Shopping
0%-Finanzierung auf alles!
Erfüllen Sie sich Ihre Wünsche bis zum 22.02.2016 in 12 Monatsraten - ohne Zinsen. Alle Details hier  >
Auswahl verfeinern
Küche & Ordnung
Farbe
Marke
  • Colombo Newscal
  • Heine Home
  • Juwel
  • Leifheit
  • Mailord
  • Metaltex
  • Wenko
Preis
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen

Wäscheständer

 

Wäscheständer – praktisch und flexibel

 

Auch wenn die meisten Haushalte heutzutage über einen Wäschetrockner verfügen, gehört ein Wäscheständer dennoch zur Grundausstattung bei der Bewältigung der täglich anfallenden Wäsche. Vorrangig in Haushalten mit mehreren Personen ist der Wäscheständer ein wichtiges Hilfsmittel. Bei OTTO finden Sie ein großes Sortiment an Wäscheständern für jegliche räumlichen Gegebenheiten.

 

Finden Sie den Wäscheständer, der zu Ihren Räumlichkeiten und Ansprüchen passt!

 

Wer einen Garten zur Verfügung und regelmäßig viel Wäsche zu trocknen hat, für den bietet sich eine Wäschespinne mit automatischem Leinenzug an. Der Klassiker unter den Wäscheständern ist der Standtrockner mit ausklappbaren Flügeln, der flexibel und praktisch in der Handhabung ist. Für kleinere oder enge Räumlichkeiten bietet sich ein Wand-Wäschetrockner oder ein ausziehbarer Badewannen-Wäschetrockner an. Unser Sortiment wird abgerundet durch Wäscheständer mit mehreren Ebenen, sowie ausziehbare Raumspar-Trockner. Finden Sie bei OTTO den Wäscheständer, der auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist!

Sortieren nach
Wäschetrockner »Pegasus 200«
Standwäschetrockner »Pegasus 120«

Wäschespinne »Linomatic V 400«

Turmtrockner »450«







































Kaufberatung Wäscheständer

Umweltfreundlicher Klassiker mit modernen Extras

Auch wenn heute meist gleich neben der Waschmaschine ein Trockner steht, zählt der altbewährte Wäscheständer zu den Dingen, die zur Grundausstattung eines jeden Haushalts gehören. Warum? Die flexiblen Helfer lassen sich problemlos drinnen wie draußen aufstellen und sind zudem viel kostengünstiger als jeder Trockner. Und am wichtigsten: Umweltfreundlicher als mit einem Wäscheständer können Sie Kleidung, Bettlaken und Co. nicht trocknen. Mit diesen Tipps entscheiden Sie sich für das passende Modell für Ihren Haushalt:

> Hauptsache standfest: So finden Sie das richtige Modell
> Drinnen, draußen, beides? Wäschetrocknen für Profis
> Kein Platz für klassische Wäscheständer? Sechs umweltfreundliche Alternativen
> Fazit: So finden Sie den richtigen Standtrockner

 

Hauptsache standfest: So finden Sie das richtige Modell

In Zeiten gestiegenen Umweltbewusstseins punkten Wäscheständer jeglicher Ausführung mit unübertroffen guter Ökobilanz. Und für das unkomplizierte Trocknen zwischendurch, beispielsweise nach einem plötzlichen Regenschauer, sind sie seit alters her unschlagbar. Einfachste Ausführungen gibt es bereits für rund 20 €. Wer allerdings auf ein robustes, stabiles, wetterfestes Modell Wert legt, das nicht nach ein, zwei Jahren unschön verrostet ist, muss etwas mehr investieren. Sie bekommen dafür aber ein Exemplar mit stabilem Stand, das sich nicht von jeder kleinen Böe aus den Angeln heben lässt und auch dann nicht umkippt, wenn Sie Ihre Wäsche einmal ungleich verteilt aufgehängt haben. Hochwertigere Modelle bieten zudem hilfreiche Extras wie zusätzliche Trockenebenen, ausklappbare Flügel, verstellbare Trockenlängen, Kleiderstangen, Rollen und vor allem gut verarbeitete Klapp- beziehungsweise Schiebemechanismen. Denn bei Nieten minderer Qualität können die Flügel ab- und die Gelenke auseinanderbrechen.

Hierzulande besonders beliebt sind wetterfeste Edelstahl-Flügelwäscheständer mit einer Durchschnittstrockenlänge von rund 15 m. Das heißt, Sie bringen darauf ungefähr eine Waschmaschinenladung Wäsche unter. Die praktischen Flügel lassen sich heutzutage übrigens stufenlos verstellen. Zeitgemäße Flügelständer lassen sich fix zusammenklappen und platzsparend in Abstellkammern oder Schränken verstauen. Maß des robusten Klassikers dagegen sind maximal 1,25 m. Mit dieser Länge passt er in viele Waschküchen, Trockenkeller und Badezimmer. Tipp: Messen Sie vorsichtshalber den Standort Ihres Wäscheständers aus, bevor Sie sich ein neues Modell zulegen.

Am oberen Ende der Preisskala liegen dann sogenannte Modular- oder Multifunktionsständer , die durch mehrere Trockenebenen, zusätzliche ausziehbare Flügel, Stangen und andere modellabhängige Zusatzfunktionen wie Rollen oder fest integrierte Wäscheklammern punkten. Fassungsvermögen: etwa zwei Ladungen.

