Shopping
  • »
  • s Service
  • Θ Mein Konto
Auswahl verfeinern
Farbe
Marke
  • AJC
  • Alba Moda
  • Almsach
  • Bernd Naber
  • Berwin & Wolff
  • Brigitte Von Schönfels
  • Chillytime
  • Country Line
  • Hammerschmid
  • Hannah
  • Heine
  • Hohenstaufen
  • Kaiser Franz Josef
  • Krüger Feelings
  • Krüger Madl
  • Love Nature
  • Luis Steindl
  • Marjo
  • Melega
  • Mondkini
  • Os-Trachten
  • Reitmayer
  • S.Oliver Premium
  • Sheego
  • Spieth & Wensky
  • Stockerpoint
  • Turi Landhaus
  • Wenger
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • -
reduzierte Artikel
Größe
Normalgrößen
  • 32
  • 34
  • 36
  • 38
  • 40
  • 42
  • 44
  • 46
  • 48
  • 50
  • 52
  • 54
  • 56
  • 58
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Länge
  • Bodenlang
  • Knieumspielend
  • Lang
  • Mini
  • Wadenlang
Stil
  • Elegant
  • Feminin
  • Festlich
  • Klassisch
  • Modisch
  • Sexy
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h

Dirndl

 

Entdecken Sie beliebte Farben zum Sortiment Dirndl:

 

Dirndl schwarz

 

Dirndl weiß

 

Dirndl rot

Sortieren nach
24h-Lieferung für nur 1€ Aufschlag
Lieblingsteile blitzschnell geliefert für 1€ statt 9,95€ - nur bis 04.05.2015. Alle Details hier  >
Dirndl, Mondkini
Dirndl, Country Line
Dirndl kurz kariert, Stockerpoint

Dirndl, Krüger Madl























„Ozapft is!“ – mit dem Dirndl auf die Wiesn

Oktoberfest, Frühjahrswiesn und Mottopartys rufen auf zum geselligen Beisammensein, Feiern und Fröhlichsein. Wenn Sie hier „A Maß“ (ein Bier) oder „A Hoibe“ (ein halbes Bier) bestellen, sollten Sie auch traditionell gekleidet sein, sonst macht es nur halb so viel Spaß. Doch traditionell heißt keineswegs langweilig! Hier erfahren Sie, mit welchem Dirndl Sie den bayerischen Männern den Kopf verdrehen, wie Sie beim Fest geschickt das eine oder andere Fettnäpfchen umschiffen und welche Accessoires am besten zum Dirndl passen.

 

Madl, entscheid dich, denn Dirndl ist nicht gleich Dirndl

Dirndl sind ein Kleideruniversum für sich. Ganz wie bei anderen Kleidern gibt es hier eine Vielzahl von Designs, Längen und Accessoires, zwischen denen Sie sich entscheiden müssen. Auch wenn die Größenangaben mit denen der regulären Kleidergrößen übereinstimmen, bleibt bei der Dirndlsuche einiges zu beachten. Damit Ihnen die Auswahl nicht so schwer fällt, lesen Sie hier die wichtigsten Tipps und Tricks für die Dirndlwahl.

 

1. Finden Sie die richtige Mischung zwischen Tradition und Moderne

Unterschieden werden kann zwischen verschiedenen Dirndl-Typen. Zunächst ist das klassische Dirndl in traditionellen Farben wie Grün, Rot und Blau, häufig gemustert mit Karos oder einfarbig, zu erwähnen. Dieses klassische Dirndl, zum Beispiel von Stockerpoint oder Marjo, ist einteilig geschneidert und verbirgt oft unter der Schürze eine versteckte Tasche. Das Landhaus-Dirndl ist meistens aus Leinen gefertigt und verfügt häufig über ein Mieder aus Leder. Solche Modelle entdecken Sie unter anderem bei Berwin & Wolff. Die modernsten Kreationen der Designer, die sich nur noch am Schnitt orientieren, aber gerne etwas tiefer ins Farbensortiment greifen wie bei Spieth & Wensky, sind mit Strass- oder anderen Applikationen modernere Interpretationen des Trachtenkleids und häufig etwas frecher.

