Plus-Size-Hochzeit: Ilka

Liebe Soulfully-Leserinnen, mit dem Sommer kommt die Hochzeitssaison. Und weil wir uns so in Theodoras Hochzeitsgeschichte verliebt haben, führen wir die Serie nun weiter und stellen heute eine ganz besondere Braut vor: Die 29-jährige Ilka, die zusammen mit ihrem Mann in Schnerverdingen (in der Nähe von Soltau) wohnt.

Ilka ist gelernte Erzieherin und hat gerade einen Arbeitsplatzwechsel, von einer Kinderkrippe in ein Wohnheim für Menschen mit PWS (Prader-Willi-Syndrom), hinter sich gebracht. Ihr Mann und sie haben sich gegen ein Kind entschieden. Sie genießen ihr Leben in vollen Zügen und sind nicht bereit diese Freiheit aufzugeben. Allerdings haben Ilka und ihr Mann zwei Frettchen – die sind Kinder genug.

hochzeit im sommer inspirationen

Wen hast Du geheiratet?

Geheiratet habe ich am 1. April diesen Jahres und zwar den absolut tollsten Mann der Welt. Er heißt Ben, ist 35 Jahre alt und ist das Beste, was mir je passiert ist. Ich habe nur ein Bild von ihm gesehen und wusste direkt, dass ich diesen Mann heiraten werde. Dann lernten wir uns kennen und ich war sofort hin und weg. Von Anfang an war unsere Beziehung traumhaft unkompliziert. Ich habe nicht mehr daran geglaubt, dass eine Beziehung so einfach funktionieren kann. Ben hat mir gezeigt, dass man sich nicht streiten muss und man immer zueinander hält. Ganz egal was ist: In jeder schweren Minute, in Krankheit oder in Geldnöten. Ben gibt mir jeden Tag das Gefühl etwas Besonderes zu sein. Er liebt mich so wie ich bin: Damals in Kleidergröße 54/56 und auch jetzt in Kleidergröße 42/44. Er will mich nicht verändern und ich möchte ihn nicht verändern. Ich liebe ihn mehr als alles andere auf der Welt. Er macht mich erst komplett und zu einem besseren Menschen. Kitschig, aber wahr.

hochzeit inspirationen weisse hochzeit

Es gab keinen richtigen Heiratsantrag. Wir waren im November letztes Jahr auf dem Weihnachtsmarkt in Celle. Wir standen irgendwann vor einem Juwelier, guckten uns an und haben uns einfach Ringe gekauft. Danach waren wir bei Nordsee essen. Schlicht, einfach und unkompliziert.

Wie und wo hast Du Dein Hochzeitskleid gefunden?

Ich wollte eigentlich gar kein klassisches Hochzeitskleid. Im Januar war ich aber mit meinen Mädels auf der Hochzeitsmesse in Hamburg und hatte aus Spaß ein Kleid anprobiert. Dabei habe ich mich königlich amüsiert und Ben ein Bild geschickt. Er fand es so toll, dass ich mich letztendlich doch dazu entschieden habe, für ihn ein Hochzeitskleid zu tragen. Eine Woche später war ich in Lüneburg bei bleibtreu, denn ich wollte kein Vermögen für ein Kleid bezahlen, das ich nur einmal im Leben tragen würde. Und bleibtreu bietet Hochzeitskleider aus den letzten Saisons zu reduzierten Preisen an.

Ist es schwieriger für kurvige Frauen das passende Kleid zu finden?

Ich fand es nicht sehr schwierig. Ich hatte insgesamt sieben Kleider an, alle so in Größe 48. Das war allerdings etwas frustrierend, da ich inzwischen eigentlich 42/44 trage. Man sagte mir aber, dass man bei Hochzeitskleidern oft mit zwei Nummern größer rechnen muss. Meine Mutter, meine Trauzeugin und meine Schwägerin waren dabei und waren alle total begeistert. Keiner hatte jemals gedacht, dass ich wirklich in einem echten Hochzeitskleid heiraten würde. Und dann hab ich am Ende mein Kleid gefunden. Eins in Größe 46 und es musste sogar noch enger gemacht werden. Ich war sehr zufrieden.

traumhochzeit hochzeit in weiss

Die Farbe Blau spielte in Eurer Garderobe eine wichtige Rolle. Gibt es einen Grund?

Ja, den gibt es. Ich wollte keine Prinzessinnen-Hochzeit in Rosarot, schließlich hab ich einen echten Mann geheiratet. Und ich habe einen Ehering mit blauem Stein – es passte einfach alles so.

Wie sah Deine Traumhochzeit aus?

Es war tatsächlich meine Traumhochzeit. Die Trauung war im ganz kleinen Kreis: Meine Eltern, unsere Trauzeugen und unsere Frettchen. Wir haben standesamtlich in einer alten urigen Mühle in der Nähe von Schneverdingen geheiratet. Danach haben wir mit ca. 40 Gästen ganz rustikal im Garten meiner Eltern gefeiert: Mit Spanferkel, Elvis und Milchshakes – es war toll! Motto war „Back to the Fifties“. Ich liebe diese Zeit, die Musik, die Kleider und die Schuhe. Viele unserer Gäste kamen in Petticoats und mit Hosenträgern. Es war traumhaft.

hochzeit in blau weiss traumhochzeit

Der glücklichste Moment auf Deiner Hochzeit?

Nur Einer? Ich habe so viele. Er hat „Ja“ gesagt. Ich habe seinen Namen. Ich konnte mir meinen Wunsch erfüllen und habe die Gäste mein Brautkleid bemalen lassen. Und am Besten war wohl der Moment, als wir unseren Fahrer gebeten haben, ein paar 100 Meter vor dem Haus meiner Eltern zu halten und uns raus zu schmeißen. Wir haben uns 20 Minuten nur für uns Zeit genommen, uns an den Feldrand gesetzt und einfach genossen. Danach sind wir zu Fuß zum Haus meiner Eltern gegangen, es war toll.

sommerhochzeit inspirationen traumhochzeit brautkleider plus size

Wie ziehst Du Dich im Alltag an?

Ich bin ein absoluter Jeans-Fan und trage deswegen oft Jeans, Jeansröcke, Latzhosen und so weiter. Im Großen und Ganzen muss es mir einfach gefallen und bequem sein. Inzwischen trage ich auch gerne mal ein Kleid, aber niemals ein Maxikleid. Ich freunde mich immer mehr mit hohen Schuhen an, bin aber dennoch mehr der Stiefeletten- oder Turnschuh-Typ. Und mir ist es wichtig, dass Oberteile nicht so rum schlabbern. Insgesamt mag ich es ein bisschen rockiger oder eben im Stil der Fifties mit Petticoat.

Wie sieht Dein perfektes Hochzeitskleid aus?

Alle Fotos © Lux & Liebe

Leserkommentare
Keine Kommentare

Sage uns Deine Meinung und hinterlasse einen Kommentar

http://

_