Shopping
Auswahl verfeinern
Farbe
Marke
  • Alvi
  • Babybay
  • Babybjörn
  • Babycab
  • Baby Dan
  • Babymoov
  • Béaba
  • Brevi
  • Candide
  • Chic4baby
  • Chic 4 Baby
  • Chicco
  • Christiane Wegner
  • Disney
  • Fantasy Fields
  • Fillikid
  • Geuther
  • Hauck
  • Herlag
  • Joie
  • Koelstra
  • Lascal
  • Nattou
  • Nuna
  • Odenwälder
  • Peg Perego
  • Pinolino
  • Rauch
  • Reer
  • Roba
  • Safety 1st
  • Schardt
  • Sunnybaby
  • Ticaa
  • Tobi
  • Tomy
  • Träumeland
  • Wellemöbel
  • Worlds Apart
  • Zöllner
Preis
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • reduzierte Artikel
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer

Babymöbel

 

Babymöbel: Da zählt Sicherheit und Wohlfühlen gleichermaßen

 

Die Kleinsten in der Familie müssen rundherum gut versorgt und beschützt sein, daher sollte man bei Anschaffung der Babymöbel auf einiges achten: beispielsweise auf die richtigen Matratzen in den Kinderbetten, die Sicherheit bei Hochstühlen und Laufgittern, die leichte Reinigung von Kissen, Sitzen und Schutzeinlagen. Doch nicht nur der praktische Aspekt zählt, sondern auch der Wohlfühl-Faktor: Farben und Material sollen den Kleinen gefallen, denn sie wollen ja den ganzen Tag kuscheln, spielen und Spaß haben.

 

Babymöbel von OTTO – das ist alles von Spielzeug bis zum Kinderbettchen

 

In unserem Sortiment finden Sie viele Babymöbel, die ganz sicher Ihren Bedürfnissen rundherum entsprechen: Vom niedlichen Mobile über das Treppenschutzgitter bis zum Kinderbettchen. Und alles von Marken-Herstellern wie Chicco, Herlag und Hauck. Wählen Sie Babymöbel von OTTO – damit Ihre Kinder gleich von Anfang an nur das Beste bekommen...

Sortieren nach
10% Geburtstagsrabatt auf Wohnen!
Sparen Sie jetzt 10% auf Möbel und Heimtextilien - gleich anmelden! Alle Details hier  >
Julius Zöllner Komplettbett, »Eulenfreunde« rosa, (7-tlg.)
Spar-Set: Bett und Wickelkommode »Janne«, in pinie rustica/ weiß

Julius Zöllner Komplettbett, »Eulenfreunde« blau, (7-tlg.)

Hochstuhl mit verstellbarer Sitzposition, türkis, CHIC 4 BABY














































Babymöbel – so richten Sie sich kindgerecht ein

Kündigt sich Nachwuchs an, ist die Freude groß. Und Sie haben plötzlich viele Fragen im Kopf. Wie wird sich das Leben verändert? Welche Anschaffungen sind nötig? Und welche Möbel werden benötigt, um den Alltag mit Kind zu erleichtern und das Baby immer sicher aufgehoben zu wissen?
In diesem Ratgeber erfahren Sie, welche Babymöbel zu einer sinnvollen Ausstattung gehören, welchen Zusatznutzen verschiedene Babymöbel bieten und worauf Sie achten sollten, um im Kinderzimmer auf Nummer sicher zu gehen.

 

Welche Babymöbel benötigt ein Neugeborenes?

Ein Neugeborenes braucht noch kein eigenes Zimmer. Aber Babymöbel wie eine Wickelkommode oder ein Wickeltisch sowie ein Anstellbett oder eine Wiege erleichtern den Alltag erheblich.

Die Wickelkommode

Wickelkommoden erleichtern nicht nur das häufige Windelwechseln, sondern auch das An- und Ausziehen des Babys und schonen auf Dauer Ihren Rücken der Eltern, da Sie sich bei einer Wickelkommode nicht nach unten bücken müssen. Falls Sie besonders groß sind, können Sie zum Beispiel für Wickelkommoden von Pinolino separate Erhöhungen bestellen, die unter die Wickelkommode geschraubt werden und die Wickelfläche um 1 oder 17 cm anheben.Der Wickelaufsatz, der meist über den hinteren Rand der Kommode hinausragt, bietet ausreichend Platz für eine gepolsterte Wickelauflage und ist seitlich erhöht, damit das Baby nicht herunterrollen kann. In den Schubladen oder Regalfächern einer Wickelkommode finden Pflegeutensilien und Wechselkleidung Platz. So haben Sie alles mit einem Griff parat, stets eine schützende Hand am Kind und Ihr Nachwuchs kann sicher versorgt werden.Da die Kleidung von Neugeborenen wenig Platz einnimmt, reicht eine Wickelkommode für die Aufbewahrung der Erstausstattung vollkommen aus. 

