Shopping
Auswahl verfeinern
Farbe
Marke
  • Abracada Bra
  • After Eden
  • Bee Dees
  • Boobs&bloomers
  • Bristols 6
  • Chantelle
  • Conturelle by Felina
  • Dessous Dessus
  • Felina
  • Flg Flashlights
  • Glamorise
  • Glamorise Elegance
  • H.I.S
  • Heine
  • Jette
  • Lascana
  • Lisca
  • Maria Höfl-Riesch
  • Marie Claire
  • Melrose
  • MEY
  • Miss Perfect
  • Naturana
  • Nina Von C.
  • Nuance
  • Passionata
  • Petite Fleur
  • Petite Fleur Gold
  • Playtex
  • Rosalie
  • s.Oliver
  • Sassamode
  • Secrets
  • Sloggi
  • Speidel
  • Susa
  • Swegmark
  • Tommy Hilfiger
  • Traum-Bh
  • Triaction by Triumph
  • Triumph
  • Venice Beach
  • Viania
  • Vivance
  • Wonderbra
Preis
  • bis 10 €
  • bis 20 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • reduzierte Artikel
Größe

Unterbrustumfang

  • 65
  • 70
  • 75
  • 80
  • 85
  • 90
  • 95
  • 100
  • 105
  • 110
  • 115
  • 120

Cupgröße

  • Cup 0
  • Cup AA
  • Cup A
  • Cup A/B
  • Cup B
  • Cup C
  • Cup C/D
  • Cup D
  • Cup E
  • Cup F
  • B
  • C
  • Cup B/C
  • Cup D/E
  • Cup F/G
  • Cup G
  • Cup H
  • N-Gr
Bewertung
o o o o o
Brustgröße
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h

BHs

 

Häufig gesuchte Marken aus dem Sortiment BHs:

 

s.Oliver BHs

 

Tommy Hilfiger BHs

 

Triumph BHs

 

Lascana BHs

 

Passionata BHs

 

———————————————

 

Entdecken Sie beliebte Farben zum Sortiment BHs:

 

Schwarze BHs

 

Weiße BHs

 

Rote BHs

Sortieren nach
0€ Versandkosten - nur bis zum 28.09.2015!
Versandkostenfrei shoppen mit dem Gutscheincode 85226. Alle Details hier  >
LASCANA Push-up-BH
Petite Fleur Bügel-BH (2 Stück)

Nuance Bügel-BH

LASCANA Bügel-BH im Dirndl-Schnitt aus Spitze und Microtouch-Material














































Tipp und Trends rund um den BH – die perfekte Unterstützung

Ihr BH muss vielen Ansprüchen gerecht werden. Er soll der Brust guten Halt und eine schöne Form geben. Drücken und zwicken darf er nicht, im Gegenteil, er soll so tun, als wäre er gar nicht anwesend. Also muss er bequem sein. Unter Kleid oder T-Shirt soll er möglichst unsichtbar, bei gemeinsamen Stunden aber umso aufreizender sein. Und seine Alltagstauglichkeit stellt der BH im besten Fall möglichst lange unter Beweis. Den perfekten BH zu finden, ist also gar nicht so einfach. Anhand dieser Fragen treffen Sie die richtige Auswahl:

- Was muss Ihr BH können?

- Wie bestimmen Sie die richtige Größe?

- Welcher BH darf in die Waschmaschine – und welcher besser nicht?

- Welche BH-Form passt optimal zu Ihrem Busen?

- Wann ist ein Sport-BH empfehlenswert?

- Mit welchen Dessous liegen Sie im Trend?

- Fazit

 

Verführerische Auswahl – aber wann passt welcher BH?

Der BH ist ein Meister des Understatements – jede Frau braucht ihn, doch selbst tritt er nur selten in Erscheinung. Er ist ihr ständiger Begleiter, steht ihr quasi permanent zur Seite und unterstützt sie. Ob Sie mit Freunden ausgehen, auf Hochzeiten tanzen oder sich auf schicken Gala- oder gemütlichen Grillpartys amüsieren. Ob Sie nach dem Job Ausgleich beim Sport suchen, Yoga machen oder lange Spaziergänge in der Natur unternehmen – Ihr BH ist immer mit dabei. Seine Aufgabe: Bei jedem Anlass Ihre weiblichen Formen aufs Schönste zur Geltung zu bringen – klar, dass ein BH daher perfekt sitzen muss. Das angenehme Körpergefühl strahlen Sie dann auch aus! Eine wichtige Rolle bei der Wahl des passenden BHs spielt die Kleidung, die Sie darüber tragen möchten. Aber welcher praktische Unterstützer passt eigentlich am besten zu welchem Anlass?

