Shopping
0%-Finanzierung auf alles!
Erfüllen Sie sich Ihre Wünsche bis zum 22.02.2016 in 12 Monatsraten - ohne Zinsen. Alle Details hier  >
Auswahl verfeinern
Farbe
Marke
  • Acer
  • Asus
  • CSL
  • Dell
  • HP
  • Hyrican
  • Lenovo
  • Medion
  • MSI
  • VCM
Preis
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • bis 2000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Ausstattung
  • AMD Radeon Grafik
  • Blu-ray
  • Gaming
  • Intel HD Grafik
  • NVIDIA Geforce Grafik
  • platzsparendes Gehäuse
  • SSD-Festplatte
  • WLAN
  • zusätzliche Grafikkarte
Prozessor
  • AMD
  • Intel
  • Intel Core i3
  • Intel Core i5
  • Intel Core i7
  • Intel Pentium
Festplatte
Arbeitsspeicher
  • 2048 MB
  • 4096 MB
  • 6144 MB
  • 8192 MB
  • 16384 MB
  • 32768 MB
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen
  • lieferbar in 3 Wochen
  • lieferbar in 4 Wochen

Gaming PC

 

Gaming-PCs – Maßgeschneiderte Lösungen für Gamer

 

Was macht Gaming-PCs aus? Welche Anforderungen sollten diese erfüllen? Welche Ausstattungsmerkmale sind wichtig? Herzstück eines jeden Gamer-PCs ist das so genannte Mainboard mit Prozessor, Grafikkarte und Arbeitsspeicher. Auch der Festplattentyp ist von enormer Bedeutung. Weitere wichtige Faktoren sind die Soundkarte sowie die Entscheidung, ob der Gaming-PC mit einem einfachen Stereo Audiosystem, Anschlüssen für Kopfhörer oder einem Surround-System ausgestattet werden soll.

 

Gaming-PCs – von Acer bis Zotac

 

OTTO bietet eine große Vielfalt an Gaming-PCs von zahlreichen unterschiedlichen Herstellern von Acer über Hyrican bis Zotac. Bei den Prozessoren können Sie zwischen unterschiedlichen Intel-Prozessoren sowie AMD-Prozessoren wählen. Und auch in Sachen Design und Ästhetik ist die Auswahl groß: Die Palette reicht von futuristische Gehäuse über Gehäuse im Military-Look bis hin zu Gehäusen mit Lichteffekten.

Sortieren nach
Hyrican Gaming PC Intel® i7-6700, Nvidia GeForce GTX 960, Windows 10 »Military Gaming 4963«

Medion® Akoya P5293E Gaming-PC, Intel® Core™ i3, 4096 MB DDR3-RAM, 1000 GB Speicher

CSL PC-System »Speed O7692 Intel Core i7, Windows 10 Home«

Hyrican PC AMD Athlon X4 860K, 8GB, 1TB, R7 240 2GB, Windows 10 »CyberGamer 4823«



























Kaufberatung: Gaming-PC

Tauchen Sie ab in wunderschöne virtuelle Welten

Streifen Sie durch atemberaubende Landschaften, erleben Sie spannende Abenteuer oder erlangen Sie Ruhm, in Computerspielen ist alles möglich. Mittlerweile bieten viele Computer ausreichend Leistung, um Spiele in hoher Auflösung darzustellen. Ein Spiel lebt besonders durch seine Umgebung, durch die Grafik und eine ruckelfreie Darstellung auf dem Bildschirm. Aber vor allem günstige Einsteiger-PCs bringen nicht immer ausreichend Leistung mit, um ein Spiel flüssig darzustellen. Dies ermöglicht Ihnen nur ein leistungsstarker Gaming-PC mit schnellen Komponenten. In diesem Ratgeber erfahren Sie unter den folgenden Punkten alles über PC-Systeme, die für Ihre Lieblingsspiele genügend Leistung bereitstellen:

