Shopping
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
0€
Versandkosten bis 26.12.2016 ›
und pünktlich zum Fest geliefert
Farbe
Marke
  • Chaya
  • Hudora
  • Playlife
  • Powerslide
  • Rookie
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 250 €
  • bis 500 €
  • reduzierte Artikel
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
Powerslide Rollerskates, Mädchen, »Minnie Mouse«
Chaya Rollerskates, Damen, »Bubble Gum«

Chaya Rollerskates, Damen, »Sweet Lavender«

Playlife Rollerskates, Herren, »Groove«













Spaß auf Rollen für Groß und Klein

Es ist Sonntag, die Sonne scheint und die Kinder werden unruhig, weil sie unbedingt mit Ihnen an der frischen Luft toben wollen? Warum nicht Rollschuhe anschnallen und losrollen? Für den gemeinsamen Familienspaß sind die rollbaren Untersätze bestens geeignet. So können Sie die Zeit mit Ihren Liebsten verbringen und sich gleichzeitig sportlich betätigen. Hier erfahren Sie mehr über die Vorteile von Rollschuhen und die verschiedenen Modelle. Außerdem erhalten Sie Informationen für Anfänger und Fortgeschrittene sowie Pflege-Tipps.

 

Inhaltsverzeichnis

Rollschuhe haben's in sich
Rollen mit Stil – verschiedene Modelle im Überblick
Die richtigen Rollschuhe für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis
Welche Rollschuhe sind hip?
Das Rollschuh-Einmaleins
Lange Freude durch die richtige Pflege
Fazit: Training und Familienspaß in einem

 

Rollschuhe haben's in sich

Rollschuhe haben unter der Sohle vier Rollen, die an einem sogenannten Chassis befestigt sind. Im Allgemeinen handelt es sich bei Rollschuhen um Sportgeräte zur Fortbewegung und zum Training von Körperbeherrschung, Gleichgewicht und Muskeln. Im Unterschied zu Inlineskates sind Rollschuhe ein wenig breiter, wodurch dem Fuß etwas mehr Stabilität geboten wird. Statt wie bei Inlinern, bei denen die Bremse an der Hacke befestigt ist, sind bei Rollschuhen die Bremsen am vorderen Teil des Schuhs angebracht. Dadurch fällt das Bremsen vielen Fahrern leichter. Zudem sind Rollschuhe durch den geringen Radstand wendiger als Inlineskates. Während des Rollschuhfahrens trainieren Sie übrigens nicht nur Ihre Muskulatur in Beinen und Rumpf, sondern schulen gleichzeitig Ihren Gleichgewichtssinn.

 

Rollen mit Stil – verschiedene Modelle im Überblick

Wie auch bei normalen Schuhen gibt es Rollschuhe in verschiedenen Varianten. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über verschiedene Modelle.

Rollschuhe im Retro-Stil

Rollschuhe im Retro-Stil erinnern an Schlittschuhe aus den 70er-Jahren. Meist haben sie einen hohen Schaft und bestehen aus Vinyl oder Kunstleder. Retro-Rollschuhe eignen sich wunderbar zum Cruisen auf der Strandpromenade oder Rollschuhbahn. Ob schwarz, rosa, lila oder braun – die hippen Retro-Rollschuhe gibt es in zahlreichen Farbvariationen. Stickereien oder kontrastfarbige Schnürsenkel machen die Schuhe zum echten Hingucker.

Rollschuhe im Sneaker-Stil

Rollschuhe im Sneaker-Stil sind Allround-Talente mit Spaßfaktor und eignen sich wunderbar zum Fahren auf ebenem Untergrund sowie im Skatepark mit Halfpipes und Rampen. Der Schaft reicht meist knapp bis über den Knöchel. Materialien wie Kunstleder, PU (Kunststoff) gemixt mit Mesh (luftiger Netzstoff) bieten guten Halt und gleichzeitig ausreichend Bewegungsfreiheit für Tricks und Drehungen. Farbvarianten reichen von schlichtem Schwarz bis hin zu knalligem Rot und Neonfarben. Bei Modellen im Sneaker-Stil gibt es Varianten, die den Rollschuhen der 80er-Jahre nachempfunden sind.

