Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
Marke
  • Brueder Mannesmann Werkzeuge
  • Famex
  • Michelin
  • Topeak
  • XLC
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen

Drehmomentschlüssel

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

————————————————————————————

 

Entdecken Sie unser Baumarktsortiment für Ihr Zuhause:

 

» Kaminofen

 

» Bodenbeläge

 

» Türen

 

» Treppe

 

» Wandfarbe

 

» Verblendsteine

 

» Badmöbel

 

» Dusche

 

» Badewanne

 

» Sauna

 

» Arbeitskleidung

 

» Werkzeug

 

» Hochdruckreiniger

 

» Werkstatteinrichtung

Sparset: Drehmomentschlüssel-Set »30-210 Nm, mit Spezial-Radmutterneinsätzen«
Automatischer Drehmomentschlüssel »1/2 Zoll«

Automatischer Drehmomentschlüssel »1/2 Zoll«

Drehmomentschlüssel »Famex 10890« 20-110 Nm





Kaufberatung Drehmomentschlüssel

Der Schraubenversteher

Egal ob nur eine kleine Reparatur nötig ist oder wochenlanges Tüfteln und Tunen auf dem Programm steht: Wer gern an Fahrrad, Moped oder seinem Auto schraubt, ist um Gründlichkeit und Liebe zum Detail bemüht. Um sicher und mit der richtigen Dosis Kraft zu arbeiten, empfiehlt es sich, einen Drehmomentschlüssel anzuschaffen. Was Sie über die praktischen Werkzeuge wissen müssen:

 

Inhaltsverzeichnis

Was ist ein Drehmomentschlüssel und wofür brauchen Sie ihn?
Was ist eigentlich das Drehmoment?
Zwischen diesen verschiedenen Drehmomentschlüsseln können Sie wählen
Welche Drehmomentschlüssel am besten für Ihr Auto geeignet sind
Welche Drehmomentschlüssel können Sie für Fahrradreparaturen verwenden?
Tipps zur Wartung und Pflege
Fazit: So finden Sie den passenden Drehmomentschlüssel

 

Was ist ein Drehmomentschlüssel und wofür brauchen Sie ihn?

Es gibt eine Werkstattregel bezüglich Schrauben und Muttern, die so sicher ist wie ein Naturgesetz: „Nach fest kommt locker!" Besonders bei kleinen Schrauben und Muttern kann das Gewinde brechen, wenn sie zu fest angezogen werden. In der Folge können sie nicht mehr festgezogen werden, sondern überdrehen. Andere brechen schlicht auseinander, wenn der eine Zug zu viel angesetzt wird. Immer sind die Schrauben anschließend nutzlos. Im schlimmsten Fall haben Sie mit dem Gewinderest den Sattel blockiert.

Schrauben nach Gefühl ausreichend festzuziehen, ist nahezu unmöglich. Zudem ist es nicht besonders akkurat. Hier hilft ein Drehmomentschlüssel. Das ist ein Schraubenschlüssel, der die Stärke – also das Drehmoment – misst, mit dem eine Schraube oder eine Mutter festgedreht wird, sodass Sie im richtigen Moment aufhören können – vorausgesetzt, Sie kennen das Drehmoment, mit dem Sie die entsprechende Schraube oder Mutter festziehen dürfen. Diesen Wert erfragen Sie am besten direkt beim Schrauben- oder Mutternkauf im Baumarkt. Sie können das Drehmoment allerdings auch anhand entsprechender DIN-Tabellen ablesen.

Noch schwieriger ist es, nach Gefühl mehrere Schrauben gleich fest anzuziehen, zum Beispiel wenn Sie die Räder an Ihrem Auto wechseln wollen. Insbesondere bei Alufelgen ist ein Drehmomentschlüssel unverzichtbar. Ziehen Sie die Radmuttern zu fest an, können Alufelgen brechen. Bleiben sie hingegen zu locker, kann sich das Rad schlimmstenfalls lösen und abfallen. Beides ist gefährlich und kann zu schweren Unfällen führen, wenn dies während der Fahrt passiert. Aber auch bei Stahlfelgen ist es sinnvoll, einen Drehmomentschlüssel zu benutzen, um die Radmuttern nicht zu fest anzuziehen und auch wieder lösen zu können.

Wenn Sie gern an Motoren basteln oder tunen, sind Drehmomentschlüssel notwendig, um mit größtmöglicher Präzision Arbeiten an besonders empfindlichen Bauteilen durchzuführen, etwa beim Lösen und Verschließen der Schrauben des Zylinderkopfs am Motor. Aber auch für Fahrradbastler ist ein Drehmomentschlüssel ein äußerst hilfreiches Werkzeug.

 

Was ist eigentlich das Drehmoment?

