Shopping

Lautsprecher

 

Lautsprecher für jeden Gebrauch und alle Ansprüche

 

Im Onlineshop von OTTO finden Sie eine reichhaltige Auswahl passender Lautsprecher für alle Gelegenheiten und Einsatzorte. Die verfügbaren Geräte decken jedes gewünschte Klangniveau ab und sorgen dafür, dass Sie Ihre Lieblingsmusik jederzeit nach Ihren Vorstellungen genießen können. Neben ihrem Sound überzeugen zahlreiche Boxen auch durch ein modernes, anspruchsvolles Design. Ob Sie ein Soundsystem für Ihren Fernseher suchen oder ein portables Gerät zur kabellosen Audio-Übertragung - im umfangreichen Sortiment werden Sie sicher fündig.

 

Der Soundtrack zum Leben: Mit Lautsprechern unterwegs

 

Bei OTTO entdecken Sie die ganze Lautsprecher-Vielfalt, darunter auch die neuesten Geräte bekannter Hersteller, wie beispielsweise Bose oder Grundig. Von ganzen Sets bis hin zu hochwertigen Subwoofern für Liebhaber bassreicher Musik, von technisch ausgefeilten Standlautsprechern bis hin zu kleinen Lautsprecherboxen ist alles dabei. Dank Bluetooth Lautsprecher und anderer wireless Systeme ist es so einfach wie nie zuvor, auch unterwegs stimmungsvolle Musik zu hören.

 

———————————————

 

Häufig gesuchte Marken aus dem Sortiment Lautsprecher:

 

Samsung Lautsprecher

 

Logitech Lautsprecher

 

Sony Lautsprecher

 

Philips Lautsprecher

 

Sonos Lautsprecher

0%
Finanzierung auf Multimedia ›
bis 11.07.2016 zinslos finanzieren
0€
Gratis-Versand bis 06.06. ›
Jetzt 5,95€ sparen mit dem Code 84865.

Empfehlungen für Sie

Lautsprecher mit Top-Service online kaufen!

  • 24-Stunden-Lieferung bei OTTO

    >

    24-Stunden-Lieferung

    Mit der günstigen 24-Stunden-Lieferung erhalten Sie Ihre Bestellung noch schneller.

  • Ratenzahlung

    >

    Ratenzahlung

    Erfüllen Sie sich Ihre Wünsche sofort und zahlen Sie einfach in 3 bis 48 Monatsraten.

  • Technik-Beratung bei OTTO

    >

    Persönliche Produkt-beratung

    Unsere Experten beraten Sie individuell und professionell zu unserem Haushaltselektro- und Multimedia-Sortiment.

Kaufberatung Lautsprecher

Für den guten Ton in jedem Raum 

Vom winzigen Bluetooth-Speaker über meterhohe Standboxen bis hin zum kompletten Surround-System aus acht separaten Komponenten – wenn Sie auf der Suche nach einem Lautsprechersystem sind, werden Sie mit einem riesigen Angebot konfrontiert. Hier erfahren Sie, worauf es beim Lautsprecherkauf ankommt. Dieser Kaufratgeber wird Ihnen eine Orientierung liefern, welche Lautsprecher zu Ihnen passen, und geht dabei auf folgende Punkte ein:

- Strom zu Schall: So funktioniert ein Lautsprecher

- Modellvielfalt: für jeden Fall der richtige Lautsprecher

- Holz, Metall oder Kunststoff: Was klingt am besten?

- Lautsprecher für verschiedene Räume

- Alternativen zu klassischen Lautsprechern

- Zubehör für den guten Ton

- Fazit: Guter Klang für jedes Budget

 

Strom zu Schall: So funktioniert ein Lautsprecher

Ein Lautsprecher verfügt über eine Membran aus einer speziellen Pappe, Kunststoff oder hauchdünnem Metall. Die Membran wird über eine Spule und einen Magneten vom zugeführten elektrischen Signal in Schwingung versetzt. Die Schwingungen werden dann als akustisches Signal in Form von Schallwellen an die Umgebung abgegeben.

Lautsprecher für Hi-Fi-Anlagen – egal ob winzige Regal- oder riesige Standboxen – bestehen im Wesentlichen aus einem Gehäuse aus Holz, Metall oder Kunststoff, in dem ein oder mehrere Einzellautsprecher verbaut sind. In dieser Konstellation werden die Lautsprechermodule im Fachjargon auch als Schallwandler, Chassis oder Treiber bezeichnet.

