Shopping
Farbe
Material
  • Holz
  • Leder/Lederimitat
  • Massivholz
  • Stoff
Preis
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • reduzierte Artikel
Marke
  • Alpha Techno
  • CALIA ITALIA
  • COTTA
  • Duocollection
  • KEBE
  • machalke
  • Max Winzer
  • Novasit
  • Premium collection by Home affaire
  • Sit&More
  • Stressless
Premium-Möbel
  • Premium-Möbel
Nachhaltige Produkte
  • FSC-Materialien
Bewertung
o o o o o
Lieferzeit
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen
Novasit TV-Sessel, wahlweise mit Motor und Aufstehhilfe, teilweise im Express-Service
Novasit TV-Sessel, wahlweise mit Motor und Aufstehhilfe, teilweise im Express-Service

TV-Sessel

Novasit TV-Sessel, wahlweise mit Motor und Aufstehhilfe, teilweise im Express-Service














































Kaufberatung Ledersessel

Das Sitzmöbel für ein edles Wohnambiente

 

Samtweiches Leder, hoher Sitzkomfort und eine edle Optik: Ledersessel werten jeden Wohnraum auf und bringen mehr Bequemlichkeit in das Zuhause. Wenn Sie das passende Modell für sich gefunden haben, werden Sie das Möbelstück nicht mehr missen wollen und bei entsprechender Pflege auch lange etwas von Ihrem Kauf haben. Diese Informationen zum Thema Ledersessel sollen Ihnen helfen, sich für das passende Modell zu entscheiden:

− Was ist das Besondere an einem Ledersessel?

− Welcher Ledersessel passt zu welchem Wohnstil?

− Kunst- oder in Echtleder – Sie haben die Wahl

− Bei welcher Pflege bleibt Ihr Ledersessel lange schön?

− Fazit: Darauf sollten Sie beim Kauf eines Ledersessels achten

 

Was ist das Besondere an einem Ledersessel?

Wer schon einmal in einem Ledersessel gesessen hat, weiß bereits, welchen Komfort so ein Sitzmöbel bietet. Edles Leder schmiegt sich weich an den Körper und fühlt sich beim Darüberstreichen samtweich oder auch handfest an. Im Sommer ist Leder angenehm kühl, im Winter erwärmt es sich durch die Körpertemperatur und wirkt dann wie eine zweite Haut. Das Klischee, Ledermöbel seien kalt und ungemütlich, wird der Besitzer eines hochwertigen Ledersessels nicht bestätigen können. Einzigartig ist auch der herbe Geruch, den manche Ledersorten verströmen. In einem Ledersessel umhüllt er Sie und gibt Ihnen das Gefühl von Geborgenheit.

Im Vergleich zu Sesseln mit Stoffbezügen sind Ledersessel sehr pflegeleicht. Ein kleiner Fleck ist schnell mit ein wenig destilliertem Wasser weggewischt, und besonders robusteres Leder hält einiges aus. Entgegen einer weitverbreiteten Meinung sind Ledermöbel deshalb auch sehr gut für Familien geeignet. Kinder klettern gerne auf Möbel und springen darauf herum. Ein guter Ledersessel wird es Ihrem Nachwuchs verzeihen und dem Wohnzimmer auch auf Dauer ein edles und gepflegtes Ambiente verleihen – auch wenn es mal nicht perfekt aufgeräumt ist. Denn ein weiterer wichtiger Pluspunkt von Ledermöbeln ist: Sie setzen eine dekorative Patina an und bekommen dadurch mit der Zeit eine ganz individuelle Optik.

Ein schöner Ledersessel zeigt jedem Besucher sofort: Hier wohnt jemand mit Geschmack und Stil. Denn wer in ein Sitzmöbel aus Leder investiert, dem ist das Wohngefühl wichtig, und die Beständigkeit des Materials zeugt von einem hohen Qualitätsbewusstsein des Besitzers. Ihr Wohnzimmer wird sowohl optisch als auch in Sachen Gemütlichkeit stark aufgewertet, wenn Sie einen Ledersessel hineinstellen. Leder schafft einen tollen Strukturkontrast sowohl zu leichten Vorhangschals als auch zu schweren Samtkissen und macht damit jeden Raum interessanter.

 

Welcher Ledersessel passt zu welchem Wohnstil?

Um eines vorwegzunehmen: Wenn Sie sich einen Ledersessel anschaffen möchten, brauchen Sie keine Sorge zu haben, dass Sie keinen finden, der sich harmonisch in Ihren Wohnstil einfügt. Denn genau wie bei Sesseln mit Stoffbezug gibt es auch bei Ledersesseln eine große Auswahl an Modellen, Farben und Materialstrukturen. Um herauszufinden, welche Art von Ledersessel die richtige für Ihre Wohnung oder Ihr Haus ist, bestimmen Sie als Erstes den Raum, in dem das gute Stück einmal stehen soll. Denn je nach Raum variieren Einrichtung, Farben und Lichtverhältnisse.