- Der Gaming-PC – viel Leistung kombiniert mit großem Speicherplatz

- Das Herzstück – der Prozessor

- Die Grafikkarte für hochauflösende virtuelle Welten

- Viel Speicher ist notwendig – von der HDD bis zur SSD

- Das richtige Zubehör für jeden Spieler

- Oft unterschätzt: das Netzteil und die Kühlung

- Fazit: Von gut und günstig bis zur Premium-Klasse

 

Der Gaming-PC – viel Leistung kombiniert mit großem Speicherplatz

Ein Gaming-PC überzeugt mit hochwertigen Komponenten, die ein großes Leistungspotenzial bieten. Im Gegensatz zu normalen Desktop-Computern, die hauptsächlich für einfache Anwendungen, zum Surfen im Internet und für die täglichen E-Mails verwendet werden, benötigen aktuelle Spiele Rechner mit wesentlich mehr Ressourcen. Das liegt an dem hohen Leistungsbedarf der atemberaubenden Grafik einer virtuellen Welt. Spiele verlangen eine hohe Prozessorleistung, eine starke Grafikkarte sowie sehr viel Speicher in Form von Arbeits- und Grafikspeicher. Aufgrund dessen sollten Sie beim Kauf eines neuen Gaming-PCs darauf achten, dass die einzelnen Komponenten über ausreichend Speicherplatz verfügen. Was die Komponenten jeweils leisten sollten, um Ihren Ansprüchen gerecht zu werden, erfahren Sie im Folgenden.

 

Das Herzstück – der Prozessor

Viele Spieler und IT-Profis bezeichnen den Prozessor als das Herzstück des gesamten PC-Systems. Das liegt daran, dass diese Komponente sämtliche nicht grafisch relevanten Berechnungen durchführt. Zusätzlich fungiert der Prozessor als Steuereinheit für den Arbeitsspeicher und andere Bauteile. So berechnet er unter anderem die künstliche Intelligenz in Spielen, wozu gegnerische, nicht menschliche Einheiten gehören, wie sie in nahezu allen Computerspielen vorkommen. Heutzutage ist es wichtig, dass Sie auf Modelle setzen, die mindestens vier Prozessorkerne zur Verfügung stellen. Diese „Quad Core“ genannten Prozessoren vereinen vier kleine Recheneinheiten unter einem Dach und ermöglichen somit eine schnelle Berechnung von vielen Aufgaben zur gleichen Zeit. Gaming-PCs, die nur zwei oder drei Kerne nutzen, können bei modernen Spielen schnell ins Straucheln geraten, und Sie erleben keinen flüssigen Spielablauf. Wählen Sie daher zum Beispiel einen Computer mit einem Prozessor vom Typ Intel Core i5 oder besser Intel Core i7. Wünschen Sie sich lieber einen Prozessor von AMD, dann greifen Sie zu einem Modell aus der FX-6000er- oder FX-8000er-Reihe. Zwar bietet auch die A-Serie ausreichend Leistung für einige Spiele, doch kommen Sie mit diesen Prozessoren nur bedingt in den Genuss von hochauflösenden Grafiken. Anders, als es noch vor vielen Jahren der Fall war, entscheidet die Taktfrequenz des Prozessors nicht mehr allein über die tatsächliche Leistung.

 

