Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
Farbe
Marke
  • AEG
  • Bosch
  • Clean Maxx
  • Dirt Devil
  • Dyson
  • Fakir
  • Gorenje
  • Hanseatic
  • Hoover
  • Miele
  • Nilfisk
  • Numatic
  • Omega
  • Philips
  • Privileg
  • Rowenta
  • Sebo
  • Severin
  • Siemens
  • Thomas
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • bis 2000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Ausstattung
  • Mit Beutel
  • Ohne Beutel
Energieeffizienz
  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
Leistung
  • 1.500 - 2.000 Watt
  • Bis 1.500 Watt
  • Über 2.000 Watt
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h
  • vorrätig - in 1-2 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen
  • lieferbar in 3 Wochen
  • lieferbar in 4 Wochen

Bodenstaubsauger

 

Ratgeber & News aus Haushalt & Technik auf unserem Technik-Portal Updated

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Sortiment zum Waschen und Reinigen:

 

» Waschmaschine

 

» Waschtrockner

 

» Wäschetrockner

 

» Wärmepumpentrockner

 

» Nähmaschine

 

» Staubsauger

 

» Saugroboter

 

» Dampfreiniger

 

» Mülleimer

Privileg Staubsauger Edition 50, Beutellos, 650 Watt, Energieklasse: A

Dyson Bodenstaubsauger DC33c Exclusive, beutellos, Energieklasse A, rot

Bosch Bodenstaubsauger Runn'n BGS4U334, beutellos, Energieklasse A, cranberry

Hoover Bodenstaubsauger TeliosPlus TE70_TE15, mit Beutel, 700 Watt



























Kaufberatung Bodenstaubsauger

Staub- und schmutzfrei auf Knopfdruck

Der Teppich im Wohnzimmer ist staubig, auf dem Laminat im Esszimmer liegen die Krümel vom Frühstück, in den Ecken des Lieblingssessels haben sich Flusen gesammelt. Wenn Böden und Möbel eine gründliche Reinigung benötigen, schlägt die Stunde der Bodenstaubsauger. Sie sorgen für saubere Böden, ganz gleich ob Teppich, Linoleum oder Laminat. Und mit speziellen Düsen lassen sich auch Möbel wie Sessel oder Couch problemlos reinigen. Die Hersteller bieten Staubsauger mit oder ohne Staubbeutel an. Wie Sie den richtigen Bodenstaubsauger für Ihr Zuhause finden und mit welchen Raffinessen die Geräte ausgestattet sind, zeigt Ihnen diese Kaufberatung.

 

Inhaltsverzeichnis

Kinderleichte Bedienung, strahlende Sauberkeit auf allen Böden
Mit oder ohne Beutel? Sie haben die Wahl
Worauf sollten Sie beim Kauf achten?
Welcher Staubsauger ist der richtige für Sie?
Roboter und Akku: moderne Alternativen für die Bodenreinigung
Fazit: Praktische Helfer für die Reinigung von Böden und Möbeln

 

Kinderleichte Bedienung, strahlende Sauberkeit auf allen Böden

Wollen Sie Ihre Wohnung gründlich reinigen, ist ein moderner Bodenstaubsauger ein wichtiger Helfer, denn Bodenstaubsauger sind für so gut wie alle Böden geeignet und reinigen Teppiche genauso gut wie Dielen oder Linoleum. Sogar Steinfußböden können Sie damit absaugen. Die Funktionsweise ist dabei sehr einfach: Ein Motor im Sauger treibt ein Gebläse an, das im Innenraum des Saugers einen Unterdruck erzeugt. Dieser bewirkt, dass der Staubsauger die verschmutzte Luft an der Düse einsaugt und durch ein Rohr oder einen Schlauch ins Innere des Geräts leitet. Ein Filtersystem reinigt die Luft und leitet sie sauber wieder nach außen.

