Shopping
0€
Versandkosten ›
für Matratzen und Lattenroste
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
Größe

Größe

  • 2x 100x200 cm
  • 2x 80x190 cm
  • 2x 80x200 cm
  • 2x 90x190 cm
  • 2x 90x200 cm
  • 70x190 cm
  • 80x190 cm
  • 80x200 cm
  • 80x210 cm
  • 80x220 cm
  • 90x140 cm
  • 90x190 cm
  • 90x200 cm
  • 90x210 cm
  • 90x220 cm
  • 100x190 cm
  • 100x200 cm
  • 100x210 cm
  • 100x220 cm
  • 120x190 cm
  • 120x200 cm
  • 120x210 cm
  • 120x220 cm
  • 140x190 cm
  • 140x200 cm
  • 140x210 cm
  • 140x220 cm
  • 150x190 cm
  • 150x200 cm
  • 160x190 cm
  • 160x200 cm
  • 160x210 cm
  • 160x220 cm
  • 180x190 cm
  • 180x200 cm
  • 200x190 cm
  • 200x200 cm
Härtegrad
  • 1 (0-65 kg)
  • 2 (0-80 kg)
  • 3 (81-100 kg)
  • 4 (101-120 kg)
  • 5 (121-160 kg)
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • reduzierte Artikel
Marke
  • ADA premium
  • BeCo
  • Breckle
  • Ecorepublic Home
  • F.A.N.
  • Guido Maria Kretschmer Home & Living
  • Hn8 Schlafsysteme
  • Irisette
  • Irisette Premium
  • Malie
  • Matraflex
  • My Home
  • Schlaf-Gut
  • Schlaraffia
  • set one by Musterring
  • Traumecht
  • Verona's Dreams
  • Yatas
Material
  • Bonnellfederkern
  • Gelschaum
  • Latexkern
  • Taschenfederkern
Höhe
  • ca. 7 cm
  • ca. 9 cm
  • ca. 12 cm
  • ca. 14 cm
  • ca. 15 cm
  • ca. 16 cm
  • ca. 17 cm
  • ca. 18 cm
  • ca. 19 cm
  • ca. 20 cm
  • ca. 21 cm
  • ca. 22 cm
  • ca. 23 cm
  • ca. 24 cm
  • ca. 25 cm
  • ca. 26 cm
  • ca. 27 cm
  • ca. 28 cm
  • ca. 29 cm
  • ca. 30 cm
  • ca. 32 cm
Wohnraum
  • Kinderzimmer
  • Schlafzimmer
Bewertung
o o o o o
Lieferzeit
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen
  • lieferbar in 3 Wochen

Federkernmatratzen

 

Entdecken Sie unser gesamtes Heimtextilien-Sortiment:

 

» Gardinen

 

» Rollo

 

» Tapeten

 

» Teppich

 

» Matratze

 

» Bettdecke

 

» Bettwäsche

 

» Kissen

 

» Decken

 

» Bademantel

 

» Badematte

 

» Handtücher

Taschenfederkernmatratze, »1000 Pur«, Breckle
Tonnentaschenfederkern-Matratze, »ProVita First Class T«, F.A.N.

Taschenfederkernmatratze, »462 Federn«, Malie (1-tlg. oder 2-tlg.)

Taschenfederkernmatratze, Kronensteppung, Malie (1-tlg. oder 2-tlg.)














































Kaufberatung Federkernmatratzen

Atmungsaktive und langlebige Matratzen

Wie man sich bettet, so liegt man – während Philosophen gerne über die Bedeutung dieses Sprichworts fachsimpeln, ist der Fall in Bezug auf Matratzen recht einfach. Je besser das Modell zum darauf schlafenden Körper passt, desto erholsamer ist der Schlaf. Die Federkernmatratze ist ein aussichtsreicher Kandidat auf der Suche nach Ihrem behaglichen Traumpartner. Damit Sie aber die Vorteile einer Federkernmatratze gegenüber anderen Matratzenarten genau kennenlernen und sich ein Bild davon machen können, für welche Schlaftypen sich eine Federkernmatratze eignet und wie dieser Matratzentyp gepflegt wird, finden Sie hier die wichtigsten Informationen über Federkernmatratzen, deren Härtegrade und Liegezonen.