Klar, auf jeden Fall ist der Anlass wichtig bei der Kleiderwahl. Das Dirndl gehört natürlich zum Maßstemmen auf der Münchner Theresienwiese wie süßer Senf zur gezuzzelten Weißwurst. Beim Volksfest wie beim Oktoberfest auf der Theresienwiese in München darf es gerne etwas frecher und aufreizender sein, etwa mit einem Mode-Dirndl. Tief ausgeschnittene Dirndl-Blusen, eng geschnürte Mieder, Schmuckapplikationen, bunt gefärbte und kurze Röckchen sind hier nie zu viel des Guten. 

Bei gehobenen Anlässen sollten Sie das Dirndl etwas länger (also in mindestens Midi- bis Maxi-Länge) und in dunkleren Farben wählen. Stilvolle Designs im klassischen Stil mit glänzenden Schürzen und zarten, dezenten Applikationen werten das Dirndl zur exklusiven Tracht auf.

Ein zeitlos geschnittenes Dirndl hat den Vorteil, dass es sich mit verschiedenen Dirndl-Blusen immer neu erfinden lässt. Seine Midi-Rocklänge ist nie unangemessen, und das ansonsten schlicht gehaltene Design lässt sich mit Charivari oder anderem Schmuck spielend leicht aufwerten. In diese Kategorie lassen sich sowohl klassische Dirndl als auch Dirndl im Landhausstil einordnen.

 

2. Die passende Länge

Problemzonen gibt es beim Dirndl glücklicherweise nicht, es formt aus jeder Figur eine tolle Silhouette. Doch der Rock spielt eine zentrale Rolle beim Dirndl. 

Mini-Dirndl

Der Rock kann bei einigen Modellen sehr kurz und sexy geschnitten sein, mit bauschigen, übereinanderliegenden Stofflagen, sodass er beim Tanzen und wilden Diandldrahn verführerische Blicke auf die Oberschenkel erlaubt. Wenn Sie also Ihre schönen Beine zeigen möchten: Mit dem modernen Mini-Dirndl von Mondkini sind Sie Blickmagnet und geben den Ton auf der Tanzfläche an. Gerade für heiße Sommertage und wilde Tanzabende ist das Mini-Dirndl eine luftig-attraktive Wahl. Auf das Mini-Dirndl sollten Sie allerdings dann verzichten, wenn Sie sehr groß gewachsen sind. Durch die hohe Taille der Kleider wirkt es sonst schnell so, als seien Sie aus Ihrem Mädchen-Dirndl herausgewachsen. Von diesem Look profitieren vor allem kleinere Damen bis etwa 1,65 m Körpergröße.

Midi-Dirndl

Wenn Sie Ihre Oberschenkel nicht so gerne im frechen, aufreizenden Mini-Dirndl zeigen möchten, bietet sich ein Dirndl in Midi-Länge an. Bei dieser Rocklänge endet der Saum etwa auf Höhe der Knie, sodass der Rock zwar hübsch im Kreis schwingen kann, aber nicht versehentlich zu hoch rutscht. Diese goldene Mitte der Dirndl-Längen ist hervorragend für alle Körpergrößen und Figurtypen geeignet. Sie kaschiert geschickt breitere Hüften sowie Pölsterchen an Bauch und Oberschenkel, lässt aber dezent die Waden frei. Gleichzeitig lässt es sich zu jedem themenbezogenen Anlass tragen. Optimal ist als Rocklänge die doppelte Länge des Mieders wie bei Turi Landhaus, so sieht die Kombination besonders feminin aus.

Maxi-Dirndl

Elegant wie eine Abendrobe – das lang geschnittene Maxi-Dirndl wird gern zu gehobenen Anlässen oder Winterpartys getragen, passt aber natürlich ebenso zum Volksfest. Der bodenlange Rock eignet sich auch für Hochzeiten, egal ob Sie Besucherin sind oder mit Ihrer persönlichen Mottohochzeit gern Ihre Liebe zur bayerischen Trachtenmode zum Ausdruck bringen möchten. Für letzteren Anlass sind exklusive Hochzeitsdirndls in Weiß, Creme, Champagner und anderen typischen Farben unter anderem bei Krüger Madl erhältlich. Sie sind mit zarten Stoffen wie glanzbeschichteten Schürzen oder Spitzenapplikationen versehen und verzaubern Ihre Hochzeit in ein märchenhaftes Event. Für kleinere Bräute empfiehlt sich ein Hochzeitsdirndl jedoch eher in Midi-Länge, da ein Dirndl nicht wie ein klassisches Hochzeitkleid zu High Heels getragen werden sollte.

