Shopping
15€
Gutschein für Neukunden ›
Einfach den Code 85459 angeben
0€
Versandkosten ›
Bis zum 01.05.2017
Marke
  • 4uniq
  • Butterfly
  • Donic-Schildkröt
  • New Sports
  • Schildkröt Funsports
  • Spartan Sport
  • Speedminton
  • Sportplus
  • Talbot-Torro
  • Tecnopro
  • Vicfun
  • Victor
Preis
  • bis 10 €
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 250 €
  • bis 500 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
Set: Badminton-Set inkl. 2 Schläger, 3 Nylonbälle, 1 Netz mit Stangen, Victor, »Deluxe XA 2.2«
Speed Badminton Set, VICFUN, »100«

SET: 2 Schläger und 3 Bälle, Butterfly, »DRIVE« (5tlg.)

Badminton Set, Victor, »Atomos 600 Set«


































Kaufberatung Schläger

Schlag auf Schlag zum Spielgewinn

Sie holen dynamisch aus, peilen gleichzeitig das gewünschte Ziel an und verlieren den rasant näher kommenden Ball nicht aus den Augen. Blitzschnell, präzise und mit voller Wucht treffen Sie ihn mit Ihrem hochwertigen Schläger und jagen Ihren Gegner übers Spielfeld. Entwickeln Sie mit dem richtigen Equipment akkurate und überzeugende Schlagkraft in Ihrer liebsten Schlagsportart und finden Sie mit diesem Kaufberater den passenden Schläger für Ihren nächsten Matchgewinn.

 

Inhaltsverzeichnis

Schläger: verlängerter Arm des Spielers
Schlägervarianten mit kleinen Unterschieden
Welcher Schläger passt zu Ihrem Spiel?
Unschlagbar gute Pflegetipps
Fazit: Überzeugende Schlagkraft für jedes Spielerprofil

 

Schläger: verlängerter Arm des Spielers

Ob beim Badminton, Tennis, Squash, Tischtennis oder Baseball – beim dynamischen Rückschlagspiel und beim Schlagballspiel wird mithilfe des Schlägers der Ball auf ein bestimmtes Ziel, hinter ein Netz, eine Linie oder auf die gegnerische Seite gespielt. Dabei verbessern Schläger sportartspezifisch durch unterschiedliche Formen, funktionelle Materialien und eine hochwertige Verarbeitung die Performance des Spielers und fungieren quasi als verlängerter Arm.

Schläger ermöglichen es, den Ball gefühlvoll abzufedern, kraftvoll zu schlagen und punktgenau zu setzen, je nachdem, welchen Impuls der Spieler dem Schläger gibt. Damit der Schläger Sie bestmöglich unterstützt, ist es wichtig, den Schläger entsprechend Ihrer Spielerqualitäten zu wählen.

 

Schlägervarianten mit kleinen Unterschieden

Abgestimmt auf die Anforderungen der jeweiligen Schlagsportart sind unterschiedliche Materialien, Schlägerformen, Griffe sowie verschiedene Besaitungen und Beläge von Vorteil.

Federleichte Badmintonschläger

Bei dem Spiel mit dem Federball zeichnen sich die Schläger durch ihr leichtes Gewicht von 85 bis 120 g aus. Badmintonschläger aus gehärtetem Aluminium und Stahl ermöglichen schnelle Schlagbewegungen und geben gleichzeitig genügend Schwungmasse. Ultraleichte Materialien wie flexibles Grafit beschleunigen den Schlag, während Sie mit einem steiferen Schläger aus Carbon den Ball präziser setzen können.

Kleine, ovale Schlägerkopfformen gewähren zielgenaues Spielverhalten, großflächige isometrische Kopfformen verzeihen hingegen eher Spielfehler. Eine einfache Bespannung besteht aus Kunststoffsaiten, hochwertigere aus Naturdarmsaiten. Mit der Bespannungshärte steigt auch die Schlagwirkung.

Badmintonschläger mit dem Balancepunkt am Griff, also einer stärkeren Gewichtung am unteren Ende, bieten gute Ballkontrolle, kopflastige Modelle besondere Durchschlagskraft und ausgewogene Schläger vereinen beides miteinander.