 

Drinnen, draußen, beides? Wäschetrocknen für Profis

Standtrockner können in der Regel sowohl drinnen als auch im Freien benutzt werden. Wichtig für den Fall, dass Sie Ihren Ständer auf dem Balkon oder im Garten einsetzen wollen: Achten Sie darauf, dass er sich leicht transportieren und bei Bedarf schnell einklappen lässt, damit Sie ihn im Falle eines plötzlichen Regengusses schnell aus der Gefahrenzone schaffen können. Checken Sie zudem in der Produktbeschreibung, ob Ihr Modell aus wetterfesten Materialien besteht, denn kaum etwas ist ärgerlicher als Rostspuren auf Ihrer frischen Wäsche.

Tipp: Wer seine Wäsche drinnen trocknet, sollte sie unbedingt in einen warmen, gegebenenfalls beheizten Raum stellen. Grund: Nur warme Luft nimmt so viel Feuchtigkeit auf, dass sich an Fenstern und Türen kein Kondenswasser bildet. Bei zu hoher Luftfeuchtigkeit beschlagen nicht nur die Scheiben, im schlimmsten Fall bekommen Sie ein gesundheitsgefährdendes Schimmelproblem! Ganz wichtig ist deshalb regelmäßiges Stoßlüften bei vollständig geöffnetem Fenster, am besten jeweils zehn Minuten lang. Heizungen drehen Sie in dieser Zeit natürlich herunter. Wenn Sie die Möglichkeit haben, in Ihren Räumen zudem für kräftigen Durchzug zu sorgen, umso besser.

 

Kein Platz für klassische Wäscheständer? Sechs umweltfreundliche Alternativen

Benutzen Sie einfach anstelle eines klassischen Flügelständers einen Badewannen-Wäschetrockner. Die Standfüße der meisten Modelle passen übrigens auf jeden Rand, also auch auf Duschwannen. Viele Ausführungen sind ausziehbar und lassen sich so dem Wäscheaufkommen anpassen. Das „umgekippte V" ist zudem aus einem weiteren Grund praktisch: Wäschestücke, die nicht geschleudert werden dürfen, können über der Wanne in aller Ruhe abtropfen, ohne Pfützen auf dem Fußboden zu hinterlassen.

Ebenfalls perfekt für kleine Räume und Einpersonenhaushalte sind platzsparende Wand-Wäschetrockner, die, wie der Name bereits verrät, an der Wand befestigt werden müssen. Es gibt sie zum Ausziehen, als Teleskop-, „Wand zu Wand"-Modelle oder als Scherenvariante. Oft sind sie nicht breiter als 1 m und passen damit problemlos über Badewanne, Dusche, Waschmaschine oder sogar auf den Balkon.

Kleine Raumspar-Wäschetrockner für Heizkörper eignen sich wunderbar zum Trocknen und Anwärmen von Küchen- und Duschhandtüchern.

Tipp für große Wäschemengen: ein Turmtrockner. Auf meist drei Trockenebenen (Gesamthöhe in der Regel circa 1,30 m) bringen diese Raumsparer bis zu drei Waschmaschinenladungen unter – und das bei einer ausnehmend geringen Standfläche (Beispiel: 68 mal 68 cm). Oft lassen sich die Gitter einzeln ausklappen, damit auch lange Wäschestücke darauf Platz finden.

Für Gartenbesitzer gibt es zwei weitere Alternativen: die gute alte Leine und die Wäschespinne. Letzterer haben die meisten Hersteller ein zeitgemäßes Make-over verpasst. Die Zeiten, in denen vor dem Aufhängen erst einmal jede Schnur von Staub und Dreck gereinigt werden musste, sind glücklicherweise vorbei. Bei modernen Varianten ziehen sich die Leinen beim Einklappen in die Tragarme und bleiben so geschützt und sauber. Leinenlänge bei gängigen Varianten: rund 40 m, das entspricht ungefähr vier Waschmaschinenfüllungen. Praktisches Accessoire für Ihre Wäschespinne: eine regenabweisende Wetterhülle.

 

Fazit: So finden Sie den richtigen Standtrockner

Wäscheständer haben sich nicht nur als praktische und flexible Haushaltshilfen bewährt, sie sind darüber hinaus umweltfreundlich und helfen beim Energie(kosten)sparen. Mit dieser Checkliste finden Sie bestimmt das passende Modell:

  • Drinnen, draußen, beides? Überlegen Sie, wo Sie Ihren Wäscheständer platzieren möchten, und wählen Sie Material, Verarbeitung und Standfestigkeit dementsprechend aus.
  • Setzen Sie auf Qualität, damit Sie lange etwas von Ihrem Trockner haben und sich nicht täglich über kippelige Beine oder hakelige Nieten ärgern müssen. Achten Sie dabei auch auf Garantie-Laufzeiten.
  • Überschlagen Sie im Kopf, wie viele Waschmaschinenladungen in der Regel in Ihrem Haushalt anfallen.
  • Haben Sie Kleidungsstücke, die auf dem Bügel trocknen müssen? Dann wählen Sie ein Modell mit herausziehbarer Stange.
  • Wie viel Platz haben Sie? Messen Sie im Zweifel nach, damit Ihr neuer Wäscheständer nicht im wahrsten Sinne des Wortes aneckt.

Newsletter bestellen & Vorteile sichern

Ich möchte zukünftig über Trends, Schnäppchen, Gutscheine, Aktionen und Angebote der OTTO (GmbH & Co KG) per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit auf www.otto.de/abmelden oder am Ende jeder E-Mail widerrufen werden.
  • Θ Mein Konto
    Haben Sie Fragen oder Kritik?
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  •  
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
 
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie
           

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Zur klassischen Ansicht wechseln
Zur mobilen Ansicht wechseln