 

3. Das Passende für darunter

Für viele geweitete Männeraugen sorgt das im Dirndl schmeichelhaft betonte Dekolleté des Madls. Ins rechte Licht gerückt wird die Brust durch eigens entwickelte Dirndl-BHs und ausgeschnittene Dirndl-Blusen. Je nach Figurtyp und Körbchengröße sollten Sie jedoch einige Punkte beachten.

Dirndl-BH

Verlockend schöne Dessous sorgen für den verführerischen Style des Dirndls und die Versuchung, einen Blick darunter zu werfen. Mit liebevollen Musterungen und hochwertiger Verarbeitung unterstreichen sie Ihre sinnliche Ausstrahlung. Die Trachten-BHs spielen beim Dirndl eine entscheidende Rolle, denn sie zaubern das atemberaubende Dekolleté und sorgen für den richtigen Halt. Der Balconnet-BH unterscheidet sich von klassischen BHs durch einen verkürzten Mittelsteg und daran angepasste, verkürzte Cups. Mit zwei Dritteln der Länge eines klassischen BHs wird so deutlich mehr vom Dekolleté gezeigt und dennoch blitzt nicht versehentlich zu viel hervor. Nach außen versetzte Träger verschwinden optisch unter dem Dirndl. Eine besonders feste und ausgeprägte Polsterung der Körbchen sorgt dafür, dass die Brust angehoben und mittig zusammengedrückt wird. Einem großen Busen wird durch eingearbeitete Bügel Stabilität und Sicherheit verliehen. Auf diese Weise entsteht ein attraktiver „Balkon“, der Männerblicke magnetisch anzieht.

Dirndl-Blusen

Das Oberteil des Dirndls ist ein wahrer Figurschmeichler. Es setzt große Oberweiten gekonnt in Szene, denn es gibt kaum ein anderes Kleid, das ein Dekolleté so gut ins rechte Licht rückt. Damen mit kleineren Brüsten können sich natürlich mit Push-up- oder Balconnet-BHs behelfen, aber bequemer und ebenso wirkungsvoll ist eine Dirndlbluse mit Rüschen am Dekolleté. Diese tragen auf und sorgen optisch für mehr Oberweite. Die Dirndl-Bluse zeichnet sich durch ihren einzigartigen Schnitt aus, der mit dem Dirndl-BH eine perfekte Einheit bildet. Die figurbetonten Dirndl-Blusen von Country Line, Hammerschmid und Co. lassen sich meist zu jedem Dirndl kombinieren, sie sind bis kurz unter die Brust geschnitten und werden dort unter den Dirndl-BH gesteckt. Das vereinfacht später das Schnüren des Mieders.

Die meisten Dirndl-Blusen sind weit ausgeschnitten und ziehen die Blick auf sich – für Damen, die nicht so viel zeigen möchten, gibt es auch hochgeschlossenere, traditionelle Modelle.

Die Blusen sind regulär aus Batist gefertigt, einem besonders feinen, dichten, aber gleichzeitig leichten und atmungsaktiven Baumwollgewebe. Gerade modernere Blusen gibt es auch gewagt transparent oder mit Spitze versehen.

Der Ausschnitt ist für die richtige Inszenierung und Umrahmung des Dekolletés gesmokt. Wenn Sie zum A-Figurtyp gehören, können Puffärmelchen sehr niedlich aussehen. Diese sollten jedoch für keinen Figurtyp zu groß ausfallen. Bei stärkeren Schultern und Armen bieten sich etwas länger geschnittene Ärmel an, die die Schultern bedecken. Reinweiße Dirndl-Blusen entsprechen der klassischen Variante und lassen sich vielseitig kombinieren. Je nach Anlass und Modetrend sind einige Modelle jedoch auch blassgrün oder zartrosa eingefärbt, andere schwarz. Ebenso farbenfroh und vielseitig sind die Posamenten-Bändchen, die einige Dirndl-Blusen am Ausschnitt verzieren, Flörl (üppige Spitze dort, wo das Kleid beim Essen leicht bekleckert werden kann) Froschgoscherln (handgefertigte Rüschen am Halsausschnitt) und Stickereien.