 

Inhaltsverzeichnis

Was ist charakteristisch für eine Federkernmatratze?
Bonell- oder Taschenfederkern – wo liegt der Unterschied?
Für welches Gewicht empfiehlt sich welcher Härtegrad?
Welcher Schlaftyp sind Sie?
Die große Pärchenfrage: eine oder zwei Matratzen?
Für welches Bettsystem ist die Federkernmatratze zu empfehlen?
Fazit: So entscheiden Sie sich für die richtige Federkernmatratze

 

Was ist charakteristisch für eine Federkernmatratze?

Die Bezeichnung Federkern bezieht sich auf das Innere einer Matratze, das in der Regel aus Schaumstoff, Naturprodukten oder eben einem Federkern besteht. Er setzt sich aus vielen kleinen Stahlfedern zusammen, die je nach Typ unterschiedlich geformt sind. Damit der Liegende die Federn nicht spürt, sind sie in eine schützende Schicht aus Filz oder Flies gehüllt. Federkernmatratzen haben den Vorteil, dass sie sehr langlebig sind und den Körper beim Schlafen gut stützen. Außerdem sind sie dank der Hohlräume zwischen den Federn atmungsaktiv – es staut sich also keine Wärme und Feuchtigkeit in der Matratze. So wird nicht nur eine Schimmelbildung vermieden, sondern auch verhindert, dass durch nächtliches Schwitzen entstehende Verdunstungskälte den Körper auskühlt.

Die Federn der Matratze sind sehr unterschiedlich gestaltet. Zu den Klassikern gehört die Bonell-Federkernmatratze, bei der eine Spirale die taillierten Stahlfedern miteinander verbindet. Eine andere beliebte Variante ist die Taschen-Federkernmatratze. Hier sind die einzelnen Federn jeweils in miteinander vernähte kleine Taschen eingehüllt.

 

Bonell- oder Taschenfederkern – wo liegt der Unterschied?

Ob Sie sich für eine Matratze mit Bonell- oder Taschenfederkern entscheiden, hängt einerseits davon ab, ob Sie gern etwas fester oder weicher liegen, und andererseits davon, wie Ihre Schlafposition aussieht: Sinken Sie gern etwas tiefer in die Matratze ein und haben Sie es gern, wenn sie angenehm „mitschwingt"? Dann ist eine Bonell-Federkernmatratze eine gute Wahl. Die einzelnen Federn sind durch eine Spirale miteinander verbunden, was zur Folge hat, dass die Matratze auf der ganzen Fläche nachgibt und Sie nicht nur punktuell etwas einsinken. Diese Gegebenheit macht die Bonell-Federkernmatratze zu einer passenden Schlafunterlage für Bauch- und Rückenschläfer.

Wer gern etwas fester liegt, ist mit einer Taschen-Federkernmatratze gut beraten. Da die vielen Metallfedern dieses Modells jeweils einzeln in kleine Stofftaschen eingenäht und somit nicht miteinander verbunden sind, gibt diese Matratzenvariante der Belastung punktuell nach, wodurch der Schlafende insgesamt weniger tief einsinkt. Somit ist die Taschen-Federkernmatratze die geeignete Variante für Seitenschläfer, denn Schulter- und Hüftpartie können einsinken, während die Wirbelsäule gerade gehalten wird. Eine spezielle Variante sind Tonnentaschenfederkerne: Durch die Form der Federn, die in der Mitte breiter sind als oben und unten, sorgen Matratzen mit dieser Ausstattung für eine noch höhere Punktelastizität. Dadurch werden Lenden und Wirbelsäule besonders gut entlastet – eine gute Wahl also, wenn Sie häufiger unter Rückenbeschwerden leiden.

 

Für welches Gewicht empfiehlt sich welcher Härtegrad?

Wie stark die Schlafunterlage nachgibt, verrät der sogenannte Härtegrad. Händler bieten ihre Modelle in der Regel in H1 (sehr weich) bis H5 (sehr hart) an. Die Wahl des richtigen Härtegrads ist sehr wichtig, damit Ihr Körper die geeignete Stützung erhält. Welcher Härtegrad der passende für Sie ist, lässt sich anhand Ihres Körpergewichts bestimmen:

  • Bis 65 kg: Härtegrad 1
  • Bis 80 kg: Härtegrad 2
  • 81 bis 100 kg: Härtegrad 3
  • 101 bis 120 kg: Härtegrad 4
  • 121 bis 160 kg: Härtegrad 5 (Für große und gewichtige Schläfer sind hier auch Matratzen in Sondergrößen erhältlich.)

