Shopping
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
Farbe
Marke
  • Adore
  • Chrisson
  • Dahon
  • KCP
  • KS Cycling
  • Llobe
  • Performance
  • Prophete
  • Provelo by Sportplus
Preis
  • bis 250 €
  • bis 500 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Für wen?
  • Damen
  • Herren
Gangschaltung
  • ohne Gangschaltung
  • 3-6 Gänge
  • 7-9 Gänge
  • 10-15 Gänge
Radgröße
  • 20 Zoll
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen
Adore Falt Pedelec, 20 Zoll, weiß, 3 Gang Shimano, Rücktritt, 250 W Li-Ion 36V/10,4 Ah, »Zero«
Adore Falt Pedelec, 20 Zoll, grau, 3 Gang Shimano, Rücktritt, 250 W Li-Ion 36V/10,4 Ah, »Zero«

Elektro-Faltrad, 20 Zoll, Shimano Nexus 3-Gang, 36V/250W, »NEX 320«, ProVelo by Sportplus

KS Cycling Faltrad, 20 Zoll, 6 Gang Shimano-Tourney-Kettenschaltung, »Cityfold«














Kaufberatung Klappräder

Aufgefaltet, fertig, losfahren!

Noch mehr Freiheit durch Klappräder! Sie mögen sich über diese Aussage wundern, werden beim genauen Hinsehen jedoch einen Funken Wahrheit darin erkennen, denn Klappräder erweitern tatsächlich die Mobilität und den Bewegungsspielraum, die Sie mit einem normalen Fahrrad genießen. Mit einem Klapprad, auch Klapprad genannt, können Sie nicht nur für Zweiräder geeignete Strecken zurücklegen, sondern es bequem unter den Arm klemmen und leicht transportieren. So können Sie ein Klapprad zum Beispiel einfach mit in den Zug nehmen oder ohne großen Aufwand in den Kofferraum legen. Finden Sie mit diesem Ratgeber das passende Klapprad für Ihre Ansprüche. Folgende Punkte helfen Ihnen beim Kauf:

 

Inhaltsverzeichnis

Was zeichnet Klappräder aus?
Die Vorteile von Klapprädern in verschiedenen Situationen
Kaufkriterien – darauf sollten Sie beim Klapprad-Kauf achten
Diese Klapprad-Modelle liegen im Trend
Fazit: Entfalten Sie Ihre Möglichkeiten!

 

Was zeichnet Klappräder aus?

Das Klapprad verhilft dem zusammenfaltbaren Fahrrad durch hochwertige Konstruktionen und moderne Designs zu einem neuen Image und löst so das einstige Faltrad ab. Eigentlich bezeichnen beide Begriffe dasselbe, doch die Technik der Klappmechanismen ist so weit fortgeschritten, dass eine Differenzierung der beiden Begriffe sinnvoll ist, um den qualitativen Unterschied zwischen den alten und den neuen Modellen zu verdeutlichen. Das Wort Klapprad klingt vielleicht ein bisschen nach „Klapperrad" oder „Klapperkiste". Doch dieser spöttische Vergleich ist vollkommen unbegründet. Moderne Klappräder bestehen aus leichten Materialien und haben eine fahrradähnliche Geometrie. Sie punkten mit guten Gangschaltungen, einem stabilen Aufbau und einfach zu bedienenden Faltmechanismen. Auf hochwertigen Klapprädern spüren Sie kaum einen Unterschied zum normalen Fahrrad und können damit sogar Radreisen oder Tagestouren unternehmen.

 

Die Vorteile von Klapprädern in verschiedenen Situationen

Für die Anschaffung eines Klapprads sprechen die unterschiedlichsten Gründe.

Für Pendler

Sind Sie zum Beispiel als Pendler häufig mit dem Zug unterwegs, die Busverbindung zum Bahnhof oder der anschließende letzte Abschnitt vom Ankunftsbahnhof zum Arbeitsplatz gestalten sich jedoch relativ schwierig? Ein Fahrrad wäre praktisch, aber damit in den vollen Zug steigen? Ein Klapprad ist die Lösung dieses Problems: Sie fahren morgens bequem zum Bahnhof, falten Ihr Rad schnurstracks zusammen und nehmen es in seiner handlichen Form mit in den Zug.

