Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
Farbe
Marke
  • Franz Müller Flechtwaren
  • Heine Home
  • Home affaire
  • Kela
  • Wenko
  • Zeller Present
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • bis 2000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen
  • lieferbar in 3 Wochen
  • lieferbar in 4 Wochen

Wäschekörbe

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser Baumarktsortiment für Ihr Zuhause:

 

» Kaminofen

 

» Bodenbeläge

 

» Türen

 

» Treppe

 

» Wandfarbe

 

» Verblendsteine

 

» Badmöbel

 

» Dusche

 

» Badewanne

 

» Sauna

 

» Arbeitskleidung

 

» Werkzeug

 

» Hochdruckreiniger

 

» Werkstatteinrichtung

Wäschesammler

Home affaire Wäschebehälter

Wäschesammler »Bamboo«

Wäschekorb »Kubu« in 2 Farben





















Kaufberatung Wäschekörbe

Wäsche schöner verstauen

Wäschekörbe werden manchmal vernachlässigt, wenn es um die Gestaltung des Zuhauses geht. Dabei können sie neben ihrer Funktion als zuverlässiger Ordnungshüter ein dekoratives Element im Schlaf- oder Badezimmer sein und sich toll in Ihre jeweilige Einrichtung einfügen! Verschiedene Materialien, Farben und Formen erlauben eine individuelle Auswahl, passend zum eigenen Wohnstil. Mit den folgenden Tipps rund um diese Themen wird der Wäschekorb zum schmückenden Freund und Helfer:

  

Inhaltsverzeichnis

Warum Wäschekörbe so praktisch sind
Welche Materialien bieten welche Vorteile?
An diesen Orten macht sich ein Wäschekorb am besten
Der richtige Wäschekorb für Ihren Wohnstil
Die Größenfrage
Fazit: Der Wäschekorb als praktische und schicke Haushaltshilfe

 

Warum Wäschekörbe so praktisch sind

Kennen Sie das Problem: viele benutzte Anziehsachen, aber keine Zeit zum Waschen? Ein Wäschekorb verhindert, dass sich Ihre Wäsche auf einem Stuhl, neben dem Kleiderschrank oder in einer improvisierten Klappkiste ansammelt und zum Staubfänger wird. Der zuverlässige und gleichzeitig stilvolle Ordnungshüter nimmt Ihre Kleidung vielmehr geduldig in Empfang.

Durch ihre in der Regel blickdichte Optik sorgen Wäschekörbe für einen aufgeräumten Eindruck. Gleichzeitig schützen Sie etwas so Persönliches wie getragene Kleidungsstücke vor fremden Blicken. Schlitze oder Luftlöcher lassen die Luft im Wäschekorb zirkulieren und verhindern dadurch, dass die Anziehsachen feucht werden und infolgedessen anfangen können zu riechen. Besonders praktisch für einen großen Haushalt mit vielen Arten von Wäsche ist es, wenn der Ordnungshüter in verschiedene Fächer unterteilt ist – so können Sie die Kleidung vorsortieren, zum Beispiel nach Farben oder maximaler Waschtemperatur. Bei Paaren oder in Familien kann es außerdem praktisch sein, wenn jeder Bewohner seinen eigenen Wäschekorb hat, damit die Anziehsachen nicht durcheinandergeraten.

Eine weitere Möglichkeit ist die Anschaffung eines Wäschekorbs mit Doppelfunktion. Da es gerade beim An- und Ausziehen praktisch sein kann, sich kurz hinzusetzen oder ein Teil schnell abzulegen, sind stabile Wäschekörbe, die gleichzeitig als Hocker dienen, eine sinnvolle Investition – manche Modelle haben sogar integrierte Sitzkissen.

 

Welche Materialien bieten welche Vorteile?

Die ersten Wäschekörbe wurden aus Rattan gefertigt, ein attraktives Material, das sich wegen seiner Robust- und Langlebigkeit bis heute bewährt hat. Da Rattan geflochten wird, sind Wäschekörbe aus diesem Material besonders luftdurchlässig. Natürliche Alternativen in einem ähnlichen Stil sind Körbe aus Holz oder Bambus, die allesamt für ein warmes Wohnflair sorgen. Wäschekörbe aus Metall haben eine wesentlich cleanere Optik und lassen sich mit einem feuchten Lappen und hautfreundlichem Reinigungsmittel ganz leicht auswischen.