 

Welcher Schlaftyp sind Sie?

Federkernmatratzen eignen sich wegen ihrer guten Durchlüftung vor allem für Menschen, die es beim Schlafen ungern zu warm haben. Wer viel schwitzt, kann den kühlenden Effekt dieser Unterlage verstärken, indem er ein Modell wählt, dessen Oberfläche anstelle von Baumwolle mit Rosshaar abgesteppt ist. Unruhige Schläfer sind mit einer Taschen-Federkernmatratze gut beraten, weil sie durch ihre Punktelastizität flexibler nachgibt und bei Bewegungen weniger nachfedert.

Auch die bevorzugte Liegeposition ist bei der Wahl wichtig. Bei Seitenschläfern sollte der Körper tiefer einsinken, damit die Wirbelsäule eine Waagerechte bildet und eine gesunde Haltung ermöglicht. Sonst wird es im Bereich von Schultern und Becken unbequem. Dazwischen sollte die Schlafunterlage jedoch für stabilen Halt sorgen, damit die Wirbelsäule gerade bleibt. Für den Seitenschläfer kommt daher die punktelastische Taschen-Federkernmatratze infrage.

Für den Bauchschläfer sollte die Unterlage auf Bauchhöhe besonders flexibel sein, damit die Organe nicht eingeengt werden. Insbesondere für ihn lohnt sich eine Bonell-Federkernmatratze mit verschiedenen Zonen, die je nach Körperbereich härter oder weicher ausfallen. Hochwertige Modelle bieten je nach Ausführung meist drei bis sieben Liegezonen. Die unterschiedlich harten Bereiche entstehen durch verschiedene Drahtstärken und Abdeckschäume. Diese Liegezoneneinteilungen eigenen sich besonders für schwerere Menschen, da so eine Entlastung der Wirbelsäule unterstützt wird.

 

Die große Pärchenfrage: eine oder zwei Matratzen?

Paare stehen häufig vor der Frage, ob sie sich eine breite, durchgehende Matratze oder lieber zwei schmalere anschaffen sollen. Angesichts dessen, dass die zahlreichen Modelle und Variationen ganz individuelle Vorteile für unterschiedliche Schlafgewohnheiten und Körpergrößen bieten, gilt grundsätzlich: Je ungleicher ein Paar ist, desto eher wird die Chance auf guten Schlaf den Nachteil einer störenden „Besucherritze" wettmachen. Außerdem lässt sich dieser kleine Makel durch eine Matratzenauflage, einen Topper, oder einen sogenannten Ritzenfüller problemlos überbrücken.

 

Für welches Bettsystem ist die Federkernmatratze zu empfehlen?

Die Federnkernmatratze ist ein Klassiker. Und genauso darf auch der Lattenrost sein, der zu ihr passt. Am liebsten liegt sie auf einem Federholzrahmen. Aber auch zu einem Rollrost passt sie gut. Zu verstellbaren Lattenrosten hat die Federkernmatratze ein eher gespanntes Verhältnis. Je nach Modell kann es sein, dass sie die unterschiedlichen Liegevarianten solcher flexiblen Lattenroste nicht umfassend unterstützen kann. Auch die Anpassungsfähigkeit von Tellerlattenrosten kann in Kombination mit Federkernmatratzen nicht vollständig wirken. Generell harmoniert die Federkernmatratze vor allem mit starren Lattenrosten und ist eher genügsam, was ihre Unterlage betrifft.

Und auch bei der Wahl eines geeigneten Bettes ist die Federkernmatratze sehr flexibel: Die Hauptsache ist, dass unter Matratze und Lattenrost noch Freiraum bleibt, damit die Belüftung gut funktioniert. Bei Bettmodellen mit einem geschlossenen Bettkasten unter der Matratze sollte auf die Herstellerempfehlungen geachtet werden, damit die Luftzirkulation gewährleistet ist und sich keine Feuchtigkeit stauen kann.