Für Reisende

Verreisen Sie häufig mit dem Wohnmobil oder machen Sie am Wochenende gern Radtouren von unterschiedlichen Startpunkten aus? Ein Klapprad (oder auch zwei) verstauen Sie einfach im Kofferraum, fahren mit dem Auto, wohin Sie wollen, und starten Ihre Tour dort, wo es Ihnen gefällt.

Vielfahrer

Wenn Sie das Klapprad oft nutzen, Radtouren unternehmen und sämtliche Wege damit zurücklegen wollen, lohnt sich die Investition in ein teures Modell. Dafür genießen Sie alle Vorteile eines Klapprads und bekommen schon fast den Fahrkomfort und die Ausstattung eines Trekkingrads. Für Sie empfiehlt sich ein Modell mit Kettenschaltung und vielen Gängen sowie großen Laufrädern. 

Kaufkriterien – darauf sollten Sie beim Klapprad-Kauf achten

Zwischen den faltbaren Zweirädern bestehen einige Unterschiede, die den Preis, das Packmaß oder die Fahreigenschaften beeinflussen. Je nach Einsatzgebiet und persönlichem Geschmack fallen daher bestimmte Kriterien beim Kauf mehr ins Gewicht als andere. Im Folgenden finden Sie alle Punkte im Überblick, die für Ihre Kaufentscheidung wichtig sind:

Laufradgröße:

Kleine Laufräder laufen nicht so ruhig wie große. Dafür sind kleine Laufräder kompakter. Wer ein Fahrgefühl erleben will, das dem auf einem herkömmlichen Fahrrad ähnelt, der sollte zu einem Faltmodell mit großen Laufrädern von 20, 24 oder 26 Zoll tendieren. Faltbikes mit 16-Zoll-Laufrädern bieten ein superkleines Packmaß, fahren jedoch wackeliger und verzeihen Unebenheiten deutlich weniger.

Rahmen:

Grundsätzlich sind die Rahmen des jeweiligen Modells nur in einer Größe erhältlich. Bei den meisten Modellen handelt es sich um Einrohrrahmen. Das bedeutet, dass die Verbindung zwischen Vorder- und Hinterrad aus nur einem Rohr besteht. Darunter befinden sich Ausführungen mit niedrigem Einstieg. Bei diesen Modellen ist das Rohr nach unten gebogen oder liegt sehr tief. Das Aufsteigen wird dadurch deutlich leichter, da Sie die Beine nicht so hoch heben müssen. Das Fahrgefühl ist jedoch instabiler. Eine seltene Ausführung stellen Klappräder mit Diamantrahmen dar. Da ein Diamantrahmen aus einem Ober- und einem Unterrohr besteht, hat dieses Modell zwei Faltelemente und läuft insgesamt etwas stabiler.

Packmaß:

Das Packmaß ist insbesondere von der Laufradgröße abhängig. So erreichen Modelle mit einer Laufradgröße von 16 Zoll im zusammengepackten Zustand eine Länge und eine Breite von rund 60 cm, was einer handlichen Koffergröße entspricht.

Gewicht:

Kleine Modelle bekommen Sie unter 10 kg. Größere Modelle wiegen zwischen 10 und 15 kg. Akkubetriebene Modelle bringen wegen des Motors ein Gewicht von circa 20 kg auf die Waage. Achten Sie außerdem auf das zulässige Gesamtgewicht.

Material:

Was das Material betrifft, haben Sie keine große Auswahl: Klappräder sind in der Regel aus Aluminium.

Falttechnik:

Die meisten Klappräder werden in der Mitte des Rahmens zusammengeklappt und erhalten dadurch ihre kompakte Größe. Selten werden Vor- und Hinterbau zur Mitte hin eingeklappt. Ein solches Modell ist im gefalteten Zustand größer, bietet jedoch ein stabileres Fahrgefühl. Durch Abklappen oder Einschieben werden die herausragenden Elemente wie Sattel und Lenker verstaut.

Gangschaltung:

Wie bei herkömmlichen Fahrrädern werden Klappräder mit Nabenschaltung oder Kettenschaltung ausgestattet. Nabenschaltungen benötigen weniger Wartung, Kettenschaltungen sind sportlicher und leichter. Die Anzahl der Gänge liegt zwischen 3 und 24.