1.) Wenn der BH unsichtbar sein soll

Üblicherweise sollte Unterwäsche nicht unter der Kleidung zu sehen sein, das kann sogar ein ganzes Outfit ruinieren. So wirken sichtbare BH-Träger bei Spaghetti-Tops, Kleidern oder Neckholder-Oberteilen unschön. Hier empfiehlt sich ein Multifunktions-BH mit auswechselbaren Trägern, die entweder abgenommen oder um den Nacken herum angebracht werden können. Die zahlreichen Tragevarianten machen den BH unter jedem Kleidungsstück nahezu unsichtbar. Bei einem kleineren Busen ist ein Bandeau-BH ohne Träger komfortabel.

2.) Für den großen Auftritt am Abend

Besonders bei rückenfreien Abendkleidern sollten Sie auf die Wahl Ihres BHs achten. Für guten Halt und eine schöne Form empfehlen sich Stick-on-BHs. Sie bestehen aus selbsthaftenden Silikon-Cups, die unter den Brüsten angebracht werden. Bei größeren und ohnehin üppigen, formschönen Büsten können Sie auch ganz auf einen BH verzichten. Für mehr Diskretion stehen Accessoires zur Wahl, die die Brustwarzen kaschieren. Tragen Sie ein figurbetontes T-Shirt, empfiehlt sich ein Schalen-BH. Durch seine schlichte und nahtfreie Passform zaubert er eine wohlgeformte Oberweite. Klassische BHs mit aufwendigen Spitzenapplikationen, verspielten Strasssteinen oder Schleifchen zeichnen sich unter enger Kleidung ab und wirken unvorteilhaft – so schön Sie ohne Oberbekleidung darin auch aussehen mögen. Diese Lingerie-Modelle entfalten bei besonderen Anlässen zu zweit ihre volle Wirkung!

3.) Mut zur Farbe

Farblich dürfen Sie bei Ihren Dessous ruhig etwas mutiger sein. Viele denken, sie müssten hautfarbene Wäsche tragen, weil nur diese unter weißen Blusen nicht zu sehen ist. Doch mit einem roten BH erzielen Sie oftmals den gleichen Effekt. Machen Sie mit der Blitzlichtfunktion Ihres Handys den Test: Wenn Sie auf dem Bild Ihre Unterwäsche nicht sehen, können Sie davon ausgehen, dass Ihre Kleidung blickdicht ist.

4.) Mit Bügel oder ohne?

Viele stellen sich die Frage, ob sie sich für einen BH mit oder ohne Bügel entscheiden sollen. Letztlich ist das Geschmackssache. Tragen Sie am besten das Modell, das Ihnen am bequemsten erscheint. Bei größeren Brüsten sollten Sie allerdings auf die älteste Form des Büstenhalters setzen, da die verstärkten Bügel aus Draht oder Plastik den Busen stützen und damit den Rücken entlasten. Eine Frau mit großem Busen wird sich in einem bügellosen BH eher unwohl fühlen. Für Frauen mit kleinen Brüsten ist ein Bügel hingegen oft unangenehm und teils unnötig. Bustiers in Form eines breiten Bandes sind trägerlos, kommen meistens ohne Bügel aus und sind daher eine wunderbare Alternative.

Unabhängig von der Busengröße empfehlen sich für bestimmte Aktionen besondere Büstenhalter, die Spezialaufgaben übernehmen, beispielsweise spezielle Sport- oder Still-BHs. Junge Mütter können zum Stillen die Körbchen mit Haken oder Knöpfen einfach herunterklappen, ohne dass die Brust ihren Halt verliert oder der BH gar umständlich ausgezogen werden muss. Oft sind die Träger besonders breit und die Cups mehrlagig. Bei empfindlichen Brüsten können bequeme Schlaf-BHs ohne störende Nähte oder Bügel segensreiche Helfer sein.