In Mehrfamilienhäusern mit gemeinsamem Waschraum – zum Beispiel im Keller – sind die Wege zur Waschmaschine nicht immer kurz. Leben Sie in so einem Haus, empfehlen sich vor allem Wäschekörbe aus Stoff, Kunststoff oder festem Synthetikgewebe, da sie in der Regel das geringste Eigengewicht haben. Praktisch sind außerdem entnehmbare Wäschebeutel aus Stoff, die in den Korb integriert sind und gesondert gewaschen werden können. Besonders bei Rattan- oder Holzkörben, die materialbedingt scharfe Kanten haben können, ist ein separater Beutel im Innenteil von Vorteil, um empfindliche Kleidung vor möglichen Schäden zu schützen.

 

An diesen Orten macht sich ein Wäschekorb am besten

Während viele ihren Wäschekorb ins Schlafzimmer stellen, bevorzugen andere das Badezimmer oder den Wäscheraum. Die gute Nachricht: Für jeden Ort gibt es gute Argumente. Im Schlafzimmer ist meist der Kleiderschrank untergebracht. Hier werden benutzte Anziehsachen also besonders oft gegen frische ausgetauscht und wollen dann verstaut werden. Ein Wäschekorb in der Nähe wirkt der Versuchung entgegen, getragene Kleidung neben oder auf das Bett zu werfen. Dafür, den Wäschekorb im Schlafzimmer zu platzieren, spricht außerdem, dass dieser Raum am wenigsten von Gästen betreten wird und hier meist mehr Platz ist als im Bad.

In vielen Haushalten ist die Waschmaschine im Badezimmer installiert – steht der Wäschekorb dort, können Sie die getragene Kleidung beim nächsten Waschgang einfach schnell und ohne vorherigen Transport zur Maschine aus dem Korb in die Waschmaschine umfüllen. Den selben Vorteil haben Sie, wenn Sie Ihren Waschkorb im separaten Waschraum platzieren. Zu bedenken ist in diesem Fall nur, dass Sie sich dort eher selten umziehen. Damit besteht die Gefahr, die Anziehsachen erst einmal woanders liegen zu lassen und nicht sofort im Wäschekorb zu verstauen.

Letztendlich hängt die richtige Platzwahl für den Wäschekorb sehr von den räumlichen Gegebenheiten Ihres Zuhauses und den eigenen Gewohnheiten ab. Platzieren Sie Ihren Wäschekorb am besten dort, wo er bequem Platz findet, und überlegen Sie, in welchem Raum Sie am ehesten Ihre Kleidung wechseln. Besonders praktisch für kleine oder sehr volle Räume sind schmale Modelle, die sich unauffällig an die Wand schmiegen beziehungsweise in kleinen Nischen unterkommen. Eckkörbe fügen sich beispielsweise platzsparend in Zimmerecken ein.

 

Der richtige Wäschekorb für Ihren Wohnstil

Wäschekörbe gibt es in den unterschiedlichsten Formen und Farben, aber nicht jeder Korb passt zu jeder Einrichtung. Um Ihnen die Auswahl des zu Ihrem Stil passenden Wäschekorbs zu erleichtern, hier ein kleiner Stil-Guide:

Klassischer Wohnstil

Klassisches Wohnen definiert sich vor allem über unaufdringliches, zeitloses Design mit dem Augenmerk auf feine Details. Zum klassischen Wohnstil passen dementsprechend vor allem Wäschekörbe, die sich vornehm zurückhalten. Bei den Farben dominieren vor allem warm-natürliche und zurückhaltende Töne, also Wäschekörbe in Weiß, Beige und Grau. Besonders gut eignen sich Modelle aus Stoff, da sie durch ihr weiches Material die Wohnlichkeit des Raums unterstreichen, oder dezente Körbe, die gut mit der restlichen Einrichtung harmonieren.

Landhausstil

Den Landhausstil prägen vor allem Naturmaterialien, harmonische Formen und Farben aus der Natur. Braun- und Beigetöne sind besonders typisch, da sie den Farben unbehandelter Materialien entsprechen, zu denen auch Holz oder Rattan gehören − Wäschekörbe aus diesen Materialien passen besonders gut in eine im Landhausstil eingerichtete Wohnung. Auch Körbe aus Bambus fügen sich schön in eine natürliche Einrichtung ein. Besser als kantige Wäschekörbe machen sich runde Formen: Zylinderförmige Wäschekörbe harmonieren ebenso gut wie Rattankörbe, deren Design dem von bäuerlichen Truhen nachempfunden wurde.

