Shopping
Auswahl verfeinern
Farbe
Marke
  • Aquaform
  • Butlers
  • Heine Home
  • Held Möbel
  • Optifit
  • Pelipal
  • Procontour
  • Rauch
  • Salesfever
  • Wiho Küchen
Preis
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Breite
  • 30 - 34 cm
  • bis 39 cm
  • 40 - 59 cm
  • 60 - 79 cm
  • 80 - 99 cm
  • 100 - 119 cm
  • ab 120 cm
Höhe
  • bis 39 cm
  • 40 - 49 cm
  • 40 - 54 cm
  • 55 - 59 cm
  • 60 - 79 cm
  • 80 - 89 cm
  • 90 - 119 cm
  • 120 - 149 cm
  • 150 - 169 cm
  • 170 - 189 cm
  • ab 190 cm
Tiefe
  • bis 29 cm
  • 20 - 24 cm
  • 30 - 34 cm
  • 35 - 39 cm
  • 40 - 49 cm
  • 50 - 59 cm
  • 60 - 69 cm
Küchenserie
  • Ahus
  • Alby
  • Avignon
  • Basel
  • Brilon
  • Brüssel
  • Büsum
  • Cardiff
  • Celle
  • Dublin
  • Elster
  • Emden
  • Faro
  • Flexi
  • Genua
  • Jena
  • Kreta
  • Livorno
  • Lyon
  • Madrid
  • Malta
  • Mats
  • Melbourne
  • Milan
  • Odense
  • Prag
  • Römö
  • Salem
  • Samos
  • Sevilla
  • Sylt
  • Toledo
  • Valencia
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h

Küchenschränke

 

Küchenschränke in großer Auswahl im Sortiment von OTTO

 

Küchenschränke müssen viele Bedürfnisse erfüllen. Sie sollen zur Wohneinrichtung passen, zweckmäßig sein und viel Platz für Geschirr und Töpfe bieten. Die Auswahl einer Küche oder einzelner Küchenschränke sollte gut überlegt sein. Informieren können Sie sich bei OTTO. Unter der Kategorie Küchenmöbel bietet OTTO eine breite Auswahl an Küchenschränken für unterschiedliche Wohnstile an.

 

Passende Küchenschränke für Ihren Einrichtungsstil

 

Typische Möbel im Landhaus-Stil sind keinem kurzfristigen Mode-Trend unterworfen und passen zu jeder Einrichtung. Landhaus-Optiken gibt es in unterschiedlichen Korpusdekoren. Von neutralem Weiß, das in jede Küche passt, bis hin zu verschiedenen Holzdekoren haben Sie eine breit gefächerte Auswahl. Bei OTTO finden Sie auch Seitenschränke, sogenannte Apotheker-Umbauschränke, Spülenschränke oder Herdumbauschränke für Ihre Küche, von denen Sie begeistert sein werden.

Sortieren nach
10% Geburtstagsrabatt auf Wohnen!
Sparen Sie jetzt 10% auf Möbel und Heimtextilien - gleich anmelden! Alle Details hier  >
Arbeitsplatte »Flexi«, 200-300 cm lang
Unterschrank »Aachen«

Hängeschrank »Kiel«

Arbeitsplatte »Flexi«, 50-180 cm lang














































Kaufberatung Küchenschränke

„Eine gute Küche ist das Fundament allen Glücks“, hat es der französische Meisterkoch Georges Auguste Escoffier (1846–1935) einmal gekonnt auf den Punkt gebracht. Das Fundament einer guten Küche wiederum sind unter anderem die Küchenschränke. Doch bei ihrer Auswahl fühlt sich so mancher wie vor einer Kiste bunter Bauklötze. Alle sehen verheißungsvoll aus. Aber wie soll aus dem Angebot am Ende das perfekte Ergebnis entstehen? Tatsächlich können in keinem anderen Raum so viele verschiedene Schrankvariationen zum Einsatz kommen wie in der Küche. Bevor Sie mehr über Stile, Trends und Materialien erfahren, erhalten Sie zunächst eine Übersicht über die geläufigsten Schrankmodelle.

 

Kleine Küchenschrankkunde

– Apothekerschränke sind extrem platzsparend. Bei den schmalen, hohen Schränken lässt sich das gesamte Innenleben dank eines Schienensystems herausziehen und der Inhalt kann von beiden Seiten herausgenommen werden. So ist auch noch das allerhinterste Eckchen bequem zu erreichen und somit voll nutzbar.

– Auszugschränke sind Küchenschränke mit Schubelementen.

­– Eckunterschränke ermöglichen die Erweiterung einer Küchenzeile übereck.