 

4. Das Wichtigste: die Schürze

Die Schürze ist das i-Tüpfelchen des Dirndls. Ihr Style reicht von verspielt und niedlich über frech und sexy bis traditionell wie bei Stockerpoint und bieder. Wichtig ist die Länge der Schürze: Sie muss eine halbe Handbreit über dem Saum des Kleides oder des Dirndl-Rocks enden. Ebenso viel Wert sollten Sie vor dem Aufbruch zum Volksfest auf die richtige Schnürung der Schürze legen.

Binden Sie die Schleife links, signalisieren Sie damit den Menscherern (den Schürzenjägern), dass Sie Single sind und sich auf neue Bekanntschaften freuen. Bei dieser Schnürung dürfen Sie sich nicht wundern, wenn Sie in zahlreiche Flirts verwickelt werden und ein Kompliment nach dem anderen erhalten. Tipp: Kommt ein Herr auf Sie zu und sagt zu Ihnen „fesches Deandl“, ist damit nicht ihr Kleid gemeint, sondern er findet Sie hübsch und macht Ihnen ein Kompliment. 

Eine rechtsseitig gebundene Schleife signalisiert dagegen, dass das Madl in festen Händen ist und bereits einen Partner gefunden hat. Anständige Herren werden es also unterlassen, Ihnen schöne Augen zu machen. 

Mittig vorne vor dem Bauch wird eine Schleife nur dann gebunden, wenn die Trägerin noch Kind oder Jungfrau ist. In sehr katholischen Gegenden sind sie häufiger an Frauen zu sehen, die im heiratsfähigen Alter und auf der Suche nach einem Mann fürs Leben sind. Sie sind natürlich nicht gezwungen, dieser Tradition Folge zu leisten, eine linksseitig gebundene Schleife tut es selbstverständlich auch. 

Eine Dame, die ihre Schleife hinter dem Rücken bindet, ist häufig verwitwet. In einzelnen Regionen ist diese Bindung der Schleife allerdings auch generell üblich, zum Beispiel in der Steiermark, lassen Sie sich also nicht verwirren. Auch nicht jede Kellnerin, die ihre Schleife hinten schnürt, ist sofort eine Witwe. Im gastronomischen Bereich ist es einfach nur zu unpraktisch, die Schleife vorn oder seitlich zu binden.

 

5. Die richtige Pflege

Wenn beim Vernaschen vom Hendl (Grillhähnchen), Krautwickel (Kohlroulade), Ribbal (Kassler) oder Böfflamott (deftiger Rinderbraten) oder beim Weißwurstzuzzeln mal etwas danebengeht, können Sie die meisten modernen Dirndl mit Feinwaschmittel bei niedrigen Temperaturen waschen. Werfen Sie vorher unbedingt einen Blick auf das Pflegeetikett. Im Wäschenetz oder einzeln gewaschen ist es sicher vor Reißverschlüssen. Sollten Sie keinen Schonwaschgang nutzen können, stellen Sie das Schleudern lieber ab. Bitte nehmen Sie vorher auf jeden Fall die Schürze ab, die separat per Hand gewaschen werden sollte, und prüfen Sie unbedingt, ob Ihr Kleid mit Hornknöpfen versehen ist. Nehmen Sie auch diese gegebenenfalls ab, sie können in der Waschmaschine leicht brechen. 

Nach dem Waschen wird das Dirndl keinesfalls in den Trockner gesteckt. Ziehen Sie es auf links, hängen Sie es auf einen Bügel und trocknen Sie es an der frischen Luft. So fällt es beim nächsten Anziehen wieder wie neu. 

Dirndl bestehen häufig aus Materialien, die anfällig für Wasserflecken sind. Vermeiden Sie also das Bügeln mit Dampfbügeleisen. Nur Baumwollgewebe lassen sich problemlos bei etwas Restfeuchtigkeit bügeln. Reine Baumwolldirndl erhalten Sie zum Beispiel von Marjo. Tüll oder andere Materialien müssen Sie jedoch sehr vorsichtig glätten, da sie schmelzen könnten. Bei Raffungen, Rüschen oder Falten müssen Sie ebenfalls vorsichtig sein: Wenn Sie sie platt bügeln, verliert Ihr Dirndl seinen typischen voluminösen Charme. Nehmen Sie dafür die Spitze des Bügeleisens und gehen Sie Falte für Falte vor. Strass und Applikationen werden auf links gebügelt.

