Shopping
20%
Rabatt auf Spielzeug ›
Bis 05.12.2016 mit Code 10532
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
Marke
  • Bayer
  • Beluga
  • Chic2000
  • Chr. Tanner
  • Ecoiffier
  • Eichhorn
  • Eitech
  • Erzi
  • Fisher Price
  • Gowi
  • Haba
  • Hape
  • Happy People
  • Kidkraft
  • Klein
  • Lisciani
  • Mytoys
  • Nemmer
  • Pinolino
  • Playgo
  • Roba
  • Smoby
  • SUN
  • Tanner
  • Toy Fun
Preis
  • bis 5 €
  • bis 10 €
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • reduzierte Artikel
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Alter
  • Ab 12 Monaten
  • Ab 18 Monaten
  • Ab 2 Jahren
  • Ab 3-5 Jahren
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen
  • lieferbar in 3 Wochen

Kaufladen

 

Entdecken Sie unser gesamtes Spielzeugsortiment:

 

» Puzzle

 

» Tiptoi

 

» LEGO

 

» Playmobil

 

» Puppen

 

» Kuscheltiere

 

» Teddybär

 

» Kinderküche

 

» Schaukel

 

» Spielhaus

 

» Planschbecken

 

» Bobby-Car

 

» Ferngesteuertes Auto

 

» Modelleisenbahn

 

» Schultasche

 

» Keyboard

Sun, Kaufladen aus Holz mit Kreidetafel
Tanner Kaufladensortiment 80 Teile

Kaufladen aus Holz, Eichhorn

Tanner Marktstand in Form eines T1 Bus, »VW Spielbus Kampini«














































Kaufberatung Kaufladen

Einkaufen spielen wie die Großen

Ihre Kinder kommen mit ihren Freunden aus der Schule nach Hause und möchten direkt zusammen weiterspielen: Ein Kaufladen lässt sie dabei in die Rolle der Großen schlüpfen, wenn sie zusammen Einkaufen spielen. Alltagssituationen nachzuspielen und sich in unterschiedliche Situationen hineinzuversetzen hilft Ihrem Kind, sich weiterzuentwickeln und neue Dinge zu lernen. Ob mit den Freunden oder den Lieblingskuscheltieren, ein Verkaufsladen in Miniaturausgabe wird die Fantasie Ihres Kindes beflügeln und ihm lange Freude bereiten. Was bei der Wahl des richtigen Kinder-Kaufmannsladens wichtig ist, lesen Sie im Folgenden.

 

Inhaltsverzeichnis

Einkaufen gehen wie Mama und Papa mit Spiel-Kaufläden
Mit diesen Bestandteilen macht Kaufladen spielen besonderen Spaß
Eignet sich ein Kaufladen für mein Kind?
Fazit: So entscheiden Sie sich für den richtigen Kaufmannsladen

 

Einkaufen gehen wie Mama und Papa mit Spiel-Kaufläden

Spielspaß und kindliche Weiterentwicklung in einem: Das bietet ein Kaufladen, der mithilfe von liebevollen Details ein reales Einkaufserlebnis nachbilden kann. So spiegelt ein Verkaufsstand mit einer mit allerlei Spiel-Lebensmittel gefüllten Theke eine Miniaturausgabe der Supermarkttheke wider. Ihre Kinder machen Ihnen immer alles nach? Dann werden sie sich ganz besonders über einen Spiel-Kaufladen freuen. So können Ihre Kleinen einkaufen gehen, wie sie es von den Großen kennen. Kindgerecht gebaut und auf die Größe von Kindern abgestimmt, regt ein bespielbarer Kaufladen die Fantasie an und ist dabei ein wertvoller Zeitvertreib.

Die Kinder können sich selbst beschäftigen, während Sie einmal entspannen – oder Sie spielen mit und können Ihre Kleinen dabei beobachten, wie sie spielerisch dazulernen. Durch die Rollenverteilung im Spiel lernt Ihr Kind spielerisch den sozialen Umgang mit anderen Kindern sowie Situationen des Alltags kennen. Dabei sind die stabilen und robusten Modelle kompakt genug, sodass sie nicht viel Platz wegnehmen und außer im Kinderzimmer auch in einer Ecke im Wohnzimmer Platz finden können. Für noch mehr Spielspaß kann Extra-Zubehör für den Kaufmannsladen, wie ein Kinder-Einkaufswagen oder ein Spiel-Lebensmittel-Set, dazu beitragen, den Einkaufsprozess besonders realistisch darzustellen. Im Vergleich zu anderen Kinderrollenspielen braucht es keine extra Verkleidung oder Schminke: Ein Verkaufsladen als Spielzeug reicht völlig aus, um sich Geschichten auszudenken.

 

Mit diesen Bestandteilen macht Kaufladen spielen besonderen Spaß

Von einer Verkaufstheke über einzelne Verkaufsregale bis hin zur Markise: Lebensmittelläden als Kinderspielzeug sind realistisch gebaut und gestaltet, um so die Fantasie Ihrer Kinder zum Geschichtenerzählen anzuregen. Achten Sie vor dem Kauf darauf, welches Zubehör bereits inklusive ist und welches noch mitbestellt werden kann. Die im Folgenden beschriebenen Elemente können den Spielspaß noch einmal erhöhen.

Kaufladen

Seit jeher eine der beliebtesten Spielarten für Kinder ist ein bespielbarer Verkaufsstand. Dieser bietet die Möglichkeit, Kindern spielerisch Situationen, die sie bereits aus dem Alltag kennen, näherzubringen. Als Miniaturausgabe bietet ein hochwertiger Verkaufsstand alles, was Sie und Ihr Kind im normalen Kiosk vorfinden. Von einer Theke bis hin zu den Regalen voller Lebensmittel, Obst und Gemüse gibt es vielerlei Möglichkeiten, Spaß und spielerisches Lernen zu verbinden.