Obwohl fast alle erhältlichen Lautsprechersysteme auf diesem einfachen Prinzip basieren, gibt es unzählige Formen, Ausführungen und Preisklassen.

 

Modellvielfalt: für jeden Fall der richtige Lautsprecher

Lautsprecher ist nicht gleich Lautsprecher. Die Produktkategorie lässt sich grob in sieben Gerätegruppen aufteilen:

Standlautsprecher

Ein klassischer Standlautsprecher besteht meist aus Holz, beherbergt mehrere Lautsprecherchassis und misst in der Höhe zwischen 50 und 150 cm. In einer Standbox sind die Schallwandler in der Regel übereinander angeordnet und für tiefe (Tieftöner), mittlere (Mitteltöner) und hohe (Hochtöner) Frequenzen zuständig. In diesem Fall wird von einer Dreiwegebox gesprochen. Die technischen Angaben bei Lautsprechern wie Watt/Wirkungsgrad, Frequenzgang und Impedanz beschreiben die Leistungsfähigkeit im Zusammenspiel mit einem Hi-Fi-Verstärker oder Receiver. Traditionell gefertigte Standlautsprecher konzentrieren sich auf das Wesentliche – die bestmögliche Klangreproduktion – und kommen daher in der Regel ohne eingebauten Verstärker ins Haus, was im Fachjargon als Passivlautsprecher bezeichnet wird.

Regallautsprecher

Dabei handelt es sich um kompakte Lautsprecher für eingeschränkte Platzverhältnisse. Dank ihrer deutlich kompakteren Bauform (Höhe 15 bis 30 cm, Tiefe 10 bis 15 cm) passen Vertreter dieser Kategorie auch in kleinere Räume oder – wie der Name schon sagt – ins Regal. „Klein“ bedeutet dabei keinesfalls minderwertig: Regallautsprecher sind oftmals wie ihre großen Brüder mit Zwei- oder Dreiwegesystemen mit entsprechend vielen Chassis ausgestattet und zeichnen sich durch exzellenten Klang im Mittel- und Hochtonbereich aus. Lediglich in Sachen Bassfundament müssen sich die kompakten Boxen aufgrund des deutlich geringeren Resonanzraums den Standlautsprechern geschlagen geben. Das Bassfundament kleiner Lautsprecher erweitern Sie bei Bedarf durch das Hinzuschalten eines Subwoofers. Bei den meisten Regallautsprechern handelt es sich um passive Lautsprecher, wobei Sie in dieser Kategorie auch einige aktive Modelle mit integriertem Verstärker finden.

PC-Lautsprecher

Wenn Sie auch am Schreibtisch nicht auf den guten Klang verzichten wollen, empfehlen sich PC-Lautsprecher. Sie bestehen vorwiegend aus Kunststoff und sind mit Breitband-Chassis ausgestattet (ein Lautsprechermodul deckt alle Frequenzbereiche ab), wodurch sie meist nicht so gut klingen wie entsprechend teure Regallautsprecher. Auf der anderen Seite haben auch namhafte Lautsprecherhersteller das Potenzial dieser Gattung erkannt und bieten – zu entsprechenden Preisen – auch hochwertige Mehrwege-Modelle mit ähnlich guter Klangqualität wie Regalboxen an. PC-Lautsprecher sind fast immer aktiv ausgelegt, verfügen also über einen eingebauten Verstärker nebst zugehörigem Lautstärkeregler und Ein-/Ausschalter. Eine magnetische Abschirmung verhindert, dass andere Geräte wie Monitore oder Festplatten vom Magnetfeld der Lautsprecher gestört werden.

Einbaulautsprecher

Lautsprecher mit sehr flachem Gehäuse oder gekapseltem Chassis eignen sich für den direkten Einbau in die Wand oder ein selbst angefertigtes Gehäuse. Diese für Bastler oder Heimwerker geeigneten Lautsprecher gibt es sowohl als Breitbandversionen mit nur einem Chassis als auch in Form von Mehrwege-Systemen mit zwei oder mehreren Schallwandlern.