 

Glamourös am Abend, praktisch am Tag? Die Materialfrage

In Filmen und Werbung punkten BHs oft mit viel Spitze, Glitzersteinen und Schleifchen. Für einen Abend mit dem Liebsten sind diese Dessous sicherlich verführerisch, im Alltag hingegen eignen sich schlichte Varianten besser. Büstenhalter bestehen meistens aus einem Mix aus mehreren Materialien. Synthetische Stoffe und Baumwollgemische etwa erweisen sich als sehr dehnfähig und passen sich der Brustpartie daher sehr gut an. So kann die Brust optimal geformt werden, was die meisten als angenehm empfinden. Baumwolle ist ein Naturprodukt und besitzt gute Pflege- und Trageeigenschaften. Die Verbindung mit Elasthan oder Polyester sorgt für mehr Elastizität des Kleidungsstücks, die hochelastischen Chemiefasern bringen das Modell in Form. Bitte bei der Pflege beachten: Die Fäden sind empfindlich gegen Hautfette, Kosmetika, Sonnenöle, Schweiß und Chlor. Durch seidigen Glanz zeichnet sich Viskose aus, allerdings sind diese synthetischen Fasern nicht sehr elastisch. Polyester besitzt ebenfalls eine geringe Dehnfähigkeit und wird daher bei BHs eingesetzt, um zu formen und zu stützen.

Für die Optik kommen Spitzenverzierungen zum Einsatz, denn schließlich soll ein BH auch attraktiv aussehen. Das Gewebe wird durch Maschinenstickerei veredelt und ist in nahezu allen Designs erhältlich. Oft wird es mit Schleifen und Rüschen kombiniert, die häufig aus Satin oder seidenartigen Stoffen gefertigt sind, da diese schön glänzen. Noch ein Tipp: Zu nahezu jedem BH ist das passende Unterteil erhältlich. Ob unifarbener Baumwoll-Slip, spitzenverzierter String-Tanga oder sportlicher Panty – im Set wirken Ihre neuen Dessous einfach umwerfend!

 

Es kommt auf die Größe an – so messen Sie richtig

Viele Frauen tragen BHs in der falschen Größe – und wissen es gar nicht. Im Laufe des Lebens können sich Brüste verändern, etwa durch Sport oder Gewichtsschwankungen. Es lohnt sich also, vor jedem Dessouskauf den Busen auszumessen. Um Ihre BH-Größe zu errechnen, messen Sie jeweils den Brust- und den Unterbrustumfang. Tragen Sie dabei einen normalen BH, der die Brust formt, aber nicht zu stark anhebt, stehen Sie gerade und atmen Sie normal. Führen Sie nun ein Maßband einmal an der größten Stelle der Brust und einmal direkt unter der Brust horizontal zum Boden mit mäßiger Spannung um den Körper herum. Anschließend runden Sie den Unterbrustumfang in Zentimetern so, dass sich die Zahl durch fünf teilen lässt. Damit haben Sie schon den ersten Teil der BH-Größe ermittelt, die Weite des Unterbrustbandes. Die Körbchengröße ergibt sich aus der Differenz zwischen dem Brust- und dem Unterbrustumfang. Ein Ergebnis von 12 bis 14 cm entspricht der Körbchengröße A. In 2-cm-Schritten steigt die Cup-Größe dann alphabetisch bis hin zu Cup H, was einen Brustumfang von 26 bis 28 cm bedeutet. So ergeben sich die europäischen BH-Größen, aufwärts von 65A. Ein Beispiel: Sie messen einen Brustumfang von 92 cm und einen Umfang der Unterbrust von 73 cm. Die Größe für das Brustband beträgt, leicht aufgerundet, 75. Als Differenz der beiden Messungen ergeben sich 17 cm, was der Körbchengröße C entspricht. Ihre passende BH-Größe lautet daher 75C.

 

Die entscheidende Frage: Sitzt der BH?

