Shopping
15€
Gutschein für Neukunden ›
Einfach den Code 83859 angeben
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
Farbe
Marke
  • 2XU
  • Axant
  • Bikester
  • Bioracer
  • Brügelmann
  • Cannondale
  • Craft
  • De Marchi
  • Ghost
  • Giro
  • Gonso
  • Guilty 76 Racing
  • High Colorado
  • IXS
  • Löffler
  • Mainstream Msx
  • Northwave
  • Odlo
  • O’neal
  • Pearl Izumi
  • Profile
  • Protective
  • Race Face
  • Römer
  • Shimano
  • Skins
  • Sugoi
  • Trigema
  • Vaude
Preis
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 250 €
  • bis 500 €
  • reduzierte Artikel
Größe
  • XS
  • S
  • M
  • L
  • XL
  • XXL
  • XXXL
  • 5XL
  • 6XL
  • 2
  • 4
  • 6
  • 8
  • 10
  • 12
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Für wen?
  • Damen
  • Herren
  • Kinder
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
Vaude Radhose »YAKI ZO« - mit separater Innenhose
Gonso Radhose »Korfu Allwetter Hose Herren«

Löffler Radhose »GTX Active Bike Überhose Herren«

Protective Radhose »Long Pant Men«














































Kaufberatung Fahrradhosen

Gut gepolstert auf großer Tour

Rasante Trails mit dem Mountainbike oder große Strecken mit dem Rennrad: Fahrradfahrer sind gerne in der Natur und genießen die Freiheit im Sattel. Hohe Berge hochstrampeln und sich danach mit einer schönen Aussicht bei der Abfahrt belohnen. Damit die große Tour nicht zur Tortur wird, benötigen Radfahrer eine gut sitzende Fahrradhose, die eine bequeme Verbindung von Po und Sattel herstellt. Dieser Ratgeber erklärt, warum Fahrradhosen nicht zu locker sitzen dürfen und welche Modelle es gibt.

 

Inhaltsverzeichnis

Lang, kurz, eng oder weit
Darauf sollten Sie beim Kauf achten
Rennradler setzen auf windschnittige Hosen
Mountainbiker mögen es lässig
Unterhose oder nicht?
Über kurz oder lang
Pflegehinweise
Fazit: Die Polster sollten passen

 

Lang, kurz, eng oder weit

Radlerhosen gibt es in vielen Varianten: lang oder kurz, in Dreiviertellänge, weit oder eng. Zudem können Sie zwischen Modellen mit oder ohne Hosenträgern wählen. Mountainbiker bevorzugen weite Hosen mit robustem Obermaterial, weil sie auch durchs Gestrüpp fahren. Rennradler ziehen eng anliegende, windschnittige Hosen vor. Ob Sie in kurz oder lang fahren, hängt vor allem von den Temperaturen ab. Für Frauen gibt es andere Modelle als für Männer: Fahrradhosen für das männliche Geschlecht haben einen längeren Polstereinsatz, um den empfindlichen Dammbereich zu schützen.

 

Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Perfekter Sitz

Egal für welchen Einsatz Sie Ihre Fahrradhose nutzen: Sie sollte perfekt sitzen. Gerade wenn Sie mehrere Stunden oder vielleicht auch einmal mehrtägige Touren meistern wollen, sollte die Hose wie eine zweite Haut am Körper liegen. Achten Sie auf flach verarbeitete Nähte, die nicht scheuern oder in die Haut einschneiden.

Fahrradhosen haben Sitzpolster, die Schmerzen an den Sitzknochen verhindern. Die Dicke der Polster reicht von 2 bis 10 mm. Sie bestehen aus einem Schaumstoffgemisch oder einer Geleinlage. Zum Teil sehen Sitzpolster wie eine Art Sattel in der Hose aus. Die Sitzpolster sollten eng am Körper liegen und dürfen beim Radeln nicht verrutschen. Wer sehr lange Touren plant, greift eher zu dickeren Polstern. Ebenso wissen Einsteiger die höhere Bequemlichkeit dieser Hosen zu schätzen, bis sie sich an einen harten Sattel gewöhnt haben.

Die Bündchen dürfen bei kurzen Fahrradhosen nicht zu eng sitzen, vor allem nicht an den Beinen. Weil beim Fahren die Muskeln mit mehr Blut versorgt werden, dehnen sich die Oberschenkel aus. Deswegen darf Ihre Fahrradhose – egal welche Länge sie hat – im „kalten" Zustand nicht zu stramm sitzen.

Material

Fahrradhosen bestehen aus synthetischen Stoffen, die atmungsaktiv sind. Das Material lässt Feuchtigkeit als Dampf nach außen, hält aber auch die Wärme des Körpers zurück, damit der Fahrer nicht auskühlt. Bei Fahrradhosen hat sich eine Mischung aus Polyamid und Elasthan durchgesetzt. Dieser Stoff ist weich und geschmeidig, gleichzeitig aber auch dicht gestrickt und straff.