Subwoofer

Diese meist großvolumigen Boxen erzeugen mit überdurchschnittlich großen Tieftonlautsprechern ein druckvolles Bassfundament. Solche Systeme werden zur Tieftonwiedergabe in Surround-Sets oder als Ergänzung für kleinere Regal- oder PC-Lautsprecher zum Aufpeppen des Bassbereichs eingesetzt. Nahezu alle Subwoofer sind Aktivlautsprecher mit eingebautem Verstärker.

Surround-Sets

Wollen Sie ein räumliches Klangerlebnis beim Fernsehen, bei der Videowiedergabe oder bei PC-Spielen erleben, sollten Sie ein Surround-Set einsetzen. Diese Sets bestehen aus sechs oder acht einzelnen Lautsprecherboxen, die je nach Umfang als 5.1- oder 7.1-Systeme bezeichnet werden. Die erste Zahl, also 5 oder 7, bezeichnet je zwei Front-, zwei rückwärtige Surround- sowie einen Center-Lautsprecher für die Wiedergabe der Dialoge plus bei 7.1-Systemen zwei seitliche Boxen. Das „.1“ am Ende steht für den im Lieferumfang enthaltenen Subwoofer, der ausschließlich für die Wiedergabe der tiefen Frequenzbereiche verantwortlich ist. Surround-Sets gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen, bestehend aus kleineren Boxen, Standlautsprechern oder einem Mix aus beidem sowie in aktiver oder passiver Bauweise.

Bluetooth-Lautsprecher

Diese aktiven Lautsprecher mit eingebautem Verstärker verbinden Sie über das populäre Kommunikationsprotokoll Bluetooth kabellos mit Smartphones, Tablets, Notebooks und Computern. Angefangen von kleinen Tischlautsprechern in der Größe eines kleinen Joghurtbechers als Reisebegleiter bis hin zu kompakten Regalboxen oder schicken Soundbars ist ein breites Produktspektrum für nahezu jeden Bedarf erhältlich. Die meisten Bluetooth-Boxen sind mit zwei Breitbandlautsprechern für die Stereowiedergabe ausgestattet. Trotz ihrer geringen Größe überraschen die Boxen oft mit einem satten Klang bei geringer Lautstärke. Bei größeren Räumen oder hoher Lautstärke sind die Grenzen in Sachen Klangqualität jedoch schnell erreicht.

WLAN-Lautsprecher

Viel Klang, wenig Kabel: Lautsprecher, die innerhalb eines WLAN Funkkontakt mit ihren Zuspielgeräten halten, eignen sich für jede Wohnsituation und sorgen für Freiheit bei der Raumbeschallung. Es gibt sie in verschiedenen Varianten für den stationären Einsatz an der Steckdose und mit eingebautem Akku auch für die mobile Nutzung. Dank der WLAN-Verbindung, die auch durch Wände und Decken geht, bestimmen Sie und nicht das Kabel, wo die Lautsprecher stehen. Das WLAN ist auch die Basis von Multiroom-Lautsprechern zur übergreifenden Beschallung mehrerer Wohnräume. Sie bündeln alle Zimmer zu einer einzigen großen Musikanlage, die sich beliebig erweitern lässt.

 

Holz, Metall oder Kunststoff: Was klingt am besten?

Viele große Standlautsprecher besitzen ein Holzgehäuse, da sich dieses Material leicht verarbeiten lässt und sich durch geringe Eigenschwingungen auszeichnet. Damit werden störende Resonanzen unterbunden. Das bedeutet allerdings nicht, dass Lautsprecher mit Gehäusen aus anderen Materialien zwangsläufig schlechter klingen. Viel entscheidender für den guten Klang als das Material selbst sind die Verarbeitungsqualität eines Lautsprechers und die Abstimmung der Schallwandler auf das Gehäuse. Solide verarbeitete Kunststoff- oder Metallgehäuse mit geringen Spaltmaßen, internen Verstrebungen und sauber eingepassten Chassis unterbinden störende Eigenschwingungen wirkungsvoll und sorgen damit für reinen, unverfälschten Klang.