Bevor Sie sich für ein BH-Modell entscheiden, überprüfen Sie an mehreren Stellen, ob der BH wirklich richtig sitzt. Das Unterbrustband sollte den Großteil des Brustgewichts tragen. Die Schulterträger sind dafür nicht gedacht. Sie heben die Brust zusätzlich etwas an und sollen verhindern, dass der BH nach unten rutscht. Daher ist es wichtig, dass das Unterbrustband fest sitzt und waagrecht um den Körper läuft. Das können Sie im Spiegel überprüfen: Ein zu weites Unterbrustband rutscht im Rücken nach oben, wenn Sie die Arme heben. Sie sollten dann einen kleineren Unterbrustumfang und eine Körbchengröße höher wählen. Diese sogenannte Kreuzgröße entspricht der nächstkleineren oder nächstgrößeren Größe. Ein neuer BH sollte sich lediglich in der äußersten Hakenreihe schließen lassen. Durch mehrmaliges Tragen wird er sich ohnehin etwas weiten, dann können Sie ihn enger stellen. Die Träger sollten am Rücken parallel oder leicht V-förmig sitzen. Schneiden sie an den Schultern ein, ist das Unterbrustband vermutlich zu weit und bietet zu wenig Halt. Wählen Sie dann besser die Kreuzgröße, also einen kleineren Unterbrustumfang und gleichzeitig eine Nummer größer bei der Körbchengröße. Ist das Gegenteil der Fall, rutschen die Träger also von den Schultern, scheint das Unterbrustband zu eng zu sein. Eine kleinere Körbchengröße in Kombination mit einem größeren Unterbrustband könnte dann besser sitzen.

 

Das richtige Körbchen für jede Brust

Bei den Cups ist es wichtig, dass sie an die Kontur der Brust angepasst sind und flach an den Rippen anliegen, ohne in das Brustgewebe einzuschneiden. Das gilt vor allem für Bügel-BHs. Der Busen sollte die Körbchen vollständig ausfüllen, an der Seite oder oben darf nichts herausquellen und kein Abstand darf zu sehen sein, auch nicht im Bereich der Brustfalte. Ein Tipp dazu: Testen Sie den Sitz Ihrer Körbchen, indem Sie ein enges T-Shirt darüberziehen. So können Sie sehen, ob ein BH Ihren Busen nach Ihren Wünschen formt. Spüren Sie ein unangenehmes Drücken des Bügels, wählen Sie eine Cup-Größe höher und behalten den Unterbrustumfang bei. Wirft das Körbchen Falten, entscheiden Sie sich für eine kleinere Körbchengröße bei gleichem Unterbrustumfang.

Außerdem lohnt es sich, unterschiedliche BH-Formen anzuprobieren, um die für Sie perfekte Passform zu finden. Brüste sind individuell, daher kann eine Frau mit 75B Komfort und Sitz eines Balconette-BHs bevorzugen, eine andere mit den gleichen Maßen aber Schalen-BHs. Wenn sich Ihr neuer BH wie eine zweite Haut anfühlt, ohne zu drücken oder zu zwicken, sitzt er perfekt. Er gibt Ihnen Halt, ohne zu beschweren und zaubert eine feminine Silhouette. Und vielleicht vergessen Sie sogar, dass er überhaupt da ist.

Haben Sie Ihren perfekten BH gefunden, vervollständigen Sie Ihren Look am besten mit dem passenden Höschen. Nehmen Sie noch einmal das Maßband zur Hand, um die richtige Slipgröße zu ermitteln. Messen Sie mit einem eher locker sitzenden Maßband zuerst die schmalste Stelle Ihrer Taille und anschließend die breiteste Ihrer Hüfte.

 

Ein paar Pflegetipps – damit die Liaison von Dauer ist

Haben Sie einmal Ihren perfekten BH gefunden, behandeln Sie ihn gut, damit er Ihnen lange formschön erhalten bleibt. Achten Sie darauf, den BH nicht zu oft oder zu heiß zu waschen. Am besten wählen Sie ein Schonprogramm wie das Handwäsche- oder Wollwaschprogramm Ihrer Waschmaschine mit einem niedrigen Schleudergang oder waschen Sie Ihren BH direkt selbst per Hand. Schließen Sie vor dem Waschen unbedingt die Häkchen des BHs, damit sie keine Löcher in der Wäsche verursachen. In kleinen Wäschesäckchen sind BHs gut aufgehoben, da herausrutschende BH-Bügel die Trommel der Waschmaschine oder Ihre restliche Kleidung beschädigen können. Alternativ verwenden Sie BH-Kugeln.

