Shopping
  • »
  • s Service
  • Θ Mein Konto
Auswahl verfeinern
Farbe
Marke
  • Adidas Originals
  • AJC
  • Alba Moda
  • Alba Moda Green Romantic
  • Alba Moda Green Urban
  • Alba Moda Red Event
  • Alba Moda Red Trend
  • Almsach
  • Ambria
  • Aniston
  • Apart
  • Arizona
  • Arqueonautas
  • Ascari
  • Ashley Brooke
  • Atelier Gardeur
  • B.C. Best Connections
  • Beach Time
  • Betty Barclay
  • Billabong
  • Bogner
  • Bogner Fire + Ice
  • Bogner Jeans
  • Boysen's
  • Brax
  • Brigitte Von Schönfels
  • Bruno Banani
  • Buffalo
  • by S.Oliver
  • Campus
  • Carry Allen
  • Cartoon
  • Cecil
  • Cheer
  • Chillaz
  • Chillytime
  • Class International
  • Colins
  • Colorado
  • Corley
  • Cosma
  • Cream
  • Création L
  • Cross Jeans
  • Desigual
  • Diesel
  • Edc by Esprit
  • Eddie Bauer
  • Esprit
  • Flg Flashlights
  • Gardeur
  • Gerry Weber
  • G-Star
  • Guess
  • H.I.S
  • Hallhuber
  • Heine
  • Herrlicher
  • Highmoor
  • Hilfiger Denim
  • Ichi
  • Insight
  • Joe Browns
  • Junarose
  • Kangaroos
  • Kookai
  • Laura Scott
  • Lerros
  • Levi's
  • Liebeskind
  • Linea Tesini
  • Lisa Campione
  • LTB
  • MAC
  • Maison Scotch
  • Mandarin
  • Mango
  • Marc O'Polo
  • Marjo
  • Mavi
  • Mavi Uptown
  • Mazine
  • Melrose
  • Met Jeans
  • More&more
  • Mustang
  • Napapijri
  • Next
  • Nikita
  • Nolita
  • Nudie Jeans
  • NYDJ
  • Only
  • Otto Kern
  • OUI
  • Paddock´s
  • Pepe Jeans
  • Pioneer
  • Pionier Workwear
  • Pure Nature by Heine
  • QS by s.Oliver
  • Raphaela by Brax
  • Replay
  • Rich&royal
  • Rick Cardona
  • River Woods
  • Roxy
  • Rusty
  • s.Oliver
  • S.Oliver Denim
  • S.Oliver Premium
  • Salsa Jeans
  • Samoon
  • Sansibar Denim
  • Selected
  • Sheego
  • Silver Jeans
  • Stockerpoint
  • Street One
  • Taifun
  • Tamaris
  • Timezone
  • Tommy Hilfiger
  • Tom Tailor
  • Tom Tailor Denim
  • Tom Tailor Polo Team
  • Travel Couture
  • Triangle by s.Oliver
  • Turnover
  • Vans
  • Vero Moda
  • Violeta
  • Vivance
  • Wrangler
  • X Jagd
  • Y.A.S
  • Zizzi
  • Zucchero
Preis
  • bis 10 €
  • bis 20 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • reduzierte Artikel
Größe
  • 30
  • 32
  • 34
  • 36
  • 38
  • 40
  • 42
  • 44
  • 46
  • 48
  • 50
  • 52
  • 54
  • 56
  • 58
  • 60
  • 72
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Leibhöhe
  • etwas niedrig
  • klassisch
  • komfortabel
  • niedrig
  • sehr niedrig
Stil
  • Basic
  • Casual
  • Elegant
  • Feminin
  • Festlich
  • Klassisch
  • kurz
  • lang
  • Modisch
  • Sexy
  • Sportlich
Waschung
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h

Jeans

 

Häufig gesuchte Marken aus dem Sortiment Jeans:

 

Only Jeans

 

Herrlicher Jeans

 