Multifunktions-Tipps:

- Bei den meisten modernen Wickelkommoden lässt sich der Wickelaufsatz abnehmen, wenn das Kind keine Windeln mehr benötigt. Die schlichte Kommode lässt sich später über viele Jahre nutzen und kann auch in anderen Räumen zum Einsatz kommen.
- Die Wickelkommoden von First Baby Safety, die wie Wickeltische aussehen und auf fixierbaren Rollen bewegt werden können, bieten unter der Wickelfläche eine kleine integrierte Babybadewanne für Säuglinge. Das Wasser kann durch einen Schlauch abgelassen werden.
- Die Bade-Wickel-Kombination von Geuther bietet ebenfalls eine integrierte Babybadewanne, wird aber auf die Badewanne gestellt, spart somit Platz und ist höhenverstellbar.

Das Beistell- oder Anstellbett

Gerade in den ersten Lebensmonaten eines Kindes sind Eltern nachts regelmäßig im Einsatz. Sogenannte Beistell- oder Anstellbetten erleichtern es, das Baby nachts zu stillen oder ihm die Flasche zu geben. Sie sind an einer Seite offen, höhenverstellbar und können ohne Werkzeug direkt am Bett der Eltern befestigt werden. Für Zwillinge sind extrabreite Modelle erhältlich, in denen beide Babys nebeneinander Platz haben. So müssen Sie nicht extra aufstehen, um den Nachwuchs aus dem Bettchen zu heben. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Baby zwar sicher auf einer eigenen Matratze, aber ohne Abgrenzung direkt neben Ihnen schläft und Sie es auch liegend im Blick behalten können. Alternativ zu Holz-Beistellbetten gibt es auch Beistellbetten mit Stoffbezug, der sich mithilfe eines Reißverschlusses seitlich öffnen lässt. Nicht zuletzt werden auch Sie besser wieder in den Schlaf finden, wenn das Kind nach dem Trinken im eigenen Bett liegt und Sie nicht fürchten müssen, es versehentlich mit der eigenen Decke zuzudecken. 

Multifunktions-Tipp: Beistellbetten mit Rollen (meist separat erhältlich) sind praktisch, da sie sich tagsüber auch als Stubenwagen nutzen lassen, wenn die offene Seite mit einem Gitter geschlossen wird. Bei einigen Anstellbetten ist dieses Verschlussgitter separat erhältlich.

Die Wiege

In einer Wiege sind Neugeborene und etwas ältere Baby ebenfalls sicher aufgehoben, sei es, um darin zu liegen und etwa ein Mobile zu bestaunen oder um sicher zu schlafen. Der Vorteil einer Wiege besteht – wie der Name schon sagt – darin, dass Sie das Kind beruhigend in den Schlaf schaukeln können. In Wiegen mit Stoffhimmel fühlt sich ein Kind tagsüber geborgen. Nachts sollte der Himmel beiseitegeschoben werden, um eine optimale Belüftung im Schlaf zu gewährleisten.

Multifunktions-Tipp: Wiegen mit Rollen können flexibel umhergeschoben und anstelle eines Stubenwagens in verschiedenen Räumen genutzt werden.

 

Welche Möbel sind für ältere Babys und Kleinkinder sinnvoll?

Kinderbett

Wenn Ihr Baby zu groß für ein Anstellbett oder eine Wiege ist, bietet sich die Anschaffung eines Kinderbettes mit einer Matratzengröße von 7 x 14 cm an. Ein solches Bett können Sie lange nutzen, da es sich den motorischen Fähigkeiten Ihres Kindes anpasst.

Multifunktions-Tipp: Viele Kinderbetten lassen sich durch herausnehmbare Stäbe und Seitenteile zum Kleinkind- oder Juniorbett umbauen und können Ihr Kind somit viele Jahre lang begleiten.

Reisebett

Wer mit einem Baby oder Kleinkind verreisen, Verwandte oder Freunde besuchen will, ist mit einem Reisebett gut beraten. Es lässt sich mit wenigen Handgriffen auf- und zusammenklappen, kann im Auto gut transportiert werden und bietet Ihrem Kind einen kindgerechten, sicheren Schlafplatz.