Blitzschnelle Squashschläger

Für das schnelle Spiel gegen die Court-Wand werden robuste Schläger aus haltbarem Aluminium und Stahl oder leichtere Materialien wie Grafit und hartem Carbon angeboten. Schwerere Squashschläger ermöglichen mit wenig Kraftaufwand große Schlagkraft, während leichtere Rackets eine exakte Platzierung des Balls begünstigen.

Der Schlägerkopf ist meist klassisch oval oder tränenförmig mit verstärkendem Brückensteg. Je größer die Schlagfläche, umso wahrscheinlicher ist es, den Sweetspot (optimaler Treffpunkt auf der Schlägerbesaitung) zu treffen, dies aber mit etwas weniger Ballkontrolle. Grifflastige Modelle lassen sich reaktionsschnell manövrieren, kopflastige ermöglichen hingegen stärkere Schläge.

Kraftvolle Tennisschläger

Häufig aus einem Mix aus Graphit, Carbon oder Titan bringen Tennisschläger zwischen 220 und 360 g auf die Waage und bieten mit unterschiedlichen Rahmendicken spezielle Vorteile im Tennismatch. Je schwerer und dünner, desto besser die Kontrolle. Je leichter und dicker, desto mehr Schlagpower.

Schlägerkopfgrößen gibt es mit unterschiedlich großen Sweetspots von Midsize- bis Oversize-Plus: umso größer die Schlägerkopffläche, desto mehr Power wird generiert, aber desto weniger Ballkontrolle wird gewährt. Schläger mit kopflastigem Balancepunkt bringen den Schmetterball kraftvoller übers Netz als Schläger mit höherem Griffgewicht, die sich mehr für das defensive Spiel mit viel Ballgefühl eignen.

Häufig sind die Rackets mit multifilen Kunststoffsaiten bespannt, die noch hochwertigeren Natursaiten sehr nahekommen und mit zunehmender Bespannungshärte mehr Kontrolle als Beschleunigung gewähren.

Griffige Tischtennisschläger

Tischtennisschläger unterscheiden sich entsprechend der drei Spielweisen defensiv, allround oder offensiv. Das Schlägerblatt besteht zu mindestens 85 % aus Holz, das mit mehreren Kunststoffschichten verleimt ist. Harte Holzarten wie Buche verleihen dem Ball angriffslustiges Tempo und weichere Hölzer wie Birke eignen sich eher für das Abwehrspiel.

Die Beläge aus Gummi oder Kautschuk sind meist mit abfedernden Innen-Noppen auf einer Schwammunterlage aufgebracht. Die glatte Oberfläche und dicke Schwammbeläge erlauben viel temporeiche Rotation, während sich dünne Beläge eher für das defensive Spiel eignen. Gerade Schlägergriffe machen den Wechsel von der Vor- in die Rückhand einfach, konkave geben rutschfesten Halt und anatomisch geformte Griffe passen sich der Hand gut an.

 

Welcher Schläger passt zu Ihrem Spiel?

Für welches Schlägermodell Sie sich entscheiden sollten, hängt im Wesentlichen von Ihrem individuellen Anspruch und Leistungsniveau in Ihrer Schlagsportart ab.

Für Badminton-Begeisterte

Als Einsteiger im Badminton eignen sich für Sie leichtgewichtige Modelle mit isometrisch geformten Schlagflächen für ein treffsicheres Spiel. Ein flexibler Schaft und eine weiche Bespannung erhöhen ohne viel Krafteinsatz die Beschleunigung und Schlagwirkung. Mit grifflastiger bis ausgewogener Balance wird Ihnen das kontrolliert-defensive Spiel erleichtert.

Für das professionellere offensive Spiel, bei dem Sie die Bälle mit hohem Tempo gezielt platzieren, sollten Sie ein ultraleichtes Schlägermodell mit steifem Rahmen, harter Besaitung und ovalem Schlägerkopf wählen. Eine kopflastige Balance ermöglicht zusätzliche Schlagbeschleunigung.

Für Squashspieler

Anfängern auf dem Squash-Court bieten grifflastige Rackets eine große Wendigkeit und gutes Ballgefühl, ohne dass der Arm schnell ermüdet. Mit einem etwas schwereren Stahl-Alu-Modell und breitem Rahmenprofil bringen Sie den Ball leichter auf Geschwindigkeit. Für mehr Treffsicherheit bieten sich größere Squashschlägerköpfe ohne stabilisierende Brücke an.