Auf keinen Fall sollten Sie Ihre Dessous in den Trockner geben, lassen Sie sie lieber an der Luft trocknen, am besten im Freien. BHs mit aufwendigen Spitzenverzierungen oder Stickereien waschen Sie möglichst per Hand. Lassen Sie dazu in Ihr Waschbecken lauwarmes Wasser einlaufen und legen Sie die empfindlichen Büstenhalter mit ein wenig Woll- oder Feinwaschmittel hinein. Auf Vollwaschmittel sollten Sie verzichten, da es synthetische Faserverbindungen zerstören kann und der BH damit an Stützfähigkeit verliert.

 

Formwunder: Schummeln erlaubt!

Die meisten Frauen sind mit ihrem Busen zufrieden. Doch bei einigen hat es Mutter Natur zu gut gemeint, andere fühlen sich benachteiligt. Mit dem richtigen BH ist das kein Problem – Sie können Ihren Busen nach Belieben optisch vergrößern oder auch verkleinern.

Wer mit einem besonders großen Busen ausgestattet ist, der wünscht sich häufig einen kleineren. Bevorzugen Sie außerdem eine weniger weibliche Silhouette, entscheiden Sie sich für einen Minimizer-BH. Der Schnitt der Cups sorgt für den verkleinernden Effekt. Breite Träger und formende Bügel sorgen für perfekten Halt.

Frauen mit kleinem Busen hingegen tragen gerne Push-ups, um ihre Oberweite ein wenig größer aussehen zu lassen. Mit einem Maximizer-BH lässt sich dieser Effekt noch verstärken. Während bei einem Push-up meist nur der untere Teil der Cups aufgepolstert ist, ist beim Maximizer das gesamte Körbchen ausgepolstert. Übrigens: Ein bisschen Mogeln für das Traumdekolleté ist bei allen Größen erlaubt! Herausnehmbare Cup-Einlagen aus Stoff oder Gel sorgen ebenfalls für mehr Volumen. Lassen Sie Ihren Busen damit bis zu zwei Cup-Größen größer erscheinen. Erhältlich sind die BHs in den Cup-Größen A bis E. Kombinieren Sie die verführerische Lingerie mit sexy Strings, schönen Slips oder erotischen Negligés.

Planen Sie einen Ausflug zum Münchner Oktoberfest? Im Dirndl überzeugen Sie mit einem üppigen Dekolleté. Wer das von Natur aus nicht mitbringt, muss sich nicht verstecken. Mit einem speziellen Dirndl-BH können Sie ordentlich schummeln. Die Polster des Push-up-BHs drücken die Brüste so weit nach oben, bis eine schöne Rundung im Brustansatz erscheint.

In dieser Saison ist Lingerie-Styling total angesagt. Integrieren Sie Ihre Dessous bewusst in Ihr Styling, indem Sie über Ihren Dessous transparente Kleidung tragen. Es lohnt sich also noch mehr, sich für schöne Unterwäsche zu entscheiden. Farblich liegen Sie mit Edelsteinfarben voll im Trend. Setzen Sie auf BH-Modelle aus verspielter Spitze in Smaragdgrün, Saphirblau, Amethyst oder Rubinrot.

 

So wird der BH zum Sportsfreund

Beim Sport wird Ihr Busen stark belastet. Joggen und andere Sportarten, bei denen viel gesprungen wird, setzen dem empfindlichen Bindegewebe zu. Die Brust wippt bei jedem Schritt auf und ab. Dies kann ihre Spannkraft verschlechtern und unangenehm werden. Daher sollte beim Sport jede Frau unabhängig von ihrer Busengröße einen Sport-BH tragen. Den speziellen Anforderungen angepasst ist er atmungsaktiv, bietet perfekten Sitz und hohen Tragekomfort.

Bei viel Oberweite empfiehlt sich ein Sport-BH besonders, denn das Bindegewebe einer großen Brust erschlafft schneller. Ein stützender Büstenhalter sorgt dafür, dass die Brust nicht unnötig belastet wird. Stützende Funktionsfasern geben auch großen Cups optimalen Halt und sorgen für uneingeschränkte Bewegungsfreiheit. Typischerweise haben Sport-BHs extrabreite Träger, die bei starker Belastung nicht einschneiden. Die Körbchen kommen meist ohne Bügel aus und sind nahtlos, damit keine unangenehmen Druckstellen entstehen. Für die nötige Stabilität sorgt ein breites Unterbrustband. Vorn angebrachte Verschlüsse erleichtern das Ausziehen, wenn die Haut nach dem Sport feucht ist.

