Abbrechen

So trägst du Röcke, wenn es kälter wird

Sie sind nicht nur bei warmem Wetter modische Begleiter: Röcke. Du kannst deine Sommerlieblinge ganz einfach wintertauglich machen. Zudem zeigen wir dir, welche Röcke sich gut für die kalte Jahreszeit eignen.

Was ist überhaupt ein Winterrock?

Möchtest du dir einen speziellen Winterrock zulegen, dann kommt es zunächst auf das richtige Material an. Wolle ist kuschelig und hält warm. Eine gewebte Struktur ist fester und leiert nicht so schnell aus. Ebenfalls eignen sich Röcke aus dickerem Jersey.  

Trage Stiefel statt Pumps

Ein langer Rock hält wärmer als ein kurzer. Möchtest du trotzdem einen kurzen Rock tragen, eignen sich Stoffe wie Denim oder Leder. Thermostrumpfhosen oder Leggins halten die Kälte zusätzlich fern. Auch die richtigen Schuhe wärmen, deshalb am besten zu Stiefeln oder Stiefeletten greifen.

Greife zur Wolle statt Spaghetti-Trägern

Angesagt sind Röcke aus Tüll, transparenten Oberstoffen und Plissee. Statt mit Tank-Top und Sandalen kombinierst du den Rock im Winter mit derben Boots, dicken Cardigans oder lässigen Oversized-Teilen wie einem weit geschnittenen Blazer.

Röcke in winterlichen Farben

Deine Sommerröcke in winterlichen Farben wie rot, grün oder Erdtönen passen auch in der kalten Jahreszeit. Auch Karomuster oder Streifen eignen sich gut. Maxiröcke passen zu Boots, Miniröcke kombinierst du im Idealfall mit Overknees, einem dicken Strickpulli und einer Winterjacke.

Θ Mein Konto