Bodenstaubsauger haben heutzutage durchweg eine gute bis sehr gute Saugleistung. Gegenüber anderen Staubsaugern liegt das Hauptgewicht der Geräte auf dem Boden, was das Arbeiten erleichtert. Zudem sind sie einfach zu bedienen. Die meisten Hersteller arbeiten dabei mit einem mehrstufigen Regler für die Saugkraftregulierung. Mittlerweile gibt es Staubsauger, bei denen Sie diese Einstellung über eine Funk- oder Elektrosteuerung am Griff vornehmen können. Per Fingertipp kann der Staubsauger ein- und ausgeschaltet sowie die Saugkraft reguliert werden. Grafische Symbole für verschiedene Einsatzbereiche helfen bei der Wahl der richtigen Leistungsstufe. Auch mit großen Flächen haben Bodenstaubsauger keine Probleme. Denn das Stromanschlusskabel ist meist so lang, dass es nur selten umgesteckt werden muss. Mit einer breiten Universaldüse sind Sie in der Lage, schnell und gründlich auch große Räume zu reinigen.

 

Mit oder ohne Beutel? Sie haben die Wahl

Neben den klassischen Bodenstaubsaugern mit Beutel gibt es Geräte, die mit einer abnehmbaren Staubbox ausgestattet sind.

Mit Beutel

Im Staubsaugerbeutel verschwinden nicht unbeträchtliche Mengen an Schmutz und Staub. Deshalb sollten Sie diesen regelmäßig auswechseln. Dadurch erhöhen Sie nicht nur die Saugleistung, sondern vermeiden auch Verschmutzungen im Inneren des Staubsaugers. Speziell für Allergiker empfehlen sich Modelle, bei denen die Beutel vor der Entnahme verschlossen werden. Sauger mit Beutel sind eher geräuscharm. Das liegt daran, dass sich bei vielen Staubsaugern mit Beutel die Saugkraft elektronisch regulieren lässt, was auch die Geräuschentwicklung beeinflusst.

Ohne Beutel

Bodenstaubsauger mit Staubbox arbeiten mit der sogenannten Zyklontechnologie. Dabei wird die angesaugte Luft mitsamt der in ihr enthaltenen Partikel in einen Wirbel versetzt. Fliehkräfte sorgen dafür, dass Staub und Schmutz an den Rand gedrängt werden. Von hier aus fallen sie nach unten und landen im Auffangbehälter. Ist dieser voll, wird er über dem Mülleimer entleert. Dabei kann sich eine kleine Staubwolke entwickeln. Für Allergiker könnte das problematisch sein. Hier bieten sich Modelle an, die den Behälter per Knopfdruck über der Mülltonne ausleeren. Anschließend sollte der Auffangbehälter regelmäßig ausgespült werden, damit sich keine Staubrückstände oder Restschmutz festsetzen. Achten Sie darauf, dass der Behälter nach der Reinigung komplett austrocknet. Staubsauger ohne Beutel gibt es auch als Handgeräte. Sie sind leicht, handlich und lassen sich nach getaner Arbeit auch in der kleinsten Nische gut verstauen. Beutellose Geräte sind in der Anschaffung zwar zumeist etwas teurer, allerdings sparen Sie sich andererseits Folgekosten, da der Kauf von Staubsaugerbeuteln entfällt. Bodenstaubsauger ohne Beutel sind daher besonders ökologisch und ökonomisch.

 

Worauf sollten Sie beim Kauf achten?

Sie haben sich entschieden, einen Bodenstaubsauger zu kaufen. Doch welcher ist der richtige für Sie? Damit Sie lange Zeit mit dem neuen Gerät zufrieden sind, sollten Sie über folgende Merkmale Bescheid wissen:

