Herbstdeko

Basteln mit Blättern: Ideen mit getrockneten Herbstblättern

Sammelst du im Herbst auch manchmal herabgefallene Blätter und nimmst sie mit nach Hause? Mit diesen Ideen kannst du dich noch länger daran freuen: Schau dir unsere einfachen Anleitungen an und bastel mit Blättern eine tolle Deko für Tisch und Wände.

1. Metallic-Bilder mit gepressten Blättern

Sechs verschieden große Bilder mit gold- und kupferfarben lackierten Blättern an weißer Wand

Für die coolen Wandbilder brauchst du nicht viel. Besonders abwechslungsreich wird die Blätterdeko, wenn du verschiedene Blätter und Rahmen in unterschiedlichen Größen wählst. Damit die Herbstblätter sich hinter Glas schön flach machen, solltest du sie vorher pressen. Das geht am besten mit einer Blumenpresse, mit ein paar dicken Büchern funktioniert es aber auch.

Zubehör für Herbstblatt Deko DIY

Folgende Materialien benötigst du:

  • Getrocknete, gepresste Blätter
  • Bilderrahmen in verschiedenen Größen
  • Betonpaste aus dem Bastelladen (alternativ Papier in Betonoptik)
  • Metallic-Sprühlack, zum Beispiel in Gold und Bronze
  • Bastelunterlage oder Zeitungspapier
  • Schwämmchen zum Auftragen

Bitte beachte: Bis die Blätter richtig trocken sind, dauert es 6–10 Tage. In unserem Beitrag „Blumen pressen: Pflanzen trocknen mit Blumenpresse und Büchern“ findest du detaillierte Anleitungen, wie du Blätter und Blumen durch Pressen haltbar machst.

Und so funktioniert es:

Ahornblatt mit Goldspray

Schritt 1: Lege die getrockneten, gepressten Blätter auf der Unterlage aus und besprühe sie möglichst gleichmäßig mit dem Lack. Halte die Sprühdose mit ca. 25 cm Abstand zu den Blättern, damit die Farbschicht nicht zu dick und schön gleichmäßig wird.

goldene und bronzene Blätter

Schritt 2: Experimentiere ruhig ein bisschen mit verschiedenen Lacken, wie hier in Bronze und Gold. Du kannst auch die Blätter jeweils zur Hälfte mit einer der Farben einsprühen. Lass die Blätter anschließend einige Stunden lang vollständig trocknen.

Betonpaste auf Schwamm

Schritt 3: Jetzt sind die Hintergründe der Bilder an der Reihe. Löse dazu die dünne Rückwand aus dem Bilderrahmen heraus und lege sie auf deine Unterlage.

Betonpaste mit Schwamm auf Blatt aufgetragen

Schritt 4: Nutze das Schwämmchen, um ein wenig der Betonpaste auf die Rückwand des Bilderrahmens aufzutragen. Durch Tupfen, Drehen, Streichen und Ziehen des Schwämmchens kannst du unterschiedliche Strukturen schaffen. Lass die Paste anschließend vollständig trocknen.

Ausrufezeichen
Wenn es schnell gehen soll mit der Blätter-Bastelei, kannst du statt Betonpaste auch Papier in Betonoptik verwenden.
goldenes Blatt vor grauem Papier in Betonoptik

Schritt 5: Lege die getrockneten Bilder-Rückwände aus und schau, welches Blatt am besten in welchen Rahmen passt. So kannst du ganz einfach mehrere Bildkompositionen ausprobieren. Spiele mit verschiedenen Farben und Arrangements für deine individuelle DIY-Blätterdeko.

DIY Bilderrahmen

Schritt 6: Fixiere die Blätter mit einem Tropfen Kleber auf der Rückwand. Jetzt kannst du dein Herbstbild in den Rahmen einsetzen und ihn an der Rückseite verschließen.

Zwei kleine Bilderrahmen mit golden lackierten Blättern

Fertig sind deine selbstgestalteten Wandbilder aus getrockneten Blättern!

Ausrufezeichen
Wenn du eine ungerade Anzahl an Bilderrahmen wählst, also zum Beispiel 3er oder 5er-Kombinationen, wirkt es für das Auge harmonischer.
Alles, was du zum Basteln mit Herbstblättern brauchst:

2. Windlichter mit Herbstblättern

DIY-Windlichter mit Herbstblättern und brennenden Kerzen

Du hast keine Zeit zum Blätterpressen? Dann sammel einfach die buntesten Herbstblätter, die du draußen findest, und bastel daraus diese Windlichter. Wenn die Kerzen in den Gläsern brennen, leuchten die herbstlichen Farben der Blätter noch schöner.

Folgende Materialien benötigst du:

  • Marmeladengläser, sauber ausgewaschen
  • Herbstblätter, z. B. Buche, Ahorn, Kirsche
  • Nähgarn
  • Teelichter oder Weihnachtsbaumkerzen

Und so funktioniert es:

Schritt 1: Lege ein Blatt auf das Glas und umwickele es mit Nähgarn.

Schritt 2: Jetzt legst du ein zweites Blatt leicht überlappend daneben und umwickelst es ebenfalls einmal mit dem Garn.

Zwei Arbeitsschritte für ein DIY-Windlicht mit Herbstblättern
Zwei Arbeitsschritte für ein DIY-Windlicht mit Herbstblättern

Schritt 3: Wiederhole Schritt 2 so oft, bis das Marmeladenglas mit Blättern bedeckt ist. Besonders schön sieht es aus, wenn die Blätter unterschiedlich groß sind. Zum Schluss verknotest du den Faden und schneidest die überstehenden Enden ab.

Schritt 4: Setze je eine Kerze in die fertigen Windlichter. Das geht am besten, wenn du die Kerzen mit etwas Knete oder Wachsklebeplättchen fixierst.

DIY-Windlicht mit Herbstblättern in buntem Laub

Fertig sind deine Windlichter im Herbst-Look!