Das Drehmoment ist eine physikalische Größe in der klassischen Mechanik und beschreibt die Drehwirkung einer Kraft auf einen drehbar gelagerten Körper. Bezogen auf eine Schraube, ist das Drehmoment also die Kraft, die man mit einem Hebel (zum Beispiel mit einem Schraubenschlüssel) aufwenden muss, um die Schraube um ihre eigene Achse zu drehen. Entscheidend sind also die aufgewendete Kraft und die Länge des Hebels. Je länger der Hebel ist, desto weniger Kraft muss aufgewendet werden und umgekehrt. Entsprechend wird das Drehmoment in Newtonmetern (Nm) angegeben. Vor allem im Automobilbau ist das Drehmoment eine wichtige Größe, da mit ihr gut ausgedrückt werden kann, wie stark ein Motor ein Auto antreiben kann.

 

Zwischen diesen verschiedenen Drehmomentschlüsseln können Sie wählen

Die meisten Drehmomentschlüssel bestehen aus einem verchromten Stahlrohr, einem Griffstück, dem Auslösemechanismus, einer umschaltbaren Ratsche (auch Knarre genannt) und einer mit dem Griffstück verbundenen Einstellvorrichtung samt Anzeigeskala. Auch wenn alle Modelle das Gleiche anzeigen – nämlich wie fest Sie eine Schraube anziehen –, gibt es dennoch unterschiedliche Mechanismen. Je nach Region sind diese unter verschiedenen oder auch mehreren Bezeichnungen bekannt.

  • Knickschlüssel oder auch anzeigender Drehmomentschlüssel: Diese Drehmomentschlüssel zeigen stets das Drehmoment an, mit dem Sie die Schraube gerade festdrehen. Früher besaßen derartige Werkzeuge den typischen biegbaren Hebelarm mit einer mechanischen Skala, ähnlich einer Federwaage. Diese Bauweise ist heute allerdings sehr selten geworden. Moderne Knickschlüssel sind stattdessen mit einer kleinen Messuhr ausgestattet. Alten wie neuen Modellen ist gemein, dass der Hebelarm durchknickt, wenn das gewünschte Drehmoment erreicht ist. Knickschlüssel sind überaus präzise und einfach zu bedienen. Allerdings sind sie im Vergleich zu anderen Bauarten meist deutlich teurer und können auf Laien zu Beginn etwas verwirrend wirken.

  • Der Knackschlüssel oder auch auslösende Drehmomentschlüssel gibt ein akustisches Signal, wenn ein voreingestelltes Drehmoment erreicht ist. Drehen Sie ihn einfach so lange, bis es knackt. Er ist besonders einfach zu bedienen und dadurch auch für Menschen geeignet, die dieses Werkzeug nur sehr selten benutzen. Eine überaus komfortable Variante des Knackschlüssels ist der Slipper. Ist der voreingestellte Höchstwert erreicht, rutscht die Mechanik einfach durch, sodass Sie die Schraube nicht fester anziehen können.

  • In Profiwerkstätten werden zudem oft elektronische oder mechatronische Drehmomentschlüssel verwendet, mit denen sich sehr genaue Messungen durchführen lassen. Diese Geräte sind jedoch sehr kostspielig.

Unabhängig davon, welchen Drehmomentschlüssel Sie benutzen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie selbst beim Anziehen einen sicheren Stand haben und dass das Objekt Ihrer Heimwerkerambitionen nicht verrutschen kann.

 

Welche Drehmomentschlüssel am besten für Ihr Auto geeignet sind

Als Autofahrer sollten Sie jedes Jahr im Frühjahr sowie im Herbst die Reifen Ihres Pkws an die Straßenverhältnisse anpassen und wechseln. Viele lassen diese Arbeit von einer Werkstatt übernehmen. Mit einigen wenigen Handgriffen kann allerdings jeder die Räder seines Wagens kostengünstig selbst wechseln und dadurch einige Euro sparen. Grundvoraussetzung dafür ist ein Drehmomentschlüssel, mit dem Sie die alten Räder effektiv entfernen und die neuen sicher anbringen können.

Zum Lösen der Radmuttern ist ein Radkreuz ein sinnvolles Werkzeug, für die Fixierung des neuen Rads sollten Sie es jedoch beiseitelegen, da das Schrauben „nach Gefühl" sehr ungenau sein kann. Üblicherweise liegt das Drehmoment von Radmuttern bei 110 bis 120 Nm, das genaue Drehmoment finden Sie im Handbuch Ihres Autos. Einige Drehmomentschlüssel werden ohne Zusatzteile geliefert, es ist allerdings unabdingbar, dass Sie mit den passenden Stecknüssen arbeiten. Für Aluspeichen empfehlen sich Stecknüsse und Auflagen, die mit Kunststoff überzogen sind, um die empfindlichen Speichen nicht zu beschädigen.