Leistung

Für die Saugleistung ist die Wattzahl allein nicht aussagekräftig. Diese liefert lediglich Informationen über die Leistungsaufnahme aus der Steckdose und damit den Stromverbrauch. Der Unterschied zwischen der erzeugten Motorleistung und der Leistung, die von der Düse beim Staubsaugen entwickelt wird, kann beträchtlich sein. Entscheidend ist das Zusammenspiel von Motorleistung, Gerät, Saugrohr und Düsenkonstruktion. Diese müssen genau aufeinander abgestimmt sein. Achten Sie deshalb auf die Staubsauger-Düsen-Leistung. Diesen Wert können Sie meist der Artikelbeschreibung entnehmen. Als Richtwert für einen guten Staubsauger gilt eine Staubsauger-Düsen-Leistung von mindestens 350 Watt. Finden Sie diese Angabe nicht, können Sie sich darüber in einem Testbericht informieren. Beachten Sie außerdem, dass es seit dem 1. September 2014 eine neue EU-Norm für Staubsauger gibt. Diese hat zum Ziel, den Energiebedarf in Haushalten zu senken. Demnach muss die maximale Nennleistungsaufnahme unter 1.600 Watt liegen. Ab 1. September 2017 sind nur noch weniger als 900 Watt erlaubt.

Energielabel

Seit dem 1. September 2014 sind alle Staubsauger mit einem Energielabel gekennzeichnet. Ähnlich wie bei anderen elektrischen Geräten wie Waschmaschinen oder Kühlschränken sind darauf die wichtigsten Informationen für einen Gerätevergleich zu finden. Die Angaben reichen vom Energieverbrauch bis zu Reinigungsleistung und Lautstärke.

  • Energieeffizienzklassen A bis G: Am sparsamsten sind Staubsauger, die mit A gekennzeichnet sich, den meisten Strom verbrauchen Geräte der Klasse G.
  • Staubemissionsklassen A bis G: Hieran lässt sich ablesen, wie sauber die Abluft ist. Dabei ist A die beste und G die schlechteste Klasse. Bei Klasse A gelangen bei maximalem Luftstrom weniger als 0,02 % des eingesaugten Staubs wieder in den Raum, bei G ist es mehr als 1 %.
  • Reinigungsklassen A bis G: Wie gut reinigt das Gerät auf harten Böden beziehungsweise auf Teppichen? Darüber gibt die Hartboden- beziehungsweise Teppichreinigungsklasse Auskunft. A ist dabei wieder die beste Klasse, G die schlechteste.
  • Lautstärke: Je höher der Wert in Dezibel, desto lauter ist der Staubsauger. Die meisten Staubsauger erreichen Werte zwischen 75 und 85 Dezibel, das ist vergleichbar mit der Lautstärke eines Haarföhns.

Handhabung

Eine komfortable Handhabung ist das A und O beim Bodenstaubsauger. So sollte beispielsweise die Länge des Saugrohrs mittels Teleskoptechnik verstellbar und somit auf die eigene Körpergröße anpassbar sein. Achten Sie auf einen großen Aktionsradius. Dieser ist durch ein langes Kabel oder einen langen Saugschlauch gegeben. Auch sollte das Gerät nicht zu schwer sein, weil Sie es gelegentlich doch mit der Hand tragen müssen. Ein guter Richtwert sind etwa 6 bis 8 kg. Manche Geräte bringen nicht einmal 4 kg auf die Waage. Praktisch ist, wenn sich Rohr, Schlauch oder Düse am Staubsaugergehäuse anhängen lassen. Viele Sauger verfügen über entsprechende Halterungen.

 

Welcher Staubsauger ist der richtige für Sie?

Welcher Staubsauger für Sie der richtige ist, kommt auf Ihre Wohnsituation an. Für größere Wohnungen und ein Einfamilienhaus mit verschiedenen Bodenbelägen ist ein klassischer Bodenstaubsauger eine gute Wahl. Diese Geräte saugen sowohl Teppichböden als auch Fliesen und sogar Sofas und Gardinen. Manche Geräte sind mit umfangreichem Zubehör wie Fugen- oder Polsterdüsen ausgestattet.

Für einen Single-Haushalt empfiehlt sich ein Bodenstaubsauger, der in der Anschaffung etwas günstiger ist. Diese Geräte verfügen zumeist über einen kleineren Aktionsradius von etwa 7 m, was für kleinere Wohnungen meist ausreichend ist.

