Shopping

Werkzeug & Maschinen

 

Entdecken Sie unser Baumarktsortiment für Ihr Zuhause:

 

» Kaminöfen

 

» Bodenbeläge

 

» Türen

 

» Treppen

 

» Farben

 

» Verblendsteine & Paneele

 

» Badmöbel

 

» Duschen

 

» Badewannen & Whirlpools

 

» Sauna

 

» Arbeitskleidung

 

» Werkzeug

 

» Hochdruckreiniger

 

» Werkstatteinrichtung

15€
Gutschein für Neukunden ›
Einfach den Code 85459 angeben
0€
Versandkosten ›
Bis zum 01.05.2017

Kaufberatung Werkzeug und Maschinen

Alles für den Heimwerker und Profihandwerker

Hausrenovierung? Kein Problem. Möbel zusammenbauen? Schnell erledigt. Reparaturen selbst ausführen? Nichts leichter als das. Mit Ihrem voll ausgestatteten Werkzeugschrank sind Sie als Hobbyheimwerker, ambitionierter Do-it-yourself-Handwerker oder Profi für unzählige Aufgaben gerüstet. Welche Werkzeuge und Maschinen für Ihren jeweiligen Einsatzbereich passend sind und wie viel sie kosten, verrät Ihnen dieser Ratgeber.

 

Inhaltsverzeichnis

Heimwerker: die richtigen Geräte für den Hobbyraum
Qualitätsausstattung für Do-it-yourself-Handwerker
Das Beste für den Profihandwerker
So halten Sie Ihre Werkstatt in Schuss
Fazit: Gut gerüstet sein mit Werkzeugen und Maschinen

 

Heimwerker: die richtigen Geräte für den Hobbyraum

Wenn Sie sich gelegentlich in Ihrem Hobbykeller aufhalten, hier und da einmal einen Schrank zusammenbauen, kleinere Bastelarbeiten erledigen oder sich vor dem Anruf beim Handwerker selbst an einer Reparatur versuchen möchten, brauchen Sie eine solide Grundausstattung für Ihren Werkzeugschrank. Diese bekommen Sie schon für rund 250 €.

Elektrowerkzeuge: schrauben, bohren und sägen

Für nahezu alle Projekte, ob einfach oder anspruchsvoll, benötigen Sie einen Akkuschrauber, mit dem Sie verschiedenste Werkstücke im Nu verschrauben oder alte, verkantete Schrauben ohne große Kraftanstrengung aus dem Gewinde bekommen. Zudem eignet sich solch ein Motorschrauber auch zum kabellosen Bohren in weiche Materialien wie Holz, Blech oder Kunststoff. Günstige Modelle mit dem passenden Zubehör an Schraubendreher-Bits und verschiedenen Bohrern erhalten Sie bereits für rund 50 €.

Da die Kraft eines durchschnittlichen Akkuschraubers nicht zum Durchbohren von Stahlbeton oder ähnlich harten Materialien in Wänden oder Werkstücken ausreicht, erledigt eine Bohrmaschine solche Aufgaben. Besonders wichtig für das Durchdringen harter Materialien ist eine Schlagbohrfunktion, bei der zur Rotation des Bohrers noch eine schnelle Vor- und Rückwärtsbewegung – der Schlag – hinzukommt. Die günstigsten Schlagbohrmaschinen kosten rund 25 €.

Für das Trennen von Werkstücken aus Holz, Kunststoff oder Metall benötigen Sie eine zuverlässige Säge. Am flexibelsten für verschiedene Einsatzbereiche ist eine ab rund 40 € erhältliche Stichsäge, mit der Sie sowohl gerade als auch kurvige Schnitte ausführen können. Zersägen Sie öfters Holzplatten oder -leisten, kann sich die zusätzliche Anschaffung einer einfachen Handkreissäge für rund 50 € lohnen.

Manuelle Werkzeuge: Heimwerken mit Muskelkraft

Ein traditioneller Hammer (ab 25 €) darf in keiner Werkzeugkiste fehlen, ebenso wenig wie ein Satz Feilen und ein Sortiment an Zangen in verschiedenen Größen für jeweils 20 €. Falls einmal schnell etwas verschraubt werden und der Akkuschrauber aber in der Ladestation bleiben soll, behelfen Sie sich mit einem Satz Schraubendrehern für rund 15 €. Besonders für Installationsarbeiten im Haus benötigen Sie Schrauben- und Steckschlüssel, die es in Sets mit unterschiedlichen Größen für unter 30 € gibt.