­– Hängeschränke: Die beiden Hauptkategorien bei den Küchenschränken sind Ober- und Unterschränke. Erstere hängen an der Wand über der Arbeitsfläche und werden daher auch Hängeschränke genannt. Unterschränke stehen unter der Arbeitsplatte.

– Hängevitrinen sind Hängeschränke mit Glasfronten.

– Klapphängeschränke: Mit einem solchen Oberschrank, auch Faltlifthänger genannt, lassen sich Dachschrägen und Ecken optimal nutzen. Seine Türen öffnen nicht zur Seite oder nach oben, sondern falten sich durch einen Klappmechanismus zusammen.

– Kücheninseln, auch Kochinseln genannt, bestehen aus frei im Raum stehenden Unterschränken. Sie bilden eine weitere Arbeitsfläche. Häufig sind Herd oder Spüle in die Kücheninsel integriert. Ihre Form ist nicht zwingend quadratisch oder rechteckig. Es gibt auch L-förmige Kücheninseln. Grundsätzlich eignen sich Inseln allerdings eher für große Küchen, weil sie viel Platz beanspruchen.

– Oberschrank: siehe Hängeschränke.

– Seitenschrank: Die schmalen, hohen Schränke stehen am Ende einer Küchenzeile und verbinden optisch Ober- und Unterschränke.

– Spülschränke sind Unterschränke mit eingelassenem Spülbecken, die Wasseranschluss und Abfluss verdecken.

– Umbauschränke fassen Herd, Backofen, Kühlschrank oder Geschirrspüler ein.

– Unterschrank: siehe Hängeschränke.

 

Wo befinden sich Fenster, Türen und Anschlüsse?

Fenster spielen eine große Rolle bei der Küchenplanung. Nicht nur, weil sie nicht zugebaut werden sollten und weil natürliches Licht eine sehr angenehme Beleuchtung von Arbeitsflächen ermöglicht. Planen Sie also möglichst einen Teil der Küchenzeile unter dem Fenster ein. Es muss Ihnen allerdings bewusst sein, dass an dieser Stelle der Stauraum wegfällt, den Hängeschränke über der Arbeitsplatte schaffen könnten.

Achten Sie darauf, dass Ihre neue Küchenzeile nicht zu nah an einer Tür endet, sonst wird der Durchgang zu schmal. Wer mit Einkaufstüten in den Raum kommt oder mit einem Tablett herausgeht, braucht Bewegungsspielraum. Da für Spüle, Spülmaschine und Herd spezielle Anschlüsse notwendig sind, ist deren Position häufig schon vorgegeben. Schränkt Sie das zu sehr ein in Ihrer Kreativität? Dann beauftragen Sie einen Fachmann, die Strom- und Wasserquellen zu verlegen.

 

Welcher Küchentyp sind Sie?

Hand aufs Herz: Wird in Ihrer Küche wirklich geschnippelt, gehackt und gebrodelt? Dann planen Sie auf jeden Fall viel Arbeitsfläche ein. Oder essen Sie eher auswärts oder holen sich mit Mitbewohnern die Pizza nach Hause? Dann brauchen Sie keine voll ausgestattete Riesenküche. Konzipieren Sie die neue Küche in diesem Fall etwas spartanischer. Den gewonnenen Platz können Sie für einen großzügigen Esstisch nutzen, an dem Sie mit Freunden plaudern und – wenn es einmal nötig ist – auch Gemüse schnippeln können.

 

Urig oder lieber modern?

Landhausküchen liegen derzeit absolut im Trend. Grund ist das allgemeine Bedürfnis nach mehr Gemütlichkeit und Authentizität in der Wohnungseinrichtung. Die Orientierung an der Tradition macht auch vor der Küche nicht halt. Landhausküchen unterscheiden sich dabei sehr stark nach ihrer Herkunft. Allen gemeinsam ist ihr uriger Charakter mit viel Holz. Aber während bei den deutschen Versionen Holzfarben und geschnitzte Verzierungen dominieren, zeigt sich die skandinavische Variante mit schlichten Formen und sehr hellen Farben. Beim amerikanischen Country Style können die Küchenfronten dagegen gar nicht bunt genug sein. Der Landhausstil harmoniert wunderbar mit Küchengeräten im Retrostil, beispielsweise mit einem charmanten Gasherd oder einer altmodisch anmutenden, freistehenden Kühl-Gefrier-Kombination in ungewöhnlichen Farben.

Urige Gemütlichkeit trifft nicht Ihren Geschmack? Kein Problem: Küchen mit Kunststoff- oder Glasfronten kommen nie aus der Mode. Dazu passen Küchengeräte aus Edelstahl und schon hat die Küche einen zeitlosen Look.

Wer es schlicht, aber doch irgendwie besonders mag, ist mit Lackfronten gut beraten. Die Lichtreflexionen auf der Oberfläche geben so eingerichteten Räumen auch bei einer dezenten Farbwahl eine interessante, edle Note.