 

Lautsprecher für verschiedene Räume

Wenn Sie mit großen Standlautsprechern liebäugeln, müssen die räumlichen Gegebenheiten stimmen. Für kleine Räume ist dieser Typ Lautsprecher weniger geeignet – nicht nur wegen der ausladenden Gehäuseabmessungen, sondern auch wegen des erforderlichen großen Abstands zwischen den Lautsprechern für eine naturgetreue räumliche Abbildung der Tonsignale. Darüber hinaus nimmt der benötigte Verstärker oder Receiver zusätzlichen Platz in Anspruch, sodass Standlautsprecher vor allem für die Aufstellung im Wohnzimmer infrage kommen.

Regalboxen eignen sich dagegen für nahezu alle räumlichen Gegebenheiten von der kleinen Studentenbude über das mittelgroße Büro bis hin zum stattlichen Wohnzimmer. Sie benötigen übrigens kein Regal, um diese Lautsprecher artgerecht zu halten – viele Hersteller bieten passende Ständer oder Wandhalterungen für ihre Modelle an.

In der Küche und im Schlafzimmer kommen normalerweise aktive Breitbandlautsprecher zum Einsatz, die oft mit integriertem Radioempfänger oder CD-Player ausgestattet sind. Aber auch Regallautsprecher sind für diese Räume bestens geeignet.

Wer auch im Bad nicht auf akustische Beschallung verzichten möchte, wird vor allem bei den Bluetooth-Lautsprechern fündig. Viele Modelle sind sogar spritzwassergeschützt und in einigen Fällen sogar wasserdicht. Sie eignen sich auch perfekt fürs Musikhören auf Balkon und Terrasse oder im Garten.

 

Alternativen zu klassischen Lautsprechern

Bose hat es mit ebenso kompakten wie wohlklingenden Soundsystemen vorgemacht und viele andere Hersteller wie Sonos, Philips oder Sony sind mit Eigenentwicklungen gleichgezogen: Räumlich wirkender Klang muss nicht aus zwei oder mehreren separaten Lautsprechergehäusen kommen. Somit haben Sie die freie Wahl unter kompakten Aktivlautsprechern, die mit geringster Stellfläche auskommen und trotzdem ein überraschend räumliches Klangerlebnis bieten.

Wer sein Wohnzimmer fürs Heimkino nicht mit sechs oder acht Lautsprechergehäusen schmücken und dennoch Filme und Musik mit tollen Raumklangeffekten genießen möchte, kann auf Soundbars, Soundprojektoren oder Sounddecks ausweichen. Die länglichen Gehäuse werden vor oder unter dem Fernseher platziert und erfüllen das Zimmer dank ausgeklügelter Chassis-Anordnungen und/oder digitaler Signalaufbereitung mit einem Klangteppich, der aus mehreren im Raum verteilten Einzellautsprechern zu dringen scheint.

Ein weiterer aktueller Trend bei Lautsprechern sind modular erweiterbare Mehrraumsysteme (Multiroom), die inzwischen von vielen Anbietern im Programm geführt werden. Per Funkübertragung, meist über das WLAN, wird das Musiksignal zu den einzelnen Lautsprechern in Wohnzimmer, Küche, Bad, Arbeitszimmer oder Schlafzimmer transportiert, sodass Sie überall im Haus oder in der Wohnung Ihre Lieblingsmusik genießen können.

Mobiler Musikgenuss am Smartphone und Tablet ist angesagt und hat das Angebot an Kopfhörern und In-Ear-Modellen belebt. Die Vielfalt ist riesig und reicht von einfachen Ohrstöpseln für wenige Euro über wasserfeste Sportmodelle fürs Work-out bis hin zum Hightech-Kopfhörer mit aktiver Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen. Eine weitere Möglichkeit, Musik bequem mit dem Smartphone zu hören, bieten Docking-Stationen. Einfach das Handy in die Halterung stellen oder den Kontakt via Kabel oder Bluetooth herstellen, und schon kann’s mit der Musikwiedergabe losgehen. Bei einigen Docking-Stationen lässt sich der Klang sogar via App optimieren. Speziell fürs Schlafzimmer konzipiert sind Radiowecker, die Sie am Morgen mit Wunschmusik aufwecken und Ihnen abends mit Musikuntermalung beim Einschlafen helfen.