Tipp: Viele Hersteller schnüren Komplettpakete aus allen hier genannten manuellen Werkzeugen und bieten diese als günstiges Set in einem praktischen Werkzeugkoffer zu Preisen ab rund 30 € an. Damit sind Sie mit nur einer Anschaffung für viele Aufgaben rund ums Heimwerken, Renovieren und Reparieren gerüstet.

 

Qualitätsausstattung für Do-it-yourself-Handwerker

Sie verschwinden öfter mal für längere Zeit in Ihrem gut ausgestatteten Hobbykeller, um anspruchsvolle Projekte zu realisieren. Außerdem gibt es nichts in Ihrem Haus, das Sie mit Ihren handwerklichen Fachkenntnissen nicht reparieren könnten. Auch kleinere Renovierungsarbeiten und das Bauen von Möbeln sind Ihr Metier. Zur Abdeckung eines derart breiten Spektrums benötigen Sie zusätzlich oder alternativ zu der im Abschnitt „Heimwerker" genannten Ausstattung hochwertiges Qualitätswerkzeug.

Flexible Werkzeuge für die häufigsten Arbeiten

Zum Festziehen oder Lösen von Schrauben verwenden Sie einen starken und ausdauernden Schlagschrauber im Preisbereich zwischen 150 und 200 €. Zum Bohren greifen Sie zu einer Bohrmaschine der gehobenen Mittelklasse ab 150 €, die sich auch durch hartes Gestein ihren Weg bahnt. Da das Schneiden mehrerer Holzplatten oder -leisten mit einem Handgerät viel Zeit und Kraft kostet, erleichtern Sie sich die Arbeit mit einer soliden Tischkreissäge, die Sie ab rund 80 € erhalten. Mit einem hochwertigen Winkelschleifer aus dem Preisbereich zwischen 50 und 100 € trennen Sie Werkstücke im Handumdrehen.

Arbeitshilfen für Spezialisten

Je nach Ihrer handwerklichen Ausrichtung empfiehlt sich die Anschaffung von Spezialwerkzeugen für bestimmte Anwendungsfälle. So kann ein Modellbauer kaum auf ein handliches Multifunktionswerkzeug zum Bearbeiten, Schleifen und Trennen kleiner Bauteile verzichten. Solche Präzisionsmaschinen erhalten Sie inklusive einer umfangreichen Zubehörpalette ab 50 €. Zum dauerhaften Verkleben verschiedenster Werkstücke bietet sich eine Klebepistole (ab 65 €) an, während Sie Oberflächen mit einem Schleifer (ab 25 €) von Farbe, Rost und anderen Verunreinigungen befreien.

Alles an seinem Platz

Damit in Ihrer Werkstatt stets alles gut aufgeräumt und griffbereit ist, brauchen Sie eine solide Werkstatteinrichtung. Das beginnt bei einer robusten Werkbank ab 200 €, reicht über Werkstattregale und Werkstattschränke (ab 25 €) und endet bei mobilen Werkstattwagen (ab 100 €), die Sie direkt am Arbeitsort parken können. An einer Wand Ihres Heimwerkerreichs montieren Sie eine ab rund 50 € erhältliche Lochwand, an der Sie häufig benötigte Utensilien wie Zangen, Schraubendreher oder Hämmer für den schnellen Zugriff aufhängen.

 

Das Beste für den Profihandwerker

Sie arbeiten nicht nur zu Hause oder in der Firma an groß angelegten Projekten, sondern sind auch häufig auf Baustellen zugegen. Deshalb kommen für Sie ausschließlich Profiwerkzeuge und Maschinen für Spezialisten infrage.

Elektrowerkzeuge für hohe Ansprüche

Zu den Profiwerkzeugen gehören hochwertige Elektrowerkzeuge, die professionellen Ansprüchen genügen – vom drehmomentstarken Akkuschrauber über wuchtige Bohrhämmer bis hin zu kräftigen Sägen. Zur Bearbeitung großer Werkstücke statten Sie Ihre Werkstatt mit einer Drehbank oder Drechselbank, einer Bandsäge sowie einer Tischkreissäge aus. Mit einer Zug-, Kapp- und Gehrungssäge bringen Sie Holzleisten auf Maß und schneiden präzise Winkel in Werkstücke.