Immer beliebter werden auch Boxspringbetten, die dem Matratzenklassiker gerade einen erneuten Aufschwung beschweren. Bei diesem aus den USA stammenden Bettenmodell liegt die Matratze nicht auf einem Lattenrost, sondern auf einem gefederten Untergestell. Diese Betten sind typischerweise mit Bonell- oder Taschen-Federkernmatratzen ausgestattet.

Welche Pflege benötigt Ihre Federkernmatratze?

Sie haben schon als Kind ungern Ihr Bett gemacht? Dann kommt hier die Lizenz zum Faulsein: Lüften ist das Allerwichtigste bei der Matratzenpflege – und das geht am besten bei zurückgeschlagener Bettdecke. Hausstaubmilben mögen es warm und feucht; unter einer eben benutzten Decke machen sie es sich am liebsten gemütlich. Schlagen Sie Ihre Bettdecke daher zurück, lassen Sie das Bett aber ansonsten eine Weile so, wie Sie es verlassen haben. Legen Sie das Bettzeug erst dann wieder ordentlich zusammen, wenn Sie das Zimmer kräftig durchgelüftet haben. So bleibt genug Zeit, um erst einmal in Ruhe eine Tasse Kaffee zu trinken ...

Da das Absaugen einer Matratze Milbenbefall relativ wenig anhaben kann, sollten insbesondere Allergiker darauf achten, dass die Matratze einen abnehmbaren Bezug hat, der sich bei mindestens 60 Grad waschen lässt. Ein umlaufender Reißverschluss erleichtert den regelmäßigen Gang zur Waschmaschine. Allerdings sollten Sie es mit dem Waschen nicht übertreiben: Einmal im Monat ist das Maximum. Die Matratze selbst können Sie mit einer weichen Bürste säubern. Sollte Ihnen das nicht ausreichen, können Sie sie auch etwa einmal im Jahr in eine Reinigung bringen.

Bei schweren Matratzen ist es sinnvoll, wenn ein paar Haltegriffe angenäht sind. Dadurch können Sie sie ganz einfach wenden, um die Belastung zu verteilen. Rund alle drei Monate ist dieses Prozedere zu empfehlen.

 

Fazit: So entscheiden Sie sich für die richtige Federkernmatratze

Durchschnittlich zehn Jahre schlafen wir auf einer Matratze. Daher ist es so wichtig, das passende Modell für die eigenen Bedürfnisse sorgfältig auszuwählen. Wie Sie die geeignete Federkernmatratze für sich finden, haben wir im Folgenden noch einmal für Sie zusammengestellt:

  • Schwitzen sie nachts stark? Dann ist eine Federkernmatratze die richtige Wahl, da sie sehr atmungsaktiv ist.
  • Liegen Sie lieber weich oder fest? Bonell-Federkernmatratzen sind eher weich und schwingen mit. Wer gerne etwas fester liegt, wählt am besten ein Modell mit einem Taschenfederkern.
  • Welcher Härtegrad ist der richtige für Sie? Orientieren Sie sich an Ihrem Gewicht. Härtegrade variieren von 1 bis 5: Für Personen, die weniger als 65 kg wiegen, eignet sich der Härtegrad 1, für schwere Menschen (121 bis 160 kg) empfiehlt sich der Härtegrad 5.
  • Was ist Ihre bevorzugte Schlafposition? Seitenschläfer benötigen eine punktelastischere Unterlage als Rückenschläfer. Hierfür bietet sich besonders eine Taschen-Federkernmatratze an. Für Bauchschläfer kommt eine Bonell-Federkernmatratze infrage.
  • Schlafen Sie mit Ihrem Partner in einem Bett? Bei deutlichen Gewichts- und Größenunterschieden sollten Sie eher zwei einzelne Matratzen wählen statt einer großen.
  • Passen Ihr Bett und Ihr Lattenrost zur Federkernmatratze? Es eignen sich vor allem Bettmodelle mit Freiraum unter der Matratze und mit einem starren Lattenrost.
  • Sind Sie Allergiker? Achten Sie darauf, dass der Matratzenbezug einfach abzunehmen und waschbar ist.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?