Shopping
10%
auf Wohnen bis 30.11.2017 ›
anmelden und Rabattcode sichern!
15€
Gutschein für Neukunden ›
Einfach den Code 82583 angeben
Farbe
Holzart / Holzdekor
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • reduzierte Artikel
Marke
  • Eduplay
  • Hapo
  • Home affaire
  • Hoppekids
  • Hti-Living
  • LC
  • Maintal
  • müller möbelwerkstätten
  • Parisot
  • rauch
  • Relita
  • Silenta
  • Vipack Furniture
  • Wimex
Nachhaltige Produkte
  • Blauer Engel
  • FSC-Materialien
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Bewertung
o o o o o
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h
  • vorrätig - in 1-2 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen
  • lieferbar in 4 Wochen

Jugendmöbel

 

Häufig gesuchte Marken aus dem Sortiment Jugendzimmer-Möbel:

 

Rauch Jugendmöbel

 

Jugendmöbel

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Möbelsortiment:

 

» Sofas & Couches

 

» Sessel

 

» Hocker

 

» Sitzbänke

 

» Stühle

 

» Tische

 

» Betten

 

» Kommoden & Sideboards

 

» Regale

 

» Schränke

 

» TV-Möbel

 

» Wohnwände

 

» Lampen

 

» Dekoration

rauch Jugendzimmer-Set (4-tlg.)
Wimex Jugendzimmer-Sparset »Jork« (4-tlg.)

Wimex Jugenzimmer-Set (3-tlg.)

rauch Kleiderschrank














































  • 1
  • 2

  • 3

  • 4

  • >

Kaufberatung Jugendzimmer

Eine Zimmereinrichtung, die mitwächst

Ihr Teenager wächst so langsam aus seiner Kleidung heraus, auch das Kinderzimmer passt irgendwie nicht mehr so richtig und die Möbel sind zu klein geworden. Eine Veränderung muss her. Praktisch soll die neue Einrichtung sein, dabei gleichzeitig lässig aussehen und dem Nachwuchs auch in mehreren Jahren noch gefallen. Mit einem Jugendzimmer finden Sie die passende Lösung, denn die Möbel sind aufeinander abgestimmt und sorgen so für einen coolen und gleichzeitig aufgeräumten Eindruck im Teenie-Zimmer. Erfahren Sie in dieser Kaufberatung, welche Vorteile ein Jugendzimmer mit sich bringt und welche Varianten beliebt sind.

 

Inhaltsverzeichnis

Viel Stauraum im stimmigen Design: die Vorteile von Jugendzimmern
Bett, Schrank und Co.: Diese Möbel gehören in ein Jugendzimmer
Was darf's sein: ein ganzes Zimmer oder nur ausgewählte Möbel?
Die passenden Möbel für große und kleine Jugendzimmer
Dieser Stil eignet sich für Ihren kleinen Erwachsenen
Fazit: Jugendzimmer-Möbel passen sich Ihrem Nachwuchs an

 

Stauraum im stimmigen Design: Vorteile von Jugendzimmern

In einem Jugendzimmer kommt einiges zusammen: Kleidung, Bücher, Spielsachen, Schulmaterial – wie gut, wenn die vorhandenen Möbel über genügend Stauraum verfügen. Einzelne Jugendmöbel bieten sich an, um bestimmte Teile auszutauschen oder eine bestehende Einrichtung zu ergänzen. Dahingegen ist eine aufeinander abgestimmte Möbelserie, bei der Kleiderschrank, Bett, Schreibtisch und Kommode optisch zueinander passen, geeignet, um ein Zimmer komplett neu einzurichten und für einen stimmigen Eindruck zu sorgen. Wird zusätzlicher Platz benötigt, erweitern Sie die Einrichtung ganz einfach um ein weiteres Möbelstück aus der Serie, das sich nahtlos in den Look einfügt. So kann das Jugendzimmer mit Ihrem Teenie mitwachsen.

Auch haben viele Möbel in Jugendzimmern mehr als eine Funktion: Der praktische Unterbettkasten hält eine Besuchermatratze für Übernachtungsgäste bereit, in tiefen Schubladen finden Bettwaren ihren Platz und in offenen Regalen lassen sich der Pokal vom Sportturnier und das Gruppenfoto mit den besten Freunden platzieren.