 

Rennradler setzen auf windschnittige Hosen

Rennradhosen sollten hauteng sitzen. Dadurch erreicht der Fahrer beim Treten die optimale Bewegungsfreiheit. Weil bei Radrennen jede Sekunde zählt, sollte die Hose so wenig Luftwiderstand wie möglich erzeugen. Enge Fahrradhosen sind windschnittig, sodass möglichst wenig zusätzlicher Luftwiderstand entsteht. Die Hose sollte zwar eng sitzen, aber gleichzeitig auch sehr elastisch sein und die Tretbewegungen zulassen. Verstärkungen im Schritt und an den Oberschenkeln verhindern, dass die Hose durchscheuert. Für einen noch besseren Sitz sorgen Trägerhosen, weil sie nicht rutschen. Da diese Hosen am Bauch kein Bündchen haben, drückt dort garantiert nichts.

Silikon-Beinabschlüsse sorgen bei kurzen, langen oder Trägerhosen dafür, dass die Hose perfekt hält. Auch mit verschwitzten Beinen rutscht die Hose weder hoch noch runter. Rennradhosen verzichten ganz bewusst auf Taschen. Sie würden nicht nur stören, sondern Gegenstände, die in den Taschen stecken, könnten Druckstellen erzeugen.

 

Mountainbiker mögen es lässig

Fahrradhosen für Mountainbiker sind längst nicht so figurbetont. Sie ähneln einer lässigen Shorts, sind aber im Innenbereich ebenfalls gepolstert. Durch den breiteren Schnitt ermöglichen die trendigen Hosen mehr Bewegungsfreiheit, was auf engen Passagen oder schwierigem Boden für Mountainbiker sehr wichtig ist. Weil Mountainbiker oft durchs Gestrüpp fahren, sollten die Hosen aus robustem Außenmaterial gefertigt sein. Sie haben oft auch Taschen mit genügend Stauraum.

 

Unterhose oder nicht?

Weil jede Naht zusätzlich scheuern kann, tragen Fahrradfahrer in der Regel keine Unterhosen. Einige Hosen haben Sitzpolster mit antibakterieller Wirkung. Hier verhindern bakteriostatisch wirkende Chemikalien im Polster das Wachstum von Bakterien. Nach vielen Wäschen lässt dieser Effekt nach. Alternativ wird metallisches Silber oder Aktivkohle eingesetzt, um das Bakterienwachstum zu verringern. Falls Ihre Radlerhose keine Polster hat, empfiehlt sich eine gepolsterte Radunterhose. Sie wird wie eine normale Unterhose getragen und schützt Po und Schrittbereich des Fahrers.

 

Über kurz oder lang

Für kältere Tage gibt es lange Hosen. Sie bieten eine gute Wärmeisolierung und verhindern, dass der Fahrer auskühlt. Luftigere Übergangshosen in Dreiviertellänge sind ideal für Frühling oder Herbst. Sie bieten weniger Wärmeschutz und eine höhere Atmungsaktivität. Downhill-Fahrer greifen teilweise auch im Sommer zu langen Hosen, weil sie die Beine vor Ästen schützen. Kurze Trägerhosen für den Sommer sollten im Rückenbereich aus Netzmaterial bestehen, das für gute Belüftung sorgt und starkes Schwitzen verhindert.

 

Pflegehinweise

Fahrradhosen sind in der Regel aus synthetischen Stoffen, die Sie in der Waschmaschine im Schongang waschen können. Sie vertragen aber meist nur niedrige Temperaturen von 30 bis 40 Grad. Verzichten Sie bei Funktionskleidung generell auf Weichspüler. Im Trockner sind vielen Synthetikstoffen die Temperaturen zu hoch. Achten Sie auf die Pflegehinweise der Hersteller. Weil Fahrradhosen meistens ohne Unterhosen getragen werden, sollten Sie sie nach jeder Fahrt waschen.

 

Fazit: Die Polster sollten passen

Mit der passenden Fahrradhose wird jede Tour zum Genuss. Wenn nichts ziept oder drückt, können Sie die schöne Landschaft viel mehr genießen und sich ganz auf Ihre Fahrt konzentrieren. Hier noch einmal alles, was Sie beim Kauf einer Radlerhose beachten sollten, im Überblick:

  • Das Herzstück der Fahrradhose sind ihre Polster. Früher noch aus Leder, bestehen sie heute aus synthetischen Materialien, die atmungsaktiv sind und den Sattel mit dem Po perfekt verbinden.
  • Damit die Sitzpolster ihre Funktion optimal erfüllen können, sollten sie fest sitzen und dürfen nicht verrutschen.
  • Während bei Rennfahrern eng anliegende Trägerhosen sehr praktisch und modisch sind, liegen bei Mountainbikern eher die weiten und robusten Fahrradhosen im Trend.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?