Moderner Wohnstil

Der moderne Wohnstil ist vielseitig und kann von gradlinigem Purismus bis hin zu Neonfarben und glänzenden Oberflächen reichen. Hier können sich sowohl Minimalisten als auch Extravagante austoben. Zu dem Wohnstil passen Wäschekörbe aus Kunststoff und Edelmetall ausgezeichnet, ebenso wie kantiges Design oder außergewöhnliche Formen. So können Wäschekörbe im Look von großen Tüten mit Typografien oder großflächigen Aufdrucken zum Beispiel ein origineller Blickfang sein. Beim modernen Wohnstil müssen Wäschekörbe also nicht unbedingt versteckt werden, sondern dürfen als Statement hervorstechen. Da modernes Wohnen auch bedeutet, flexibel zu sein und beispielsweise kleine Wohnungen geschickt einzurichten, eignen sich zusammenfaltbare Wäschekörbe ausgezeichnet, da sie bei Bedarf schnell hinter der Tür verstaut sind und so aus dem Blickfeld verschwinden.

 

Die Größenfrage

Überlegen Sie sich vor dem Kauf, welche Funktion der Wäschekorb hauptsächlich erfüllen soll: Soll er eher große Mengen an Schmutzwäsche sammeln – zum Beispiel weil mehrere Personen im Haushalt leben oder Sie nicht so häufig waschen können? Dann empfiehlt sich ein geräumiges, stabiles Modell. Als Richtwert für einen Vierpersonenhaushalt kann ein Fassungsvermögen zwischen 40 und 60 l dienen, das entspricht in etwa 6 bis 8 kg Wäsche.

Wer den Wäschekorb häufig aus dem Zimmer zur Waschmaschine und von dort zur Wäscheleine trägt und nicht so schwer heben möchte, sollte sich für ein leichtes und handliches Modell zum Beispiel aus Kunststoff oder leichter Flechtware mit einem eher geringeren Fassungsvermögen zwischen 20 und 35 l entscheiden. In diesem Fall sind auch Modelle mit integrierten Henkeln besonders praktisch.

Wenn Sie viel reisen, ist außerdem ein Wäschekorb mit einem herausnehmbaren Wäschesack von Vorteil, da Sie den Sack ganz einfach im Koffer mitnehmen können – damit Sie auch unterwegs die Möglichkeit haben, Ordnung zu halten und die schmutzige Wäsche so bei der Wiederkehr bereits vorsortiert ist.

 

Fazit: Der Wäschekorb als praktische und schicke Haushaltshilfe

Ein Wäschekorb ist ein Must-have für jeden Haushalt: Er sorgt für Ordnung im Schlafzimmer, Bad oder Waschraum und hilft Ihnen, den Überblick im Wäsche-Chaos zu behalten. So finden Sie den Wäschekorb, der am besten zu Ihren Bedürfnissen und Ihrem Zuhause passt:

  • Platzieren Sie Ihren Wäschekorb am besten dort, wo er genug Platz hat, und überlegen Sie, in welchem Raum Sie am ehesten Ihre Kleidung wechseln. So wird er zum praktischen und bequemen Ordnungshüter.
  • Wäschekörbe aus Naturmaterialien sind robust, gleichzeitig nicht so schwer wie ihre Verwandten aus Metall und verbreiten ein warmes Wohnflair. Wäschekörbe aus Metall lassen sich dafür besonders leicht reinigen.
  • Je nachdem, ob der Korb viel bewegt werden oder nur zu Aufbewahrung genutzt werden soll, entscheiden Sie sich für ein besonders handliches oder aber ein besonders geräumiges Modell. Ein Fassungsvermögen zwischen 40 und 60 l ist eine angebrachte Größe für Mehrpersonenhaushalte oder wenn Sie nicht so häufig waschen.
  • Zurückhaltende Modelle aus Stoff in warmen natürlichen Farben passen gut zum klassischen Wohnstil, rund geformte Wäschekörbe aus Holz, Rattan oder Bambus sehen bei einer natürlich geprägten Einrichtung im Landhausstil toll aus. Farbe, Glanz oder Purismus wirken dagegen am besten in modern eingerichteten Räumen.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?