Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
Marke
  • Dein Spielplatz
  • Eichhorn
  • Exit
  • Happy People
  • Hudora
  • Karibu
  • Lutz Mauder Verlag
  • Roba
  • Scheffer Outdoor Toys
  • Sportplus
  • Twipsolino
Preis
  • bis 5 €
  • bis 10 €
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • reduzierte Artikel
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Alter
  • Ab 0 Monaten
  • Ab 3 Monaten
  • Ab 12 Monaten
  • Ab 3-5 Jahren
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen
  • lieferbar in 3 Wochen
  • lieferbar in 4 Wochen

Schaukel

 

Entdecken Sie neben Kettler unser gesamtes Sortiment zu Schaukeln & Wippen

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Spielzeugsortiment:

 

» Puzzle

 

» Tiptoi

 

» LEGO

 

» Playmobil

 

» Puppen

 

» Kuscheltiere

 

» Teddybär

 

» Kinderküche

 

» Schaukel

 

» Spielhaus

 

» Planschbecken

 

» Bobby-Car

 

» Ferngesteuertes Auto

 

» Modelleisenbahn

 

» Schultasche

 

» Keyboard

Dein Spielplatz Spielturm mit Wellenrutsche, blau »Pirate & Princess 6«.
Dein Spielplatz Schaukel mit Wellenrutsche blau, »Justin«.

Dein Spielplatz Spielturm mit Wellenrutsche, rot » Pirate & Princess 6«.

Dein Spielplatz Schaukel mit Knotenseil und Wellenrutsche, hellgrün, »Doppelschaukel Leni Classic














































Kaufberatung Schaukeln

Der Kinderspielzeug-Klassiker für den Garten

Erinnern Sie sich noch an Ihre erste Schaukel und die zahlreichen Schaukelweitsprung-Wettkämpfe mit Ihrem besten Freund im Garten Ihrer Eltern? Schaukeln sind die Klassiker unter den Kinderspielzeugen für den Garten und werden sowohl von den Kleinen als auch von Erwachsenen geliebt. Schaukeln bringen nicht nur Spaß, sondern auch viele weitere positive Effekte für die Entwicklung Ihres Kindes. Welche dies sind und welche Schaukel-Arten sich für welches Alter und welche Vorlieben eignen, das erfahren Sie im Folgenden in unserer Kaufberatung zum Thema Schaukeln.

 

Inhaltsverzeichnis

Mit einer Schaukel ins Gleichgewicht schwingen
Vom Babysitz mit Extra-Sicherung bis zur Abenteuerschaukel
Mit vier Fragen zur richtigen Schaukel
So bauen Sie die Schaukel richtig auf
Fazit: Die beste Schaukel für Ihren Nachwuchs

 

Mit einer Schaukel ins Gleichgewicht schwingen

Wenn der Schaukelsitz immer schneller vor- und zurückschwingt, ist das geradezu berauschend. Während Ihr Sohn das Achterbahngefühl über alles liebt, sitzt Ihre Tochter vielleicht am liebsten neben der besten Freundin auf einer Schaukel und verquatscht den Nachmittag, während sie sich auf der Schaukel gemächlich vor- und zurückwiegt. Egal, ob es eher ruhig oder wild zugeht auf dem Outdoor-Spielzeug: Beim Schaukeln trainiert der Nachwuchs spielerisch seinen Gleichgewichtssinn und sein Körpergefühl. Außerdem können sich Ihre Kinder beim Schaukeln prima entspannen, weil sie sich auf den Rhythmus konzentrieren und alles andere vergessen. Gleichzeitig entwickeln die Kleinen ein Gespür für physikalische Gegebenheiten: Wie hoch kann ich schaukeln, ohne dass mich die Schwerkraft bremst?

