Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
15€
Gutschein für Neukunden ›
Einfach den Code 83859 angeben
Marke
  • Kitchenaid
  • Peugeot
  • Westmark
  • Zassenhaus
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • bis 2000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 3 Wochen

Getreidemühlen

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

—————————————————————

 

Ratgeber & News aus Haushalt & Technik auf unserem Technik-Portal Updated

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Sortiment an Küchengeräten und Küchenbedarf:

 

» Kühlschrank

 

» Kühl-Gefrierkombination

 

» Einbaukühlschrank

 

» Gefrierschrank

 

» Spülmaschine

 

» Küchenmaschine

 

» Kaffeemaschine

 

» Kaffeevollautomat

 

» Mikrowelle

 

» Wasserkocher

 

» Induktionskochfeld

 

» Backofen

 

» Pfannen

 

» Töpfe

 

» Geschirr

WESTMARK Mandelmühle, »Exklusiv«

WESTMARK Mohnmühle

KitchenAid® Metall Getreidemühle mit Stahlmahlwerk 5KGM: für Mod. mit 4,8+6,9L-Schüssel

WESTMARK Mandelmühle




Kaufberatung Getreidemühlen

Korn um Korn gesunder Genuss

Wenn der Duft von frisch gebackenem Brot oder Kuchen aus der Küche strömt, fühlen sich alle Familienmitglieder unwiderstehlich angezogen. Handwarm aus dem Ofen schmecken Backwaren einfach am besten. Verwenden Sie auch noch selbst gemahlenes Mehl, ist der Hochgenuss perfekt. Mit Getreidemühlen für zu Hause entlocken Sie Weizen, Dinkel, Roggen & Co. im Handumdrehen das volle Aroma sowie alle Vitamine und Mineralstoffe. Auch Nüsse, Ölsaaten oder Hartkäse lassen sich mit einer Hand- oder Elektromühle bequem zerkleinern. Lesen Sie in dieser Kaufberatung, welche Arten von Kornmühlen es gibt und auf welche Ausstattungsmerkmale Sie achten sollten.

 

Inhaltsverzeichnis

Mahlen nach alter Tradition: frisch und gesund
Mehr als Mehl: Das können Handmühlen
Ausführungen und Funktionen von Getreidemühlen
Mahlwerk, Motor und Ausstattungsdetails
Zubehör
So reinigen Sie Ihre Getreidemühle
Fazit: Praktische Helfer für die feine und gesunde Küche

 

Mahlen nach alter Tradition: frisch und gesund

Früher gehörte eine Handmühle zum festen Inventar in jeder Küche. Von der Kaffeebohne bis zum Getreidekorn mahlte die Großmutter-Generation viele Zutaten frisch, die es heute fertig aus der Tüte gibt. In Zeiten von Convenience-Produkten und Fertiggerichten verschwanden die altgedienten Küchenkleingeräte aus den meisten Haushalten. Erst der Trend zu Bio- und Vollwertkost hat das Qualitätsbewusstsein für Lebensmittel wieder gestärkt und den Getreidemühlen zu einem Comeback verholfen.

Frisch gemahlene Körner bieten nicht nur ein besseres Geschmackserlebnis, sondern sind auch gesünder als abgepacktes Mehl. Der Vitalstoffgehalt des Getreides bleibt voll erhalten und schwindet nicht mit jedem Tag der Lagerung. Durch die Verwendung des vollen Korns mit allen Randschichten enthält selbst gemahlenes Mehl mehr Ballaststoffe, Vitamine, ungesättigte Fettsäuren sowie Eisen, Kalzium und Magnesium. Dasselbe gilt für Nüsse und Ölsamen wie Mohn, Sesam oder Leinsamen: Sie schmecken selbst zerkleinert besser und sind vitalstoffreicher.

Das in der Vollwertkost so beliebte Müsli ist ohne Getreidemühle oder Flockenquetsche undenkbar. Nur mit diesen Geräten lassen sich Frischkorn und Getreideflocken in die Schale zaubern. Und nicht zuletzt profitieren Allergiker von einer eigenen Mühle. Im Gegensatz zu gekauften Produkten ist eine Verunreinigung des Mehls mit Gluten ausgeschlossen.

 

Mehr als Mehl: Das können Handmühlen

Getreidemühlen liefern nicht nur die Hauptzutat für Brot, Brötchen und süße Backwaren: Neben feinem Mehl, Schrot oder Kleie lässt sich auch Mahlgut aus Ölsaaten, Reis, Gewürzen, Pseudogetreide wie Buchweizen oder Amaranth sowie Hülsenfrüchten herstellen. Allerdings ist nicht jede Kornmühle für das Zerkleinern ölhaltiger Lebensmittel geeignet. Steinmahlwerke verschmieren und sind dann nicht mehr funktionsfähig. Besteht das Mahlwerk aus Naturstein, ist es für Mahlgut mit hohem Feuchtigkeitsgrad sowie sehr harte Körner und Samen ungeeignet. Deshalb mahlen nur noch wenige Mühlen mit einem Naturstein. Wenn Sie hauptsächlich Ölsamen verarbeiten möchten, ist eine spezielle Mohnmühle die beste Wahl. Eine Mandelmühle eignet sich perfekt, um Zutaten fein zu reiben. Die scharfen Klingen der Schneidtrommel zerkleinern Nüsse, Schokolade oder Hartkäse im gewünschten Mahlgrad und im Vergleich zu Reiben sowie Hobeln ohne großen Kraftaufwand und Verletzungsgefahr.

