Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
Farbe
Marke
  • Hape
  • MSA
  • Voggenreiter
Preis
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
Bewertung
o o o o o
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 3 Wochen

Ukulele

 

Entdecken Sie unser gesamtes Spielzeugsortiment:

 

» Puzzle

 

» Tiptoi

 

» LEGO

 

» Playmobil

 

» Puppen

 

» Kuscheltiere

 

» Teddybär

 

» Kinderküche

 

» Schaukel

 

» Spielhaus

 

» Planschbecken

 

» Bobby-Car

 

» Ferngesteuertes Auto

 

» Modelleisenbahn

 

» Schultasche

 

» Keyboard

Sopran Ukulele mit Tasche, »4-Saiten Ukulele mit Tasche«, MSA
Hape Kinder-Ukulele

Sopran Ukulele, »4-Saiten Ukulele mit Motiv«, MSA

Sopran Ukulele mit Mattlack, »4-Saiten Ukulele«






Kaufberatung Ukulelen

Tropische Klänge – immer griffbereit

Der Sommer ist da, die Nächte sind mild. Am Lagerfeuer sitzen Sie mit Ihren Freunden zusammen und genießen in leichter Kleidung die Abendluft. Die Erlebnisse der vergangenen Wochen werden ausgetauscht, doch so richtig entspannt wäre es erst mit ein wenig Musik. Zum Glück gibt es immer diesen einen musikalischen Freund in der Runde, der genau jetzt das Richtige parat hat: eine Ukulele. Die Klänge dieses Zupfinstruments entführen Sie direkt nach Hawaii oder gar „somewhere over the rainbow". Bevor nun auch Sie Ihre Fähigkeiten an der kleinen Gitarrenart mit den hohen Tönen unter Beweis stellen möchten, kommen hier unsere Tipps, Tricks und Informationen zum Ukulelen-Kauf:

 

Inhaltsverzeichnis

Ukulele: der Springfloh unter den Zupfinstrumenten
Auf die Größe kommt es an
Aus dem richtigen Holz geschnitzt
Gut gestimmt und verpackt: Zubehör für Ukulelen
Fazit: So finden Sie die richtige Ukulele

 

Ukulele: der Springfloh unter den Zupfinstrumenten

Ukulelen sind Zupfinstrumente, die der Gitarre sehr ähnlich sind. Die Proportionen und die Form sind gleich, die Größe ist es jedoch nicht. Eine Ukulele wirkt wie die kleine Tochter der Gitarre. Auch der Klang ist ein anderer: Die oberste Saite ist höher gestimmt und gibt dem Instrument seinen typischen tropischen Sound. Üblicherweise wird eine Ukulele mit vier Saiten bespannt, manche verfügen aber auch über sechs bis acht. Der exotische Klang wird der Ukulele auch zugeschrieben, da sie aus Hawaii stammt. Im Hawaiianischen bedeutet „uku" „Floh", und „lele" heißt „hüpfen", was andeutet, dass die Finger beim Spiel wie Flöhe über die Saiten hüpfen.

Seinen Ursprung hat das Musikinstrument aber an einem anderen Ort: auf der Insel Madeira. Hier wurde schon viel früher eine ähnliche Gitarre namens Braguinha gespielt. Im 19. Jahrhundert brachten portugiesische Seefahrer sie in den pazifischen Raum und damit auch nach Hawaii. In den 30er-Jahren hatte die Ukulele in Hollywoodfilmen im Tiki-Stil Konjunktur und eroberte so die ganze Welt. Bei so vielen Stationen, wie sie schon hinter sich hat, eignet sich die Ukulele auch heute noch dank ihrer Größe bestens als Instrument für lange Reisen. So können Sie auch unterwegs oder im Urlaub Ihr geliebtes Instrument spielen, ohne Sondergepäck anzumelden.

 

Auf die Größe kommt es an

Wahrscheinlich wussten Sie das gar nicht, aber Ukulelen gibt es in verschiedenen Größen – und die entscheiden über den Klang des Instruments. Es gibt vier unterschiedliche Ausführungen: die Sopran-, Konzert-, die Tenor- und die Bariton-Ukulele, deren Korpus und Griffbrett in eben dieser Reihenfolge jeweils ein Stück größer werden. Die folgende Erläuterung der einzelnen Varianten verschafft Ihnen einen kurzen Überblick.

