Küche

Küche ohne Fenster: So wirkt deine innenliegende Küche freundlicher

Eine Küche ohne Tageslicht? Das klingt erst mal abschreckend – aber es heißt nicht, dass du dich mit einer dunklen, ungemütlichen Küche abfinden musst. Wir zeigen dir die besten Tricks, um eine Küche ohne Fenster hell und freundlich zu gestalten.

1. Helle Wände, starke Kontraste

Schmale fensterlose Küche mit dunklen Holzfronten

Helle Wandfarben reflektieren das Licht und lassen deine Küche heller wirken. Allerdings solltest du deine Küche nicht einheitlich in Weiß oder Creme gestalten: Die dunklen Küchenfronten im Bild oben bilden einen schönen Kontrast zu den hellen Wänden und geben dem Raum Struktur.

Große, innenliegende Küche mit weißen Wänden und Fronten

In dieser innenliegenden Küche schafft die durchgehende, dunkle Arbeitsfläche einen Kontrast zu den weißen Wänden und Küchenfronten. Einzelne Elemente aus Edelstahl und Glas setzen glänzende Akzente.

Blick in fensterlose Küche in Schwarz-Weiß

In einer fensterlosen Küche dürfen die Wände ruhig glänzen: Fliesen und Wandfarben in Hochglanz-Optik reflektieren das Licht von Wand- und Deckenleuchten und lassen die Küche auch ohne Tageslicht heller wirken.

Glänzende Fliesenlacke für die Küchen-Renovierung:

Du suchst noch mehr Inspiration für deine Küchenwände? In unserem Beitrag „Wandgestaltung in der Küche: So wird’s wohnlich“ findest du viele Ideen und Bilder.

2. Abwechslungsreiche Beleuchtung

Fensterlose Küche mit blauen und weißen Fronten

Eine einzelne Deckenlampe reicht in einer Küche ohne Fenster nicht aus: Um den Raum angenehm zu beleuchten, verteilst du am besten Deckenspots oder Einbaustrahler in gleichmäßigen Abständen über die gesamte Küchendecke. Schwenkbare Spots helfen dir, alle Arbeitsflächen ausreichend zu beleuchten.

Minimalistische Küche ohne Hängeschränke mit beleuchtetem Regal und grauer Küchenrückwand in Schieferoptik

Unterbauleuchten, wie die LED-Leisten unter dem Regal in dieser Küche, haben zwei Vorteile: Sie beleuchten die Küchenarbeitsflächen und schaffen gleichzeitig tolle indirekte Lichteffekte – so wirken auch dunkel gestaltete Küchenwände einladend.

Innenliegende Küche mit Holzfronten und Kücheninsel

In dieser innenliegenden Küche sind Einbauspots und Lichtpanels an der Decke kombiniert. Durch die helle Deckenbeleuchtung wirken die Holzfronten warm und einladend.

Mehr Inspiration für angenehmes Licht in deiner Küche findest du in unserem Beitrag „Küchenbeleuchtung: Tipps und Ideen für dein Küchen-Lichtkonzept“.

3. Schlichte Küchenfronten

Fensterlose Küche in Grau und Weiß

Zu viel Struktur, aufgeregte Muster und Applikationen wirken schnell erdrückend – daher steht deiner innenliegenden Küche eine minimalistische Einrichtung am besten. Halte die Küchenfronten möglichst schlicht und konzentriere dich bei der Gestaltung auf zwei Hauptfarben.

Küchenzeilen mit minimalistischen Fronten:

Du möchtest deine Küchenfronten mit wenig Aufwand umgestalten? In unserem Beitrag „Küchenfronten lackieren: Tipps und Anleitungen für neue Küchenfronten“ findest du verschiedene Ideen.

Minimalistische Küchenzeile mit grauer Rückwand und LED-Licht

Zu einer schlichten Gestaltung gehört auch, dass Arbeitsflächen und Wände nach Möglichkeit frei bleiben. In dieser fensterlosen Küche sind alle Kochutensilien in den Küchenschränken und Oberschränken verstaut – so wirkt der Raum offener.

Minimalistische, innenliegende Küche in Weiß

Die innenliegende Küche in diesem Beispiel treibt den Minimalismus auf die Spitze. Der dunkle Bodenbelag und die streng symmetrische Einteilung der Schränke sorgen dafür, dass die durchgehend weiß gestaltete Küche nicht konturlos wirkt.

4. Fensterlose Küche belüften

Baurechtlich gesehen muss deine Küche entweder über eine natürliche oder eine mechanische Belüftung verfügen. Wenn es in deiner Küche kein Fenster gibt, sollte also zumindest ein Luftschacht vorhanden sein. Hat die Küche keinen Luftschacht, muss der Wohnungseigentümer eine Lüftungsanlage installieren.

Fensterlose Landhausküche mit großer Dunstabzugshaube

Mal eben das Fenster öffnen, um Kochdünste abziehen zu lassen? Das ist in einer innenliegenden Küche nicht ohne Weiteres möglich. Daher solltest du in jedem Fall eine Dunstabzugshaube über dem Herd anbringen. Sie transportiert nicht nur Gerüche, sondern auch Luftfeuchtigkeit aus deiner Küche ab – das ist besonders in kleinen Küchen wichtig, in denen sich Feuchtigkeit schneller in den Wänden stauen kann.

Dunstabzugshauben für deine fensterlose Küche:

Auch ein Deckenventilator kann helfen, verbrauchte Luft aus der Küche abzutransportieren. Die Küchentür und die angrenzenden Fenster solltest du weit öffnen, damit sich die Kochdünste nicht in der gesamten Wohnung verteilen. Eine Dunstabzugshaube ersetzt diese Art der Küchenbelüftung allerdings nicht.