Strumpfpanty: Was kann die Kurzstrumpfhose für Damen mit Großen Größen?

28. Juli 2020 | von

Es gibt viele Tipps gegen wunde Ober­schenkel im Som­mer. Wir haben die Kurzstrumpfhose für Damen mit Großen Größen getestet und zeigen dir ihre Vorteile plus drei tolle som­mer­liche Plus-Size-Looks.

Strumpfpanty fuer Damen in grossen Groessen

Röcke und Klei­der sind im Som­mer das bevorzugte Klei­dungsstück. Ein­fach weil sie schön luftig sind, nicht einen­gen und unsere Kur­ven toll in Szene set­zen. Es gibt da aber ein kleines Prob­lem: Kräftige Ober­schenkel die aneinan­der reiben. So entste­hen wunde Stellen, die ziem­lich schmerzhaft sein kön­nen. Ein Mit­tel, um das soge­nan­nte Chaf­ing zu ver­mei­den, ist die Kurzstrumpfhose. Damen mit Großen Größen, aber auch mit kleinen Kon­fek­tion­s­größen tra­gen sie. Wir zeigen dir, was die Strumpf­pantys kön­nen und wie du sie unsicht­bar stylst.

Kurze Strumpfhose fuer Damen in grossen Groessen
Plus Size Kurzstrumpfhose fuer Damen

Was ist ein Strumpfpanty?

Natür­lich hat in der Mode alles einen mod­er­nen Namen. Deshalb läuft dir wahrschein­lich öfter mal der Begriff „Strumpf­panty“ über den Weg. Gemeint ist damit eine kurze Strumpfhose. Die endet meist – anders als Strumpfho­sen mit einem nor­malen Bein- und Fußteil – eine Hand­bre­it über dem Knie und ist ein bewährtes Mode-Gad­get gegen wundgescheuerte Ober­schenkel im Som­mer. Das dünne Mate­r­i­al ver­hin­dert über­mäßiges Schwitzen bei heißen Tem­per­a­turen und schmiegt sich wun­der­bar an die Haut an. So scheuert nichts und du kannst dich ganz ohne unan­genehmes Gefühl in Röck­en und Klei­dern bewegen.

Hier find­est du Kurzstrumpfho­sen für Damen mit Großen Größen:

Dabei bleibt die Kurzstrumpfhose für Damen mit Großen Größen völ­lig unsicht­bar. Du musst dir also keine Sor­gen machen, dass irgend­wo etwas unschön her­vor­blitzt. Es gibt die kurze Fein­strumpfhose aber nicht nur in ein­er Länge. Unter­schiedliche Mod­elle ermöglichen dir eine große Auswahl. So kannst du ganz gezielt die Vari­ante wählen, die zu dein­er Fig­ur passt. Meist scheuert die Haut nur an ein­er kleinen Stelle recht weit oben an den Schenkeln. Aber es gibt auch viele Frauen, bei denen der gesamte Ober­schenkel betrof­fen ist. In diesem Fall sind län­gere Strumpf­pantys die bessere Wahl. Damit sie weit­er unsicht­bar bleiben, soll­test du natür­lich keinen Minirock dazu kom­binieren, son­dern eher eine Midi-Länge.

Was ist ein Strumpfpanty

Kurze Strumpfhose im Vergleich zu Bandelettes und Co.

Sich­er sind dir schon viele gute Ratschläge zum The­ma Chaf­ing über den Weg gelaufen. Auch unsere Soul­mates beschäftigt dieses The­ma. Darum haben sie ihre Erfahrun­gen mit Deo­stick, Baby­pud­er etc. im großen Rat­ge­ber „Tipps gegen wundgescheuerte Ober­schenkel: Das hil­ft“ zusam­menge­fasst. Hier geht es aber nicht um all die kleinen Haus­mit­telchen, son­dern um einen Ver­gle­ich von Strumpf­panty und anderen modis­chen „Stof­flö­sun­gen“ wie Shapewear oder Ban­delettes. Wo liegen die Unter­schiede, Vor- und Nachteile? Unser Test bringt Klarheit:

  • kurze Strumpfhose oder Shapewear: Vom Schnitt her mögen Shape-Höschen und die Kurzstrumpfhose für Damen in Großen Größen fast iden­tisch sein, aber es gibt riesen­große Unter­schiede. Das fängt schon beim Mate­r­i­al an. Während die Fein­strumpfhose sehr dünn und leicht gewebt ist, ist die for­mende Wäsche dick­er und fes­ter. Du schwitzt in ihr also viel schneller. Dafür gibt sie Halt und formt Ober­schenkel, Po und Bauch. Bei­de haben elastis­che Bünd­chen, damit der Bein­teil nicht hochrutscht, son­dern genau dort bleibt, wo er sitzen soll. Möcht­est du for­men und evtl. ver­meintliche Prob­lem­zo­nen kaschieren, soll­test du zur Shapewear greifen. Willst du ein­fach nur eine Lösung gegen wunde Ober­schenkel, sind Strumpf­pantys das Richtige.

Shapewear mit Bein gegen wunde Oberschenkel:

  • kurze Strumpfhose oder Capri-Leg­gins: Viele Plus-Size-Frauen kom­binieren im Som­mer Kleid oder Rock mit ein­er Capri-Leg­gins, die etwa in der Mitte des Unter­schenkels endet. Das hil­ft natür­lich gegen das Wund­scheuern, ist aber auch eine dickere Lage Stoff mehr und weniger luftig als die Strumpf­pantys. Noch ein Nachteil ist, dass die ver­schiede­nen Län­gen von Leg­gins und Rock das Bein stauchen. Du wirkst damit also automa­tisch klein­er. Bei der kurzen Strumpfhose gibt es keine optis­chen Mehrfachunter­brechun­gen, das Bein sieht dadurch wesentlich länger aus.
  • kurze Strumpfhose oder Ban­delettes: Wie die kurze Fein­strumpfhose sind auch die Ban­delettes aus sehr dün­nem Mate­r­i­al. Ihr Vorteil ist, dass du sie genau an der Stelle trägst, an der deine Ober­schenkel aneinan­der reiben. Du trägst also keine Hose, son­dern nur rutschfeste Stoff-Loops. Das macht sie noch luftiger und für viele etwas angenehmer. Ihr Vorteil wird aber auch schnell zum Nachteil. Näm­lich dann, wenn die schmerzhaften Scheuer­stellen am gesamten Ober­schenkel auftreten. In diesem Fall ist eine etwas länger geschnit­tene Kurzstrumpfhose die bessere Wahl. Tipp: Ban­delettes sel­ber machen ist kinder­le­icht und so lassen sie sich genau auf deine Fig­ur anpassen. Selb­st gemachte Stumpf­pantys rollen sich lei­der schnell hoch. Du soll­test also nicht ein­fach eine nor­male Strumpfhose abschnei­den. Es fehlen die Bünd­chen, die für den richti­gen Sitz sorgen.
Sommerliches Maxikleid fuer grosse Groessen
Kurze Feinstrumpfhose fuer grosse Groessen unter Kleid tragen

3 sommerliche Looks mit Kurzstrumpfhose für Damen in Großen Größen

Was du drunter trägst, ist jet­zt hof­fentlich ein biss­chen klar­er. Fehlt nur noch ein tolles Out­fit für oben drüber. Wir haben drei absolute Lieblingslooks für dich zur Inspi­ra­tion. Los geht’s mit Denise vom Blog Xtrav­a­ganz. Sie trägt ein gemustertes Maxik­leid mit Hemd­kra­gen und geknöpftem Auss­chnitt. Der auf­fäl­lige Druck ist eine Mis­chung aus Batik-Muster und Botan­i­cal Print. Ein echter All­rounder, den du sowohl im Job als auch in der Freizeit super stylen kannst. San­dalet­ten, Sneak­er oder Bal­leri­nas passen per­fekt zum Look. Und in den kühlen Mor­gen- bzw. Abend­stun­den kom­binierst du ein­fach eine helle Jean­s­jacke oder, wenn du es rock­ig magst, eine Led­er­jacke. Acces­soires in Metal­lic werten das Kleid noch ein biss­chen auf und machen es ele­gan­ter. Ide­al also für ein Din­ner Date. Die Kurzstrumpfhose für Damen in Großen Größen bleibt unsicht­bar und ver­hin­dert zuver­läs­sig schmerzhaftes Scheuern beim Gehen.