Die Grafikkarte für hochauflösende virtuelle Welten

Noch eine Stufe über dem Prozessor steht beim Gaming-PC die Grafikkarte. Die häufig als „Pixelschubser“ bezeichnete Karte sorgt im PC-System für die Darstellung von hochauflösender Grafik. Möchten Sie immer die schönste Grafik und die höchste Auflösung verwenden, muss der PC mindestens über eine Nvidia Geforce GTX 960 oder eine AMD R9 370X verfügen. Mit diesen Modellen spielen Sie alle aktuellen Titel wie Battlefield 4 oder The Witcher 3 auf normalen bis hohen Einstellungen, ohne dass es dabei zu unschönem Ruckeln des Bildes kommt. Möchten Sie die volle Grafikpracht eines Spiels genießen, unabhängig davon, ob es bereits erschienen ist oder erst vom Entwickler angekündigt wurde, dann wählen Sie mindestens eine Geforce GTX 970 oder eine AMD R9 380X. Diese Grafikkarten bieten die meiste Leistung für ihr Geld und stellen von Grand Theft Auto 5 bis hin zu Star Wars Battlefront alle Titel in wunderschöner Grafik dar. Erst wenn Sie den Kauf eines 4K-Monitors planen oder mehrere Bildschirme gleichzeitig zum Spielen nutzen, sollten Sie über die Anschaffung von mindestens zwei Grafikkarten nachdenken. Mit zwei Karten von Nvidia bilden Sie einen SLI-Verbund und mit zwei Karten des Herstellers AMD entsteht ein Crossfire-System. Achten Sie bei diesem Vorhaben unbedingt darauf, dass das Mainboard des Gaming-PCs diese Funktionen unterstützt.

 

Viel Speicher ist notwendig – von der HDD bis zur SSD

Ob „Hard Disk Drive“ oder „Solid State Drive“, der Massenspeicher ist im Gaming-PC nahezu genauso wichtig wie die Komponenten, die Ihr Spiel berechnen. Ohne ausreichend viel Speicherplatz findet das Spiel keinen Platz auf dem Computer. Vor allem neue Spiele genehmigen sich bis zu 60 Gigabyte Speicherplatz auf der Festplatte, sodass sich die Anschaffung eines großen Modells lohnt. Besonders bei einer prächtigen Spielesammlung kann eine 1 Terabyte oder sogar eine 2 Terabyte große Festplatte schnell an ihre Grenzen geraten. Wenn Sie bis zu 20 Spiele auf dem Computer installieren, die mehr als 60 Gigabyte einnehmen, reicht 1 Terabyte schon nicht mehr aus. Wählen Sie daher als Grundausstattung mindestens 1 Terabyte. Bei Erreichen der maximalen Speicherkapazität können Sie mit wenigen Handgriffen eine neue Festplatte nachrüsten. Ein Tipp ist neben der herkömmlichen HDD mit Magnetspeicher die SSD, die auf die Technik der USB-Sticks setzt. Diese kleinen Speicherzwerge liefern weniger Speicherplatz, dafür eine bis zu fünffache Geschwindigkeit, was die Gesamtleistung spürbar steigert. Die Kombination aus einer HDD und einer SSD ist für einen guten Gaming-PC daher unabdingbar.

 

Das richtige Zubehör für jeden Spieler

Ein schneller Klick im richtigen Augenblick, und der Gegner ist Geschichte. Die richtige Taktik und etwas Können sind zwei von drei Punkten, die einen Spieler ausmachen. Neben dem eigenen Können entscheidet auch die passende Ausrüstung: vom schnell reagierenden Monitor mit hohem Kontrast bis hin zur professionellen Gaming-Maus und der Gaming-Tastatur. Vor allem die letzten beiden Eingabegeräte gehören zu wichtigen Werkzeugen eines Spielers. Während die Maus eine angenehme Form haben sollte und sich so perfekt an Ihre Hand anpasst, sollte die Tastatur einen angenehmen Druckpunkt der einzelnen Tasten mitbringen. Was Ihnen dabei gefällt, ist Geschmackssache, denn einige Spieler mögen weiche Tasten, andere schwören hingegen auf Tasten mit einem markanten und spürbaren Feedback. Die wichtigsten Eigenschaften bei beiden Eingabegeräten ist die Passform. Alle anderen Merkmale, etwa die Abtastrate, die Ausstattung und die Technik, empfindet jeder Spieler anders. Viele Gamer schwören auf mechanische Tastaturen mit Cherry-MX-red-Switches. Sie bieten eine schnelle Reaktionszeit, kombiniert mit einem angenehmen Druckpunkt.