 

Vom Babysitz mit Extra-Sicherung bis zur Abenteuerschaukel

Für Abenteurer: Holzschaukel mit oder ohne Spielturm

Schaukeln aus dem natürlichen Material Holz passen gut zwischen die Bäume und anderen Pflanzen in Ihrem Garten. Außerdem wird das Material selbst in der prallen Sonne eines Hochsommernachmittags nicht zu heiß. Sie können ein Holzschaukelgerüst mit einem oder zwei Schaukelbrettern aufbauen. Mit einem Spielturm an der Schaukel hat Ihr Kind sogar noch einen Sandkasten, eine Rutsche und ein Kletterseil im Garten und mehrere Kinder können das Spielgerät gleichzeitig benutzen. Wenn Sie bereits einen Spielturm besitzen, lässt sich dieser mit einem passenden Schaukelmodell ergänzen. Achten Sie dazu auf die Angaben des jeweiligen Herstellers. Voilà – fertig ist der Spielplatz im Garten!

Der Klassiker: Kinderschaukel aus Stahlrohr

Für Farbe im Garten sorgen Schaukeln aus pulverbeschichtetem Stahlrohr. Das Material ist sehr belastbar. Ob als Doppel- oder Einzelschaukel – die Spielgeräte können Sie sich auch mit einem etwas kleineren Geldbeutel leisten. Abenteuerlustiger Nachwuchs freut sich sicherlich über eine Stahlrohrschaukel mit Klettergerüst oder Rutsche. Für noch mehr Abwechslung können Sie auch mit einer Gondel für zwei Kinder sorgen oder mit einer gemütlichen Nestschaukel.

Für die Kleinen und für Geschwister: Spezialsitze

Wenn Sie schon eine Schaukel im Garten haben und das Spielgerät etwas aufpeppen wollen, dann schaffen Sie doch einfach neue Sitze an: In eine Nestschaukel kann sich Ihr Sohn zusammen mit seinem besten Freund kuscheln. Für den Besuch des Neffen eignet sich ein Schaukelsitz für Kleinkinder mit T-Stück und Sicherheitsgurt. So wird der Kleine am Rücken gut gestützt und kommt nicht ins Rutschen. In einem Hängesack kann sich Ihre Tochter zwischen Stoffbahnen verstecken und hat mit einem weichen Kissen einen besonders gemütlichen Rückzugsort. Ein elastischer Schaukelsitz bietet kleinen Kindern guten Halt, weil er sich eng an den Körper schmiegt. Auf einer runden Tellerschaukel oder einer wie eine Boje geformten Schaukel kann Ihr Sohn nicht nur nach vorne und hinten schwingen, sondern in alle Richtungen. In einer Gondel sitzen sich Geschwisterkinder gegenüber und schaukeln gemeinsam. Für besonders Sportliche gibt es Turnringe anstelle von Schaukelbrettern: für etwas Akrobatik im Garten!

Für besonders Schwungvolle: die Schaukelwippe

Gleichzeitig schaukeln und wippen? Mit einer Schaukelwippe kein Problem: Die Kinder sitzen sich auf einer Wippe gegenüber und holen mit Schaukelbewegungen Schwung. Das bedeutet doppelten Spaß und ein besonderes Schaukelerlebnis zu zweit!

Upgrade für die Schaukel: Zubehör

Mit dem passenden Zubehör wird die Schaukel noch sicherer und interessanter: Mit einer Fallschutzmatte sorgen Sie für einen weichen Untergrund unter dem Spielgerät. Mit einem Bodenanker befestigen Sie die Schaukel sicher im Erdboden. An Turnringen oder einem Kletterseil an der Schaukel kann Ihre Tochter wahre Kunststücke vollführen.

 

Mit vier Fragen zur richtigen Schaukel

Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, welche Schaukel die richtige ist, können Ihnen die folgenden vier Fragen weiterhelfen.

Wie alt sind Ihre Kinder?

Für älteren Nachwuchs ab drei Jahren können Sie getrost Schaukelbretter, runde Tellerschaukeln oder ein Trapez anschaffen. Die Kleinen können eigenständig das Gleichgewicht halten und werden Spaß mit dem neuen Spielgerät haben. Kleinkinder unter drei Jahren benötigen eine Extra-Sicherung: Speziell für Babys gibt es Schaukelsitze, die den Rücken gut stützen. Ein T-Stück und ein Sicherheitsgurt sorgen dafür, dass sie sicher sitzen.