Rollschuhe zum Unterschnallen

Rollschuhe zum Unterschnallen wachsen mit. Sie eignen sich daher besonders gut für Kinder. Sie bestehen lediglich aus Chassis, Rollen und Riemen mit Klettverschluss, mit denen Sie die eigenen Sport- oder Freizeitschuhe oben auf dem Chassis befestigen können. Modelle mit PVC-Rollen und Doppelkugellager ermöglichen leises und gleichmäßiges Fahren.

 

Die richtigen Rollschuhe für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis

Damit Sie sich bei den Begrifflichkeiten wie Kugellager, Rollen und Chassis zurechtfinden, gibt es für Sie im Folgenden ein paar Tipps zu verschiedenen Begriffen und Materialien. So finden Sie mit Sicherheit die richtigen Rollschuhe für Ihre Ansprüche.

Für Anfänger

Für Anfänger eignen sich Rollschuhe mit einem ABEC-3-Kugellager. Der ABEC-Wert gibt Auskunft über die Rotationsgeschwindigkeit der Kugellager. Je niedriger er ist, desto langsamer ist die Rotationsgeschwindigkeit. Anfänger mit wenig Erfahrung sollten daher Rollschuhe mit einem niedrigen ABEC-Wert bevorzugen, damit die Rollschuhe nicht zu schnell werden. Besonders am Anfang ist es wichtig, dass der Schuh dem Fuß ausreichend Stabilität bietet. Daher sind Materialien wie Kunstleder oder PU besser geeignet als Mesh oder ähnlich weiches Material. Modelle mit Kunststoff-Chassis eignen sich besonders gut für Anfänger, da sie flexibler sind und dadurch Vibrationen gut abdämpfen können. Wenn Ihre Kinder Rollschuhfahren ausprobieren möchten, empfehlen sich zunächst Rollschuhe zum Anschnallen. Sie sind preisgünstig und können durch verstellbare Riemen mit den Füßen Ihrer Kinder mitwachsen.

Für Fortgeschrittene

Für fortgeschrittene Fahrer eignen sich Rollschuhe mit einem Kugellager von ABEC 5 bis maximal 7. Die meisten Rollen haben eine Breite von 59 bis 62 cm und einen Durchmesser von 32 bis 39 cm. Wenn Sie mit den Rollschuhen hauptsächlich geradeaus fahren und dabei schnell vorankommen möchten, empfehlen sich breite Rollen mit einem größeren Durchmesser. Wenn Sie lieber Tricks und Drehungen machen, sollten Sie sich für Rollschuhe mit schmaleren Rollen und geringerem Durchmesser entscheiden. Achten Sie zudem darauf, dass der Schuh ausreichend Bewegungsfreiheit bietet. Aufgrund ihres flexiblen Materials eignen sich Rollschuhe im Sneaker-Stil für Tricks besser als Retro-Rollschuhe aus festem Material.

Für Profis

Profi-Rollschuhfahrer sollten darauf achten, dass die gewünschten Rollschuhe ein Kugellager mit einem Wert von ABEC 7 haben. Damit Sie mit den Schuhen Ihr Potenzial voll ausschöpfen können, sollten die Kugellager eine höchstmögliche Rotationsgeschwindigkeit bieten. Wenn Sie gerne Tricks und spezielle Manöver machen, benötigen Sie Rollschuhe mit weichen Rollen, da sie bessere Bodenhaftung und einen hohen Benutzerkomfort gewährleisten. Die Härte der Rollen wird mit dem Buchstaben A angegeben. Viele Rollschuhe haben Rollen mit einer Härte von 78 A. In diesem Fall handelt es sich um relativ weiche Rollen. Je höher dieser Wert ist, umso härter sind die Rollen und umso geringer ist der Fahrkomfort. Aluminium-Chassis eignen sich besonders gut für Profis, da sie steifer sind und dadurch mehr Reaktionsschnelligkeit und Präzision bieten.

Ein kleiner Tipp zur richtigen Passform: Wie bei normalen Sportschuhen ist es bei Rollschuhen ratsam, zu einer halben Nummer größer zu greifen, da Ihre Füße bei längerer Belastung leicht anschwellen können. Falls Sie sich nicht sicher sind, welche Größe Sie für sich selbst oder Ihr Kind benötigen, können Sie Ihre Fußlänge ausmessen und mit einer Größentabelle vergleichen. Wenn Sie besonders schmale oder breite Füße haben, empfehlen sich Rollschuhe mit justierbarem Verschluss.

 

Welche Rollschuhe sind hip?