 

6. Muster, Farben und Designs, die im Trend liegen

Die Vielfalt der Dirndl erlaubt Ihnen nicht nur, Ihrem Geschmack, sondern auch den modernsten Trends zu folgen. Vor allem verführerische Schnitte mit Spitzenapplikationen und Blumenprints sind sehr gefragt, aber selbstverständlich auch einfarbige und karierte klassische Modelle. Pastellfarben von Himmelblau über Zitronengelb und Rosé bis hin zu hellem Grün bestimmen die Frühjahrswiesn, Blau, Rot und Weiß das Oktoberfest. Besonders elegante Versionen sind mit glänzender Beschichtung und Brokat- oder Jacquardoptik verfügbar.

 

7. Die passenden Accessoires

Ein Dirndl zu normalen Schuhen, modernen Handtaschen oder Jacken zu tragen, das wäre wohl nur die halbe Miete. Für einen authentischen Wiesn-Look brauchen Sie unbedingt passende Accessoires. Einen kleinen Überblick finden Sie hier.

Strumpfbänder

Gerade zum Mini-Dirndl sind verführerische Miss Perfect-Strumpfbänder gern verwendete Accessoires. Sie werden am Oberschenkel getragen und blitzen unter dem schwingenden Röckchen hervor. Wer die Tradition dahinter kennt, ist übrigens im Vorteil: Wenn Sie in den Alpenregionen Ihr Strumpfband an einen Herrn verschenken, symbolisiert dies, dass Sie Ihr Herz an ihn verschenken. Diese von Herzen kommende Geste sollten Sie also ernst meinen, wenn Sie keinem Burschen das Herz brechen möchten.

Unterröcke

Mit einem Unterrock schaffen Sie mehr Volumen für einen bauschigen Fall des Dirndls. Sollte in Ihr Dirndl kein Unterrock eingenäht sein, lässt sich nachträglich einer dazukaufen. Er sollte bequem sitzen und nicht unter dem Dirndl hervorschauen.

Trachtenstrümpfe

Besser als eine untypische Strumpfhose sehen zum Dirndl passende Trachtenstrümpfe aus. Meistens in Weiß gehalten und mit Strumpfhaltern versehen, sind diese etwa kniehohen Häkelstrümpfe echte Augenweiden. Die sogenannten Stutzen lassen durch ihre Häkelstruktur verheißungsvoll etwas Haut durchscheinen und sehen zum Midi- oder Mini-Dirndl sehr sexy aus.

Trachtenschuhe

Das passende Schuhwerk zum Dirndl könnte aus Landhaus- oder Trachtenstiefeln, Trachtenboots, Trachtenclogs oder Trachtenschuhen bestehen. Diese Trachtenschuhe zeichnen sich durch ihr wunderschönes, themengerechtes Dekor aus. Femininer wirken Andrea Conti-Pumps, die aber auf den Wiesn eher unpraktisch sind. Ballerinas eignen sich deutlich besser. Wie ein kleines Kunstwerk perfektioniert ein Haferlschuh, der traditionelle Trachtenschuh mit Zwienaht, Ihr Wiesn-Outfit. In der Allgäuer Version verfügt er über eine typische Ristschnürung, in der oberbayrischen Variante eine noch dezentere Schnürung seitlich am Schuh. Merkmale dieser Haferlschuhe sind die am Riss der Brandsohle vernähten Rahmen, Schuhfutter und Oberleder sowie ein hochgezogenes Fersenteil. Der Schuhschaft ist ungefüttert, die Oberfläche traditionell bestickt. Haferlschuhe entdecken Sie im Sortiment von Almsach. Wanderschuhe passen hervorragend zur burschikosen Outfit-Wahl aus Trachtenshirt und Mini-Lederhose.

