Haushaltsratgeber

Kirschflecken entfernen: Frische und eingetrocknete Flecken beseitigen

Freust du dich auch jedes Jahr auf die ersten Kirschen? Ganz gleich ob gekauft oder selbst gepflückt, die köstlichen Früchte sind immer etwas Besonderes. Allerdings fordert ihre Saftigkeit regelmäßig das ein oder andere Opfer – in Form von Flecken auf deiner hellen Sommerkleidung. Das ist ärgerlich, schließlich gelten die roten Obstflecken als hartnäckig. Wie du Kirschflecken entfernen kannst und welche Hausmittel dir zuverlässig dabei helfen, erfährst du hier.

1. Diese Hausmittel helfen gegen Obstflecken

Mineralwasser: Wasser verdünnt frische Kirschflecken, sodass sie sich leichter aus Textilien herauswaschen lassen. Kohlensäurehaltiges Mineralwasser ist noch effektiver: Das enthaltene Kohlenstoffdioxid (CO2) bindet die Feuchtigkeit von frischen Flecken an sich und hilft, sie aus Textilfasern zu lösen.

Essig oder Zitronensaft: Die natürliche Säure in Essig und Zitronen löst die im Kirschsaft enthaltene Gerbsäure. So kann sich der Fleck nicht in den Textilfasern festsetzen und wird blasser. Nach der Behandlung werden die Textilien wie gewohnt gewaschen.

Buttermilch: Buttermilch enthält Mikroorganismen und Enzyme. Ähnlich wie Säure verhindern diese, dass sich die in vielen Obstsorten enthaltene Gerbsäure in den Textilfasern festsetzt. Verschmutzte Stücke werden in Buttermilch eingeweicht, ausgespült und gewaschen.

Salz: Salz zieht Feuchtigkeit sehr schnell an. Daher ist normales Tafelsalz eine gute Soforthilfe, um frische Kirschflecken zu entfernen. Der Fleck muss komplett mit Salz bedeckt sein, bis alle Feuchtigkeit aufgesaugt ist. Anschließend wird das Salz abgeklopft und das Kleidungsstück gewaschen.

Sonnenlicht: UV-Licht ist kein Reinigungsmittel, aber es hat bleichende Wirkung. Wenn also trotz aller Bemühungen noch gelbliche Flecken auf deinen weißen Textilien zurückgeblieben sind, kannst du die Textilien für ein paar Stunden ins pralle Sonnenlicht legen oder ins Fenster hängen. Dieser Trick funktioniert allerdings nur bei heller Kleidung – und leider auch nur in der warmen Jahreszeit.

Seife oder Waschmittel: Auch Kernseife und Waschmittel helfen gegen Obstflecken. Befeuchte die verschmutzte Stelle mit Wasser und reibe den Fleck mit der Seife ein. Anschließend wie gewohnt waschen.

2. Frische Kirschflecken aus Textilien entfernen

So ein Kirschfleck ist schnell passiert: In Windeseile zieht der leuchtend rote Saft in den Stoff deiner Lieblingsbluse ein und breitet sich aus. Auf der Sommerkleidung mit ihren leichten Stoffen und hellen Farben sind Obstflecken besonders auffällig. Aber es gibt zwei Geheimwaffen gegen frische Flecken: schnelles Handeln und viel Wasser.

Anleitung: Frische Kirschflecken entfernen

  1. Trockentupfen: Nimm dir ein Stück feuchtes Küchenpapier und tupfe den Fleck vorsichtig von außen nach innen trocken. So verhinderst du, dass sich der Fleck ausbreitet.
  2. Einweichen: Lege das Textilstück vollständig in kaltes Wasser, z. B. in einen Eimer oder in ein Waschbecken. Lasse es ein paar Stunden einweichen. So wird der Kirschfleck verdünnt und kann nicht weiter in die Textilfasern eindringen. Noch effektiver klappt das mit kohlesäurehaltigem Mineralwasser.
  3. Waschen: Nach dem Einweichen wringst du das Textilstück vorsichtig aus und gibst es wie gewohnt in die Waschmaschine.