Bei normalen Freizeitschuhen sind bereits seit längerer Zeit Retro-Sneaker total angesagt. Dieser Trend hat sich auch auf Rollschuhe übertragen. Ob in schlichtem Schwarz, Beige, Knallrot oder in Bonbonfarben – Rollschuhe im Retro-Sneaker-Look sind absolut hip und nehmen Sie mit auf Zeitreise in die 80er-Jahre.

 

Das Rollschuh-Einmaleins

Ganz gleich, ob Sie Rollschuhfahren lernen möchten, um von A nach B zu kommen oder um Ihr Gleichgewicht und Ihre Muskulatur zu trainieren – am Anfang sollten Sie ein paar Dinge beachten, um sich auf den fahrbaren Untersätzen sicherer zu fühlen und das Starten und Stoppen schnell zu beherrschen.

  • Sicherheit geht vor! Besonders am Anfang kann es passieren, dass Sie stolpern oder hinfallen. Damit Sie davor keine Angst haben, helfen ein Fahrradhelm sowie Knie- und Handgelenksschoner, Ihnen ein sicheres Gefühl zu geben und bei einem Aufprall Verletzungen zu vermeiden.
  • Balance ist der Schlüssel zum Erfolg! Daher ist es wichtig, vor dem Start erst einmal die richtige Position einzunehmen: Stellen Sie sich mit den Füßen schulterbreit hin, gehen Sie leicht federnd in die Knie und lehnen Sie sich in einer bequemen Hockstellung leicht nach vorn. Diese Haltung hilft Ihnen dabei, die Balance zu finden und nicht umzufallen.
  • Nichts überstürzen! Lassen Sie sich Zeit beim Losfahren, denn so bekommen Sie leichter das richtige Gefühl für Ihre Rollschuhe. Sie können sich beispielsweise mit einem Fuß etwas abstoßen und langsam gleiten, bis Sie den Schwung verlieren. Wiederholen Sie diesen Vorgang dann mit dem anderen Fuß, wobei Sie immer in der Hockstellung bleiben.
  • Stoppen will gelernt sein! Nicht nur das Anfahren ist wichtig, sondern auch das Stoppen. Am besten lernen Sie es, indem Sie während des langsamen Gleitens ein Bein nach hinten strecken und mit der Fußspitze in den Boden drücken. Je stärker Sie drücken, umso schneller kommen Sie zum Stehen.

 

Lange Freude durch die richtige Pflege

Natürlich ist es am schönsten bei Sonnenschein zu fahren, aber falls Sie doch einmal in den Regen geraten, sollten Sie die Rollschuhe im Anschluss gründlich reinigen und trocknen lassen. Um sicherzustellen, dass die Kugellager und Rollen möglichst lange problemlos funktionieren, ist es ratsam, sie regelmäßig von Sand und Schmutz zu befreien. Nasse oder sandige Untergründe sollten Sie versuchen zu vermeiden, da sie langfristig schädlich für die Rollschuhe und insbesondere die Kugellager sind.

 

Fazit: Training und Familienspaß in einem

Rollschuhe sind Allround-Talente für die Freizeit. Ganz gleich, ob bei Sonnenschein auf der Promenade oder bei schlechtem Wetter auf der überdachten Rollschuhbahn – Rollschuhe sorgen für den Spaßfaktor schlechthin und Sie trainieren damit ganz nebenbei Ihren Gleichgewichtssinn und die gesamte Rumpf- und Beinmuskulatur. Mit den richtigen Rollschuhen für Ihre Ansprüche ist der Freizeitspaß garantiert.

  • Für Anfänger eignen sich Rollschuhe mit einem ABEC-3-Kugellager. Hierbei ist die Rotationsgeschwindigkeit geringer, wodurch Sie leichter ein Gefühl für das Rollschuhfahren bekommen. Für Kinder eignen sich Rollschuhe zum Unterschnallen, die mitwachsen.
  • Für Fortgeschrittene sind Rollschuhe mit einem ABEC-5- oder ABEC-7-Kugellager empfehlenswert. Große, breite Rollen eignen sich gut für lange, gerade Strecken. Kleine, schmale Rollen sind gut geeignet für Drehungen und Tricks.
  • Für Profis empfehlen sich Rollschuhe mit einem ABEC-7-Kugellager und mit weichen Rollen, da sie mehr Bodenhaftung und Komfort bei speziellen Manövern bieten. Aluminium-Chassis sind steifer als Kunststoff-Chassis und gewährleisten daher mehr Präzision bei Drehungen und Tricks.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?