Maschinen zum Bauen und Renovieren

Bei den Baumaschinen finden Sie zu Preisen zwischen 80 und 2.300 € alles, was Ihnen auf der Baustelle die Arbeit erleichtert. Das Spektrum reicht vom kräftigen Abbruchhammer fürs Grobe über Motorschubkarren und Raupendumper zum Transportieren von Baumaterialien und Schutt bis hin zu Betonmischern und Rührwerken für die Zubereitung der Bausubstanz. Mit Rüttelplatten und Vibrationsstampfern klopfen Sie Bodenplatten oder andere Beläge fest in den Untergrund, nachdem Sie diese mit Steintrennmaschinen exakt auf Maß gebracht haben. Kraftstoffbetriebene Stromerzeuger versorgen Ihre Maschinen und Werkzeuge auch fernab einer Steckdose mit Energie. Robuste Baustellenradios sorgen während der Arbeit für Unterhaltung.

Werkstatteinrichtung für Profis

In Ihrer großen Werkstatt bieten mehrere robuste Werkbänke mit stabilen Holzplatten und Metallschubladen genug Platz zum Verrichten verschiedenster Arbeiten. Kleinere Werkzeuge verstauen Sie in fahrbaren Werkstattwagen mit einem halben Dutzend oder mehr geräumigen Schubladen. Für sicheren Stand und Schutz gegen Beschädigungen des Bodens legen Sie Ihre Werkstatt mit nahezu unverwüstlichen Arbeitsplatzmatten aus. Für eine komplett eingerichtete Werkstatt sollten Sie mit 2.000 bis 2.500 € kalkulieren.

 

So halten Sie Ihre Werkstatt in Schuss

Werkzeuge aller Preisklassen brauchen viel Pflege, wenn sie lange ihren Dienst verrichten sollen. Deshalb sollten Sie folgende Tipps beherzigen:

  • Reinigen Sie nach der Arbeit alle Bestandteile der Maschine, die mit dem Werkstück in Kontakt gekommen sind – dazu gehören unter anderem Bohrer, Sägeblätter oder Schleifflächen. Das geht leicht mit einer Bürste oder einem Pinsel.
  • Laden Sie regelmäßig die Akkus Ihrer Elektrowerkzeuge. Ein leerer Akku führt zu einer Zwangspause vor dem nächsten Gebrauch und eine lange Lagerung bei niedrigem Akkustand vermindert die Akkuleistung.
  • Entnehmen Sie Kleinteile wie Bits oder Bohrer nach Gebrauch aus den Maschinen und stecken Sie sie in die dafür vorgesehenen Aufbewahrungshalterungen. Nichts ist ärgerlicher als die Suche nach einem „vergessenen" Bohrer oder Bit.
  • Belasten Sie Ihre Bohrer und Schrauber nicht über die Maßen – lässt sich ein Bohrer partout nicht in eine Stahlbetonmauer treiben oder bewegt sich die angerostete Schraube keinen Millimeter, kann dies nicht nur dem jeweiligen Aufsatz schaden, sondern auch dem Getriebe und dem Motor Ihrer Maschine. Hier hilft oft nur der Griff zu einem stärkeren Werkzeug oder einem Spezialwerkzeug für die jeweilige Aufgabenstellung.
  • Trennen Sie Elektrogeräte nach Gebrauch vom Stromnetz, um ein versehentliches Einschalten zu unterbinden.

 

Fazit: Gut gerüstet sein mit Werkzeugen und Maschinen

Egal ob Sie ein gelegentlicher Heimwerker, ein ambitionierter „Selbermacher" oder ein professioneller Handwerker sind: Mit dem richtigen Werkzeug und der passenden Werkstatteinrichtung geht Ihnen die Arbeit leichter von der Hand. Entscheiden Sie anhand Ihres Bedarfs und Ihrer Neigung, welche Ausstattung sich für Sie am besten eignet.

  • Eine Basisausstattung für Einsteiger inklusive Akkuschrauber, Bohrmaschine und Stichsäge erhalten Sie schon ab rund 250 €.
  • Für die Ausstattung einer Werkstatt für regelmäßige Projekte und gelegentliche Reparatur- und Renovierungsarbeiten sollten Sie inklusive Werkzeug und Einrichtung rund 1.000 bis 1.500 € veranschlagen.
  • Eine Profiwerkstatt statten Sie je nach Anforderungsprofil mit Geräten und Einrichtungsgegenständen im Wert von 1.500 bis 3.000 € aus.
  • Eine Vollausstattung für den Baustelleneinsatz inklusive Betonmischer, Abbruchhammer, Stromerzeuger, Rüttelplatte und Motorschubkarre erfordert ein Budget zwischen 2.500 und 5.000 €.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?