Sopran-Ukulele

Die Sopran-Ukulele ist der Hollywoodstar unter den Mini-Instrumenten. Können Sie sich noch an die winzigen Gitarren erinnern, die von schönen hawaiianischen Tänzerinnen in Produktionen aus längst vergangenen Jahrzehnten durch tropische Kulissen geschunkelt wurden? Das waren Sopran-Ukulelen. Die kleinste Variante wird als Standardgröße gehandelt. Sie ist vom Griffbrett bis zum unteren Ende gut 54 cm lang. Die kleinen Ausmaße des Instruments haben auch Einfluss auf die Noten, die es spielen kann. Die Sopran-Version verfügt lediglich über zwölf Bünde und kann deshalb nur bis zu 22 Noten spielen. Bünde sind die metallenen kleinen Schienen auf dem Gitarrengriff. Während beim Spielen die Saiten auf das Griffbrett gedrückt werden, liegen sie auf den Bünden auf. Je nach Position können Töne so in fest vorgegebenen Intervallen gespielt werden. Aufgrund der Anzahl der Töne eignet sich die Sopran-Ukulele auch gut für Anfänger und Kinder, und aufgrund der Größe macht sich die kompakteste Ukulele natürlich auch gut im Reisegepäck.

Konzert-Ukulele

Eine Konzert-Ukulele ist mit etwas über 58 cm nur geringfügig größer, hat dafür aber einen großzügigeren Korpus. Das gibt dem Instrument einen lauteren und tieferen Sound, der zur Zeit seiner Entstehung in den 20er-Jahren stark nachgefragt war. Dank des etwas größeren Griffbretts mit 15 bis 20 Bünden lässt sich die Konzert-Ukulele etwas leichter spielen und kann mehr Töne erzeugen. Die Bünde sind außerdem etwas weiter voneinander entfernt, was Ihnen weniger Fingerfertigkeit abverlangt.

Tenor-Ukulele

Tenor-Ukulelen sind nur 15 cm länger als die Sopran-Version, sehen aber doppelt so groß aus. Wie bei der Konzert-Ukulele erzeugt der größere Korpus vollere, lautere und tiefere Klänge. Üblicherweise verfügt die Tenor-Ukulele ebenso über 15 bis 20 Bünde, die größer und noch etwas weiter auseinander platziert sind als bei den beiden kleinen Ukulelen-Schwestern. Bei der Tenor-Ukulele sind gerade Basstöne tiefer. Wem das noch nicht genug ist, der kann eine normale G-Saite aufziehen, die eine Oktave tiefer ist als die G-Saite einer Ukulele.

Bariton-Ukulele

Über 77 cm lang ist die diese Variante der Ukulele. Die Bariton-Ukulele ist damit groß genug, um die gleichen Noten zu spielen wie eine übliche Gitarre. Sie können sich das Instrument im Grunde auch wie eine Gitarre vorstellen, die aber nur über die vier höchsten Saiten verfügt. Trotz der ihrer Größe hat die Bariton-Version immer noch mehr den typischen Sound einer Ukulele als den einer Gitarre. Da die Saiten dieses Instruments anders gestimmt werden als die der Sopran-, Konzert- oder Tenor-Version, ergeben sich auch andere Akkorde. Die Bariton-Ukulele ist nicht als Einsteigermodell geeignet, aber mithilfe von Übungsbüchern und Akkordtabellen lässt sich das Instrument schnell und leicht erlernen. Immerhin ist hier zwischen den Bünden am meisten Platz und Sie brauchen deshalb nicht so sehr an Ihrer Fingermotorik zu arbeiten wie bei den kleineren Versionen.

 

Aus dem richtigen Holz geschnitzt

Für gewöhnlich werden Ukulelen aus Holz gebaut. Günstigere Modelle bestehen meist aus laminiertem Holz, und die massive Decke des Korpus wird aus einem preiswerteren Klangholz wie Fichte hergestellt. Der Klang verbessert sich, wenn der Korpus komplett aus massivem Holz besteht. Wenn Sie etwas tiefer in die Tasche greifen möchten und die beste Qualität erwarten, wählen Sie eine Ukulele, die aus edlen Hölzern wie Mahagoni oder aus hawaiianischem Koa-Holz gefertigt ist. Einige Modelle wiederum bestehen heute zum Teil oder vollständig aus Kunststoff. Der Sound dieser Ukulelen ist kaum von der Holzvariante zu unterscheiden, und das Material ist etwas widerstandsfähiger.

