Deko DIYs

Zart und rustikal zugleich: Bilder-Ast aus Treibholz zum Nachbasteln

Wenn wir am Wochenende ans Meer fahren, dann suche ich mit Emil im Sand nach Muscheln und anderen schönen Dingen. Frische Luft, das Rauschen der Wellen und die Familie. Das befreit den Kopf, wirklich! Oftmals finden wir auch schönes Treibholz, das sich gut zu einer natürlichen Dekoration umfunktionieren lässt. Aus dem Ast, den wir am letzen Wochenende gefunden haben, entstand ein kleines DIY-Projekt, das mir besonders am Herzen liegt. Denn ich habe bis dato keine gute Möglichkeit gefunden, alte Familienbilder schön in der Wohnung zu platzieren.

Treibholz DIY

Mit Bäckergarn habe ich den Ast an beiden Seiten umwickelt und ihn dann mittig an einen Haken gehängt. Für meine drei Fotofäden habe ich drei unterschiedlich lange Garnstücke geschnitten und diese dann um den Ast geknotet. Da ich die Dekoration und die Fotos gerne immer wieder wechseln möchte, habe ich mich für kleine Klammern entschieden, an denen nun Schriftstücke und Garn befestigt sind. So bin ich flexibel und kann auch mal Postkarten, Kinderfotos oder sogar Zeichnungen an den Bilder-Ast hängen.

Falls Ihr keine kleinen Klammern aus dem Bastelladen zur Hand habt, dann könnt Ihr die Fotos auch lochen und knoten. Funktioniert wunderbar!

Treibholz DIY

Ich finde, das Treibholz hat etwas rustikales und macht sich als Dekoration wunderbar an meiner Wand. Wenn Ihr auf die Schnelle kein Treibholz findet, empfehle ich Euch einen Birkenast, der bestimmt auch sehr schön aussehen wird.

Viel Spaß beim Basteln!