 

Ausführungen und Funktionen von Getreidemühlen

Getreidemühlen für den Heimgebrauch gibt es grundsätzlich als Stand-alone-Geräte oder als Aufsatz für Küchenmaschinen. Auch einige Hochleistungsstandmixer eignen sich zum gelegentlichen Mahlen. Ist keines dieser Geräte im Haus, haben Sie beim Kauf einer Getreidemühle die Wahl zwischen folgenden Modellen:

Handgetreidemühlen

Benötigen Sie nur hin und wieder frisches Mehl oder möchten Sie lediglich etwas Getreide für Ihr tägliches Frischkornmüsli schroten, reicht eine Kornmühle mit Kurbelantrieb. Bei häufigerem Gebrauch und großen Mengen wird das manuelle Mahlen jedoch schnell zur schweißtreibenden Angelegenheit. Überlegen Sie also gut, wofür und wie oft Sie Ihre Kornmühle einsetzen möchten. So manche vermeintlich preiswerte Handgetreidemühle erweist sich letztlich als teurer Fehlkauf, weil ihre Verwendung einfach zu unkomfortabel und zeitraubend ist.

Elektrische Getreidemühlen

Ganz ohne Mühe mahlen Sie mit elektrischen Getreidemühlen. Die Geräte stellen auf Knopfdruck in kürzester Zeit feinstes Mehl für Brot und Kuchen her sowie für viele Gerichte der Vollwertküche. So ist das Schrot für die Grünkernbratlinge ebenso schnell frisch verfügbar wie der Grieß für die Vollkornnudeln. Sie brauchen allerdings immer eine Steckdose in der Nähe.

Kombimühlen

Müslifans, die ihre Getreideflocken ganz frisch genießen möchten, benötigen eine Flockenquetsche. Diese Funktion beherrschen als Einzelgerät erhältliche Getreideflocker – oder Sie entscheiden sich für eine Kombimühle, die sowohl mahlen als auch quetschen kann. Beide Varianten gibt es für den Handbetrieb oder elektrisch.

Die Materialfrage

Eine Getreidemühle aus Holz ist schön anzusehen und robust. Buche, Erle und Linde halten den Kräften, die beim Mahlen freigesetzt werden, viele Jahre stand. Das gilt auch für Mühlen und Küchenaufsätze aus Edelstahl und Ganzmetall, deren Metalltrichter nahezu unverwüstlich sind. Kunststoff ist nicht ganz so langlebig und optisch weniger gefällig, dafür aber preisgünstig. In Verbindung mit einem hochwertigen Mahlwerk sind Mühlen aus diesem Material in puncto Preis-Leistungs-Verhältnis unschlagbar.

 

Mahlwerk, Motor und Ausstattungsdetails

Das Mahlwerk ist das Herzstück jeder Getreidemühle und wichtigstes Kaufkriterium. Wer hier die falsche Wahl trifft, hat von vornherein keine Freude an seiner Neuanschaffung. Auch die Motorleistung und die weitere technische Ausstattung sollten den eigenen Ansprüchen genügen, um einen Fehlkauf zu vermeiden.

Stein- oder Stahlmahlwerk

Mühlen mit Stahlmahlwerk sind die Generalisten, Geräte mit Steinmahlwerk die Spezialisten. Letztere stellen feinstes Mehl her und sind erste Wahl für Hobbybäcker, die eine solche Konsistenz für Kuchen, Biskuits und Gebäck benötigen. Dafür eignen sie sich höchstens zum Mahlen geringer Mengen von Ölsamen und nur in Verbindung mit Getreide. Steinmahlwerke sind selbstschärfend und langlebig. Bestehen sie wie in den meisten Handmühlen aus Magnesiazement, stoßen sie bei Mais an ihre Grenzen. Größere Mahlwerke aus diesem Material und Mahlwerke aus dem teureren Werkstoff Korund-Keramik kommen auch mit diesem Härtegrad zurecht.

Stahlmahlwerke zerkleinern eigentlich alles, von Dinkelkörnern über Gewürze bis zu Sonnenblumenkernen. Der Mahlgrad reicht dabei von grob bis mittelfein. Für Brot ist das allemal ausreichend, für Feinbackwaren wie Torten nur bedingt. In puncto Lebensdauer können Sie nicht mit mehreren Jahrzehnten rechnen wie bei einem guten Steinmahlwerk. Dafür lassen sich verschlissene Stahlkegel und -scheiben problemlos austauschen.