Pedale:

Beim Klapprad ist es üblich, mit Steck- oder Faltpedalen zu fahren. Letztere werden nach innen geklappt, beim Steckmechanismus wird die gesamte Pedale von der Kurbel abgetrennt. Beide Systeme führen zu einer Reduzierung des Packmaßes.

Weitere Ausstattung:

Noch bequemer und schneller legen Sie Wege mit einem Klapprad zurück, das einen Elektroantrieb besitzt. Akkubetriebene Klappräder wiegen fast doppelt so viel wie Modelle ohne Motor, stellen jedoch eine ideale Lösung dar, wenn Sie längere Strecken mit weniger Anstrengung fahren möchten. Einige Klappräder verfügen über einen Gepäckträger, was den Transport von Einkäufen erleichtert. Wenn Sie auch bei Regen sauber im Büro ankommen möchten, sollten Sie großen Wert auf Schutzbleche legen. An manchen Modellen ist eine feste Lichtanlage installiert. Bei hochwertigen Modellen wird diese über einen modernen Nabendynamo betrieben.

Sonstige Aspekte zur Ausstattung

Gönnen Sie sich ein Modell mit tiefem Einstieg, wenn Sie Schwierigkeiten haben, Ihr Bein anzuheben oder Auf- und Absteigen möglichst bequem haben möchten. Ein faltbares E-Bike bringt Sie noch schneller und einfacher von A nach B. Ein Gepäckträger erleichtert den Transport kleiner Dinge, mit Schutzblechen bleiben Sie auch bei Nässe sauber und mit einer fest installierten Beleuchtung haben Sie die Fahrradlichter immer dabei.

 

Diese Klapprad-Modelle liegen im Trend

Besonders im Trend liegen Klappräder mit 20-Zoll-Rädern, weil sie schön kompakt sind. Trendy und neu sind Rahmen mit tiefem Einstieg speziell für Damen. Retrodesigns sind nicht nur bei Singlespeed-Bikes beliebt. Auch bei Klapprädern finden sich immer wieder klassische Elemente wie Ledersattel, Klingel oder eine Rahmenfarbe in Cremetönen mit Farbakzenten in Burgund oder Jagdgrün.

 

Fazit: Entfalten Sie Ihre Möglichkeiten!

Als Pendler oder jemand, der sein Fahrrad am liebsten überall mit hinnimmt, werden Sie Ihr Klapprad nie wieder hergeben wollen. Wer weiß, vielleicht vermissen Sie nicht einmal Ihr eigentliches Fahrrad. Damit Sie die richtige Wahl treffen, finden Sie hier noch einmal die wichtigsten Kaufkriterien je nach Einsatzzweck auf einen Blick:

  • Pendler und Gelegenheitsfahrer: Wenn Sie ein Klapprad für kurze Strecken suchen und Touren und Radreisen mit einem anderen Fahrrad machen, dann bekommen Sie im unteren bis mittleren Preissegment ein tolles Zweirad für genau diesen Zweck. Steht der einfache Transport für Sie im Fokus, schenken Sie den Angaben zu Packmaß und Gewicht die größte Aufmerksamkeit.
  • Urlaubsradler: Soll Ihr Rad im geräumigen Wohnmobil Platz finden und sich auch auf längeren Strecken bewähren, greifen Sie zu einem Modell mit großen Laufrädern. Für Reisen mit dem Zug oder einem kleinen Auto gestaltet sich die Handhabung eines Modells mit kleinen Laufrädern einfacher.
  • Vielfahrer: Vielfahrer sollten sich für hochpreisige Modelle entscheiden, wenn Sie das Klapprad oft nutzen. Dafür bekommen schon fast den Fahrkomfort und die Ausstattung eines Trekkingrads. Für Sie empfiehlt sich ein Modell mit Kettenschaltung und vielen Gängen sowie großen Laufrädern.
  • Sonstige Aspekte zur Ausstattung: Ein Modell mit tiefem Einstieg ist komfortabel beim Auf- und Abstieg. Ein klappbares E-Bike ist für lange Strecken komfortabel. Gepäckträger erleichtern den Transport von Einkäufen, mit einem Schutzblech bleiben Sie auch bei Nässe sauber und mit einer fest installierten Beleuchtung haben Sie die Fahrradlichter immer dabei.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?