Shopping
15€
für Neukunden mit dem Code 82994 ›
Gutschein für Neukunden ›
und zusätzlich 0€-Versandkosten bis 31.12.2017 sichern
Farbe
Marke
  • Pinolino
  • Reer
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • reduzierte Artikel
Lieferzeit
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen
  • lieferbar in 3 Wochen
reer Bettgitter 80-140 cm
Pinolino Bettschutzgitter, Buche massiv, weiß, Länge 90 cm

Pinolino Bettgitter Comfort

Pinolino Bettschutzgitter, Buche massiv, natur, Länge 90 cm



Kaufberatung Bettgitter

Rausfallschutz für Kleinkinder

Nachdem Sie Ihrem Kind eine Gutenachtgeschichte vorgelesen haben, legen Sie es in sein Bett und decken es zu. Bevor Sie das Licht ausknipsen und das Zimmer verlassen, klappen Sie noch das Bettgitter hoch. Die Begrenzung befindet sich seitlich am Bettgestell und ist fest mit ihm verschraubt. Das Bettgitter schützt Ihr Kind davor, in der Nacht aus dem Bett zu fallen. Jetzt können Sie Ihr Kind beruhigt schlafen lassen. Was Sie über Bettgitter wissen sollten, erfahren Sie hier:

 

Inhaltsverzeichnis

Sicherer Schlaf: die Aufgaben und Vorteile eines Bettgitters
Stoff oder Holz? Diese Varianten stehen zur Auswahl
Hilfestellung: Welches Bettgitter eignet sich für meinen Zweck?
Fazit: Bettgitter sind eine sichere Sache

 

Sicherer Schlaf: die Aufgaben und Vorteile eines Bettgitters

Ein Bettgitter ist eine Art Schutzwand. Die Begrenzung, die flexibel an einer Seite eines Bettes angebracht werden kann, verhindert, dass Kinder während des Schlafens aus dem Bett fallen. Zudem stellt die Begrenzung für Eltern eine Beruhigung dar. Sie wissen, dass Ihr Kind gesichert ist, und können selbst entspannt schlafen.

Wieso können Kinder eigentlich aus dem Bett fallen? Der menschliche Körper verfügt über einen unbewussten Schutzmechanismus. Er ist in der Lage, die Bettkante zu erkennen, bewegt sich nicht weiter in Richtung Abgrund und fällt somit nicht aus dem Bett. Bei Kindern ist dieser Schutzmechanismus noch nicht ausgeprägt. Er wird, wie das Laufen oder Radfahren, erst erlernt. Im Laufe der Zeit können Kinder die Abmessungen ihres Bettes besser abschätzen und ihr Unterbewusstsein darauf programmieren.

Ein Bettgitter ist eine sinnvolle Anschaffung, wenn Ihr Kind zu groß für ein Gitterbett ist und in einem normalen Kinderbett schlafen möchte. Der Wechsel erfolgt in der Regel im Alter von zwei bis drei Jahren. Bettgitter werden bis zu einem Alter von etwa fünf Jahren genutzt.

Wird das Bettgitter am Tag nicht gebraucht, lässt es sich übrigens problemlos nach unten klappen. Diese Funktion können Sie auch nutzen, um Ihr Kind mühelos aus dem Bett zu heben.

 

Stoff oder Holz? Diese Varianten stehen zur Auswahl

Bettgitter sind in verschiedenen Größen erhältlich. Sie haben eine Länge von etwa 100 bis 150 cm und eine Höhe von etwa 30 bis 50 cm. Sie können zudem aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Hier kommt ein Überblick.

Bettgitter aus Holz

Modelle aus Holz sind sehr robust und stabil. Sie werden entweder fest am Bett verschraubt oder zwischen Lattenrost und Matratze gesteckt. Holz-Bettgitter lassen sich optisch sehr gut auf das heimische Bett abstimmen. So wirkt die Begrenzung nicht wie ein Fremdkörper, sondern verschmilzt mit dem Gestell zu einer Einheit. Aufgrund der Langlebigkeit des Materials können Sie das Bettgitter auch für mehrere Geschwisterkinder nacheinander nutzen.