 

Bett, Schrank und Co.: Diese Möbel gehören in ein Jugendzimmer

Die Anforderungen an ein Zimmer wachsen mit seinem Bewohner. Sind bei jüngeren Kindern noch weniger und offene Möbel gefragt, möchten Teenager meist einen geräumigen Kleiderschrank haben sowie Fächer mit abschließbaren Türen oder Schubladen.

  • Kinder bis 10 Jahre: Bett, Kleiderschrank, kleiner Schreibtisch, Kinderdrehstuhl, niedrige Kommode, Hocker oder andere gemütliche Sitzmöglichkeiten
  • Kinder ab 10 Jahren: größeres Bett, geräumiger Kleiderschrank, Schreibtisch mit ausreichend Platz für einen Computer, Rollcontainer für den Schulbedarf, passender Schreibtischstuhl für längeres Sitzen, offene Regale, Kommode oder Sideboard, Sitzgelegenheiten für Freunde, Schlafsofa oder Unterbett mit Matratze
  • Zusätzliche Extras: Schminktisch für weibliche Teenager, ein Lowboard mit viel Platz für Fernseher, Spielekonsole und andere technische Geräte, gemütliche Sitzgelegenheiten

 

Was darf's sein: ein Zimmer oder nur ausgewählte Möbel?

Der Nachwuchs sehnt sich nach einem neuen Kleiderschrank? Ein Schulwechsel steht an und der Schreibtisch ist zu klein geworden? Dann können Sie entweder zu einzelnen Möbeln einer Jugendzimmer-Einrichtung greifen oder direkt zu einem kompletten Set. Die jeweiligen Vorteile erfahren Sie im Folgenden:

Einzelne Möbel

Mit einzelnen Möbeln können Sie bestimmte Elemente im Zimmer Ihres Kindes austauschen oder die bestehende Einrichtung um ausgewählte Stücke ergänzen. So schaffen Sie einen frischen Look und bringen Abwechslung ins Teenie-Reich. Das Bett ist zu klein geworden? Wie wäre es mit einem neuen Modell mit zusätzlichen Unterbettkästen, die beispielsweise in kleinen Zimmern zusätzlichen Stauraum schaffen? Oder einem neuen Kleiderschrank, der neben geschlossenen Fächern und Schubladen auch offene Regalböden hat, in denen sich Lieblingsbücher oder Ordner für die Schule verstauen lassen? Mit dem Kauf einzelner Möbel erhalten Sie genau das, was Ihr Kind zum jeweiligen Zeitpunkt benötigt.

Jugendzimmer-Set

Mit einem mehrteiligen Set, bei dem Sie teilweise auch verschiedene Zusammenstellungen wählen können, bleiben keine Wünsche mehr offen und die Einrichtung ist komplett. Die schönen Sets punkten damit, dass mit ihnen stets ein harmonisches Bild geschaffen wird und gleichzeitig kein Kombinationsaufwand besteht – so erhält der Nachwuchs alle Möbel, die er haben möchte. Das gängigste Set besteht aus einem Bett, einem Kleiderschrank, einem Schreibtisch und einer Kommode. Wenn Sie umziehen oder dem Zimmer einfach nur einen neuen Anstrich verpassen möchten und planen, sich von alten Möbeln zu trennen, dann sind Sie mit einem Set aus trendigen Jugendzimmer-Möbeln gut beraten, denn eine solche Neuanschaffung ist in Form eines Sets günstiger, als jedes Stück einzeln zu kaufen.

Tipp: Jugendzimmer-Möbel wie zum Beispiel Jugendschreibtische haben meist eine pflegeleichte und beschichtete Oberfläche, von der sich Flecken mit einem feuchten Tuch und ein wenig Geschirrspülmittel schnell entfernen lassen.