3. Eingetrocknete Kirschflecken aus Textilien entfernen

Manche Flecken bemerkt man nicht sofort – oder du bist auf dem Sprung und es fehlt schlichtweg die Zeit, einen Fleck sofort zu behandeln. Keine Sorge: Mit den bewährten Hausmitteln lassen sich meist auch eingetrocknete Obstflecken entfernen.

Hausmittel: Milch oder Buttermilch, Wasser, Seife

So funktioniert’s: Betupfe den Fleck zunächst mit etwas Seifenlauge, um ihn aufzuweichen. Anschließend wäschst du das Textilstück mit klarem Wasser aus und legst es für einige Stunden oder über Nacht in eine Schüssel mit Milch. Wähle am besten einen kühlen Ort dafür aus, damit dich am nächsten Morgen keine Sauermilch erwartet. Nach der Einweichzeit wringst du das Textilstück gut aus und wäschst es wie gewohnt in der Waschmaschine.

Eingetrocknete Kirschflecken mit Säure entfernen

Säure löst die Gerbstoffe von Obstflecken aus den Textilfasern. Daher ist natürliche Säure ideal, um eingetrocknete Kirschflecken vorzubehandeln.

Hausmittel: Zitronensaft oder Essig, Wasser, fusselfreies ungefärbtes Baumwolltuch

So funktioniert’s: Gib einige Tropfen Zitronensaft oder Essig auf den Fleck, oder tupfe die Säure sanft mit einem benetzten Baumwolltuch auf den Fleck auf. Lass die Säure etwa eine halbe Stunde in den Stoff einziehen und wasche das Stück anschließend wie gewohnt in der Waschmaschine.

Hier findest du praktische Putzhelfer und weitere Accessoires rund um Kirschen:
WESTMARK Kirschentkerner, »Kirschomat«
Home affaire Premium Kerze »Kirsche«
Firetti Anhänger »925/- Sterling Silber Kirsche«
BUTLERS QUATTRO STAGIONI »Aufbewahrungsglas 0,15 l«
Artland Glasbild »Kirschen mit Spritzwasser Ernährung Obst Foto«
GEFU Passiergerät mit 3 Lochscheiben »Flotte Lotte«
Xavax Silikonsieb, faltbar, Silikon Küchensieb, Nudelsieb, 1,9 l »21 cm, spülmaschinengeeignet«
Xavax Microfasertuch 4er Set 30 x 30 cm Putzlappen Reinigungstuch »4 Farben: von grob bis fein«

4. Kirschflecken von Teppich, Sofa und Co. entfernen

Natürlich landen Kirschflecken nicht nur auf Kleidung und Tischdecken: Beim Sonntagsfrühstück oder beim Kaffeeklatsch mit der besten Freundin können auch mal die Polstermöbel oder der Teppich etwas abbekommen. Hier hilft Rasierschaum – überraschend, aber dafür umso effektiver.

Anleitung: Kirschflecken mit Rasierschaum entfernen

Rasierschaum ist preiswert, in vielen Haushalten vorrätig, und perfekt geeignet, um Kirschflecken zu entfernen. Durch das starke Aufschäumen dringt der Rasierschaum in den Fleck ein, ohne dass die Oberfläche nass wird – quasi eine Trockenreinigung für nicht-waschbare Textilien.

Hausmittel: Rasierschaum, fusselfreier Lappen, Seifenlauge, Wasser

So funktioniert’s: Sprühe etwas Rasierschaum auf den Fleck, sodass er komplett bedeckt ist. Lasse den Schaum 20 bis 30 Minuten einwirken und nimm die getrockneten Überreste mit einem feuchten Lappen auf. Wenn du Obstflecken von Polstermöbeln oder vom Teppichboden entfernen möchtest, kannst du die Stelle anschließend vorsichtig mit Seifenlauge betupfen und mit klarem Wasser nachwischen. Ist der Fleck auch nach ein paar Stunden Trockenzeit noch zu sehen, kannst du den Vorgang noch einmal wiederholen.