Sie einen Kommentar, eine Empfehlung oder eine Bewertungen zu Produkten, Marken und Styles abgeben, verarbeiten wir jene personenbezogenen Daten, die Sie im Rahmen des Kommentars oder einer Bewertung freiwillig eingeben.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung(en) ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a), Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) sowie Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO. Ergänzend gelten für die Einstellungen eigener Inhalte auf otto.de unsere Nutzungsbedingungen, die Sie hier abrufen können: https://www.otto.de/shoppages/service/nutzungsbedingungen 

9. Zahlungen
Die Zahlungsarten auf otto.de werden von dem Zahlungsdienstleister OTTO Payments GmbH („OTTO Payments“) angeboten. Insofern die OTTO Payments nach einer erfolgten Risikoprüfung (Bonitätsprüfung und / oder Prüfung zur Vermeidung von Betrugstaten, vgl die Ausführungen unter Ziffer 3.1.2. und Ziffer 3.1.3.) Ihnen eine Zahlungsart einräumt und Sie diese in Anspruch nehmen, erfolgt eine Abtretung der jeweiligen Forderung an die OTTO Payments und die OTTO Payments macht Ihnen gegenüber die Forderung daraufhin geltend. Die Datenschutzinformationen der OTTO Payments sind unter: https://www.otto.de/shoppages/service/ottopayments/datenschutzinformationen_otto_payments abrufbar.

10. Empfänger außerhalb der EU
Mit Ausnahme der Verarbeitungen, bei denen wir über die Möglichkeit der Übermittlung von Daten an Empfänger mit Sitz außerhalb der EU in diesen Hinweisen zum Datenschutz aufklären, geben wir Ihre Daten nicht an Empfänger mit Sitz außerhalb der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraumes weiter. Die Datenübermittlungen erfolgen in der Regel auf Grundlage sogenannter Standardvertragsklauseln der EU-Kommission oder eines gültigen Angemessenheitsbeschlusses.

11. Dauer der Speicherung der Daten
Die Dauer der Speicherung der über Sie erhobenen Daten ist von dem Zweck, zu dem OTTO die Daten verarbeitet, abhängig. Die Speicherung erfolgt so lange diese für die Erreichung des verfolgten Zwecks erforderlich ist. Insofern OTTO aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen (z.B. steuerrechtliche Verpflichtungen) bestimmte Datenkategorien über einen bestimmten Zeitraum speichern muss, erfolgt die Fortführung der Speicherung der Daten, nachdem deren Speicherung für die Erreichung des jeweiligen Zwecks nicht mehr erforderlich ist, ausschließlich zum Zweck der Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtung. In diesem Fällen werden die Daten für Zugriffe gesperrt.

Beispielhafte Nennung von Speicherdauern:

Daten im Kundenkonto: Unbegrenzte Speicherung der Stammdaten bei Aktivität des Kunden. Das Kundenkonto wird nach 3 Jahren einer Inaktivität gelöscht. Wird ein Kundenkonto angelegt und erfolgt innerhalb von 30 Tagen nach Anlage keine Bestellung, wird das Kundenkonto automatisch gelöscht.
Nutzung von Daten zu Marketingzwecken (ohne Tracking): 3 Jahre
Einwilligungen: Dauerhafte Speicherung, so lange die Einwilligungen kontinuierlich genutzt werden (z.B. dauerhafte Versendung von E-Mail-Newslettern).
Information über die Nutzung von Daten zu Drittwerbezwecken zum Zweck der Auskunfterteilung: 2 Jahre
Trackingdaten: 2 Jahre
Daten zum Zweck der Umsetzung von (Werbe-)widersprüchen: Unbegrenzte Speicherung

12. Ihre Rechte

Kurzzusammenfassung
Im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten durch OTTO stehen Ihnen Betroffenenrechte zu. Sie haben z.B. das Recht, Auskunft im Hinblick auf die über Sie durch OTTO gespeicherten Daten geltend zu machen. Auch können Sie gegenüber OTTO erteilte Einwilligungen widerrufen und Widerspruch gegen einzelne Datenverarbeitungen einlegen. Sie haben des Weiteren das Recht, dass unrichtige Daten korrigiert werden und können von OTTO verlangen, Ihnen bestimmte Daten in einem gängigen elektronischen Format zu übermitteln. Außerdem haben Sie ein Recht auf Löschung der durch OTTO über Sie gespeicherten Daten. Bitte beachten Sie diesbezüglich, dass OTTO aus gesetzlichen Gründen verpflichtet sein kann, trotz der Geltendmachung Ihres Rechts auf Löschung die Daten weiterhin zu speichern. Außerdem hat OTTO in einzelnen Konstellationen ein Interesse an der Fortführung der Speicherung Ihrer Daten, das Ihrem Interesse an deren Löschung überwiegt (z.B., wenn OTTO noch offene Forderungen Ihnen gegenüber innehat). Betroffenenrechte, die sich auf Verarbeitungen von Daten durch Partner auf der Plattform otto.de beziehen, müssen Sie gegenüber den jeweiligen Partnern geltend machen. Die Partner sind von OTTO dazu verpflichtet worden, entsprechende Hinweise zum Datenschutz auf otto.de zum Abruf bereitzustellen.

12.1. Ihre Rechte im Einzelnen
Neben dem Recht auf Widerruf Ihrer uns gegenüber erteilten Einwilligungen stehen Ihnen bei Vorliegen der jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen die folgenden weiteren Rechte zu:

das Recht auf Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten persönlichen Daten (Artikel 15 DSGVO), insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht direkt bei Ihnen erhoben wurden, verlangen;

das Recht auf Berichtigung unrichtiger oder auf Vervollständigung richtiger Daten (Artikel 16 DSGVO);

das Recht auf Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten (Artikel 17 DSGVO), soweit keine gesetzlichen oder vertraglichen Aufbewahrungsfristen oder andere gesetzliche Pflichten bzw. Rechte zur weiteren Speicherung von uns einzuhalten sind (z.B, wenn OTTO Ihnen gegenüber noch offene Forderungen innehat);

das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten (Artikel 18 DSGVO), soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen; der Verantwortliche die Daten nicht mehr benötigt, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Artikel 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

das Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO), d.h. das Recht, ausgewählte bei uns über Sie gespeicherte Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format übertragen zu bekommen, oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;

•  das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.

Die zuvor genannten, Ihrerseits gegenüber OTTO zustehenden Rechte, können Sie unter datenschutzauskunft@otto.de geltend machen. Das Recht auf Auskunft und Datenübertragbarkeit können Sie in Ihrem Kundenkonto geltend machen.

Sofern Sie über die Plattform otto.de Waren von Partnern erwerben, gelten die vorgenannten Rechte gegenüber unseren Partnern entsprechend. Wenn Sie die vorgenannten Rechte gegenüber unseren Partnern geltend machen wollen, wenden Sie sich einfach direkt an den jeweiligen Partner. Jeder Partner wurde durch OTTO vertraglich dazu verpflichtet, auf otto.de Hinweise zum Datenschutz, die aus gesetzlichen Gründen auch Hinweise zu den Ihnen gegenüber dem jeweiligen Partner zustehenden Betroffenenrechten beinhalten müssen, zum Abruf bereitzustellen.

Eine Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten persönlichen Daten können Sie zusätzlich hier anfordern.



Stand: Mai 2024

Θ Mein Konto