Shopping
Auswahl verfeinern
Farbe
Marke
  • Chrisson
  • Kawasaki
  • KHE
  • KS Cycling
  • REX
  • Se Bikes
Preis
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • reduzierte Artikel
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Für wen?
  • Damen
  • Herren
  • Jungen
  • Mädchen
Art
  • BMX-Räder
  • Jugendräder
Gangschaltung
Radgröße
  • 16 Zoll
  • 20 Zoll
Sortieren nach
BMX Alu Rad, Mid-Level, 16 Zoll, »LIL RIPPER«, SE Bikes
BMX Fahrrad, 20 Zoll, schwarz, Gabel neongrün, REX

BMX Fahrrad, 20 Zoll, schwarz, 360 Grad Rotor, »Hedonic«, KS Cycling

BMX Fahrrad, 20 Zoll, weiß, 360 Grad Rotor, »Hedonic«, KS Cycling



















Kaufberatung BMX-Räder

Sprünge, Saltos, Grinds und viele weitere Tricks sind die großen Herausforderungen im BMX-Sport. Vor allem Jugendliche finden Gefallen daran, ihren Mut und ihr sportliches Geschick unter Beweis zu stellen. Mit der Übung steigt auch die Motivation, das Beste aus sich herauszuholen. Bereits für Kinder gibt es BMX-Räder, mit denen sie ihre motorischen Fähigkeiten austesten und erste Erfahrungen auf den kleinen Sporträdern sammeln können.

 

Klein, aber fein

BMX-Räder sind kleine, für den sportlichen Einsatz gedachte Fahrräder, meistens mit kleinen 20-Zoll-Laufrädern mit großvolumigen Reifen und einer hohen Anzahl an stabilen Speichen. BMX-Bikes sind besonders stabil und bieten durch ihre kleinen Rahmen und ihren Aufbau die besten Voraussetzungen für Tricks wie Sprünge oder Grinds. Mit Grinden ist das Rutschen an Mauern oder Geländern auf den sogenannten Axle-Pegs gemeint. Diese Verlängerungsstangen an Vorder- und Hinterradachse sind ein typisches Kennzeichen von BMX-Rädern und bieten neben den Pedalen eine weitere Standfläche. Ein weiteres unverkennbares Merkmal ist der in einer V- oder U-Form hochgezogene Lenker.

 

Die Besonderheiten von BMX-Rädern

Zu einem BMX-Rad gehören kleine Laufräder von 20 Zoll mit 36 oder 48 äußerst stabilen Speichen. Großflächige Pedale aus Aluminium oder Plastik sorgen für einen guten Stand, der für viele Tricks notwendig ist. Eine weitere Standfläche bieten die Axle-Pegs. Der hohe Lenker dient zur besseren Führung und Kontrolle während der Tricks.

BMX-Räder verfügen über keine Schaltung und sind als sogenannte Single-Speeds mit Freilaufritzel ausgestattet. Gebremst wird mit sogenannten U-Brakes oder V-Brakes. Um für Tricks den oberen Bereich des Hinterrads frei zu halten, werden die U-förmigen U-Brakes im Freestyle oft unten, in der Nähe des Tretlagers, platziert. Street- und Rampenfahrer nutzen oft nur die Hinterradbremse, um den Lenker um 360 Grad drehen zu können. Im Race-Bereich werden V-Brakes bevorzugt, die auch bei größerer Verschmutzung durch Schlamm oder Sand eine starke Bremsleistung beibehalten.  

 

One-Eighty, Dirtjumps, Grinds – Die Tricks der Freestyler

Im BMX-Sport unterscheiden sich Racer von Freestylern. Erstere fahren mit ihren Bikes Rennen. Ihnen kommt es auf die Geschwindigkeit in hügeligem Gelände an. Freestyler legen ihren Fokus auf Tricks, die eine gute Köperbeherrschung, Geschicklichkeit und großes Feingefühl fürs Rad erfordern. Während Sprünge und Tricks in der Luft, die durch einen Anlauf über einen Hügel eingeleitet werden, als „Dirtjumps“ bezeichnet werden, handelt es sich beim „Flatland“ um eine Abfolge von Tricks auf ebener Fläche. Streetfahrer nutzen dafür alles, was auf der Straße vorhanden ist, wie Mauern, Bordsteine, Treppen und Treppengeländer.

 

Mit BMX-Rädern können Drehungen des Lenkers sowie des gesamten Bikes gemacht werden. Dabei kann sich der Fahrer mitdrehen oder er dreht sein Bike, während seine Körperposition in der Luft nahezu unverändert bleibt. Es gibt endlose Varianten von Drehungen, deren Namen sich meistens auf ihren Drehgrad beziehen. So wird eine Drehung um 180 Grad als „One-Eighty“ und eine Drehung um 360 Grad als „Three-Sixty“ bezeichnet.

Ein bekannter Trick ist der X-up, bei dem der Lenker um 180 Grad gedreht und dabei nicht losgelassen wird. Des Weiteren lassen sich Sprünge sowie Kombinationen aus Sprung und Drehung ausführen. Lässt der Fahrer während des Sprungs seine Hände vom Lenker, macht er einen „Nohand“, nimmt er hingegen die Füße von den Pedalen, wird dies „Nofoot“ genannt. Das Balancieren und Stoppen auf Vorder- oder Hinterrad ist im Freestyle ebenfalls beliebt . Ambitionierte Fahrer beherrschen Saltos sowie Tricks, bei denen sie das komplette Fahrrad in der Luft loslassen. Das sogenannte Grinden ist ebenfalls etwas für erfahrene Sportler. Grinds sind häufig vom Skateboardfahren übernommene Tricks, wie das Rutschen auf Geländern, Treppen oder Mauern.

 

Der Zweck bestimmt den Preis

Wie viel Sie investieren sollten, hängt davon ab, wozu Sie ein BMX-Rad nutzen wollen. Heruntergesetzte Modelle bekommen Sie bereits ab 150 €. Vor allem Kindermodelle finden Sie in dieser Preisklasse. Profis und ambitionierte Fahrer zahlen über 1.000 € für ihr Bike. Zum Kennenlernen und um ein Gefühl für das BMX-Fahren zu bekommen erfüllen Modelle aus dem mittleren Preissegment zwischen 300 und 600 € ihren Zweck. Steht die Entscheidung fest, sich weiter in diesem Sport verbessern zu wollen, steigen die Ansprüche und somit auch der Preis. Nicht wenige junge Menschen lieben das Stylische an den kleinen Rädern und nutzen sie für kurze Wege und zum Herumfahren. Auch dafür eignen sich preisgünstigere Modelle gut.

 

Was BMX-Fahrer sonst noch brauchen

BMX-Räder sind nicht für den Straßenverkehr bestimmt. Fahrradrucksäcke empfehlen sich für kleines Gepäck, da die für Tricks gedachten Räder nicht über einen Gepäckträger verfügen. Tricks sind meistens gefährlich, daher ist ein guter Fahrradhelm unverzichtbar. Spezielle BMX-Helme sorgen für den nötigen Schutz und sehen dabei auch stylish aus.

 

Fazit – Ein Bike für Racer, Freesytler und Designliebhaber

Zum Grinden, Drehen und Springen ist ein BMX das ideale Fahrrad. Aber auch der Style-Faktor der coolen Bikes ist nicht zu vernachlässigen. Für den Straßenverkehr eignen sich die beliebten Räder jedoch weniger. Schließlich haben sie keine Gangschaltung, und ihre Sattelhöhe ist nicht zum längeren Fahren geeignet. Stellen Sie sich vor dem Kauf folgende Fragen:

- Was möchte ich mit dem Fahrrad machen? Sprünge, Drehungen etc.?
- Möchte ich hauptsächlich schnell im Gelände unterwegs sein?
- Möchte ich meinem Kind mit einem BMX eine sportliche Alternative zu einem gewöhnlichen Fahrrad bieten?

  • Θ Mein Konto
 
  • n Newsletter
  • g Geschenk-Gutscheine
 
 
  • n Newsletter
  • g Geschenk-Gutscheine
  • Zahlungsarten
  • Rechnung*
  • Ratenzahlung**
  • Zahlpause**
  • Vorkasse
  •  
  •  
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  •  
 
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung*
! Bequeme Ratenzahlung**
! 30 Tage Rückgabegarantie
         
 

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zuzügl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt
** Gegen Aufpreis, Bonität vorausgesetzt

Zur klassischen Ansicht wechseln
Zur mobilen Ansicht wechseln