Mustang Jeans

 

LTB Jeans

 

Esprit Jeans

 

———————————————

 

Entdecken Sie beliebte Farben zum Sortiment Jeans:

 

Schwarze Jeans

 

Weiße Jeans

 

Rote Jeans

Sortieren nach
Jetzt versandkostenfrei shoppen & 24h-Lieferung für 1€
Wir liefern bis 18.05.2015 gratis und auf Wunsch schon am nächsten Tag für nur 1€ ! Alle Details hier  >
Arizona 7/8-Jeans »Jeggings mit Gummizug-Bund«
s.Oliver 7/8-Jeans
AJC Jeanshotpants »Patch«

Arizona Boyfriend-Jeans »Trend: Denim-Patches«























Jeans on!

Die Bluejeans ist schon seit Jahrzehnten aus der Mode nicht mehr wegzudenken! Ursprünglich hatte ihr Schöpfer Levi Strauss die nietenverstärkte Hose als Arbeiterkleidung erfunden. Aber dann nahm der steile Aufstieg der Jeans als Kultobjekt seinen Lauf. Seit Neuestem avanciert Denim sogar zum Liebling der High-Fashion-Design-Szene.

Kleines Jeans-Lexikon

Raw, bleached, skinny, flared, destroyed – bei so vielen Fachausdrücken für Form, Struktur und Farbe von Jeans kann schon mal der Überblick verloren gehen. Deshalb zunächst ein kleiner Überblick zu den wichtigsten „Jeans-Codes“.

Acid-washed: Scharfe Kontraste durch Waschen mit chlorgetränkten Bimssteinen. In den 1980ern sehr populärer Style, der seit den 2000er-Jahren ein Revival erlebt.

Bell Bottom: Jeans mit großem Schlag und extrem niedriger Leibhöhe. Bezeichnender Stil der Flower-Power-Bewegung in den 1970ern.

Bleached: Extrem ausgeblichene Jeansfarbe. Früher durch Chlorwaschungen erreicht, heute unter ökologischen Gesichtspunkten zumeist durch Glucose.

Blue Denim: Gewebe aus indigogefärbtem Kettgarn und hellem Schussgarn. Der „klassische“ dunkle Jeansstoff.

Boot Cut / Flared Jeans: Mittelweg zwischen Schlag- und Slim-Fit-Jeans: Beinweite springt nach unten hin etwas auf, sodass die Hose bequem über Stiefel passt.

Dark Denim: Extrem dunkle Färbung des Stoffes durch mehrere Indigo-Tauchgänge.

Destroyed: Durch mechanische Verfahren (zum Beispiel mithilfe von Drahtbürsten oder Schleifsteinen) erreichter, stark benutzt oder verschlissen wirkender Look.

French Cut: Als zweite Haut bezeichnete, sehr enge Damenjeans.

Karotte (heute: Comfort Fit / Tapered Jeans): Weiter Gesäßteil und nach unten hin eng zulaufender Beinschnitt.

Loose Fit: Locker sitzende Jeans, sowohl auf der Hüfte als auch an den Beinen.

Low Waist / Low Cut: Jeans mit niedriger Leib-/Bundhöhe.

Patchwork Denim: Wird aus unterschiedlichen Jeansstoffen zusammengefügt und erzeugt einen „geflickten“ Look. Achtung: Trend 2015!

Prewashed/Preshrunk: Behandelte und vorgewaschene Jeans. Nach dem Kauf verändern sich Farbe und Passform nicht mehr maßgeblich.

Raw Denim: Steifer Griff und leichter Graustich aufgrund unbehandelter Oberfläche. Das Ur-Jeansmaterial

Ripped Denim: Angerissenes, zerfranstes Erscheinungsbild.

Slim Fit / Skinny Fit: Schlanke, extrem eng anliegende Jeans, meist mit Stretch-Anteil.