Auch wer das richtige Modell für sich gefunden hat, sollte den BH regelmäßig ersetzen. Je abgenutzter ein Sport-BH ist, umso weniger Halt kann er geben. Sollten die Träger ausgeleiert sein, ist es höchste Zeit, sich einen neuen Sport-BH zu besorgen.

 

Von Neon zu Nude: Das sind die aktuellen Dessous-Trends

Blocking und Binding sind die Fashion-Trends bei Sportswear: Kontrastreiche Materialelemente, Kombinationen aus Neonfarben und schrillen Prints sowie asymmetrische Details an Abschlussbändern machen den sportlichen Look perfekt. Kräftige Farben wie Rot-, Türkis- oder Orangetöne schmeicheln der gebräunten Haut im Sommer. Zwei verschiedene Farben kombinieren? Unbedingt! Wer zum leuchtend gelben BH beispielsweise ein tiefblaues Höschen trägt, liegt 2015 voll im Trend. Für alle, die es schlichter mögen: Nachdem Dessous in Nude-Tönen lange Zeit als altbacken galten, funktionieren sie inzwischen als echte It-Pieces – vorausgesetzt sie kommen mit zarter Spitze oder einem schlichten Muster daher. Ausgehend von dem Hype um „Shades of Grey“ stehen seit Anfang des Jahres außerdem BHs mit Cut-outs im Spotlight. In Schwarz entfalten sie eine besonders erotische Wirkung.

 

Fazit

Die Auswahl an praktischen, verführerischen oder einfach wunderschönen BHs ist nahezu unbegrenzt. Wissen Sie die richtige Größe und Ihre bevorzugte Form, ist der Rest pure Geschmackssache. Faustregel: Ihr BH sitzt perfekt, wenn er sich wie eine zweite Haut anfühlt. Drücken und kneifen darf er an keiner Stelle. Um den richtigen Begleiter zu finden, lassen Sie sich Zeit beim Ausprobieren. Und wer gerne etwas mehr oder auch weniger Oberweite hätte: Schummeln ist absolut erlaubt! Hauptsache, Sie fühlen sich wohl. Hier noch einmal das Wichtigste in Kürze:

- Messen Sie vor jedem BH-Kauf Ihre Brust aus, da sich Größe und Form im Laufe des Lebens verändern können. Errechnen Sie aus Brust- und Unterbrustumfang die passende BH-Größe.

- Wenn Sie sich für ein Modell entschieden haben, testen Sie, ob es an Körbchen, Trägern und Unterbrustband gut sitzt. Falls Ihr Busen darin noch keinen optimalen Halt findet, schlüpfen Sie in das gleiche Modell in einer Kreuzgröße.

- Faustregel: Ihr BH sitzt perfekt, wenn er sich wie eine zweite Haut anfühlt. Drücken und kneifen darf er an keiner Stelle.

- Vielfältige BH-Formen stehen zur Auswahl. Lassen Sie sich Zeit beim Ausprobieren, damit Sie den für Sie perfekten BH finden.

- Möchten Sie Ihren Busen größer oder kleiner erscheinen lassen? Dann wählen Sie Push-up-BHs, Maximizer oder Minimizer.

- Der Anlass entscheidet: Unter Ihrer Kleidung sollte der Büstenhalter gut versteckt werden, sodass keine Träger herausschauen. Ein Multifunktions-BH bietet Ihnen vielfältige Tragevarianten. Einzig das Lingerie-Styling mit transparenten Kleidern erlaubt eine Ausnahme!

- Unter enger Kleidung sind schlichte BHs wie Schalen-Cups vorteilhafter als BHs mit aufwendigen Verzierungen und Spitze.

- Waschen Sie Ihre BHs mit Fein- oder Wollwaschmittel im Schongang Ihrer Waschmaschine in Wäschesäckchen oder mit der Hand.

 

 

  • Θ Mein Konto
 
  • n Newsletter
  • g Geschenk-Gutscheine
 
 
  • n Newsletter
  • g Geschenk-Gutscheine
  • Zahlungsarten
  • Rechnung*
  • Ratenzahlung**
  • Zahlpause**
  • Vorkasse
  •  
  •  
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  •  
 
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie
         
 

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zuzügl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

Zur klassischen Ansicht wechseln
Zur mobilen Ansicht wechseln