Shabby Chic

Shabby Chic Küche: Ideen für die gemütliche Vintage-Küche

Küchen mit Hochglanz-Fronten liegen im Trend, können aber schnell kalt und unpersönlich wirken. Gemütlicher wird es, wenn du deine moderne Einrichtung mit Shabby-Chic-Elementen kombinierst: Der Charme von Landhausvitrinen, Küchenstühlen aus Holz und Blumenmustern setzt lebendige Akzente und macht die Küche wohnlicher. Wir zeigen dir, wie toll der Shabby Chic in der Küche aussieht.

1. Küchenmöbel im Shabby Look

Ob alt oder auf alt getrimmt – Möbel im Vintage-Look sind ein toller Blickfang in der Küche. Typisch für den Shabby Chic sind Landhausmöbel und romantisch verzierte Stühle und Tische, gerne mit Gebrauchsspuren wie abblätterndem Lack oder grob abgeschliffenen Flächen.

Landhausküche mit Wandschrank, Geschirr und einer Arbeitsplatte aus Holz

Zierliche Wandschränke, Tellerborde oder Regale im Shabby Chic sind eine tolle Lösung, wenn du ein bisschen Vintage-Charme in deiner Küche möchtest, aber nicht zu viel verändern willst. Damit die Regale zu modernen Küchenfronten passen, kannst du sie mit ein paar Shabby-Accessoires ergänzen, zum Beispiel mit altem Porzellan vom Flohmarkt.

Esszimmer mit Esstisch, Stühle, Holzvitrinenschrank, weißen Vorhängen

In der Shabby-Chic-Küche ist ein Stühle-Mix rund um den Küchentisch fast schon Pflicht: Neben klassischen Küchenstühlen im Landhausstil passen auch nostalgische Metallstühle wunderbar zum Look. Du findest keine geeigneten Küchenstühle aus Metall? Dann tun es auch Gartenstühle mit Verzierungen und den obligatorischen Lackschäden.

Küchenanrichte im Shabby Chic mit Kaffeemühle und Espressomaschine neben Edelstahlkühlschrank in der Küche

Küchenanrichten und Buffetschränke mit Gebrauchsspuren lassen sich besonders gut in individuell geplante Küchen integrieren – in der klassischen Einbauküche ist meist kein Platz für eine weitere Anrichte. Der Shabby Look passt auch zu Hochglanz- und sogar zu Edelstahlfronten, wie unser Fotobeispiel zeigt.

Essplatz mit Vintage-Esstisch und weißen Korbstühlen in der Küche, darüber ein Holzregal mit Deko.

Shabby-Chic-Küchentische sind fast immer aus Massivholz, häufig mit verspielten Verzierungen. Lackierte Holztische kannst du teilweise anschleifen, damit sie den richtigen Shabby-Look bekommen. Bei den Stühlen hast du freie Wahl: Holzstühle, Hocker, altmodische Korbsessel oder auch eine Küchenbank. Kombiniere ruhig verschiedene Farben und Materialien – das wirkt unkompliziert und einladend.

Küche mit Retro-Kühlschrank und alter Werkbank als Arbeitsfläche vor grauer Wand

Das Beste am Shabby Chic? Er erlaubt dir, Gebrauchsgegenstände zweckzuentfremden: So werden alte Obstkisten oder Werkzeuge zu Deko-Objekten – oder eben eine Werkbank zur Küchenanrichte. Gerade bei sehr auffälligen Vintage-Stücken in der Küche kannst du dich mit der Deko etwas zurückhalten, damit die Kücheneinrichtung trotz Stilmix ruhig und stimmig wirkt.

Shabby-Möbel für deine Küche:
Buffet, Home affaire, Breite 131 cm
Loberon Stuhl »Rochepot«
Pharao24 Tisch »Jacinta«, aus Massivholz
Home affaire Standregal, 41/36/112 cm
Home affaire Buffetschrank »Westerland« im romantischem Landhausstil
Tisch, Home affaire, ausziehbar, in 2 Größen
BUTLERS CROSS COUNTRY »Stuhl«
Home affaire Eckbank »Noah« mit schöner Rückenlehne
Home affaire Sideboard »Lebo«, aus massiver Kiefer, Breite: 215 cm

2. Farben und Textilien für die Shabby-Küche

Typisch für den Shabby Chic ist eine helle Farbpalette, die sich vor allem aus Weiß sowie Creme- und Pastelltönen zusammensetzt. Für dunkle Farbakzente sorgen Naturholz oder Metall, das gern auch leicht rostig sein darf.

Weiße Shabby-Vitrine mit altmodischem Geschirr und Porzellanfiguren, im Hintergrund Fenster

Weiß ist die präsenteste Farbe im Shabby Chic, sei es bei Möbeln, Porzellan, Textilien oder auch als Wandfarbe. Statt des strahlenden Reinweiß, das du von neuen Möbeln kennst, ist das Weiß im Shabby Look aber oft eine Spur dunkler und geht in Richtung Elfenbein oder Eierschale: Das verstärkt den Vintage-Effekt.

