Abbrechen

Mit diesen Jacken bleibst du trocken und liegst im Trend

Nicht nur, wenn du viel draußen unterwegs bist, gehört eine Regenjacke in deinen Kleiderschrank. Sie ist auch zum trendigen It-Piece geworden. Wir zeigen dir, dass sie dich trocken hält und gleichzeitig stylish aussieht.

Achte auf die atmungsaktive Membran

Wichtig sind leichte, wasser- und winddichte Materialien. Achte auf eine gute Verarbeitung und doppelte Nähte sowie abgedeckte Reißverschlüsse, das sind oft die Schwachstellen, sodass wirklich kein Tropfen hindurch gelangt. Mit atmungsaktiven Stoffen kommst du in der Jacke nicht ins Schwitzen.

Entscheide dich für lang oder kurz

Grundsätzlich gibt es ein paar Basic-Schnitte: der lang geschnittene Regenmantel, der über den Po reicht und die kurz geschnittene Softshelljacke, die von der Form etwas an einen Blouson erinnert. Ein Cape eignet sich besonders gut fürs Fahrradfahren.

Es darf auch bunt und überlang sein

Viele Modelle gibt es mit Muster oder in Farbe für den besonderen Hingucker im tristen Grauwetter. Trendig wird es mit abgewandelten Schnitten etwa in oversized oder in der eleganteren Version als Trenchcoat mit Gürtel. Der Klassiker bleibt aber der gelbe Friesennerz. 

Trage wasserfeste Schuhe zum Look

Das praktische an den Jacken: du kannst sie zu vielen Looks tragen. Rund machst du das Outfit mit Gummistiefeln, die gerade als Stiefelette angesagt sind. Doch auch Boots für den derberen Stil oder sportliche Sneaker eignen sich – diese sind am besten wasserfest und knöchelhoch.

Θ Mein Konto