Wie man ein Etuikleid trägt

3. Januar 2019 | von

Meine Stilikonen

Fragt man mich nach meinen per­sön­lichen Sti­liko­nen, muss ich nicht lange nach­denken: Audrey Hep­burn. Ich liebe ihre läs­sige Ele­ganz, ihr schlicht­es Under­state­ment, ihre unaufgeregte Präsenz. Ihre Stil­sicher­heit! Was auch immer sie trug, es war leg­endär. Ihre Etuik­lei­der, ihre Hüte, ihre Son­nen­brille in „Break­fast at Tiffany’s“ – unvergessen! Ich habe gle­ich mehrere Stil­führer à la Audrey im Regal ste­hen. Ein­er schön­er und inspiri­eren­der als der andere.

Etuikleid Styling

Wer nun die Augen­brauen hochzieht und die Stirn run­zelt, hat natür­lich recht. Eine Größe-46-Frau mit viel Ober­weite taugt lei­der so gar nicht zur Audrey. Das habe ich auch oft genug bedauert. Selb­st in meinen schlankeren Zeit­en sah ich niemals nur annäh­ernd aus wie sie. Da halfen wed­er Hal­stuch, noch Bal­leri­nas, noch Capri­hose. Und auch im Etuik­leid wirk­te ich eher wie eine auf brünett getrimmte Ani­ta (Ekberg) denn eine ele­gante Audrey.

Etuikleid Styling

Was ich dennoch von ihr gelernt habe:

  • Sei du selb­st und bleib Dir treu. Auch modisch. Kopiere nie­man­den. Eine Kopie ist immer die schlechtere Ver­sion des Originals.
  • Ein strahlen­des Lächeln und glänzende Augen sind die schön­sten Acces­soires. Und abso­lut zeitlos!
  • Weniger ist mehr. Guter Stil ist niemals über­laden. Drei auf­fäl­lige Acces­soires sind zumeist zwei zu viel! (Mal von den Augen und dem Lächeln abgesehen!)
  • Auch flache Schuhe kön­nen extrem sexy sein. Über­haupt ist „sexy“ keine Frage von Auss­chnit­ten, High­heels und kurzen Röcken.
  • Schmuck muss nicht immer echt sein, um toll zu wirken. Und: Perlen gehen immer.
  • Eine große Son­nen­brille macht aus jed­er Frau eine Diva.
  • Schön­heit ist keine Frage von Alter (oder Fig­ur), son­dern von Hal­tung.
  • Und last but not least: Ein Etuik­leid ste­ht jed­er Frau. Der Schnitt muss per­fekt passen und opti­mal sitzen. Deshalb liebe ich dieses Kleid aus schw­erem Jer­sey. Es sitzt „auf Fig­ur“, ohne zu kneifen und ohne dass sich das Darunter abze­ich­net. Den­noch ist es bequem. Ganz im stren­gen Six­ties-Look trage ich dazu nur klas­sis­che Perlen. Dafür poppt die Handtasche!

Etuikleid Styling

Wer ist denn Deine per­sön­liche Stilikone?

Etuikleid Styling

Heute Abend gucke ich übri­gens „Break­fast at Tiffany’s“. Guckst Du mit?

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!