Mit zunehmender Matcherfahrung spielen Fortgeschrittene und Profis mit extrem leichten und eher kopflastigen Carbon-Grafit-Schlägern, mit denen Sie dank der kleinen Brückenkopfflächen sehr schnell und präzise den Ball setzen können.

Für Tennissportler

Einsteiger und Hobbyspieler im Tennis sollten auf einen eher leichten Midsize-Plus- oder Oversize-Schläger mit dickerer Rahmenstärke setzen, weil Sie mit diesen Schlägern den Ball auch mit weniger Kraft schnell beschleunigen können und der große Sweetspot Anfängerfehler leichter verzeiht.

Je nach Spielweise gewähren kopflastige Schläger bei Topspins von der Grundlinie ausgezeichnete Schlagpower. Grifflastige Rackets sind leichter zu manövrieren und eignen sich für eine flexible Abwehr am Netz.

Ambitionierte Spieler und Turnierspieler sollten für offensive Präzision auf Midsize-Rackets mit sehr kleinem Schlägerkopf und einen dünnen, aber schweren Rahmen von über 300 g setzen.

Für Tischtennis-Asse

Für Einsteiger und Freizeitspieler im Tischtennis eignen sich Defensiv- oder Allround-Schläger, die mit dünnen bis mittelstarken Schwammbelägen und geraden oder konkaven Griffen das Erlernen der offensiven wie auch defensiven Spieltechnik erleichtern.

Als fortgeschrittener Spieler können Sie mit hartem Schlägerholz, rutschfestem Griff und dicken Schaumstärken für viel Tempo, Rotation und offensive Topspins sorgen.

 

Unschlagbar gute Pflegetipps

Die Bespannung, Beläge sowie Griffbänder Ihres Schlägers sind sehr lange haltbar, wenn sie richtig gepflegt werden.

  • Damit Ihre Schläger nicht an Elastizität bzw. Grip verlieren, sollten sie in einer Sporttasche vor Temperaturschwankungen, Sonneneinstrahlung, Frost und Feuchtigkeit geschützt werden.
  • Prüfen Sie regelmäßig die Bespannung Ihres Schlägers, indem Sie mit der flachen Hand gegen die Saiten drücken. Lassen sie sich eindrücken, sollte der Schläger beim Fachhändler neu bespannt werden.
  • Befreien Sie den Belag Ihres Tischtennisschlägers nach der Benutzung von Schweiß und Staub: einfach mit klarem Wasser kurz abspülen und mit fusselfreiem Tuch gut abtrocknen. Für stärke Verschmutzungen bietet sich ein spezieller Belagreiniger an.
  • Löst sich das Griffband oder ist es nicht mehr rutschfest, können Sie es durch ein neues ersetzen oder ein zusätzliches Band um den Schlägergriff herumwickeln, um ihn Ihrer Handgröße anzupassen.

 

Fazit: Schlagkraft für Ihr Spielerprofil

Punkten Sie im nächsten Match mit dem passenden Schläger, der Ihre individuellen Spielerqualitäten unterstützt.

  • Badminton: Für erste Spielerfahrungen eignen sich leichte, flexible bis mittelsteife Schläger mit weich bespanntem, isometrischem Schlägerkopf und eher grifflastiger Balance. Erfahrene Spieler setzen auf ultraleichte, steife Schläger mit kleinerer Schlagfläche, härterer Bespannung und eher kopflastiger Balance.
  • Squash: Spieleinsteigern bereiten schwere bis mittelschwere, grifflastige Schläger mit großen, offenen Schlagflächen Erfolgserlebnisse. Fortgeschrittene können eher mit sehr leichten, kopflastigen Rackets und kleineren Schlägerköpfen mit Steg punkten.
  • Tennis: Freizeitspieler machen mit leichten, ausgewogenen Midsize-Plus- oder Oversize-Schlägern und dickerem Rahmen sowie geringer Besaitungshärte gute Erfahrungen. Angriffslustige Tennis-Asse gewinnen dank schwerer, kopflastiger Midsize-Schläger mit schmalem Rahmenprofil und harter Bespannung.
  • Tischtennis: Hobbyspieler bleiben durch Allround-Schläger mit dünner bis mittelstarker Schwammstärke und konkaven oder geraden Griffen defensiv wie offensiv in Übung. Profis bevorzugen Offensiv-Schläger mit dicker Schwammstärke und anatomischen oder konkaven Griffen.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?