Trends

Auf die sanfte Tour: Vasen in Pudertönen

Zartes Rosa, sanftes Apricot, weiches Beige – das klingt nach 80er-Jahre-Mädchenzimmer? Nicht doch: Pudertöne liegen im Trend, vor allem, wenn es um Deko geht. Als kleine Farbakzente in deiner Wohnung wirken Vasen in Pudertönen modern und sogar elegant.

Weiße und rosa Vasen mit rosa Geschirr als Tischdeko auf einem Holztisch
Kombiniert mit warmen Holztönen wirken pudrige Farben besonders elegant.

Deko in Pudertönen: Am besten mit gedeckten Farben kombinieren

Besonders gut machen sich Vasen in Pudertönen im Team mit Accessoires von Hellgrau bis Anthrazit. Dunkle Naturholzmöbel bringen den kühlen, eleganten Charakter der Pudertöne zum Vorschein.

Die zartrosa Tönung lässt das Licht ganz leicht durch diese bauchige Glasvase hindurchscheinen und betont die aufwendige Struktur.
»Zum Shop«

Mit ihrem minimalistischen Design und dem matten Puderton lässt sich diese bauchige Keramikvase wunderbar mit anderen Dekoobjekten kombinieren.
»Zum Shop«

Nur einen Hauch von Puder bringen diese sanft getönten Vasen mit. So lassen sie sich umso vielseitiger kombinieren und sehen auch ohne Blumen toll aus.
»Zum Shop«

EDurch das glänzende Finish kommt die leicht strukturierte Oberfläche dieser eleganten Porzellanvase besonders schön zur Geltung.
»Zum Shop«

Die ungewöhnliche Hexagon-Form und die Kombination aus pudrigem Beige und Gold machen diese Vase zum Blickfang.
»Zum Shop«

Die kleinen, semitransparenten Glasvasen in Rosa und Grün kannst du einzeln, im Paar oder als Gruppe arrangieren.
»Zum Shop«

Der individuelle Tönungsverlauf dieser bauchigen Glasvase macht jedes Stück zu einem Unikat. Durch die große Öffnung eignet sich die Vase auch für Grünpflanzen.
»Zum Shop«

Mit ihrer organischen Form und der glänzend lackierten Oberfläche wirkt die Bambusvase japanisch inspiriert – und passt perfekt in moderne Wohnungen.
»Zum Shop«

Diese handgefertigte Vase punktet mit einer modernen Kombination aus hellem Beige und glänzendem Edelstahl.
»Zum Shop«