 

Passende Möbel für große und kleine Jugendzimmer

Kinder und Teenager benötigen einen Rückzugsort, an dem sie sich nach einem Schultag entspannen können, Musik hören oder lesen und in Ruhe ihre Hausaufgaben erledigen. Daher sollte ein Jugendzimmer so eingerichtet werden, dass Ihr Nachwuchs sich wohlfühlt und sowohl seinen Verpflichtungen als auch den Hobbys nachkommen kann. Da einige Zimmer eher klein, andere größer ausfallen und manche Zimmer gleich zwei Bewohner beherbergen, sehen Sie im Folgenden, welche Möbel sich für welche Zimmergröße eignen.

Kleine Zimmer: platzsparende Wohnwände

Damit in kleinen Zimmern ein aufgeräumter Eindruck entsteht, sind mehrteilige Sets eine gute Wahl. Mit einer Wohnwand, die mit offenen Regalflächen viel Platz zum Verstauen und Dekorieren bietet, sowie einer integrierten Schreibtischplatte und einem Kleiderschrank haben Sie eine platzsparende und geräumige Lösung für kleine Zimmer zur Hand. Auch Eckschränke nutzen den Platz an zwei Wänden gut aus und bieten mit tiefen Fächern viel Ablagefläche. Durch miteinander verbundene Möbel entsteht eine schöne und harmonische Einheit, die sich für kleine Zimmer sehr gut anbietet.

Tipp: Für jüngere Kinder sind in kleinen Zimmern auch Hochbetten, die nur wenig Stellfläche einnehmen, eine gute Idee. Unter der Liegefläche kann der Platz für den Schreibtisch oder ein kuscheliges Sofa genutzt werden.

Große Zimmer: viel Platz zum Austoben

Wenn Ihr Nachwuchs in einem größeren Zimmer wohnt und viel Platz zur Verfügung hat, können Sie das Jugendzimmer mit frei stehenden Möbeln einrichten, die Sie über den Raum verteilt platzieren. Ein Bett mit mehreren Unterbettkästen findet zum Beispiel mittig im Raum einen geeigneten Platz, sodass alle Kästen problemlos herauszuziehen sind. Wenn der Schreibtisch sich in einer ruhigen Ecke des Zimmers befindet, können Hausaufgaben dort ungestört erledigt werden. Eine Aufteilung des Zimmers in verschiedene Bereiche wie Ruhe-, Arbeits- und Spielbereich bringt eine klare Struktur mit sich und kann Ihrem Nachwuchs dabei helfen, Ordnung zu halten.

Tipp: In großen Zimmern ist ein Schlafsofa von Vorteil, wenn häufig Übernachtungsbesuch ansteht.

Geteilte Zimmer: gerechte Aufteilung

Oft werden Zimmer gleich von zwei Personen bewohnt. Sind die Kinder noch kleiner, können Kleiderschränke und Kommoden geteilt werden. Doch mit dem Alter wächst auch der Wunsch nach mehr Privatsphäre. Wenn das Zimmer eher groß ausfällt, können Sie mit Raumteilern für jeden seinen eigenen Bereich schaffen ? wie zum Beispiel mit offenen Regalen oder mit zwei gleichen Kleiderschränken, die sie nebeneinander aufstellen. So hat jede Seite eine zusätzliche Wand (die Rückwand des einen Schranks), die mit Postern und Fotos geschmückt werden kann. Alternativ können Sie auch durch unterschiedliche Farbgebungen individuelle Ecken erzeugen. Greifen Sie hierfür einfach zum selben Jugendzimmer-Set in unterschiedlichen Farben. Wenn das gemeinsame Zimmer Ihrer Lieblinge eher kleiner ausfällt, könnten Sie darüber nachdenken, bestimmte Möbel in einem anderen Raum zu platzieren. So kann beispielsweise der Schreibtisch ausgelagert werden, wodurch zugleich der Arbeits- und Spielbereich getrennt werden.

 

Dieser Stil eignet sich für Ihren kleinen Erwachsenen

Damit das neue Jugendzimmer dem Nachwuchs auch gefällt, sollten Sie ihn in die Kaufentscheidung einbeziehen und zusammen aus der großen Auswahl an Möbeln und Sets die passenden Teile heraussuchen. Sehen Sie im Folgenden, welche Varianten bei welchen Jugendlichen beliebt sind und wie sich die schönen Möbel kombinieren lassen.