 

Hege und Pflege

Wer möchte, dass ihm seine Lieblingshose besonders lange erhalten bleibt und dass weder Passform noch Farbe verloren gehen, der sollte einige Punkte im täglichen Umgang beachten.

Ersparen Sie Ihrer Jeans wöchentliches Waschen, denn Wasser schadet ihr am meisten: Material und Farbe leiden, die typische Struktur geht verloren. Levi’s®-Vorstandschef Chip Bergh warb sogar unlängst mit der Devise „Kühlen statt Spülen“ und plädierte dafür, Denim überhaupt nicht mit Wasser zu reinigen, sondern lediglich regelmäßig in die Gefriertruhe zu legen, um Keime abzutöten. So weit muss man zwar nicht unbedingt gehen, aber Sie sollten daran denken, das gute Stück vor dem Waschen immer auf links zu drehen und den Zip zu schließen, um Farbe und Faser zu schonen.

Liebhaber benutzen zum Waschen übrigens die Badewanne. Wer auf die Maschine zurückgreift, sollte den Kaltwaschgang wählen und unbedingt aufs Schleudern verzichten. Tipp: Flüssiges Feinwaschmittel ohne optische Aufheller benutzen und nicht mehr als drei Jeans auf einmal waschen. Dabei nur Textilien mit ähnlichen Farbtönen mitwaschen und auf keinen Fall Chlor, Bleich- und Fleckenmittel verwenden. Nach der Wäsche gehört das Kleidungsstück auf die Leine, denn vor allem Stretch-Jeans mit Lycra verziehen sich im Trockner gern und verlieren so ihre Passform.

 

Welche Jeans für welche Figur?

Nun wissen wir zwar, welche Jeans es gibt und wie wir sie pflegen können, um sie lange zu behalten, aber wir wissen noch immer nicht, wie man sein Lieblingsmodell am besten findet.
Allgemein kann man sagen, dass Skinny- und Slim-Fit-Schnitte am besten zu Damen mit sportlicher oder sehr schlanker Figur passen. Es gibt aber auch Modelle, die am Bund sehr hoch geschnitten sind und somit gut zu einer Sanduhr-Figur passen und – kombiniert mit langen Oberteilen – durchaus von stärkeren Damen getragen werden können. Boot-Cut-Jeans strecken extrem das Bein, vor allem, wenn sie mit hohen Absätzen kombiniert werden – perfekt für kleinere Damen oder bei etwas kräftigeren Schenkeln. Boyfriend-, Tapered-, Loose- oder Comfort-Fit-Modelle werden lässig auf der Hüfte getragen und eignen sich daher auch für Figuren mit wenig Taille. Kräftige Oberschenkel werden ebenso kaschiert wie ein zu schlankes Erscheinungsbild. Da diese Schnitte jedoch oft mit hochgerollten Hosenbeinen getragen werden, sollten kleinere Frauen unbedingt High Heels dazu tragen.

Sie sind noch immer unschlüssig? Dann bekommen Sie hier einige zusätzliche Tipps:
- Dunkles Denim macht optisch schlanker, vor allem, wenn es an der Vorderseite der Oberschenkel leicht vorgewaschen ist.
- Ein flacher Po wirkt in hüftig geschnittenen Jeans voluminöser. Verzierte Gesäßtaschen betonen zusätzlich.
- Damen mit fülligerem Gesäß sollten dagegen auf möglichst wenig Auffälligkeit am Po achten. Ein höher geschnittener Bund unterstreicht weibliche Figuren optimal.
- Die unkomplizierteste Schnittform ist der Boot Cut – sie passt nahezu jedem Typ.


Jeansgrößen

Jeansgrößen werden in amerikanischen Inch-Maßen angegeben und setzen sich aus der Bundweite (W) und der Beinlänge (L) zusammen. Ein Inch entspricht dabei 2,54 cm. Die passende Jeansgröße wird folgendermaßen ermittelt:

• Zunächst wird der Bundumfang waagerecht in der Taille gemessen. Hinweis: Auch wenn der Bund der Jeans auf der Hüfte sitzen soll, muss der Bundumfang in der Taille, also an der schmalsten Stelle, gemessen werden.