 

Zubehör für den guten Ton

Damit die Musiksignale möglichst unverfälscht vom Verstärker, Receiver oder TV-Gerät zu den Lautsprechern gelangen können, sind vernünftige Kabel nötig. Während kleinere Regalboxen oder Surround-Lautsprecher mit niedrigen Kabelquerschnitten zwischen 0,5 und 1 mm² auskommen, sollten Sie für die Verbindung zwischen Verstärker und hochwertigem Standlautsprecher auf Kabel mit größerem Querschnitt von 1,5 bis 5 mm² zurückgreifen. Normale Kupferlitzen sind in den meisten Fällen ausreichend – spezielle Legierungen zu sündhaft teuren Preisen bringen vorwiegend nur für Audioenthusiasten hörbare Klangverbesserungen mit sich.

Sie möchten das Strippenziehen vermeiden? Dann sollten Sie einen Blick auf kabellose Lautsprecher werfen, die aus einem Sender und einem oder mehreren Empfängern bestehen und das Signal von der Quelle zum Lautsprecher leiten. Allerdings bieten in dieser Hinsicht bereits ab Werk für den kabellosen Betrieb ausgelegte Lautsprechersysteme meist eine deutlich bessere Übertragungs- und Klangqualität und auch mehr Komfort.

Wenn Sie Standlautsprecher auf einem Parkettboden aufstellen möchten, sollten Sie für eine akustische Entkopplung von Lautsprechergehäuse und Untergrund sorgen. Hierfür eignen sich etwa spezielle Dämpfer oder Spikes, die an der Unterseite der Lautsprechergehäuse montiert werden.

Für die freie Positionierung von niedrigen Standlautsprechern und Regalboxen bieten sich Ständer oder Wandhalterungen an. Erstere finden überall im Raum Platz und sind für zahlreiche Gehäuseabmessungen erhältlich, während zweitere entweder direkt per Bohrung im Lautsprechergehäuse oder über einen kleinen Ständer mit der Wand verbunden werden.

 

Fazit: Guter Klang für jedes Budget

Im breit gefächerten Lautsprecherangebot ist für jeden Geschmack, für jedes Anforderungsprofil und für jeden Geldbeutel das Richtige dabei.

Hi-Fi-Fans, die guten Klang über alles stellen und dabei über die nötigen räumlichen Gegebenheiten und darüber hinaus über eine entsprechend leistungsstarke Hi-Fi-Anlage verfügen, werden zu Paarpreisen zwischen 200 und 2.500 € im Segment der Standlautsprecher fündig. Einen optimalen Kompromiss zwischen geringem Platzbedarf und gutem Klang bieten Regallautsprecher zu Einstiegspreisen ab 100 € bis hin zu Top-Modellen für 500 € und mehr.

Einsteigerlautsprecher für den Computer kosten zwischen 10 und 50 €, darüber folgen Boxen, die guten Klang am PC und Mac bieten. Wer auch am Rechner nicht auf Top-Sound verzichten will, sollte die Spitzenmodelle namhafter Hersteller für 250 bis 500 € in Erwägung ziehen, die teilweise als 2.1-Modelle mit separatem Subwoofer für knackige Bässe angeboten werden.

Für Heimkino-Enthusiasten beginnt das 5.1-Erlebnis ab 250 € und reicht bis in den hohen vierstelligen Euro-Bereich hinein, während 7.1-Kombis bei 500 € beginnen und im High-End-Bereich die 10.000-€-Marke überschreiten können. Natürlich benötigen sechs oder acht Lautsprechergehäuse entsprechend viel Platz. Wer auch im kleinen Wohnzimmer Raumklang erleben will, kann auf eine Soundbar oder ein Sounddeck für 30 bis 1.500 € ausweichen.

Musik drahtlos vom Smartphone, Tablet oder Rechner zu Hause oder unterwegs hören Sie mit Bluetooth-Lautsprechern für 20 bis 1.000 €, während Sie Ihre Lieblingssongs mit einem Multiroom-System für rund 200 bis 400 € pro Raum in allen Wohnräumen genießen kann.

Newsletter anmelden & Vorteile sichern

Ich möchte zukünftig über Trends, Schnäppchen, Gutscheine, Aktionen und Angebote der OTTO (GmbH & Co KG) per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit auf www.otto.de/abmelden oder am Ende jeder E-Mail widerrufen werden.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  •  
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
 
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie
           

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Zur klassischen Ansicht wechseln
Zur mobilen Ansicht wechseln
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?