Multifunktions-Tipps:

- Zu Hause lässt sich jedes Reisebett auch als Laufgitter für Babys verwenden, in dem sich Ihr Kind frei bewegen kann. Speziell für diesen Zweck gedacht ist das „Reisebett & Laufgitter Dream ´n Play“ von Hauck, dessen Liegefläche für Babys 95 x 95 cm statt der reisebettüblichen 6 x 12 cm misst

- Für ältere Kinder lassen sich Reisebetten mithilfe eines Reißverschlusses seitlich öffnen, damit das Kind selbstständig aus dem Bett steigen kann. Einige Reisebetten bieten zudem seitliche Taschen für Spielzeug und nützliche Reiseutensilien. 

Hochsitz

Ein Hochsitz sorgt dafür, dass die Kleinsten beim Essen auf der richtigen Höhe am Tisch sitzen. Hochsitze sind in den verschiedensten Ausführungen erhältlich, Sitzfläche und Fußstütze sind oft höhenverstellbar und passen sich somit der Tischhöhe und der Körpergröße Ihres Kindes an.

Multifunktions-Tipps:

- Manche Hochsitze bieten eine dazugehörige Tischplatte, die auch abgenommen werden kann. So kann der Stuhl wahlweise am Esstisch oder frei stehend verwendet werden.

- Andere Hochsitze sind zusammenklappbar und können platzsparend verstaut werden.

- Bei vielen Hochsitzen lässt sich der Bauchbügel entfernen, sodass der Stuhl auch dann noch verwendet werden kann, wenn Ihr Kind bereits alt genug ist, um frei am Tisch zu sitzen, für einen normalen Stuhl aber noch zu klein ist. 

Tischsitz

Auch der Tischsitz sorgt dafür, dass Ihr Kind in vernünftiger Höhe und einem geeigneten Abstand am Esstisch sitzen und essen kann. Dank eines universellen Befestigungssystems wird er einfach und mit wenigen Handgriffen am Tisch montiert und mit einer Sicherungsschraube fixiert. Einige Modelle wie der Tischsitz „Relax“ von Chic 4 Baby lassen sich nach der Mahlzeit platzsparend zusammenklappen. 

Multifunktions-Tipps:

- Der Multifunktionshochstuhl „Siesta“ von Peg-Perego hat einen 5-Punkt-Sicherheitsgurt, ist in der Neigung verstellbar und bietet verschiedene Sitz- und Liegepositionen. So lässt sich Siesta bereits für Säuglinge als Babyliege nutzen und erspart die Anschaffung einer separaten Liege. Nach dem Gebrauch kann der Multifunktionshochstuhl platzsparend zusammengeklappt werden.
- Der Tischsitz „36 Scarlet“ von Chicco bietet dank eines 36 -Grad-Rotationssystems einen Rundumblick. So kann Ihr Kind in jede Position gedreht werden, sogar mit dem Rücken zum Tisch sitzen und zum Beispiel vom Küchentisch aus zusehen, wenn Sie kochen.
- Der Tischsitz „Journey“ von Chicco ist dagegen ideal für Reisen, da er platzsparend zusammengeklappt und in einer Transporttasche verstaut werden kann, die im Lieferumfang enthalten ist.

Sitzerhöhung

Die Sitzerhöhung wird nicht am Tisch, sondern direkt am Stuhl befestigt und ermöglicht Ihrem Kind ebenfalls, in einer angenehmen Höhe am Tisch zu sitzen. 

Multifunktions-Tipp: Sitzt Ihr Kind auf einer Sitzerhöhung wie „Limette mit schwenkbarem Tisch“ von Tomy, reicht ein normaler Stuhl zum Essen aus, ein richtiger Tisch ist nicht nötig. Diese Variante ist zum Beispiel praktisch, wenn Sie zu Besuch sind oder Ihr Kind im Sommer draußen essen möchte.

Kleiderschrank

Kinderschränke bekannter Hersteller wie Parisot, Pinolino, Rauch, Roba, Schardt oder Wellemöbel können Kinder und Jungendliche über viele Jahre hinweg begleiten. Bei Schränken, die für Babys ab der Geburt geeignet sind, sind die Abstände zwischen den Kleiderstangen in der Regel auf kleinere Kindergrößen abgestimmt, können später aber flexibel versetzt werden. Über die Inneneinteilung des jeweiligen Kinderkleiderschranks geben die Produktfotos oder die symbolischen Piktogramme Auskunft, die Sie sich auf der jeweiligen Produktseite ansehen können. Besonders hochwertige Kinderschränke bieten komfortable Extras wie Schubladen mit Selbsteinzug und Schranktüren, die dank Soft-Close-Funktion sanft und leise schließen und den Schlaf Ihres Kindes nicht stören.

