Shabby Chic

Shabby-Chic-Deko – Inspiration und Gestaltungsideen

Abblätternde Farbe, Spuren von Rost, altmodisch geschwungene Formen: Accessoires im Shabby Chic wirken oft wie aus der Zeit gefallen – und bringen gerade deshalb Spannung in dein Zuhause. Das leicht Abgenutzte, Unperfekte vermittelt Wärme und passt besser zu einer modernen Einrichtung, als man auf den ersten Blick vielleicht denkt. Wir zeigen dir Shabby-Chic-Deko für verschiedene Räume und ganz unterschiedliche Geschmäcker.

Großer Shabby-Chic-Spiegel mit antikem Finish lehnt an der Wand, daneben eine kleine weiße Kommode

Der patinierte Gitterrahmen und die feinen Verzierungen des Standspiegels kommen vor der hellen, Wand in Beton-Optik besonders schön zur Geltung. Das Licht der Hängeleuchte wird unmittelbar vom Spiegel reflektiert und hellt die Raumecke zusätzlich auf.

Patinierte Hakenleiste aus Holz und Metall mit Küchenutensilien vor weißer Lattenwand in der Küche

Shabby Chic Accessoires wie diese Hakenleiste aus gealtertem Holz und Metall setzen individuelle Akzente in der Küche und passen besonders gut zu Holzfronten und Arbeitsplatten in Naturstein-Optik. Die Leiste eignet sich auch für Accessoires, zum Beispiel im Flur.

Metall-Vase im Shabby Chic auf Fensterbank vor altem Fensterrahmen

Erst in Kombination mit Neuem kommen „alte“ Deko-Objekte richtig zur Geltung. Die frischen Blüten betonen die Patina der romantischen Vase, das matt gebürstete Metall passt hervorragend zum Shabby-Stil der Fensterläden.

Sukkulente in weißem Übertopf auf Holzboard vor blau-weißer Vintage-Fliesenwand

Mit Fliesenaufklebern im Vintage-Look kannst du einzelne Wandbereiche gestalten – auch wenn die Wand darunter gar nicht gefliest ist. Die Aufkleber haften auf allen glatten Flächen und sehen als Akzent über dem Sideboard oder an der Wand hinter dem Küchentisch toll aus.

Shabby Chic Accessoires von schlicht bis romantisch:
Loberon Hakenleiste »Paulding«
Loberon Kissen 2er Set »Madiére«
Home affaire Schmuckdose in Herzform »Rose«
Home affaire Deko Fenster mit Spiegel und Gefäß
Home affaire Fliesenaufkleber »Ornamente«
Loberon Organizer »Shane«
Home affaire Wanduhr, im Taschenuhrdesign
Schneider Spiegel »Fenster«
Loberon Vase »Fullerton«
Vintage-Holztisch mit Holzkiste, vier Bilderrahmen mit alten Bilderrahmen mit alten Bildern sowie drei kleinen und einem großen Windlicht

Wenn du mehrere Dekostücke in Vintage- oder Shabby-Optik in einer Gruppe arrangierst, achte darauf, dass sie mindestens eine Gemeinsamkeit haben – etwa gleiche Farben, Formen oder Materialien. So wirkt die Deko stimmig und dein Sideboard nicht so „vollgestellt“.

Kleine Tischleuchte im Shabby Chic auf Büchern und grauem Polsterhocker vor Holzkommode

Shabby-Chic-Accessoires sollen sich ruhig ein bisschen vom restlichen Stil deiner Einrichtung abheben. Damit es trotz allem stimmig wirkt, solltest du die Deko auf zwei bis drei Stücke beschränken und ähnliche Farben wählen, wie hier die Leuchte mit dem Polsterhocker vor der Wand in Beton-Optik.

Weiße Kommode mit drei unterschiedlich großen Holztabletts, Orchidee im Silbertopf und Glasgefäß

Die unterschiedlich großen Holztabletts finden in fast jeden Raum deiner Wohnung Verwendung und lassen sich flexibel verwenden: Als Deko fürs Wohnzimmer-Sideboard, als Schlüsselablage im Flur oder einfach als praktisches Tablett in der Küche.

Zwei Antik-Übertöpfe mit Blumen auf weißer Fensterbank, daneben Dekokugeln mit Spiegelsteinen

Wenn du nicht ganz sicher bist, ob der Shabby Chic zu deiner Einrichtung passt, taste dich langsam an den Look heran: Kleinere Dekostücke wie Schalen, Pflanzkübel oder Bilderrahmen lassen sich immer wieder neu arrangieren, sodass du mit dem Stil experimentieren kannst.

Kleine Accessoires im Shabby Look:
Home affaire Teelichthalter »Shabby I« (3 tlg.)
Home affaire »Antik-Keramikschale« (2er Set)
Bloomingville Aufbewahrungsbox
Home affaire Tablett, 3er-Set
Loberon Tischlampe »Lamothe«
Gutmann Factory Spiegel, GUTMANN FACTORY
Bilderwelten Magnettafel Hoch 78cm x 37cm »Shabby Betonoptik«
Loberon Glasdosen 2er Set »Madelon«
Loberon Etagere »Rohesia«