Motorleistung

Bei Elektromühlen entscheidet neben dem Mahlwerk die Leistung des Motors darüber, ob das Gerät auch harte Kichererbsen, Reis und Amaranth knackt. Mindestens 360 Watt Motorleistung sollten es sein, wenn Sie regelmäßig Mehl aus diesen Zutaten benötigen. Bei Getreide gilt: Je stärker der Motor, desto schneller mahlt die Mühle. Mit 300 Watt lassen sich etwa 100 g Mehl pro Minute erzeugen.

Trichterfüllmenge

Das Fassungsvermögen des Trichters sollte nicht zu klein sein. Bei kleinen Handmühlen lassen sich teilweise nur 150 g einfüllen – das mag für den gelegentlichen Einsatz ausreichen, bei regelmäßiger Nutzung ist es zu wenig. Mindestens 600 g Mahlgut sollten insbesondere bei Elektromühlen auf einmal hineinpassen, um einen komfortablen Mahlvorgang zu ermöglichen.

Geräuschpegel

Elektrische Mühlen verursachen Lärm, der in der Regel bei etwa 70 bis 75 Dezibel (dB) liegt. Das entspricht der Lautstärke eines Fernsehers oder von Verkehrslärm. Wenn Sie die Mühle morgens zeitig benutzen, kann das die Nachbarn durchaus stören. Also besser die Fenster schließen.

Einhandbedienung

Ein fester Stand ist gerade bei Handmühlen wichtig, damit Sie sich ganz dem Kurbeln und dem Einfüllen des Mahlguts widmen und das Gerät mit einer Hand betreiben können. Ein Saugnapf am Gerätefuß oder eine Schraubzwinge sollen das gewährleisten. Bedenken Sie bei der Zwingenbefestigung am Tisch, dass Sie die Mühle wahrscheinlich nach jedem Gebrauch wegräumen müssen. Das ist für das schnelle Mahlen zwischendurch – etwa von ein wenig Reis zum Soßenbinden – auf Dauer unpraktisch.

 

Zubehör

Mit dem richtigen Zubehör lassen sich manche Mühlen zum universellen Küchenhelfer aufrüsten. Wir stellen die wichtigsten Utensilien vor.

Wechselmahlwerk

Austauschbare Mahlsteine und -kammern erweitern das Einsatzspektrum Ihrer Getreidemühle. So lassen sich nach dem Mahlwerktausch auch Gewürze und Kaffee zerkleinern. Allergiker in der Familie kommen nach dem Wechsel in den Genuss glutenfreien Mehls.

Aufsätze

Ein Siebaufsatz erlaubt die Herstellung besonders feinen Vollkornmehls. Er wird einfach statt des Trichters auf die Mühle aufgesetzt und befreit das Mehl automatisch von Kleierückständen. Für Getreidemühlen mit Systemantrieb gibt es verschiedene Aufsätze, die aus dem Gerät eine Saftpresse, einen Fleischwolf oder einen Gemüseschneider machen.

Getreidespeicher

Für die Aufbewahrung von Getreide eignen sich am besten feste Behälter aus Holz oder Glas. Im Gegensatz zu Tüten oder Baumwollsäcken lassen sich diese Gefäße fester verschließen. In einem Getreidespeicher bleiben auch keine Reste in Stofffalten hängen – Motten siedeln sich gern in solchen Rückständen an. Die Körner bleiben frisch und sind vor Schädlingsbefall geschützt.

 

So reinigen Sie Ihre Getreidemühle

Bei sachgerechtem Gebrauch sind Getreidemühlen sehr pflegeleicht. Werden ausschließlich harte Getreidesorten gemahlen, fällt lediglich Mehlstaub an. Dieser lässt sich leicht mit einem Staubsauger aus dem Trichter und Mehlauslauf entfernen. Etwas mehr Reinigungsaufwand entsteht nach dem Zerkleinern von Ölsamen sowie weichen Hafer- und Gerstenkörnern im feinsten Grad. Um Fettrückstände aus dem Stahlmahlwerk zu entfernen, mahlen Sie gleich im Anschluss etwas trockenes Getreide im groben Modus. Reicht das nicht aus, zerlegen Sie das Gerät und reinigen Sie die Komponenten per Hand.

 

Fazit: Praktische Helfer für die feine und gesunde Küche

Getreidemühlen sind für Feinschmecker, gesundheitsbewusste Hobbybäcker und Vollwertköche unentbehrlich. Mehl, Ölsaaten und Gewürze übertreffen, wenn sie selbst gemahlen sind, Fertigprodukte in puncto Aroma und Vitalstoffgehalt um ein Vielfaches. Handbetriebene Mühlen gibt es schon für unter 100 €, Spezialmühlen für Ölsaaten und Nüsse ab 30 €.

Bei häufigerem Gebrauch erweisen sich manuelle Mühlen schnell als unpraktisch. Das Mahlen gestaltet sich zu mühsam und zeitaufwendig, sodass die Geräte bald in einer Ecke verstauben. Mühlenaufsätze für die Küchenmaschine sind eine nicht viel teurere Alternative. Etwas mehr müssen Sie in elektrische Getreidemühlen in der Stand-alone-Ausführung investieren. Zu Preisen zwischen 150 und über 300 € erhalten Sie Allrounder- und Feinmühlen in solider Qualität.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?