Spiel-Lebensmittel

Nachbildungen von Lebensmitteln im Original erfreuen Kinder besonders, da sie die einzelnen Gegenstände wiedererkennen können. Die Spiel-Lebensmittel werden Ihre Kinder aufgrund der ungewohnt kleinen Größe begeistern und sie werden sich beim Spielen fühlen, als würden sie wie mit Mama und Papa im Supermarkt einkaufen gehen. Zusätzlich kann Ihr Kind die Namen der einzelnen Gegenstände kennenlernen, von beliebten Getränken bis hin zu verschiedenen Obst- und Gemüsesorten.

Kassen und Spielgeld

Kinderkassen von einfachen Marktkassen aus Holz bis hin zu ausgefeilteren Registrierkassen tragen dazu bei, das Einkaufserlebnis noch realistischer darzustellen. Außerdem kann Ihr Kind so auch die Rolle des Kassierers und auf diese Weise spielerisch lernen, einfache Beträge zusammenzurechnen und ein Gefühl dafür zu bekommen, wie viel verschiedene Lebensmittel wert sind. Spielgeld in Form von bedrucktem Papier kann dazu beitragen, das Spielerlebnis besonders echt darzustellen.

Einkaufswagen

Neben Platz für Lebensmittel kann ein Kinder-Einkaufswagen dazu dienen, dass das Lieblingskuscheltier oder die Puppe mitgenommen werden kann, um zusammen einkaufen zu gehen. Für eine kleine Einkaufstour wie im echten Leben, wenn Ihr Kind vorne bei Ihnen im Wagen sitzt. Modelle mit herausnehmbarem Einkaufskorb bieten noch einmal mehr Flexibilität.

Einkaufstasche

Ob als Tasche oder als Korb – um das Einkaufserlebnis abzurunden, darf ein praktischer Behälter nicht fehlen, um die eingekauften Lebensmittel und Alltagsgegenstände darin verstauen zu können. So kann auch der Schritt, in dem Sie Ihre Einkäufe nach Hause bringen, realitätsnah durchgespielt werden.

Tipp: Selbstverständlich können Sie den Kaufladen auch selbst noch vervollständigen. Kleine Marmeladengläschen, leere Döschen oder ein Schälchen Bonbons sind gute Ergänzungen zu den klassischen Spiel-Lebensmitteln.

 

Eignet sich ein Kaufladen für mein Kind?

Je nach Alter und Interesse eignen sich unterschiedliche Kaufläden für Ihr Kind. Dabei kann vor allem die aktuelle Entwicklung Ihres Kindes ein geeigneter Anhaltspunkt sein. Hierzu können Sie sich an folgenden Tipps orientieren:

  • Ein Verkaufsstand für Kinder mit einfachen Formen, beispielsweise eine Verkaufstheke mit zwei Schubladen, und aus stabilem Massivholz eignet sich je nach Modell bereits für Kinder ab zwei Jahren. So können Ihre Kleinen erste Alltagssituationen nachspielen. Eine Beaufsichtigung durch Erwachsene ist ratsam.
  • Für jüngere Kinder unter drei Jahren bietet es sich an, das Zusatzzubehör aus Spiel-Lebensmitteln so reduziert wie möglich zu gestalten. Aus Holz gefertigte Obst- und Gemüsenachbildungen sind stabil, haben einfache Formen und ermöglichen Ihrem Kind erste Einkaufsversuche.
  • Für Kinder ab drei Jahren eignen sich bereits ausgefeiltere Spiel-Kaufläden, die je nach Modell mehrere Ablagefächer und Schiebetüren sowie eine Kasse und ein Sortiment an Spiel-Lebensmitteln enthalten können.

Hinweis: Berücksichtigen Sie stets die produktspezifischen Altersangaben der jeweiligen Hersteller.

 

Fazit: So entscheiden Sie sich für den richtigen Kaufmannsladen

Kinder spielen ungefähr ab zwei Jahren gerne Alltagssituationen nach – Einkaufen spielen gehört dabei zu den beliebtesten Spielarten. Dank der extra angefertigten Lebensmittelstände für Kinder können Ihre Kleinen spielerisch lernen, sich in andere Situationen hineinzuversetzen. Zudem lernen sie erste Begriffe für gängige Lebensmittel sowie Obst und Gemüse kennen. Die Älteren können die ersten kleinen Rechenversuche unternehmen. Damit Ihre kleinen Verkäufer auch lange Freude an ihrem neuen Rollenspiel haben, sollten Sie folgende Überlegungen vor dem Kauf beachten:

  • Zubehör wie eine Kasse, ein Einkaufswagen, eine Einkaufstasche, Spielgeld und Spiel-Lebensmittel können das Einkaufserlebnis für Ihre Kinder im Spiele-Kaufmannsladen besonders realistisch darstellen.
  • Achten Sie je nach Verkaufsladen-Modell darauf, welches Zubehör bereits inklusive ist und welches Sie bei Bedarf direkt mitbestellen können.
  • Berücksichtigen Sie das Alter und die geistige Entwicklung Ihres Kindes, um es mit dem richtigen Kinder-Kaufmannsladen bestmöglich spielerisch fördern zu können: Ein schlicht gestaltetes Verkaufsladenmodell aus Massivholz ermöglicht auch jüngeren Kindern viel Spielspaß, während es bei älteren Kindern gerne die vollausgestattete Version inklusive Ablagefächer und Schiebetüren sein darf.
  • Achten Sie bei dem jeweiligen Produkt auf die empfohlenen Altersangaben der Hersteller.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?