Haushaltsratgeber

Kirschflecken entfernen – Mit diesen Mitteln bleibt kein Fleck zurück

Kirschenzeit ist… Fleckenzeit!

Frisch gepflückte Kirschen sind einfach Sommer pur! Aber es ist quasi ein ungeschriebenes Gesetz, dass sich mindestens eine der frechen Früchte selbstständig macht und auf dem Lieblingskleid oder der guten weißen Tischdecke landet.

Welche SOS-Tipps bei frischen Flecken helfen und wie Ihr eingetrockneten Kirschsaft schnell wieder loswerdet, erfahrt Ihr hier.

Bei frischen Flecken heißt es flink sein!

Schon ist es passiert: als hätte das Oberteil nur darauf gewartet, zieht der rote Kirschsaft in den Stoff ein und breitet sich in Windeseile aus. Im Sommer, wenn besonders gerne helle Farben und luftig-leichte Stoffe getragen werden, sind die fiesen Flecken besonders sichtbar. Da heisst es schnell sein, damit keine bleibenden Ränder oder Verfärbungen zurückbleiben.

Zunächst solltet Ihr dafür sorgen, dass der Fleck sich nicht vergrößert. Etwas Küchenkrepp (unterwegs tut es auch ein Taschentuch) befeuchten und damit den Fleck von außen nach innen abtupfen – so nehmt Ihr den Kirschfleck schon zu einem Großteil auf und verhindert, dass sich der umliegende Bereich ebenfalls verfärbt.

In kaltes Wasser einlegen

Wenn der Fleck gerade erst entstanden ist oder noch relativ frisch ist, könnt Ihr die Kleidung oder eine Tischdecke in kaltes Wasser einlegen. Die Feuchtigkeit hilft, damit sich der rote Saft nicht im Gewebe und in den Fasern festsetzen kann, und spült den Kirschsaft heraus.

_

Anstelle von Leitungswasser hilft auch Mineralwasser sehr gut, denn durch die enthaltene Kohlensäure wird der Fleck besonders effektiv von den Stofffasern gelöst und kann so verschwinden. Achtet darauf, dass der Kirschfleck vollständig von Wasser bedeckt ist, und lasst den Stoff am besten über Nacht im Wasserbad ruhen. Anschließend könnt ihr die Sachen ganz normal in die Waschmaschine geben – der Fleck sollte danach nicht mehr zu sehen sein.

Adé, alte Flecken! So hat Eingetrocknetes keine Chance

Manche Flecken schaffen es, für längere Zeit unbemerkt zu bleiben, oder es fehlt schlichtweg die Zeit, sie sofort zu entfernen. Auch hier gibt es das ein oder andere Hausmittel, mit dem sich eingetrocknete Kirschflecken entfernen lassen – manchmal ist allerdings etwas mehr Geduld gefragt, und der Fleck verschwindet erst beim zweiten Anlauf. Dranbleiben lohnt sich also!

Weiße Textilien in Milch einlegen

Bei weißen und anderen hellen Stoffen hat sich Milch als Mittel der Wahl bewährt. Warum? Milch besitzt eine leicht bleichende Wirkung, zudem sorgen Mikroorganismen und Enzyme dafür, dass sich die Fruchtsäure nicht in den Fasern festsetzt. Betupft den Fleck zunächst mit einer Seifenlauge, wascht ihn mit klarem Wasser aus und legt das Kleidungsstück dann über Nacht in eine Schüssel mit Milch ein. Anschließend auswringen und in die Waschmaschine geben. 

_

Tipp: Mit Buttermilch funktioniert´s natürlich auch! Von Kondensmilch solltet Ihr jedoch lieber die Finger lassen, denn diese enthält deutlich mehr Fett als normale Milch und kann Flecken hinterlassen.  

Essig und Zitronensaft: Jetzt gibt´s Saures

Eingetrocknete Flecken lassen sich mit Säure bekämpfen. Dazu den Fleck mit hellem Essig oder Zitronensaft beträufeln, oder die Flüssigkeit mit einem fusselfreien Tuch in den Stoff drücken. Rund 30 Minuten in die Fasern einziehen lassen und anschließend in der Waschmaschine reinigen.

_

Tipp: Sind nach der Wäsche immer noch dunkle Ränder oder Schatten auf dem Stoff zu sehen, könnt Ihr Euch die Sonnenstrahlen zu Nutzen machen und das Kleidungsstück oder die Decke anfeuchten und zum Trocknen nach draußen legen. Die UV-Strahlen geben Kirschflecken den Rest und bleichen letzte Überbleibsel aus.

Sofa, Sessel und Co.: Flecken auf nicht-waschbaren Textilien

Natürlich landen Kirschflecken nicht immer nur auf handlichen Textilien, die sich einfach in die Waschmaschine stecken lassen. Auch die Polstermöbel oder der Teppich bekommen gelegentlich etwas ab, wenn die süßen Früchte im Wohnzimmer genascht werden. Keine Sorge, auch hier lassen sich die Flecken entfernen.

Rasierschaum

Nicht nur im Gesicht, auch auf Polstern und Teppichen sorgt Rasierschaum für einen gepflegten Auftritt. Einfach etwas Schaum auf dem Fleck verteilen, circa 20 – 30 Minuten einwirken lassen, und die Überreste danach mit einem feuchten Lappen  abnehmen. Anschließend solltet Ihr die Stelle mit etwas Seifenlauge ausspülen und zum Schluss noch einmal mit klarem Wasser nachgehen. Verwendet aber nicht zu viel Wasser, damit keine Feuchtigkeit ins Innere gelangt.

_

Das waren ein paar ausgewählte Tipps und Tricks, mit denen Ihr Kirschflecken ganz schnell aus T-Shirt, Tischdecke und Co. herausbekommt.

Ihr liebt Kirschen? 

Hier findet Ihr tolle Produkte zum Thema Kirschen: