Frühlingsmode 2019: 5 Trends, die ich auslassen werde

19. März 2019 | von

Hach, der Frühling naht! Ich höre es an dem Tirilieren der Vögel. Ich rieche es an der würzigeren Luft. Ich sehe es an den Krokussen, die langsam aus dem Boden sprießen. Frühling – endlich! Und endlich auch wieder Mode, die einfach gute Laune macht! Also, fast immer. Denn es gibt auch dieses Jahr einige Trends, die ich am liebsten auslassen würde.

Sommertrends für große Größen
Aktuelle Frühjahrs-Modetrends

Ugly Sneaker

Okay, nennt mich altmodisch – aber ich will immer noch, dass mich Mode schöner machen. Ugly-Trends finde ich völlig überflüssig und Sneakers, die selbst zierlichste Frauenfüße in unproportionierte Quadratlatschen verwandeln, auch. Und obendrein sollen wir diese Schuhe nun auch zu Röcken und Kleidern tragen? Wer, bitteschön, hat sich das denn ausgedacht?

Wie ist deine Meinung zu Ugly Sneakern?

Radlerhosen

Sie waren letztes Jahr schon Trend und begleiten uns auch dieses Jahr wieder durch das Frühjahr und den Sommer – leider. Denn letztlich ist eine Radlerhose immer eine Radlerhose und kein schickes Fashion-Item. Von daher: Bleib einfach auf dem Radel, Hose! Da gehörst du nämlich hin.

Wie stehst du zu dem Trend?

Animal Print

Ich bin ehrlich … Auch ich war den Löwen verfallen und trug den Leo-Look ausgiebig, als Jacke, als Ballerinas, als Tasche, als Tuch. Aber nun ist es langsam auch wieder gut. Ja, es reicht mir vom Animal-Look – dass er auch diesen Sommer immer noch hochaktuell sein soll, lässt mich einfach nur … gähnen.

Bist du noch im Jungle-Fever? Dann sind diese Produkte genau das Richtige für dich:

Western Style

Was bislang Fasching und Karneval vorbehalten war, wird jetzt Mode. Der Western Style mit Fransen und Cowboyhut lässt uns aussehen, als wären wir gerade einem Karl-May-Roman entsprungen, und die mochte ich schon als Kind nicht lesen! Vielen Dank, mir reicht der große Cowboy überm Teich, ich muss diesen Stil nicht auch noch in meinem Schrank hängen haben.

Was denkst du? Trend oder Verkleidung?

Weiße Stiefel

Sie sind einfach nicht totzukriegen – und dabei sind sie so hässlich! Immer noch sehe ich Influencerinnen damit durch Instagram staksen und ihren kompletten Look ruinieren. Wollen wir hoffen, dass es keine Sommervariante, womöglich mit Peeptoe, davon geben wird. Denn dann dürften die steigenden Temperaturen den weißen Stiefeln doch irgendwann den Garaus machen.

Und? Was meinst du? Top oder Flop?

Was sind deine Yays und Nays für den Modefrühling? Verrätst du sie mir?

Wie sieht die Fruehlingsmode 2019 aus
Diese Fruehlingstrends zeigen die Modezeitschriften
Letzte Kommentare (2)

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!

Lauli
Montag, 6. Mai 2019, 17:48 Uhr

Liebe Susanne,

ich gebe dir in Teilen recht. Ich verabscheue diese dicken Turnschuhe und die gehen wirklich gar nicht zu Kleidern und Röcken(ich finde die gehören in die Turnhalle). Auch weiße Stiefel finde ich wirklich grausig! Westernstyle ist etwas für Fasching und Festivals 😂 aber Animalprint finde ich super gut. Schon immer und ich freue mich riesig, dass ich es weiterhin, ohne Bedenken, tragen kann 😂 mein absolutes Musthave ist jedes Jahr roter Lippenstift! Danke, dass du immer so tolle Blogposts schreibst.

Syelle
Freitag, 22. März 2019, 12:28 Uhr

Liebe Susanne, zu Deinen 5 No-go´s kann ich nur sagen: Du hast ja so recht! Schlimmer geht´s nicht! Ich renne nicht jedem Modetrend hinterher, sondern freue mich jetzt im Frühling auf sanfte Pastelltöne, leichte, fließende Stoffe, hübsche Ballerinas und klassische weiße Stoffturnschuhe. Das schönste Accessoire, das wir überhaupt und immer tragen können und sollten: ein Lächeln!
Schöne Grüße
Syelle