Bettgitter aus Metall

Bettgitter aus Metall sind ebenfalls robust, stabil und kratzfest. Zur Befestigung werden sie entweder zwischen Lattenrost oder Kindermatratze geschoben oder aber fest mit dem Bett verschraubt. Die Metalloptik passt auch zu Holzbetten und macht einen hochwertigen Eindruck.

Bettgitter aus Stoff

Bettgitter aus Stoff bestehen in der Regel aus einem Metallrahmen, in den ein Netz aus Polyester eingespannt ist. Das Material ist weich und angenehm. Der Vorteil ist, dass es bei dieser Variante keine Kanten oder Ecken gibt, an denen sich Kinder stoßen können.

Die Bettgitter werden in der Regel zwischen Matratze und Lattenrost gesteckt und hier mithilfe von Gurten gesichert. Da sie nicht fest montiert werden, können sie einfach wieder entfernt werden. Zudem wird das Bett nicht durch Bohrlöcher beschädigt. Bettgitter aus Stoff sind darüber hinaus leicht und können kompakt zusammengefaltet werden.

Tipp: Es ist nicht unbedingt notwendig, dass ein Bettgitter mit der gesamten Bettkante abschließt. In der Regel reicht es, wenn es die Hälfte der Bettlänge ausmacht und mittig angebracht wird. So haben die Kinder auch noch die Möglichkeit, aus dem Bett zu krabbeln.

 

Hilfestellung: Welches Bettgitter eignet sich für meinen Zweck?

Welches Bettgitter für Sie das richtige ist, hängt mitunter vom Einsatzort ab.

  • Kinderbett: Sie möchten ein Bettgitter dauerhaft zum Schutz Ihres Kindes an seinem Bett anbringen? Dann ist eine robuste und stabile Variante aus Holz oder Metall eine gute Wahl. Da das Gitter über Jahre ein fester Bestandteil im Kinderzimmer ist, ist auch eine feste Montage, also ein Verschrauben mit dem Bettgestell, sinnvoll.
  • Elternbett: Kriecht Ihr Kind nachts ab und zu in Ihr Bett? Dann schützen Sie Ihren Schlafgast am besten mit einem Bettgitter, damit es auch aus Ihrem Bett nicht herausfallen kann. Ob Sie sich für eine Variante aus Holz, Metall oder Stoff entscheiden, ist Geschmackssache. Wichtig ist nur, dass das Bettgitter nicht fest montiert, sondern zwischen Gestell und Matratze gesteckt wird. So können Sie es bei Bedarf schnell anbringen und auch einfach wieder entfernen.
  • Reisen: Möchten Sie das Bett Ihres Kindes in einem Hotel oder einer Ferienwohnung sichern, ist das Mitnehmen eines Bettgitters ratsam. Eine Variante aus Stoff ist in diesem Fall empfehlenswert. Modelle aus Stoff sind leicht, lassen sich kompakt zusammenlegen und passen damit wunderbar in unterschiedliches Koffer & Reisegepäck.

 

Fazit: Bettgitter sind eine sichere Sache

Bei Kindern ist der unbewusste Schutzmechanismus, der sie davor bewahrt, nachts aus dem Bett zu fallen, oft noch nicht sehr ausgeprägt. Bis sich dieser vollständig entwickelt hat, können Sie Ihr Kind mit einem Bettgitter schützen. Hier kommen noch einmal alle wichtigen Infos in der Zusammenfassung:

  • Die Anschaffung eines Bettgitters ist sinnvoll, wenn ein Wechsel von einem Gitter- zu einem Kinderbett ansteht. Das ist in der Regel ab einem Alter von zwei bis drei Jahren der Fall.
  • Bettgitter aus Holz oder Metall sind robust und stabil und machen optisch etwas her. Modelle aus Stoff sind leicht und lassen sich kompakt zusammenlegen.
  • Für eine dauerhafte Anbringung am Kinderbett eignet sich ein Bettgitter aus Holz oder Metall, das fest verschraubt werden kann.
  • Gitter für Ihr Elternbett sollten leicht an- und abmontiert werden können, falls sie spontan zum Einsatz kommen.
  • Auf Reisen empfehlen sich leichte Varianten aus Stoff, die sich kompakt zusammenlegen lassen.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?