Hier geht’s zu Denis­es Sommerkleid-Look:

Sommeroutfit mit Kurzstrumpfhose fuer Damen in grossen Groessen
Carmen Shirt und Maxirock fuer grosse Groessen

Tanya hat sich für einen roman­tisch-ver­spiel­ten Look zum Strumpf­panty entsch­ieden. Sie kom­biniert einen Maxirock mit flo­ralem Print zu einem dun­klen Car­men-Shirt. So set­zt sie ihre Schul­tern per­fekt in Szene. Durch den hohen Bund wird die Taille toll betont. Der aus­gestellte Rock umspielt bre­ite Hüften und kräftige Ober­schenkel. Du kannst mit State­ment-Ohrrin­gen noch einen Eye­catch­er zaubern. Aber eigentlich braucht dieser Look keine auf­fäl­li­gen Acces­soires. San­dalet­ten mit Keil­ab­satz oder feine San­dalen unter­stre­ichen den Stil dieses Som­mer­out­fits. Dazu passt auch eine geflocht­ene Korb­tasche – ein­er der Som­mertrends.

Tanyas Strumpf­panty-Look zum Nachstylen:

Sommeroutfit in grossen Groessen
Rock mit Knopfleiste fuer grosse Groessen

Rock-Fan Mia hat sich für ein Mod­ell in Midi-Länge und mit Knopfleiste entsch­ieden. Dazu ein gemustertes Top, das sie in den Bund des Rocks steckt. Als leuch­t­en­der Blick­fang dient der sehr dünne Som­mer-Cardi­gan im ange­sagten Kimono-Schnitt. Mit Acces­soires wie Schmuck, Tasche und Schuhen kannst du den Stil des Out­fits von sportlich zu ele­gant verän­dern und damit immer wieder neu stylen. Zu den erdi­gen Tönen von Rock und Top passt beispiel­sweise auch ein Neon-Acces­soire. Den Cardi­gan soll­test du dafür gegen eine neu­tralere Vari­ante tauschen.

Mias Rock-Shirt-Kom­bi zum Nachshoppen:

Kurze Strumpfhose im Sommer tragen

Wunde Ober­schenkel im Som­mer? Mit ein­er Kurzstrumpfhose für Damen in Großen Größen kannst du das leicht und bequem ver­hin­dern. Einen Strumpf­panty sel­ber machen, indem du ein­fach die Beine ein­er nor­malen Strumpfhose kürzt, ist zwar möglich, aber nicht rat­sam. Erst durch den extra gewebten Bein­ab­schluss bekommt die kurze Strumpfhose einen guten Halt. Ohne ihn rutscht sie nach oben und ver­liert ihren Nutzen. Der Vorteil zu Ban­delettes und Shape-Höschen liegt in dem sehr dün­nen, lufti­gen Mate­r­i­al und darin, dass die kurze Strumpfhose das unan­genehme Scheuern auf dem gesamten Ober­schenkel ver­hin­dert. Und das den ganzen Tag lang. Unter Röck­en und Klei­dern fällt der prak­tis­che Helfer nicht auf. Er bleibt unsichtbar.

Hast du schon Erfahrun­gen mit der Kurzstrumpfhose für Damen in Großen Größen gesammelt?

Letzte Kommentare (4)

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!

Gabi
Mittwoch, 5. August 2020, 20:49 Uhr

Danke für die guten Tipps, aber bin ich die Einzige, die den Begriff ” Damen” furcht­bar findet?

EllisMama
Dienstag, 21. Juni 2016, 13:18 Uhr

Benutze ich schon seit Jahren, ein­fach klasse. Nie wieder Prob­leme mit Klei­dern. Jet­zt soll­ten sie nur noch was erfind­en, was die lästi­gen Haare an den Beinen schmerzfrei in drei Sekun­den wegzaubert.
LG Michaela

    Sinem
    Montag, 4. Juli 2016, 20:23 Uhr

    Hi Michaela..ich habe mir die Haare weglasern lassen. Ist zwar etwas teuer, aber es lohnt sich wirklich.…die Haut ist wun­der­bar weich und ich kann jet­zt endlich den Rasier­er wegschmeis­sen. Ich hat­te echt große Prob­leme bin jet­zt aber run­dum glück­lich 🙂 Die Schmerzen sind erträglich und eine Sitzung hat bei mir ca eine halbe Stunde gedauert.…informiere dich mal in dein­er Nähe.…

Melanie
Dienstag, 21. Juni 2016, 10:18 Uhr

Statt Baby­pud­er hil­ft auch gut ein Deo­stick, nicht diese Roller, son­dern die trockenen.
Ver­hin­dert auch das Schwitzen und pflegt zudem noch etwas.

LG Melanie