Laufgitter bzw. Laufstall

Sobald Ihr Baby mobil wird und anfängt, sich zu drehen, zu robben oder zu krabbeln, ist es in einem Laufstall auch dann sicher, wenn Sie den Raum kurz verlassen müssen. Dadurch erleichtert ein Laufstall auch Hausarbeiten enorm, bei denen Sie Ihr Kind nicht immer im Blick behalten können. Laufställe sind in verschiedenen Formen und Größen erhältlich. Viele Modelle können platzsparend zusammengeklappt werden, der Boden ist in der Regel mehrfach höhenverstellbar, damit Ihr Kind in jeder Mobilitätsphase vor Stürzen aus dem Laufstall geschützt ist.

Multifunktions-Tipps:

- Ein Laufgitter mit fixierbaren Rollen kann leicht verschoben und bei Bedarf in verschiedenen Zimmern wie ein Stubenwagen genutzt werden, wenn Sie zu Hause ausreichend Platz haben.

- Kann Ihr Baby noch nicht in einem Hochstuhl sitzen, können Sie den Boden des Laufgitters auf die höchste Stufe stellen und das Laufgitter direkt neben den Esstisch stellen. So kann Ihr Kind Ihnen liegend beim Essen zuschauen und Blickkontakt halten, sich dabei frei bewegen und so an Familienmahlzeiten teilnehmen. 

Türschutzgitter und Treppenschutzgitter

Um Ihr Kind aus Räumen mit gefährlichen Gegenständen fernzuhalten oder es vor einem Treppensturz zu bewahren, sind spezielle Schutzgitter sehr hilfreich. Sie können ohne Bohrarbeiten in den Türrahmen oder zwischen Treppengeländer und Wand eingespannt werden. Messen Sie die zu überbrückende Distanz vorab aus und vergewissern Sie sich, dass das Gitter die passende Größe hat.

Multifunktions-Tipp: Ist das Kinderzimmer kindersicher ausgestattet, sind die Steckdosen geschützt und keine gefährlichen oder kleinen Gegenstände erreichbar, die verschluckt werden könnten, können Sie das Gitter auch in die Kinderzimmertür einsetzen. Bei Bedarf haben Sie dann die Möglichkeit, die Tür offen zu lassen und nur das Gitter schließen, wenn Sie Ihr Kleinkind kurzzeitig nicht im Auge behalten können und es ein paar Minuten allein spielen soll.

Hängeregale oder Standregale für Spielzeug

Je selbstständiger Kinder werden, desto mehr freuen sie sich, wenn sie eigenständig auf Bücher und Spielzeug zugreifen können. Dafür bieten sich offene Standregale oder Hängeregale an, die in Reichweite der Kleinen an der Wand montiert werden können. Höher montierte Hängeregale bieten sich zudem auch für hübsche Dekorationen und alles andere an, was Ihr Kind nicht in die Finger bekommen soll.

 

Aus welchen Materialien bestehen Babymöbel in der Regel und welche Vorteile bieten sie?

Die meisten Babymöbel bestehen aus Holzwerkstoffen wie geleimtem Formholz, MDF oder Spanplatte, aus Massivholz, Kunststoff oder Aluminium. 

Aus besonders stabilem Massivholz bestehen zum Beispiel die Hochstühle „Bruno“, „Cosmos“ und „Opal“ des Markenherstellers Pinolino sowie die meisten Laufgitterstäbe. 

Holzwerkstoffe werden allein oder in Kombination mit Massivholz für Babybetten, Wickelkommoden, Wickelaufsätze, Kinderschränke und Regale verwendet. Damit die Oberflächen pflegeleicht sind und sich besonders gut reinigen lassen, werden Holzwerkstoffe oft mit Melamin oder Folien beschichtet. 

Aluminium kommt bei einigen Babyhochstühlen zum Einsatz, damit sie leichtgewichtig und gut zu handhaben sind. 

Pflegeleichter Kunststoff wird für die Sitzschalen von Hochstühlen und Sitzerhöhungen verwendet, die nach dem Essen häufig und gründlich gereinigt werden müssen.