Wer gerne ein stylishes Gerät möchte und sich keine Gedanken um das Nachkaufen von Beuteln machen will, ist mit einem Staubsauger ohne Beutel gut beraten. Bedenken Sie aber, dass die Reinigung der Staubbox etwas aufwendiger ist als bei einem Staubsauger mit Beutel.

 

Roboter und Akku: moderne Alternativen für die Bodenreinigung

Eine Alternative zu den klassischen Bodenstaubsaugern sind Saugroboter mit aufladbarem Akku. Sie sind etwa so groß wie ein Pizzateller und mittlerweile sehr flach. Rotierende Bürsten sorgen dafür, dass Krümel und Staub durch einen Schlitz in das Innere gefegt werden. Viele Modelle sind mit Sensoren ausgestattet, einige zusätzlich mit einer Kamera oder Lasertechnologie. Stellen sich ihnen Hindernisse in den Weg, drehen sie meist um und suchen sich einen anderen Weg. Moderne Geräte finden dabei auch selbstständig den Weg zur Ladestation. Allerdings entfernen Saugroboter in der Regel nur eher groben Schmutz, mit der Saugkraft eines Bodenstaubsaugers können sie meist noch nicht mithalten. Auch haben sie manchmal Probleme mit Hindernissen wie hohen Teppichabsätzen.

Eine weitere Alternative sind Akkusauger. Sie sehen aus wie klassische Handstaubsauger, ziehen aber ihre Energie nicht aus der Steckdose, sondern aus einem Akku. Das ist auch der größte Vorteil der handlichen Geräte, denn das Hantieren mit dem Kabel entfällt. Sie eignen sich vor allem als Zweitsauger, um zum Beispiel Krümel oder groben Schmutz vom Boden oder dem Sofa zu saugen. Aber auch die meisten Akkumodelle reinigen weniger gründlich als klassische Bodenstaubsauger.

 

Fazit: Praktische Helfer für die Reinigung von Böden und Möbeln

Ohne einen Bodenstaubsauger kommt heute fast kein Haushalt mehr aus, denn diese Geräte saugen neben Teppichen auch andere Beläge wie Linoleum oder Laminat. Sogar Sofas und Sessel oder Gardinen können mit einem Bodenstaubsauger und den passenden Düsen gründlich von Schmutz und Staub befreit werden.

  • Die Hersteller bieten Geräte mit oder ohne Staubbeutel an. Staubsauger mit Beutel haben vor allem den Vorteil, dass sich dieser unkompliziert und weitgehend staubfrei wechseln lässt. Bodenstaubsauger ohne Beutel punkten mit einer besonders guten ökologischen und ökonomischen Bilanz.
  • Beim Kauf sollten Sie außer auf eine komfortable Handhabung auch auf das Energielabel achten. Hier sind, ähnlich wie bei anderen elektrischen Geräten, die wichtigsten Informationen für einen Gerätevergleich zu finden.
  • Neben Energieeffizienz werden Emissionen und Lautstärke klassifiziert. Lassen Sie sich nicht von hohen Wattzahlen beeindrucken. Viel wichtiger ist die Konstruktion des gesamten Geräts: von der Düse über die Führung des Luftstroms bis zur Filtertechnik.

Einen Bodenstaubsauger bekommen Sie bereits ab etwa 50 €. Selbst bei diesem günstigen Preis können Sie Extras wie ein Teleskoprohr oder verschiedene Düsen erwarten. Staubsauger mit der Zyklontechnologie, die ohne Beutel auskommen, kosten ab 60 €. Für etwa 300 € sind Bodenstaubsauger mit vielen Extras erhältlich. Dazu gehören etwa ein großer Aktionsradius oder hochwertige Filtertechnologien, die Allergikern das Leben leichter machen. Investieren Sie sogar rund 600 €, können Sie ein Top-Gerät mit besten Energie- und Reinigungswerten kaufen.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?