 

Gut gestimmt und verpackt: Zubehör für Ukulelen

Die passende Ukulele haben Sie jetzt, aber ein paar Kleinigkeiten fehlen noch, damit es richtig losgehen kann. Um ordentlich spielen und das Gerät aufbewahren zu können, lohnt es sich, in Zubehör wie ein Stimmgerät oder eine Tasche zu investieren. Wie diese Extras das Ukulelespielen zur reinsten Freude machen, wird im Folgenden erläutert.

Stimmgerät

Stimmgeräte gibt es für alle Saiteninstrumente, so auch speziell für Ukulelen. Die Standard-Ukulelen-Stimmung G-C-E-A ist dort bereits einprogrammiert und hilft Ihnen, den richtigen Ton zu treffen. Stellen Sie den gewünschten Ton ein, indem Sie die entsprechende Saite anstimmen und gleichzeitig den Stimmwirbel am oberen Ende des Griffs drehen. Die meist digitale Anzeige mit übersichtlichem Display des Stimmgeräts zeigt, wann die Saite richtig gestimmt ist. Manche Geräte eignen sich übrigens auch für Gitarre und Bass – und andersherum.

Tasche

So eine schöne Ukulele möchte auch ordentlich verhüllt werden – sei es, um das Instrument für eine Weile staubfrei zu verstauen oder weil Sie es mit auf Reisen nehmen möchten. Auch Musikschüler, die ihre eigene Ukulele mit zum Unterricht nehmen wollen, nutzen am besten nicht irgendeine Verpackung für den Transport. Die Taschen für Ukulelen sind an die Maße des Instruments angepasst und schützen so am besten vor Regen oder Wind sowie vor Stößen oder Kratzern. Vergessen Sie vor dem Kauf jedoch nicht, die Größe Ihrer Ukulele auszumessen, damit die Tasche auch gut passt.

Komplettset

Das Komplettset ist das Rundum-sorglos-Paket für Sie: Es beinhaltet eine Ukulele mitsamt dem wichtigsten Zubehör. Die verschiedenen Sets werden in ganz unterschiedlichem Umfang angeboten. Nur bei manchen ist eine Tasche dabei, bei anderen dafür ein Übungsbuch und ein Plektrum zum leichteren Spielen. Sind Sie Einsteiger, lohnt sich ein Komplettset allemal. So können Sie nämlich sichergehen, dass alle Teile auch zusammenpassen.

 

Fazit: So finden Sie die richtige Ukulele

Die Ukulele ist dank ihrer Größe überall schnell hervorgeholt, um ein Ständchen darzubieten. Der Klang erinnert an ferne tropische Orte wie Hawaii und lässt selbst den letzten Livemusik-Verweigerer dahinschmelzen. Doch Ukulele ist nicht gleich Ukulele. Die wichtigsten Infos im Überblick:

  • Ukulelen gibt es in vier verschiedenen Größen, die nicht nur die Handlichkeit, sondern auch den Sound beeinflussen. Überlegen Sie vorher, ob Ihnen die hellen Töne der Sopran-Ukulele, die tieferen von Konzert- und Tenor-Ukulele oder die fast gitarrenähnlichen Klänge der Bariton-Variante am meisten zusagen.
  • Sind Sie Anfänger oder Profi? Je größer die Ukulele, über desto mehr Töne verfügt das Instrument. Sind Sie Einsteiger, greifen Sie zur kleinen Sopran-Variante. Wenn Sie allerdings noch nicht so fingerfertig sind, wählen Sie die etwas größere Konzert-Ukulele. Profis können alle Größen spielen.
  • Je höher der Preis, desto höher die Qualität des Materials. Wenn Sie auf den ganz speziellen hawaiianischen Sound nicht verzichten möchten, greifen Sie ein wenig tiefer in die Tasche und kaufen Sie eine Ukulele aus Holz wie Mahagoni oder hawaiianischem Koa. Sie planen nicht so viel Budget für eine Ukulele ein? Dann reicht auch eine Variante aus laminiertem, günstigerem Holz. Ihre Ukulele wird Sie so oder so akustisch in die Tropen entführen.
  • Das eine oder andere Zubehör ist für das richtige Spielen mit der Ukulele und ihre Aufbewahrung unabdingbar. Erst mit einem Stimmgerät lassen Sie die richtigen Töne erklingen, und nur in einer passenden Tasche ist die Ukulele gut verstaut. Für Einsteiger lohnt sich ein Set aus Ukulele und passendem Zubehör.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?