 

Materialien und ihre Vorteile

– Kunststofffronten sind in der Regel die kostengünstigste Wahl. Darüber hinaus sind sie auch sehr pflegeleicht. Sie benötigen nicht mehr als ein feuchtes Tuch und ein paar Tropfen Putzmittel zum Abwischen. Vorsicht ist allerdings bei scharfen Reinigern geboten! Sie beschädigen das Material mit der Zeit, wenn sie regelmäßig verwendet werden.

– Lackfronten sind recht robust, da die hochglänzenden Oberflächen extra gehärtet werden. Zwar zeigen sich schnell Fingerabdrücke, die lassen sich mit einem weichen Tuch aber ganz einfach wegpolieren.

– Glasfronten wiederum wirken großzügig und hell. Daher bieten sie sich insbesondere für kleine Räume an. Damit keine unschönen Schlieren auf ihrer Oberfläche zurückbleiben, sollten Sie zum Säubern einen Glasreiniger verwenden. Putzmittel mit Scheuerpartikeln sind Gift für dieses Material, weil sie feine Kratzer hinterlassen.

– Holz gibt der Küche einen Wohlfühlcharakter, ist aber nicht ganz pflegeleicht. Die Imprägnierschicht, die das Holz vor Flecken und Feuchtigkeit schützt, ist recht dünn. Wer unvorsichtig mit Messern, Töpfen oder scharfen Reinigern hantiert, kann schnell bleibende Schäden im Holz hinterlassen. Verwenden Sie zum Säubern einfach nur ein feuchtes Ledertuch.

Für nahezu jede Küchenfront lässt sich in Material und Farbe eine passende Arbeitsplatte finden. Allerdings sind die genannten Eigenschaften der Oberflächen hier noch ausschlaggebender für die Wahl. Schließlich wird die Arbeitsfläche viel stärker beansprucht als die Fronten der Schränke. Möchten Sie unterschiedliche Materialien wählen? Wie wäre es dann mit einem bewussten Stilbruch? Wenn Sie sich beispielsweise in Ihrer Landhausküche für eine Betonarbeitsfläche entscheiden, bietet der puristische Beton einen tollen Kontrast zum Rest der Küche. Zudem ist Beton auch sehr gut zu pflegen, kratz- und hitzebeständig.

 

Wer soll die Küche montieren?

Vor allem das Anbringen von Hängeschränken erfordert einiges an handwerklichem Geschick. Es wäre ja schade, wenn die Schränke wieder abstürzen, sobald Sie Ihr liebstes Porzellanservice darin eingeräumt haben. Bewährt hat sich die sogenannte Durchsteckmontage. Dabei werden spezielle Dübel durch eine Profilholzleiste ins Mauerwerk gesteckt. Die Leiste soll die Zugkräfte auffangen, die auf einen beladenen Hängeschrank einwirken. Klingt das zu kompliziert für Sie? Dann empfiehlt sich eventuell ein Aufbauservice für Sie.

 

Fazit

Bei der Auswahl der Küchenschränke sind vor allem vier Faktoren entscheidend: die Architektur des Raums, wie viel Platz Sie haben, wie Sie Ihre Küche nutzen wollen und Ihr Stilempfinden.

Die Kiste bunter Küchenbauklötze nimmt in Ihrem Kopf – oder besser auf Papier – langsam Gestalt an? Dann prüfen Sie noch einmal abschließend, ob Sie auf diese Fragen eine Antwort haben:

- Wo sind die Anschlüsse für die Elektrogeräte?

- Wie planen Sie im Bereich von Türen, Fenstern und eventuellen Dachschrägen?

- Haben alle Schranktüren genug Raum zum Öffnen?

- Wie viel Arbeitsfläche benötigen Sie?

- Welchen Stil bevorzugen Sie?

- Hat das Material, das Sie favorisieren, wirklich die Eigenschaften, die Sie benötigen?

- Möchten Sie einen Küchenmonteur beauftragen?

Alle Fragen geklärt? Dann steht dem Kauf Ihrer Traumküche nichts mehr im Wege.

  • Θ Mein Konto
 
  • n Newsletter
  • g Geschenk-Gutscheine
 
 
  • n Newsletter
  • g Geschenk-Gutscheine
  • Zahlungsarten
  • Rechnung*
  • Ratenzahlung**
  • Zahlpause**
  • Vorkasse
  •  
  •  
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  •  
 
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung*
! Bequeme Ratenzahlung**
! 30 Tage Rückgabegarantie
         
 

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zuzügl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt
** Gegen Aufpreis, Bonität vorausgesetzt

Zur klassischen Ansicht wechseln
Zur mobilen Ansicht wechseln