 

An welchen Prüfzeichen und Qualitätsmerkmalen erkenne ich ein sicheres Babymöbel?

- Dass ein Möbelstück unabhängige Sicherheitsprüfungen bestanden hat, garantiert das GS-Zeichen des TÜV für geprüfte Sicherheit.

- Mit dem Eco-Vital-Zeichen werden Produkte ausgezeichnet, die die Gesundheit besonders fördern oder schonen, was an Labeln wie dem Blauen Engel zu erkennen ist.

- Textile Elemente wie Betthimmel, die mit dem Oeko-Tex Standard 1 ausgezeichnet sind, sind für Kinder gut geeignet.

 

Und wie sorge ich selbst für die Sicherheit meines Kindes?

Lüften Sie neue Möbel nach Möglichkeit ein paar Tage im Freien oder in einem Zimmer aus, das täglich lange gelüftet werden kann, damit unangenehm riechende Emissionen verfliegen.

Achten Sie bei Gitterbetten darauf, dass der Körper Ihres Kindes nicht zwischen die Stäbe passt. Bei Kleinkindern ist der Kopf größer als der Körper – passt er hindurch, könnten sie mit dem Kopf in den Gitterstäben hängen bleiben. Zudem darf im Kinderbett kein Bauteil hervorstehen oder lösbar sein, damit das Kind nichts verschlucken und sich nirgendwo verletzen kann.

Bei Hochstühlen sorgt vor allem eine breite Standfläche für Kippsicherheit. Laut TÜV Rheinland sind zudem eine 25 cm hohe Rückenlehne und ein Bauchbügel mit Schrittgurt unverzichtbar, damit das Kleinkind bequem sitzt und nicht vom Stuhl rutschen kann. Vorsicht auch bei Rollen: Mehr als zwei Rollen sind laut TÜV nicht erlaubt und diese sollten feststellbar sein, damit die Stühle nicht leicht zu verschieben sind.

Regale und Schränke sind für Kinder ungefährlicher, wenn sie mit Winkeln an den Wänden befestigt werden.

Schubladen, in denen Kleinteiliges oder Dinge aufbewahrt werden, die dem Kind schaden könnten, wenn es sie isst (zum Beispiel Desinfektionsmittel, Medikamente etc.), sollten unbedingt mit einer Schubladensicherung versehen werden.

Neben der Möbelauswahl ist die sichere Benutzung von Kindermöbeln ein weiterer wichtiger Aspekt. Darum sollten Sie die Gebrauchsanleitung vor der Nutzung gründlich lesen und die dort genannten Warnhinweise, Sicherheitsanweisungen, Altersangaben und das angegebene Maximalgewicht des Kindes unbedingt beachten.

  

Tipps zur Reinigung und Pflege

Verwenden Sie für Babymöbel niemals aggressive, chemische Reinigungsmittel, sondern besser Neutralseifenlauge oder Lauge aus Bioseife. Denn Babys lutschen alles an und nehmen auch ihre Hände, mit denen sie alles erkunden, häufig in den Mund.

Reinigen Sie neue Babymöbel grundsätzlich mit einem feuchten Lappen, bevor Ihr Kind damit in Kontakt kommt. So entfernen sie Staub und Schmutzpartikel, die sich auch in Möbellagern und Läden auf den Produkten absetzen können.

Hochsitze, Tischsitze und Sitzerhöhungen sollten täglich mit einem sauberen, feuchten Lappen und Seifenlauge gereinigt werden, um Essensreste zu entfernen und eine Keimbildung zu verhindern.

Bei Wickelkommoden sollte darauf geachtet werden, sowohl die Wickelauflage als auch die Griffe regelmäßig zu reinigen und im Falle einer Kinderkrankheit auch zu desinfizieren, da sich dort leicht Bakterien ansiedeln.

Die Stäbe von Kinderbetten, Laufgittern und Türschutzgittern sowie Schrankgriffe sollten gelegentlich mit einer milden Seifenlauge und einem feuchten Tuch abgewischt werden.

Bei Regalen reicht es in der Regel aus, sie abzustauben.

  • Θ Mein Konto
 
  • n Newsletter
  • g Geschenk-Gutscheine
 
 
  • n Newsletter
  • g Geschenk-Gutscheine
  • Zahlungsarten
  • Rechnung*
  • Ratenzahlung**
  • Zahlpause**
  • Vorkasse
  •  
  •  
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  •  
 
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie
         
 

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zuzügl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

Zur klassischen Ansicht wechseln
Zur mobilen Ansicht wechseln