• Im zweiten Schritt wird die Schrittlänge vom Beinansatz innen bis zum Fußende gemessen.

Um die richtige Jeansgröße zu ermitteln, werden nun die gemessenen Zentimeter in Inch umgerechnet. Ein Rechenbeispiel:??
Bundweite: 73 cm : 2,54 = 28,7. Das ergibt eine Weite von 29 Inch.?
Beinlänge: 82 cm : 2,54 = 32,3. Das ergibt eine Länge von 32 Inch.??
Ermittelte Jeansgröße: W29 / L32

Da es jedoch unzählige Jeansmarken gibt und nahezu jeder Hersteller bei Größen und Schnitten ein klein wenig variiert, bleibt meist nichts anderes übrig, als sich die Zeit zu nehmen und mehrere Jeans verschiedener Labels und in unterschiedlichen Schnitten anzuprobieren. Wer schließlich eine Marke gefunden hat, die zum eigenen Körper passt, bleibt dieser meist jahrelang treu. Schließlich sind Jeans tägliche Begleiter unseres bewegten Lebens, die sich möglichst allen Gelegenheiten perfekt anpassen sollten, ohne zu drücken oder zu kneifen.

 

Shaping, Patchwork, Double Denim – die Trends 2015

Zur altbewährten Bluejeans gesellen sich im Frühjahr/Sommer 2015 feminine Kleidungsstücke wie bodenlange Röcke, körpernahe Overalls oder Wedge Heels im Denim-Look. Unzählige Varianten von Tapered- und Boyfriend-Schnitten ergänzen die Skinny Jeans und werden jetzt mit auffälligen Verzierungen versehen. Aber auch die schmal geschnittene Variante bleibt. Auffälligster Trend: Shaping Jeans. Sie sollen Po und Beine perfekt inszenieren, formen, heben und strecken. Von Levi’s® gibt es zum Beispiel das Modell „Revel“, bei dem mittels eines speziellen Siebdruckverfahrens eine Flüssigkeit in die Fasern eingearbeitet wird, welche die Dehnbarkeit des Materials an den wichtigsten Stellen optimieren soll. Andere Labels arbeiten mit innovativen Fasern aus Elastomer oder Polyester und sorgen damit für die ideale Passform. Ganz nach dem Motto: „Push the Bottom!“

Auch der Patchwork-Stil aus den 80er-Jahren feiert ein Comeback und die Waschungen treiben es in der kommenden Saison richtig bunt: Von dunklem Raw Denim bis zur Moonwashed-Optik mit Vintage-Effekt ist im Sommer alles vertreten. Selbst florale und geometrische Drucke machen vor dem Jeans-Trend nicht halt. Und was in den vergangenen drei Jahrzehnten gar nicht mehr ging, ist jetzt wieder der absolute Renner: Double Denim – also Jeans von Kopf bis Fuß.

Fazit: Die Jeansmode wird zur kreativen Plattform und zum Ausdruck der persönlichen Stilfindung: gekürzt, gefeilt, gebleicht, ausgefranst, mit Nieten, Ketten, Spiegeln und Buttons verziert, als Hemd, Hose, Hut, Jacke, Mantel oder Tasche. Sogar die High-Fashion-Designer und Stars wie Miranda Kerr, Alexa Chung oder Cara Delevingne hat der blaue Rausch schon erreicht – werden Sie auch dabei sein?

 

 

OTTO bietet in seinem Onlineshop eine große Auswahl an Damenjeans. Darunter sind viele Markenprodukte, und so bieten 4WARDS Jeans, AJC Jeans und G-Star Jeans Damen einen eleganten Auftritt. Auch die bei der Jugend beliebten Miss Sixty Jeans sowie Mama Licious Jeans können Sie bei bequem online bestellen.