Für wie viele Kinder soll die Schaukel sein?

Für mehrere Geschwisterkinder lohnt sich eine Schaukel mit Spielturm: Während die zwei mittleren schaukeln, kann das jüngste im Sandkasten spielen und das älteste am Seil hoch ins überdachte Häuschen klettern. Für ein oder zwei Kinder ist eine Einzel- oder Doppelschaukel geeignet.

Wie viel Gewicht soll die Schaukel aushalten?

Wie viel wiegen Ihre Kinder? Oder wollen Sie sich auch selbst das eine oder andere Mal auf das neue Schaukelbrett setzen? Der Hersteller gibt für den Sitz die maximale Tragkraft an. Überlegen Sie sich, wie viele Kilo die neue Schaukel aushalten soll. Bei Doppelschaukeln gilt das zweifache Gewicht eines Kindes oder eines Erwachsenen.

Wie groß ist Ihr Garten?

Eine kleine Einzelschaukel können Sie auch aufstellen, wenn Sie nur 4 oder 6 qm Platz zur Verfügung haben. Für eine Doppelschaukel mit Spielturm benötigen Sie mehr Raum: Die Modelle können fast 7 m breit und über 2 m tief sein. Die freie Wahl haben Sie, wenn Sie über einen großen Garten auf dem Land verfügen. Doch auch für kleinere Stadtgärten gibt es clever gestaltete Modelle.

 

So bauen Sie die Schaukel richtig auf

Die Schaukel wird im Boden verankert, damit Ihre Kinder unbesorgt Schwung holen können. Dafür drehen Sie Erdanker in den Boden und befestigen das Gestell daran.

Tipp: Bei sehr weichem Boden ist es besser, die Schaukelbeine einzubetonieren. Graben Sie für alle Beine jeweils ein Loch, stellen Sie das Gerüst hinein und gießen Sie Beton in die Löcher, bis sie gut gefüllt sind.

Achten Sie bei der Wahl des Standortes darauf, dass kein Baum mit seinen Zweigen beim Schwungholen stört. Der Boden sollte nicht zu hart sein, auch nasses, rutschiges Laub kann stören. Eine Matte oder aufgeschütteter Sand hilft in solchen Fällen. Kontrollieren Sie von Zeit zu Zeit die Schrauben und andere mögliche Schwachstellen der Schaukel. Imprägniertes Holz ist witterungsbeständig, sollte aber alle paar Jahre mit Lasur aufgefrischt werden. Lesen Sie sich die Informationen des Herstellers genau durch und beachten Sie die Hinweise zu Pflege und Wartung.

 

Fazit: Die beste Schaukel für Ihren Nachwuchs

Mit einer eigenen Schaukel können sich Ihre Kinder nach Herzenslust austoben und schulen gleichzeitig noch ihren Gleichgewichtssinn und ihr Körpergefühl, egal, ob sie sich sehr weit in die Höhe bewegen oder einfach gemütlich vor sich hin schwingen. Was beim Schaukel-Kauf zu beachten ist, finden Sie im Folgenden noch einmal zusammengefasst:

  • Kleine Abenteurer freuen sich über eine Schaukel mit integrierter Rutsche, Kletterseil oder Sandkasten. Für Kleinkinder gibt es Sitze mit Extra-Sicherung durch ein T-Stück und einen Gurt. Trapeze oder Ringe als Schaukel eignen sich für gelenkige Turner am besten. Geschwister können in einer Gondel oder auf einer Schaukelwippe gemeinsam schaukeln.
  • Wählen Sie die richtige Schaukel aus: Kinder sollten erst ab einem Alter von drei Jahren ohne Extra-Sicherung auf dem Schaukelbrett sitzen. Für eine Schaukel mit Spielturm benötigen Sie einen großen Garten. Das Gewicht Ihres Kindes darf die maximale Tragkraft der Schaukel nicht überschreiten.
  • Montieren Sie die Schaukel sicher: Drehen Sie dazu Anker in den Boden oder betonieren Sie die Schaukelbeine ein.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?