 

Oft unterschätzt: das Netzteil und die Kühlung

Damit Ihr PC über Jahre treue Dienste verrichtet, sollten Sie vor der Zusammenstellung oder dem Neukauf eines Komplettsystems auch auf das Netzteil und das PC-Gehäuse achten. Während das Netzteil Ihre Komponenten mit Strom versorgt, kann ein gutes PC-Gehäuse für die nötige Belüftung im Inneren sorgen. Durch die Umwandlung von Energie entsteht Wärme, die den Rechner bei ungenügender Kühlung zum Stehen bringen kann. Sorgen Sie daher immer für eine gute Kühlung und achten Sie auf ein ausreichend starkes und sicheres Netzteil, das den PC vor Überspannungen und Stromspitzen schützt.

 

Fazit: Von gut und günstig bis zur Premium-Klasse

Je nachdem, ob Sie viel Wert auf eine wunderschöne Grafik legen oder Spiele nur wegen der Geschichte spielen, sollte der PC ausreichend Leistung mitbringen. Von 400 bis zu mehr als 3.000 € sind einem Gaming-PC keine Grenze gesetzt. Die folgenden Kategorien geben Ihnen einen kleinen Überblick über die mögliche Ausstattung.

Für eine geringere Auflösung und normale Grafikqualität: Spielen Sie viele unterschiedliche Spiele, legen aber weniger Wert auf die Grafik, dann greifen Sie zu einem Gaming-PC mit einem Einsteigerprozessor und einer günstigen Grafikkarte. Dazu gehören beispielsweise AMDs A-Prozessoren und Grafikkarten wie die Geforce GTX 950 oder die AMD R9 270. Darf der neue Computer einen Preis von rund 400 bis 500 € nicht überschreiten, verzichten Sie auf eine separate Grafikkarte. Prozessoren der A-Serie von AMD bringen einen internen Grafikchip mit, der auch moderne Spiele wie Diablo 3 mit geringeren Auflösungen ruckelfrei darstellt.

Für Full HD und höhere Einstellungen: Wollen Sie mit einer Auflösung von Full HD spielen, sollte mindestens ein Intel Core i5 zum Einsatz kommen. Unterstützt wird er von einer Grafikkarte wie Nvidia Geforce GTX 970 oder AMD R9 380X. Als Arbeitsspeicher wählen Sie mindestens 8 Gigabyte, sodass auch bei großen Welten ein flüssiges Spielerlebnis stattfinden kann. Mit diesen Komponenten erleben Sie bei Battlefield und Co. eine wahre Grafikpracht. Natürlich gilt auch hierbei: Schneller ist immer besser.

Zukünftige Grafikkracher in 4K: Machen Sie keine Kompromisse und wollen sämtliche Titel in den höchsten Auflösungen oder mit mehreren Monitoren spielen, dann benötigen Sie die volle Kraft von mehreren Grafikkarten und schnellen Prozessoren. Der Prozessor Intel Core i7 beispielsweise unterstützt als Taktgeber zwei Grafikkarten aus dem Hause Nvidia oder AMD. Hierbei sollte mindestens eine Geforce GTX 970 oder eine AMD R9 380X zum Einsatz kommen, damit auch zukünftige Titel ein Augenschmaus sind. Die Investition in 16 oder sogar 32 Gigabyte Arbeitsspeicher schadet in diesen Fällen ebenfalls nicht.

Newsletter bestellen & Vorteile sichern

Ich möchte zukünftig über Trends, Schnäppchen, Gutscheine, Aktionen und Angebote der OTTO (GmbH & Co KG) per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit auf www.otto.de/abmelden oder am Ende jeder E-Mail widerrufen werden.
  • Θ Mein Konto
    Haben Sie Fragen oder Kritik?
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  •  
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
 
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie
           

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Zur klassischen Ansicht wechseln
Zur mobilen Ansicht wechseln