Die meisten Kunden suchen einen Ledersessel für Ihr Wohnzimmer, manch einer möchte aber auch gerne eine bequeme Sitzgelegenheit in seinem Arbeits- oder Gästezimmer wissen. Betrachten Sie den Raum, in den Sie den Ledersessel stellen möchten: Sind hier bereits schwere Ledermöbel vorhanden? Dann sollten Sie für Ihren Kauf eher filigranere Ledersesselmodelle in Betracht ziehen. Ein klobiger Sessel könnte das Zimmer sonst erdrücken. In diesem Fall sind schmale Relaxsessel auf Drehfüßen oder Cocktailsessel eher geeignet. Ist Ihre Einrichtung in dunklen Tönen gehalten, könnten Sie bei Ihrem Ledersessel einen hellen Ton oder sogar eine knallige Farbe wählen. Das lockert das Wohnambiente auf. Das Zimmer ist eher zurückhaltend und in hellen Farben eingerichtet? Dann kann ein dunkler, schwerer Ledersessel einen tollen Kontrast setzen.

Neben Form und Farbe ist bei der Wahl eines passenden Ledersessels auch die gewünschte Funktion ein wichtiger Faktor. Es gibt Ledersessel mit Drehfuß, Relaxsessel, die ein bequemes Zurücklehnen erlauben, und solche, die zusammen mit einem Fußhocker im selben Design eine bequeme Sitzkombination ergeben. Welches Modell das richtige für Sie ist, hängt auch von Ihren Gewohnheiten ab. Wer sich abends auf seinem Ledersessel vor allem entspannen möchte, für den ist ein Möbel mit absenkbarer Lehne eine Überlegung wert. Ein dekorativer Ledersessel im Flur hingegen ist eher für kurze Sitzaufenthalte gedacht, entsprechend sollten bei der Wahl Form und Farbe im Vordergrund stehen.

Es gibt glattes und raues Echtleder. Glattleder ist wesentlich pflegeleichter, während zum Beispiel Fett auf Rauleder leicht Flecken hinterlassen kann. Dafür wirkt die Struktur von Rauleder interessanter, es fühlt sich oft weicher an. Wird ein Rauledersessel pfleglich behandelt, ist er ein Schmuckstück für jedes Zimmer.

 

Kunst- oder in Echtleder – Sie haben die Wahl

Wer sich in den Kopf gesetzt hat, einen Ledersessel in die eigenen vier Wände einziehen zu lassen, wird sich schwer davon abbringen lassen. Ein Argument dagegen könnte allerdings der Preis sein. Eine Alternative zum Sessel aus echtem Leder ist deshalb ein hochwertiger Kunstledersessel. In ihrer Optik stehen solche Sitzmöbel Echtledersesseln inzwischen in nichts nach. Haushalte mit Kindern oder Haustieren profitieren von der einfacheren Reinigung des Kunstleders.

Allerdings kann sich eine Investition in echtes Leder auf Dauer doch lohnen. Kunstleder wird nämlich unter Umständen schneller brüchig als echtes Leder – vor allem wenn es nah an der Heizung steht oder längere Zeit der Sonnenstrahlung ausgesetzt ist. Wenn Sie einen Ledersessel suchen, der Sie viele Jahre begleitet, sollte Ihre Wahl auf Echtleder fallen. Das Naturmaterial ist bei der richtigen Pflege sehr lange haltbar, und selbst kleine Risse lassen sich relativ unkompliziert reparieren. Hier haben Kunstleder- und Textilsessel das Nachsehen. Die besondere, angenehme Haptik von echtem Leder kann zudem ein anderes Material kaum ersetzen. Echtleder ist darüber hinaus schwer entflammbar, was gerade in Wohnräumen ein handfestes Argument für das Naturmaterial ist. Wenn Sie aber eine budgetfreundlichere Alternative suchen, die unkompliziert sein soll und nach ein paar Jahren durchaus ausgetauscht werden kann, spricht nichts gegen einen Kunstledersessel.

 

Bei welcher Pflege bleibt Ihr Ledersessel lange schön?

Leder ist ein Naturmaterial und bedarf deshalb regelmäßiger Reinigung und Pflege. Sitzmöbel werden meist stark beansprucht und brauchen besonders viel Aufmerksamkeit. Beim wöchentlichen Wohnungsputz sollten Sie Ihren Ledersessel mit einem weichen, trockenen Tuch abwischen. Krümel, Staub oder Tierhaare zwischen Polstern und Rillen lassen sich am einfachsten mit dem Staubsauger und einem passenden Aufsatz entfernen.