Schlichte Möbel: bunt gehört der Vergangenheit an

Dezente Möbel eignen sich für ältere Kinder, denn hier wechselt der Geschmack das eine oder andere Mal und das Zimmer könnte ständig neu gestaltet werden. Schlichte Möbel lassen sich bis ins Erwachsenenalter nutzen und sicherlich findet das eine oder andere dezente Stück auch Einzug in die erste eigene Wohnung. Solch eine Einrichtung zeichnet sich durch ihre zeitlosen Möbel in zurückhaltenden Farben aus. Beispielsweise sind weiße Möbel klassische Allrounder, denn mit wenigen Farbtupfern werden sie schnell in Szene gesetzt und harmonieren einfach mit verschiedenen Farben. Dabei sind die Einrichtungsstücke geschlechtsneutral und können sowohl in Mädchen- als auch Jungenzimmern eingesetzt werden. Ein flauschiger Teppich, gemusterte Bettwäsche und eine bunte Tapete sorgen für Farbakzente im Raum.

Tipp: Die Möbel lassen sich bei Bedarf schnell und einfach aufpeppen, indem besondere Türknäufe oder Dekoration wie Bilderrahmen und Kerzen verwendet werden.

Auffällige Möbel: Träume werden wahr

Für jüngere Kinder sind auffälligere Jugendzimmer geeignet, denn es gibt sie in vielen individuellen Designs, an denen der Nachwuchs viel Spaß haben wird. Ihr Kind ist Prinzessinnen-Fan und liebt es verspielt? Möbel mit geschwungenen Kanten und Verzierungen, dazu ein rosafarbener Kinderteppich und ein Betthimmel ? fertig ist das kleine Königreich. Wer es sportlicher mag, für den sind Möbel mit grünen und blauen Elementen und hellem Holz eine gute Wahl, dazu ein Sitzsack in coolem Fußballlook. So lassen sich ganze Räume thematisch einrichten und sehen dabei sehr kindgerecht aus.

Tipp: Damit es nicht zu wild wird, können Sie eine Farbe aus dem Jugendzimmer-Design auswählen und sie zum Beispiel bei der Auswahl der Gardinen, des Teppich oder der Dekokissen aufgreifen. So schaffen Sie spielend leicht ein stimmiges Bild.

 

Fazit: Jugendzimmer-Möbel passen sich dem Nachwuchs an

Mit Jugendzimmer-Möbeln finden Sie die geeignete Einrichtung für Ihr Kind. Mit einzelnen Möbeln können Sie Teile der Einrichtung Ihres Lieblings austauschen und ergänzen, während eine Komplettserie einen ganz neuen Look mittels fertiger Grundausstattung schafft. Lesen Sie in der Übersicht noch einmal, was die Jugendzimmer auszeichnet und welche Varianten es gibt.

  • Im kleineren Zimmern bieten sich Wohnwände an, die mehrere Möbelstücke miteinander verbinden und so ausreichend Stauraum schaffen. Auch Eckkleiderschränke sind Platzsparwunder und bieten viele tiefe Ablageflächen.
  • In größeren Zimmern können die Möbel frei und über den Raum verteilt gestellt werden, wobei eine Unterteilung in verschiedene Bereiche beim Ordnunghalten hilfreich ist.
  • In geteilten Zimmern können Raumteiler oder unterschiedliche Farbgebungen für zwei individuelle Bereiche sorgen.
  • Schlichte Möbel eignen sich vor allem für ältere Kinder und lassen sich vielfältig kombinieren, wodurch sie nicht selten mit in die erste eigene Wohnung umziehen.
  • Bei jüngeren Kindern sind auffälligere Möbel beliebt. Bei Ihrer kleinen Prinzessin werden Verzierungen am Bett und ein Betthimmel gut angekommen, während die Sportliebhaber eher Blau oder Grün bevorzugen und Elemente ihrer Sportart aufgreifen, wie zum Beispiel ein Sitzsack im Fußballdesign.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie
 

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?