Viele verwenden zum Reifenwechseln Knackschlüssel, da diese ähnlich einer Ratsche funktionieren und sich mit ihnen schnell arbeiten lässt. Ein guter Drehmomentschlüssel sollte auch eine Sicherung haben, mit der Sie das Werkzeug nach dem Einstellen fixieren können, sodass es nicht zu Abweichungen kommt und Sie alle Radmuttern gleich fest anziehen können.

 

Welche Drehmomentschlüssel können Sie für Fahrradreparaturen verwenden?

Die meisten Komponenten eines Fahrrads müssen mit einer bestimmten Kraft angezogen werden. Das macht einen guten Drehmomentschlüssel unentbehrlich. Dieser sollte nicht nur stabil, robust und gut verarbeitet sein, sondern auch gut in der Hand liegen und einen rutschfesten Griff haben. Ein Rechts- und ein Linkslauf des Schlüssels ist empfehlenswert. Besonders Bauteile aus Carbon, wie sie bei Rennrädern üblich sind, sollten nicht mit zu viel Druck entfernt oder angebracht werden, da sie leicht reißen oder gar brechen können. Im Allgemeinen sind die Bauteile eines Fahrrads weitaus filigraner als die eines Autos. Entsprechend niedriger fällt der Drehmomentbereich mit etwa 2 bis 24 Nm aus. Für Pedale oder Innenlager sind allerdings höhere Drehmomente nötig.

 

Tipps zur Wartung und Pflege

Wie jedes Werkzeug sollten Sie auch Drehmomentschlüssel trocken lagern sowie vor Staub und Schmutz schützen. Zum Reinigen ist ein (leicht) feuchtes Tuch völlig ausreichend. Haben Sie sich allerdings ein edles elektronisches oder mechatronisches Gerät gegönnt, sollten Sie es ausschließlich mit einem trockenen Tuch reinigen, um die empfindliche Technik nicht unnötig zu gefährden. Bei seinem Einsatz sollte der Drehmomentschlüssel trocken sein und frei von grobem Schmutz. Nuten und Steckverbindungen sollten regelmäßig gereinigt werden, damit sie nicht blockieren.

Oft werden Drehmomentschlüssel mit verschiedenen Aufsätzen oder zusätzlichen Ersatzteilen in einem Set angeboten. Alles befindet sich dann hübsch ordentlich in einem Kunststoffkasten und ist damit bereits ideal zur Aufbewahrung und Lagerung ausgerüstet, ohne dass Kleinteile verloren gehen.

Da es sich bei einem Drehmomentschlüssel nicht um ein grobes Werkzeug, sondern um ein empfindliches Messinstrument handelt, sollten Sie ihn pfleglich behandeln und stoßsicher verwahren. Nach getaner Arbeit sollten Sie die Mechanik zudem wieder lösen, damit sie nicht dauerhaft angespannt bleibt.

 

Fazit: So finden Sie den passenden Drehmomentschlüssel

Ein Drehmomentschlüssel ist gleichzeitig Schraub- sowie Messwerkzeug und im Bereich der Mechanik unentbehrlich. Die Preisspanne zwischen den unterschiedlichen Modellen ist teilweise beachtlich. Als Faustregel zur Orientierung gilt: Je öfter Sie einen Drehmomentschlüssel benutzen, desto hochwertiger sollte er auch sein. Zwangsläufig wird er dadurch auch etwas teurer. Benötigen Sie ihn hingegen nur ein oder zwei Mal im Jahr, können Sie ruhigen Gewissens auf ein preiswertes Modell zurückgreifen. Alles Weitere im Überblick:

  • Achten Sie darauf, mit welchen Drehmomenten der Schlüssel Schrauben und Muttern bearbeiten kann. Wenn Sie Arbeiten oder Reparaturen sowohl an Ihrem Fahrrad als auch an Ihrem Auto vornehmen wollen, sind zwei verschiedene Modelle sinnvoll, da die Anforderungen an die Leistungen dieses Werkzeugs doch sehr unterschiedlich sind.
  • Knackschlüssel sind besonders gut für Laien geeignet. Sie können leicht voreingestellt werden und geben ein deutliches Signal ab, wenn das gewünschte Drehmoment erreicht ist. Zudem sind sie sehr praktisch, wenn Sie mehrere Schrauben gleich fest anziehen möchten.
  • Knickschlüssel bieten sich für etwas Fortgeschrittene an. Sie sind äußerst präzise zu handhaben, erfordern aber etwas mehr Konzentration.
  • Ein Drehmomentschlüssel ist nicht nur ein Werkzeug, sondern auch ein Messinstrument. Er sollte trocken gelagert und nach Möglichkeit regelmäßig gereinigt werden.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?