Bee My Guest: Krakau – Nostalgisches Apartment im Süden Polens

1 12
Loading...
Bee My Guest Krakau Apartment Badewanne

In die Wohnkultur anderer Länder und pulsierender Städte eintauchen und Inspirationen für eigene neue Wohnideen sammeln – private Apartments machen es möglich! In unserer Serie „Bee my Guest“ entführen Euch acht Blogger in europäische Metropolen. Sie haben für Euch eine Wohnung gemietet, um das Lebensgefühl der Stadt einzufangen. Den Anfang machen Laura von C’est Lali und Julia von Lilly Calling in Krakau. Vorhang auf!

Bloggerinnen

Witam z Krakowa

Vor ein paar Tagen saßen wir im Flugzeug von Hamburg nach Krakau mit einem Coffee to go, ein paar Zeitschriften und großer Vorfreude. Es ist für uns beide das erste Mal in der zweitgrößten polnischen Stadt.

Laura hat sich vor einigen Jahren während eines Praktikums bereits in Warschau verliebt und somit auch den Impuls gegeben, eine weitere polnische Stadt zu besuchen. Damals gelang es der Hauptstadt Polens, mit ihrer schönen Architektur, der faszinierenden Altstadt, dem regen Leben und ihrem modernem Flair, Laura in ihren Bann zu ziehen. Somit erwarteten wir auch von Krakau einen ähnlichen Charme und sollten nicht enttäuscht werden.

Kein Wunder also, dass Krakau auf vielen Travelblogs, insbesondere für junge Leute mit kulturellem Interesse, empfohlen wird. Aber beginnen wir von vorne: Die Anreise von Hamburg mit dem Flugzeug war sehr entspannt und schon auf der Fahrt vom Flughafen in die City konnten wir die ersten Eindrücke auf uns wirken lassen. Unser Apartment lag direkt neben dem belebten Stadtkern Krakaus und unweit der Galeria Krakowska, in einer ruhigen Nebenstraße im zweiten Obergeschoss.

Wohnen in Krakau

Ein Stück Geschichte

Natürlich hätten wir uns auch ein Bett geteilt, jedoch haben wir uns sehr darüber gefreut, jeder ein eigenes, geräumiges Schlafzimmer vorzufinden. Beide gehen vom Flur der Wohnung ab, der genug Platz für Schuhe und sogar ein kleines Home-Work-Out auf der Yoga-Matte bietet. In den Schlafzimmern befinden sich jeweils ein sehr gemütliches Doppelbett mit hübscher weißer Bettwäsche und ein Kleiderschrank mit Elementen zum Hängen und Legen. Der absolute Hingucker sind aber die Fotowände an den Kopfenden der Betten – in beiden Zimmern sind hier historische Schwarz-Weiß-Fotografien aus Krakau zu sehen. Die Bilder spiegeln das geschäftige Treiben auf den Straßen von früher wieder, erinnern an Szenen auf dem Bahnhof und verleihen den Räumen ein ganz besonderes Flair.

Nostalgisches Nachstyling mit den passenden OTTO-Produkten:
Wohnen in Krakau

Die Fotowände stellen das Herzstück der Wohnung dar, denn die restliche Einrichtung ist an sie angelehnt. Die Lampen im Schlafzimmer scheinen aus der Szenerie der Bilder herauszutreten und kleine Interior-Elemente greifen das Thema immer wieder auf. So fungieren zum Beispiel aufeinander gestapelte Holzkoffer als Nachttische neben den Betten.

Wohnen in Krakau

Auch die Farbgestaltung des Apartments schlägt eine Verbindung zu den Fotografien und begeistert in Grautönen mit Highlights aus Lila und Rot-Braun. Das etwas kleinere Schlafzimmer ist zusätzlich durch eine milchige Glaswand mit einem weiteren Fotografie-Druck von der Küche abgetrennt – so wird das Bild hier durch das einfallende Tageslicht ganz besonders in Szene gesetzt.

Look-A-Likes der Dekoration:

Der Flur geht in die offene und helle Küche über, die sehr modern eingerichtet ist. Der rustikale Esstisch befindet sich direkt an einem großen Fenster, durch das man einen Blick auf den gesamten Hof hat. Auch in der Küche wurden Elemente aus den Bildern aufgegriffen – so entsteht durch die perfekte Kombination aus Interior-Accessoires und Farben das Gefühl, als würde man sich auf den Straßen vergangener Zeiten befinden. Besonders gut gefiel uns das modern gestaltete Badezimmer. Die Badewanne ist überraschend groß und bietet – bei offenen Jalousien – einen weiten Blick über den Hof und die kleine Straße.

Wohnen in Krakau

Zimmer mit Durchblick

Ebenfalls sehr schön: das Design-Waschbecken mit Duschkopfelement und der bewegbare Spiegel. Das Highlight des hellen Badezimmers ist allerdings das Fenster, welches sich zum größeren der beiden Schlafzimmer öffnen lässt. So geht das Bad direkt in den Wohnraum über und lässt die Wohnung viel geräumiger wirken. Eine schöne Idee, denn so kann man ein Bad nehmen oder Make-Up auftragen und sich weiterhin mit der anderen Person im
Schlafzimmer unterhalten.

Wohnen in Krakau

Unsere persönlichen 3 Highlights des Apartments

  • das Verbindungsfenster von Bad und Schlafzimmer
  • die hübsche und große Badewanne
  • die süßen Holzkoffer, die als Nachttische dienen

Last but not least

Das Apartment war bei unserer Anreise nicht nur frisch geputzt und mit ausreichend Handtüchern ausgestattet, sondern sogar mit kleinen Kosmetik-Proben. So haben wir uns die knapp vier Tage in Krakau in unserer Unterkunft wirklich sehr wohlgefühlt!

Ihr wollt noch mehr „Bee my Guest“? Hier findet Ihr alle Beiträge zu den Wohnreportagen in europäischen Metropolen: