Shopping
  • »
  • s Service
  • Θ Mein Konto
Auswahl verfeinern
Farbe
Marke
  • AJC
  • Alba Moda
  • Aniston
  • Apart
  • B.C. Best Connections
  • Betty Barclay
  • Bogner
  • Bogner Jeans
  • Burton
  • Campus
  • Cheer
  • Chillytime
  • Class International
  • Eddie Bauer
  • Esprit
  • Esprit Casual
  • Gerry Weber
  • Highmoor
  • Hilfiger Denim
  • Junarose
  • Kookai
  • Laura Scott
  • Linea Tesini
  • Mandarin
  • Mango
  • Marc O'Polo
  • Napapijri
  • Next
  • Nikita
  • Only
  • Promiss
  • Rick Cardona
  • s.Oliver
  • S.Oliver Denim
  • S.Oliver Premium
  • Sheego
  • Street One
  • Tamaris
  • Tom Tailor
  • Tom Tailor Contemporary
  • Tom Tailor Denim
  • Vero Moda
  • Violeta
  • Vivance
Preis
  • bis 20 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • reduzierte Artikel
Größe
  • 30
  • 32
  • 34
  • 36
  • 38
  • 40
  • 42
  • 44
  • 46
  • 48
  • 50
  • 52
  • 54
  • 56
  • 58
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Länge
  • Bodenlang
  • Knieumspielend
  • Mini
  • Wadenlang
Stil
  • Basic
  • Casual
  • Elegant
  • Feminin
  • Festlich
  • Klassisch
  • Modisch
  • Sexy
  • Sportlich
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h

Blusenkleider

 

Häufig gesuchte Marken aus dem Sortiment Blusenkleider:

 

Esprit Blusenkleider

 

Mango Blusenkleider

 

Alba Moda Blusenkleider

 

Apart Blusenkleider

Sortieren nach
10% Rabatt auf Mode!
Bis zum 08.06.2015: Rabatt-Code 13619 angeben und Sommer-Trends günstig shoppen! Alle Details hier  >
Tom Tailor Druckkleid (Set, 1 tlg., mit Bindeband)
Laura Scott Tunikakleid
Cheer Jeanskleid

Napapijri Tunikakleid »Janina«























Schick, verspielt, sportiv: Das Blusenkleid ist ein modisches Multitalent 

Telefonieren, Terminkalender checken, Kaffee trinken – am liebsten gleichzeitig! Gehören Sie auch zu den Frauen, für die Multitasking eine ihrer leichtesten Übungen ist? Im Blusenkleid finden Sie ein ebenbürtiges Kleidungsstück. Als komplettes Outfit erspart es Ihnen viel Zeit vor dem Kleiderschrank auf der morgendlichen Suche nach dem idealen Look, denn der Modeliebling empfiehlt sich mit zahlreichen Schnitten und Materialien für jede Figur und viele Anlässe. Lesen Sie hier, wie Sie mit den Multitaskingtalenten des Blusenkleids jede Herausforderung des Alltags annehmen und dabei super aussehen, und informieren Sie sich über aktuelle Trends und darüber, wie Sie das Kleid am besten kombinieren.

 

Alle Klüsen auf die Kluse!

Vom Büro in den Kindergarten zum Geschäftstermin an den Abendbrottisch: Bei solch einem Tagespensum muss zeitgemäße Mode mitziehen. Lange Zeit spielten Kleider eine eher untergeordnete Rolle im Kleiderschrank aktiver Frauen. Enge Etuikleider oder pflegeintensive Seidenhängerchen? Einfach nicht praktisch genug! Doch ein alltagstaugliches Outfit und ein femininer Look müssen sich nicht ausschließen.

Bei Blusenkleidern sorgt ein legerer Schnitt oder auch ein Elasthananteil für Bewegungsfreiheit. Die bequemen Basictalente lassen sich zudem schnell durch modische Accessoires aufwerten und auch bei Übergangswetter sehr gut kombinieren. Die Verschmelzung von Kleid und Bluse hat sogar mit einer eigenen Wortschöpfung Eingang ins Modevokabular gefunden. Also, Augen auf für die Talente der „Kluse“ und ihre verschiedenen Erscheinungsformen!

 

Schick ins Büro: das Business-Blusenkleid

Stilvoll und elegant angezogen, lässt sich die Karriereleiter um einiges leichter erklimmen. Ihre Kollegin in Rock und Bluse mag sich vielleicht wundern, warum Sie in Ihrem Blusenkleid die Stufen so leichtfüßig nehmen, als hätten Sie Ihr Sportoutfit an. Nun, die Business-Variante ist eben schick, formstabil und bequem. Wer bei Modellen wie von Promiss oder Apart nicht genau hinschaut, erkennt nicht einmal, dass es sich um nur ein einziges Kleidungsstück handelt. Denn der Rockteil ist häufig aus einem anderen Material gefertigt und setzt sich auch optisch durch eine Kontrastfarbe vom Oberteil ab.

Ideal für weibliche Formen

Vor allem der Schnitt des Rocks sollte die eigenen Formen berücksichtigen: Mit hohem Taillenbund setzt das Business-Blusenkleid die Sanduhrfigur perfekt in Szene. Breite Hüften lassen sich mit einer A-Linie oder einem schmalen Rockteil in dunklen Farben kaschieren. Ein Rock mit Plissees, Mustern, Rüschen oder Raffungen wirkt hingegen nur bei schlanken, großen Frauen vorteilhaft.

Wirkt edel, ist aber pflegeleicht

Business-Blusenkleider sind häufig aus pflegeleichtem Material wie Polyester gefertigt, so bleiben Ihnen unschöne Knitterfalten erspart. Dabei sorgt Elasthan für Bewegungsfreiheit und Sitzkomfort. Viele Blusenkleider wirken so edel, als seien sie ein Fall für die Reinigung, lassen sich aber unkompliziert waschen. Achten Sie auf den Hinweis „waschbar“!

Stylingtipp: Das Business-Blusenkleid strahlt per se eine große Portion Weiblichkeit aus und kann daher auf auffällige Accessoires verzichten. Stattdessen empfiehlt sich filigraner Schmuck. Ein Trenchcoat, eine Aktentasche und klassische Pumps, Stiefel oder Ankleboots bilden die ideale Ergänzung fürs Büro. Kombiniert mit einem farblich passenden Blazer, einer Clutch und High Heels, hat das Blusenkleid aber auch das Zeug zum idealen Outfit bei Abendveranstaltungen mit dem Dresscode „Casual Chic“!

 

Wandlungsfähig: das Shirtkleid

Shirtkleider machen vom Shoppingbummel über den DVD-Abend bis zur Gartenparty alles mit. Sie kommen beim Label Junarose eher schlicht und sportiv daher, können aber auch mädchenhaft verspielt inszeniert sein wie bei Campus, Vila oder Violeta. Ihr legerer Schnitt sorgt entweder für eine weibliche Silhouette oder kaschiert im angesagten Oversize-Look.

Hüftband für die H-Figur

Viele Modelle setzen für die Formgebung auf ein elastisches Taillenband, das lässig auf Hüfthöhe sitzt – ideal für schlanke Frauen mit einer eher geraden Figur und kurzem Oberkörper, die etwas mehr Weiblichkeit zaubern wollen. Wer ohnehin etwas kurviger gebaut ist, sollte es vermeiden, die Hüften zu betonen. Lenken Sie den Blick lieber auf die Taille oder wählen Sie ein Modell im Empirestil mit Bindeband unterhalb der Brust, zum Beispiel von Cheer.

Strapazierfähig

Der gern gesehene Begleiter in der Freizeit ist oft aus strapazierfähigen und pflegeleichten Materialien wie beispielsweise aus knitterarmem Polyester oder kühlender Viskose gefertigt.

Stylingtipp: Angesagte Plateausandalen ergänzen ein extravagantes Shirtkleid, zum Beispiel mit Python-Print von Guess. Ein sandfarbener Riesenshopper bildet den optischen Ruhepol zu auffälligen Drucken, eine Jeansjacke wärmt in frischen Herbstnächten. Mädchenhaft wirkt ein Kleid mit Spitzenbesatz wie von Vila, das im Kontrast mit Bikerjacke und robusten Stiefeln zum Mode-Statement wird. Hierzu passt ein Vintage-Rucksack oder eine lässige Beuteltasche.

 

Sportive Lässigkeit: das Hemdblusenkleid

Haben Sie sich auch schon mal das übergroße Hemd Ihres Mannes ausgeliehen, um besonders gemütlich in den Sonntagmorgen zu starten? Dann wissen Sie ja schon, was das Hemdblusenkleid auszeichnet. Es ist herrlich bequem – und Ihr Mann findet Sie darin ausgesprochen zauberhaft.

Ein Gürtel bringt Form

Die Modelle, oft stilecht mit Hemdkragen und streckender Knopfleiste ausgestattet, variieren von einem eher maskulinen Look wie bei Nikita über fließende Oversize-Modelle [A1] bis hin zu taillierten Kleidern, zum Beispiel in femininem Pink von Bogner – sportive Lässigkeit für unterwegs und zu Hause! Ist das Hemdblusenkleid gerade, schmal und kurz geschnitten, eignet es sich eher für androgyne Damen ohne ausgeprägte weibliche Formen. Diese sollten das Kleid mit einem Gürtel auf Figur bringen. Ein figurnahes, tailliert geschnittenes Hemdkleid mit aufgesetzten Brusttaschen wirkt auch sportiv, aber femininer. Frauen mit Kurven sollten hingegen die eher lang und leger geschnittene Variante wählen, auf Modelle mit aufgesetzten Taschen verzichten und ihre Vorzüge mit einem Taillenband betonen.

Die lässigste Variante

Ein Hemdblusenkleid wirkt besonders lässig. Wie ein Männerhemd ist es oftmals aus Baumwolle. Das natürliche und langlebige Material ist auch bei sommerlichen Temperaturen angenehm zu tragen. Allerdings knittert es schnell. Jeansstoff empfiehlt sich als trendbewusste Materialalternative.

Stylingtipp: Im stylishen Safari-Look von Alba Moda Green mit Hut und modernen Römersandalen ist das Hemdblusenkleid ein toller Hingucker. Eine Ethnotasche mit Fransen ist der ideale Begleiter für Modejägerinnen auf Großstadtsafari. Als Blickfang eignet sich ein farbenfroher Armreif oder eine Textilkette mit Ikatmuster.

 

Trends 2015: Das Blusenkleid macht blau!

Ob als Mini- oder Midi-Variante in angesagter 7/8-Länge: Der klassische Schnitt des Hemdblusenkleids hat die Designer in dieser Saison zu Kreationen mit tiefen Seitenschlitzen und hoher Taille inspiriert. Das Allroundmaterial Denim erfährt dabei eine Renaissance. In dunklem Indigoblau erobert es die Welt der Hemdblusenkleider, zum Beispiel bei Bogner Jeans. Sneakers, Flats oder auch Wedges betonen den sportiven Look, ein Seidentuch in Pastelltönen setzt einen raffinierten Kontrast. Dazu passt zum Beispiel eine kurze braune Lederjacke.

Ein weiterer wichtiger Trend 2015 ist der Military-Look, der sich mit einem schlichten Hemdblusenkleid in Khaki von Promiss ganz leicht stylen lässt. Kombinieren Sie zum Beispiel einen dunklen Blazer mit Schulterklappen und Goldknöpfen. Derbe Stiefel unterstreichen den Uniform-Style, eine goldene Statement-Gliederkette verleiht dem Outfit einen femininen Touch.

 

Fazit

Blusenkleider schummeln je nach Schnitt und Material jede Problemzone weg und qualifizieren sich für nahezu alle Alltagsabenteuer. Den Business-Blusenkleidern sieht man dabei nicht einmal an, wie bequem sie sind. Ihre klassischen Schnitte und fließenden Stoffe sind zeitlos. Das Shirtkleid gilt als besonders wandlungsfähig, während sich das Hemdblusenkleid als größtes Trendtalent der aktuellen Kollektionen erweist: Die Designer lieben es in dunklem Denim oder als Basic für den aktuellen Army-Look.