Grundsätzlich sollten Wasser und scharfe Reinigungsmittel von Leder ferngehalten werden. Nur bei Flecken gilt diese Regel nicht, denn die können Sie am besten mit ein wenig destilliertem Wasser abreiben. Dank des destillierten Wassers bleiben keine Kalkränder zurück. Am besten wischen Sie den Fleck aber sofort nach dem Malheur mit einem trockenen Tuch ab, die natürliche Imprägnierung des Leders sorgt dann dafür, dass zum Beispiel Fett nicht vollständig aufgenommen wird. Hartnäckiges wie Blut lässt sich mit einer Paste aus Weinstein und Zitronensaft im gleichen Verhältnis entfernen, sie sollte aber nur kurz einwirken. Kunstleder können Sie einfach mit einem feuchten Tuch abwischen, für hartnäckige Verschmutzungen gibt es spezielle Kunstlederreiniger. Rauledersessel sollten Sie vor dem ersten Gebrauch imprägnieren. So bleibt deren besondere Oberfläche länger schön und weich.

Um Risse zu vermeiden, sollten Sie einen Echtledersessel regelmäßig mit Lederbalsam einreiben. Je nach Hersteller wird empfohlen, das Leder ein bis drei Mal im Jahr zu pflegen. Es gibt eine Vielzahl an Lederpflegeprodukten − wenn Sie unsicher sind, welches Sie verwenden sollen, lesen Sie am besten die Hinweise des Herstellers in der Produktbeschreibung. Schädlich für Echtleder wie Kunstleder sind Heizungswärme und Sonnenlicht sowie starke einseitige Belastung. Lassen Sie also ausreichend Platz zwischen Ihrem Ledersessel und der Heizung, aber auch anderen Möbelstücken. Drückt ein Tischbein dauerhaft in das Leder Ihres Sessels, könnte dies auf Dauer Spuren hinterlassen. Und Katzenfreunde sollten ihren Stubentigern das Kratzen an Möbeln abgewöhnt haben, bevor der neue Ledersessel in die Wohnung einzieht. Wenn Sie diese Punkte beachten, werden Sie lange Freude an Ihrem Möbelstück haben!

 

Fazit: Darauf sollten Sie beim Kauf eines Ledersessels achten

Damit ein Ledersessel Ihr Zuhause noch schöner macht, sollten Sie vor dem Kauf ein paar Dinge bedenken. Mit unserer Checkliste haben Sie alle wichtigen Punkte im Blick:

− Welche Summe können Sie für Ihren Sessel ausgeben? Sessel aus Kunstleder sind günstiger und sehr pflegeleicht, allerdings nicht ganz so langlebig wie Echtledersessel. Für Familien eignen sich beide Lederarten, bei richtiger Pflege bleiben sowohl Kunst- als auch Echtleder lange schön und edel in ihrem Aussehen.

− Ist Ihre Einrichtung eher dunkel? Dann ist ein Ledersessel in Creme die passende Wahl, oder auch in einem knalligen Rot, um einen Akzent zu setzen. Ist Ihr Zuhause eher in hellen Tönen gehalten? Dann verträgt es auch einen schweren, dunklen und wuchtig wirkenden Sessel.

− Welche Funktion soll ein Ledersessel für Sie erfüllen? Überlegen Sie vor dem Kauf, was Ihnen wichtig ist. Soll der Sessel vor allem dekorativ sein oder durch seine Anpassungsmöglichkeiten das ideale Möbel für einen entspannten Abend vor dem Fernseher darstellen? Je nachdem können Sie einen schicken Clubsessel oder ein Modell mit absenkbarer Rückenlehne und Fußhocker wählen.

− Wie bleibt ein Ledersessel möglichst lange schön? Regelmäßige Pflege ist sowohl bei echtem Leder als auch bei Kunstleder das A und O. Echtleder möglichst trocken, bei leichten Flecken mit destilliertem Wasser reinigen, Polsterzwischenräume und Rillen regelmäßig aussaugen. Kunstleder hingegen einfach mit einem feuchten Tuch abwischen. Hartnäckigen Schmutz entfernt auch ein spezieller Kunstlederreiniger.

Newsletter anmelden & Vorteile sichern

Ich möchte zukünftig über Trends, Schnäppchen, Gutscheine, Aktionen und Angebote der OTTO (GmbH & Co KG) per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit auf www.otto.de/abmelden oder am Ende jeder E-Mail widerrufen werden.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  •  
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
 
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie
           

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Zur klassischen Ansicht wechseln
Zur mobilen Ansicht wechseln
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?