Shabby Chic Küche mit einer türkis lackierten Küchenbank und einem türkisenen Küchentisch im Landhausstil, darüber ein dekoratives Tiergeweih an der Wand.

Mit Pastellfarben gestaltest du einen Blickfang in deiner Shabby-Chic-Küche: Möbel in Mint, pudrigem Rosa oder Hellblau leuchten vor weißen Wänden oder neben weißen Küchenfronten besonders schön. Zu viele verschiedene Pastelltöne solltest du aber nicht mischen – sonst wirkt deine Küche ungewollt „niedlich“.

Landhaus-Sitzecke mit frühlingshaft gedecktem weißem Holztisch, weißen Stühlen und weißem Hängeregal mit Deko

Textilien dürfen im Shabby Chic romantisch sein: Spitzenbordüren und Lochstickerei, Blumenmuster und helle Leinenstoffe passen besonders gut. Wähle Geschirrtücher und Handtücher passend zum Look – so wirkt deine Shabby-Chic-Küche noch stimmiger.

Shabby Chic Küche mit Kücheninsel mit Aufbewahrungskörben, im Hintergrund eine Vintage Küchenzeile mit einem offenen Regalsystem.

Shabby Chic einmal anders: Mit Metall-Accessoires bekommt deine Shabby-Chic-Küche ein bisschen Industrial-Flair. (Scheinbar) angeschlagene Metall-Lampen, Stahlrohr-Hocker und gusseiserne Küchengeräte machen den Look perfekt.

Küchen-Accessoires mit Vintage-Flair:
Home affaire Wanduhr, im Taschenuhrdesign
massivum Vasen und Übertöpfe aus Glas »Pit«
Vintage Holzkiste zur Aufbewahrung, Farbe weiß, Maße 39x29x21 cm
Dekokissen »Guygi«, Essenza, mit Rüschen
Loberon Organizer »Shane«
JAMIE OLIVER Brotkasten »JC8980«, Stahlblech
Villeroy & Boch Tee-Set Grau 2-teilig »Rose Cottage«
Loberon Kerzenständer 6er Set »Adolpha«

3. Deko und Accessoires mit Vintage-Flair

Es ist typisch für den Shabby Chic, ehemalige Gebrauchsgegenstände als Deko in Szene zu setzen: verbeulte Milchkannen, alte Drahtkörbe für Fallobst oder nostalgische Suppenterrinen werden zum Blickfang in der Vintage-Vitrine. Viele dieser Deko-Objekte erfüllen aber nach wie vor einen Zweck, etwa Vorratsdosen aus Blech, Kissen mit nostalgischen Bezügen oder auf alt gemachte Holzkisten.

Küchenwage mit Dekoschachtel in Küche

Vintage-Stücke wie alte Küchenwagen, Geschirr oder Glasglocken kommen in der Shabby-Chic-Küche besonders gut zur Geltung, wenn du sie in kleinen Gruppen arrangierst. Insbesondere Glasglocken und Schraubgläser kannst du nutzen, um Blumen oder Deko wie in einem Bilderrahmen zu inszenieren.

Nostalgisches Metallgestell mit Kräutern und weißen Tassen in der Küche

Gebrauchsgegenstände aus Metall wirken sehr authentisch als Deko in der Shabby-Chic-Küche. Typisch sind alte gusseiserne Pfannen oder Topf-Untersetzer, aber auch Wandhaken oder Hängegestelle für Töpfe. Ein bisschen Patina steht dem Metall sehr gut – und wenn du die Deko mit modernen Stücken oder mit Blumen kombinierst, wirkt sie noch frischer.

Hängeschrank mit Thermoskanne, Tassen, Blumenmuster und Brotkasten

In einer Shabby-Chic-Küche mit hellen Wänden und Küchenmöbeln kannst du mit der Deko Farbakzente setzen: Geschirr oder Vorratsdosen mit romantischen Mustern oder getönte Gläser sind dafür ideal. Die Accessoires müssen nicht wirklich alt sein – wichtig ist, dass die Farben nicht zu kräftig sind, damit sie zum pastelligen Shabby Look passen.

Schmale Küche mit Gasherd, Arbeitsplatte und Esstheke mit Holzstühlen mit Holzgitter und Blechgeschirr darüber

Einfaches Blechgeschirr findet man häufig auf Flohmärkten oder bei Trödlern. Zum Essen ist es nicht gut geeignet, dafür aber als Shabby-Deko in der Küche. Statt auf einem Wandregal oder in einer Vitrine kannst du die nostalgischen Stücke auch an einem selbstgebauten Holzgitter inszenieren.

Küche mit Retro-Spülbecken und Gasherd, darüber offenes Wandregal mit weißem Vintage-Geschirr

Geschirr hat in der Shabby-Chic-Küche nicht nur funktionale, sondern manchmal auch rein dekorative Zwecke. Romantische Etageren, Vasen oder nostalgische Tassen ganz in Weiß betonen den Vintage-Look und sind ein schöner Blickfang, wenn du sie in offenen Regalen oder Vitrinenschränken präsentierst.