Tati auf der Curvy is sexy- Messe

29. November 2017 | von

Ich war sehr ges­pan­nt, was mich auf der Mode-Messe alles an Trends für das kom­mende Jahr erwarten würde. Doch noch vor der Mode hat mich bere­its die Loca­tion beein­druckt: Die Orangerie von Schloss Char­lot­ten­burg ist etwas ganz Beson­deres. Am Ein­gang empfin­gen mich schon zwei Damen in barock­en Klei­dern. Ich war ja aber auf der Jagd nach den neuesten Trends – ob ich da auch Reifröcke zu sehen bekom­men würde? Trotz Schloss sicher­lich nicht.

Als Erstes fiel mir Anna Scholz für Sheego auf. Fan­tastisch frische und aufre­gende Stoffe und Prints mit einem Hauch von Eth­no und Exot­ic – und das bei sofort ersichtlich­er guter Qual­ität. Ich tre­ffe auf Nadine, ein Plus-Size-Mod­el, mit der ich sofort ein Inter­view führe. Das Ergeb­nis kön­nt Ihr unten lesen. Auch sie ist von der Kom­bi­na­tion aus richtig mod­er­nen Designs und kom­fort­a­bel trag­bar­er Klei­dung begeis­tert. Ich habe mich in eine flauschige Weste ver­liebt, auch eine tolle Kom­bi zu einem Eth­no-Kleid, passend zum Edel-Hippie-Trend.

Modefoto

Und bis ich Matthias Ter­veer von OTTO zum Inter­view tre­ffe, schlen­dere ich rest­los begeis­tert über die Messe. Fast magisch werde ich von dem Label „Stu­dio Untold“ ange­zo­gen, hier zeigt sich die Plus-Size-Mode von ihrer jun­gen, fast rock­i­gen Seite. Es gibt viele Acces­soires und Jeans mit Loch-Optik. Endlich tre­ffe ich Matthias Ter­veer und er stellt mir seine Ent­deck­ung aus Däne­mark vor: Zizzi. Glitzer, Glam­our und urbaner Dschun­gel lautet bei diesem Label die Devise.

Mode2

Und obwohl ich eher auf sat­te Far­ben ste­he, haben es mir hier die Sil­bertöne, das tiefe Blau und das sei­di­ge Schwarz ange­tan. Ich pro­biere einen Gehrock aus Jaquard und bin über­rascht, wie wohl ich mich darin füh­le. Das Mod­el trägt dazu ein anthraz­it­far­benes Kleid, ich hinge­gen würde es dann doch eher mit einem Rot­ton oder Pflaume kombinieren.

Ich finde, dass die Aussteller auf der Messe zeigen, wie selb­st­be­wusst frau inzwis­chen auch mit großen Größen modisch ausse­hen kann, doch hätte es für meine Geschmack noch mehr lebendi­ge Far­ben geben kön­nen. Denn, obwohl es sich um die Früh­jahr- und Som­mertrends 2016 han­delt, sind doch sehr viele dun­kle und erdi­ge Far­ben vorhan­den. Aber auf das eine oder andere Stück freue ich mich jet­zt schon!

 

Letzte Kommentare (1)

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!

Dienstag, 14. Juli 2015, 20:09 Uhr

Men­sch Tati, unser Foto fehlt 😉 War schön dich wieder zu sehen!

Toller Bericht. Habe lei­der auch viele erdi­ge Far­ben gese­hen. Manche Labels haben aber auch ihre kom­mende Herb­stkollek­tion gezeigt, sodass Frühjahr/Sommer 2016 etwas unterge­gan­gen ist — schade!