Deko DIYs

Ombré-Trend: Farbverlauf erobert die Wohnwelt

Ein Trend, um den man momentan nicht herum kommt, ist der Ombré- bzw. „Dip Dye“-Look. Überall sieht man frische, sommerliche Farbverläufe, wenn man derzeit durch die Straßen schlendert. Denn der Style wird vor allem in der Modewelt immer beliebter. Und Fashion-Trends setzen sich bekanntlich häufig auch im Bereich Wohnen durch. Das trifft zum Beispiel auf Neonfarben oder schwarz-weiße Fotoprints zu. Letztere sieht man heute nicht nur auf T-Shirts und Co., sondern auch auf Kissen, Bettwäsche und ja, ich habe zu Hause sogar Teller und Spültücher mit Bilddruck.

Der Ombré-Look ist bei mir allerdings noch nicht eingezogen, deshalb war es höchste Zeit für ein kleines DIY!

DIY Lampe OmbréSchon lange fristet die einfache Reispapierlampe, die uns Vormieter überlassen haben, ihr einsatzloses Dasein in unserem Heim. Aber irgendwie konnte ich mich bisher nicht überwinden sie wegzuwerfen. Gut so! Für das Umstyling der Lampe habe ich mir kupferfarbene Acrylfarbe besorgt und beschlossen, damit den Ombre-Look nachzuahmen. Ob das gut geht? Seht selbst!

Utensilien: Acrylfarbe, Wasser, ein altes Glas, Pinsel und einen Föhn.

Anleitung: Mischt die Arcylfarbe mit Wasser und streicht den oberen Teil der Lampe (circa 3 cm) an. Dann fügt Ihr etwas mehr Wasser zur Farbe hinzu, um darunter wieder 3 cm des Lampenschirms mit der neuen Mischung anzupinseln. Und immer so weiter. Wichtig ist, dass Ihr zwischendrin immer föhnt, damit die Lampe nicht vor lauter Feuchtigkeit zerfällt. Ich habe drei Durchgänge gemalt; der untere Teil der Lampe soll bei mir weiß bleiben. Natürlich könnt Ihr die Farbe aber auch von unten nach oben „verlaufen“ lassen oder einen anderen Farbton für Euer DIY wählen.

Ombré-Lampe selber machen

Was meint Ihr? Wird der Farbverlauf vollends auch die Wohnwelt erobern? Oder verfliegt der Ombré-Trend so schnell wieder, wie er gekommen ist?

Bei OTTO findet Ihr tolle Produkte in der angesagten Ombré-Optik:

Headerbild: DROOM