Trachtenjacke

Wie das Dirndl selbst kann auch die Trachtenjacke, auch Trachtenjanker genannt, viele Spektren von sexy und frech bis hin zur eleganten Version abdecken. Traditionelle Modelle bestehen aus Wolle und sind mit detailverliebten Verzierungen, Applikationen und Knöpfen (aus Hirschhorn oder Silber mit individuellen, kunstvollen Ziselierungen) versehen. Die Trachtenjacke ist meist hüftlang geschnitten, elegantere Modelle in Boleroform bestehen häufig aus Seide oder Leinen. Für lässigere Damen empfehlen sich Strickjacken mit Landhausstickerei.

Trachtenhut

Ein Trachtenhut komplettiert das Wiesn-Outfit auf modische Weise. In den traditionellen Farben Rot, Grau und Tannengrün oder in leuchtenden modernen Farben passt er perfekt zu Ihrem Dirndl. Geschmückt wird er mit Anstecknadeln, Seidenbändern, Knöpfen und Federn in verschiedenen Farbnuancen oder Blumen. Unter dem Hut tragen Sie eine aufwendige Hochsteck- oder Flechtfrisur, besonders hübsch ist ein tief sitzender geflochtener Dutt.

Trachtentaschen

Zu jedem Dirndl passt eine verspielte und liebevoll verzierte Trachtentasche mit Herz und Edelweiß. Aus hochwertigen Naturmaterialien wie Filz, Seide, Fell oder Samt in erstklassiger Verarbeitung gefertigt, sind diese mit Naturmotiven bestickten und mit fein ziselierten Silberschnallen verzierten Taschen optimale Begleiter, in denen Sie stilvoll Kamera und Handy sowie Ihr Portemonnaie aufbewahren können. Runde, längliche und herzförmige Taschen, traditionell als Bügeltaschen, und Beutel lassen Ihnen alle Entscheidungen offen. Umhängetaschen mit Kordeln, Lederriemen, Flechtbändern oder Ketten sind bequem zu tragen, auch beim Tanz.

Modische Trachtenaccessoires und Trachtenschmuck

Facettenreiche Accessoires stehen Ihnen bei der Komplettierung Ihres Wiesn-Looks zur Verfügung. Colliers und Halsketten (für Damen mit kürzerer Halspartie sehr gut geeignet) sowie zierliche Klimm Kropfbänder (für lange, schlanke Hälse) mit Enzianblüten sind empfehlenswert, sie schmücken das Dekolleté und ziehen den Blick des Betrachters gekonnt an. Auch Edelweiß gehört zu den traditionellen Schmuckelementen und passt hervorragend zum femininen Auftritt im Dirndl. Mit Anstecknadeln und Broschen lässt sich das Dirndl flexibel aufwerten. Absolut landestypisch wird es mit dem Charivari, eigentlich ein Männerschmuck für die Lederhose, das aber auch am Mieder oder an der Schürze getragen werden kann. Filigrane Silberketten mit kleinen herabhängenden Anhängern wie Medaillons, Glücksbringern, Münzen oder Edelsteinen baumeln in doppelter Reihe herab und bilden eine wundervolle Einheit. Mit Schals, Stolas und Nickitüchern setzen Sie feminine Akzente. Eine fransenbesetzte Rosenmusterstola mit Tuchspange zeigt Ihren guten Geschmack und Ihr Wissen um die traditionelle Inszenierung des Dirndls. Nickitücher in traditioneller Karomusterung oder moderner freier Gestaltung sind quadratische Halstücher, die häufig aus Seide oder Baumwolle bestehen und an kühlen Abenden wärmen. Offene Haare sollten Sie locker in eine einfache Flechtfrisur legen und mit Blumen schmücken, so faszinieren Sie jeden Burschen.

 

Fazit

Im Dirndl ist jede selbstbewusste Dame stilsicher auf dem Oktoberfest oder bei anderen typischen Anlässen unterwegs. Der passende Dirndl-BH, die Bluse und das Mieder sorgen für ein atemberaubendes Dekolleté und ein bisschen Traditionswissen dafür, dass es auf der Wiesn nicht zu peinlichen Missverständnissen kommt. Mit viel Liebe zum Detail werten Sie Ihr Lieblingsdirndl zum modischen Hingucker auf und komplettieren den Look mit thematisch passenden Accessoires.