Shopping
Farbe
Marke
  • adidas Performance
  • Buiten Speel (bs)
  • Derbystar
  • Erima
  • Happy People
  • Nike
  • Pro Touch
  • PUMA
  • Schildkröt Funsports
  • Uhlsport
Preis
  • bis 10 €
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 250 €
  • bis 500 €
  • reduzierte Artikel
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-4 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen

Fußbälle

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

—————————————————————

 

Häufig gesuchte Marken aus dem Sortiment Fußbälle:

 

Fußbälle

 

Erima Fußbälle

 

Uhlsport Fußbälle

Nightball Fußball »Football Mini / Maxi«, Fussball
adidas Performance Champions League Finale Mailand Competition Fußball

ERIMA Fußball Majestor Match Spielball

adidas Performance Champions League Matchball 2016/2017


























Kaufberatung Fußbälle

So finden Sie den richtigen Ball für Ihre Liga

Der Ball fliegt nach einer langen Flanke ruhig übers Feld und landet genau vor dem Fuß des Stürmers. Dieser schießt ... Tor! Fußball ist die beliebteste Sportart und zieht jedes Jahr Millionen Zuschauer an. Die meisten Jungs spielen regelmäßig oder haben schon mal gespielt, auch der Damenbereich nimmt zu. Beim Fussball ist der Ball längst nicht gleich Ball: Fußbälle unterscheiden sich in ihren Spiel- und Flugeigenschaften auf dem Platz. Zudem gibt es draußen andere Ansprüche an den Ball als indoor. Moderne Fußbälle sind heute wahre Hightechwunder. Dieser Ratgeber erklärt, wie Fußbälle heute aufgebaut sind, welche Arten es gibt und wie Sie möglichst lange Freude an Ihrem Ball haben.

 

Inhaltsverzeichnis

Was Fußbälle auszeichnet
Matchball, Spielball, Trainingsball – die Fußballvarianten
Bälle für Hobbyspieler und Profis
Qualitätssiegel von Fußbällen
Nützliches Zubehör für Bälle
Tipp: Wenn der Ball Luft verliert
Pflege und Lagerung von Fußbällen
Fazit: Fußbälle für jeden Anspruch

 

Was Fußbälle auszeichnet

Fußbälle sind sehr robust und halten viele Schüsse mit dem Fuß aus. Zudem haben sie die ideale Größe und das passende Gewicht, um den Ball mit dem Fuß zu spielen und Ihnen somit viele Stunden Spaß auf dem Bolzplatz zu bescheren. Die Bälle sind so konstruiert, dass sie für den Sport die perfekten Spiel- und Flugeigenschaften mitbringen. Handgenähte Bälle haben viel stärkere Nähte und sind dadurch teurer als maschinengenähte. Dafür haben Sie an einem solchen Ball meist länger Freude. Bälle in sehr hoher Qualität werden mit hochwertigen Polyesterfäden in hoher Garnstärke genäht und zusätzlich durch Polyamidfäden verstärkt. Heute kommen zunehmend geklebte Bälle auf den Markt. Geklebte Bälle haben den Vorteil, dass kein Wasser durch die Nähte eindringt und der Ball sich nicht vollsaugen kann. Manche Hersteller setzen auf Bälle, die sowohl geklebt als auch genäht sind. Der Ball setzt sich aus vier verschiedenen Elementen zusammen: der Verdeckung, den Ballsegmenten, der Fütterung und der Blase.

Die Verdeckung

Früher bestanden die Verdeckungen – also das Äußere des Balls – aus Leder, heute kommt meistens robustes Kunstleder zum Einsatz. Hochwertige Fußbälle mit einer Polyurethanverdeckung lassen sich besonders gut kontrollieren. Günstigere Bälle sind mit einer PVC-Schicht versehen, die zwar robust ist, sich aber nicht ganz so leicht kontrollieren lässt.

Die Ballsegmente

Die äußere Hülle besteht aus mehreren Teilen. Diese mehreckigen oder ellipsenförmigen Fußballsegmente werden zu einer zusammenhängenden Oberfläche zusammengesetzt. Je weniger Segmente der Ball hat, desto formbarer ist er. Bälle mit weniger Segmenten lassen sich also leichter flanken oder anschneiden. Profis spielen mit Bällen, die bis zu 32 Segmente haben, Amateure mit Bällen, die 18 bis 26 Segmente haben.

Fütterung und Blase

Fußbälle sind innen mit Baumwolle oder Polyester gefüttert. Eine Blase im Innern des Balls umschließt die Luft und sorgt dafür, dass der Ball weich und elastisch bleibt. Die meisten Blasen werden aus Latex oder Butyl hergestellt. Bälle mit Butylblasen bleiben sehr lange prall, während Sie Bälle mit Latexblasen etwa einmal pro Woche aufpumpen sollten.

 

Matchball, Spielball, Trainingsball – die Fußballvarianten

In unterschiedlichen Größen gibt es Spielbälle, Trainingsbälle sowie Bälle für den Indoor-Bereich. Wer sich draußen auf dem Bolzplatz trifft, hat andere Ansprüche als ambitionierte Vereinsspieler. Mit dem passenden Ball macht das Training mit den Kumpeln gleich doppelt Spaß.

Trainingsball

Kinder ab 14 Jahren und Erwachsene (Damen und Herren) spielen beim Training mit dem Standardfußball der Ballgröße 5. Er wiegt zwischen 410 und 450 g und hat einen Umfang zwischen 68 und 70 cm. Für das Training und für ihre Spiele setzen Fußballvereine unterschiedliche Bälle ein. Trainingsbälle sind günstiger als Spielbälle und unterscheiden sich vor allem in der Konstruktion von diesen. Trainingsbälle sind schlichter aufgebaut, auf aufwendige Grip-Elemente verzichten die Hersteller bei ihnen. Das Obermaterial ist meistens robuster, da diese Bälle häufiger zum Einsatz kommen als Spielbälle. Trainingsbälle haben daher in der Regel eine längere Lebensdauer als Spielbälle.

Spielball

Spielbälle haben eine hochwertigere Blase, die die Luft besser zurückhält. Auch die Oberfläche des Balls ist besonders. Beim Spielball sorgen meistens mehrere Schichten dafür, dass die Ballenergie gut aufgenommen und in Beschleunigung umgesetzt wird. Zudem gibt es kleine Grip-Elemente, die den Ball leichter am Fuß führen lassen. Davon profitieren vor allem technisch versierte Spieler, die mit rasanten Dribblings glänzen.

Leichtfußball

Damit das Verhältnis von Körpergröße und Ball passt, werden im Jugendtraining Leichtfußbälle eingesetzt. Für die kleinsten Kicker haben sie einen Umfang von 62 cm und wiegen zwischen 320 und 370 g. Auf dem Markt werden sie unter der Größe 3 verkauft, sie sind für Kinder unter acht Jahren geeignet. Bälle der Größe 4 haben einen Umfang zwischen 63,5 und 66 cm und wiegen zwischen 350 und 390 g. Kinder zwischen acht und zwölf Jahren kicken mit diesen Bällen.

Hallenfußball

Indoor-Bälle sind speziell auf das Sprungverhalten auf dem Hallenboden abgestimmt. Zum Teil kommen Beschichtungen aus Vlies oder Filz zum Einsatz, die den Ball beim Aufprall dämpfen sollen.

Futsal-Ball

Futsal-Bälle wurden speziell für den sogenannten Futsal-Hallenfußball entwickelt. Der Hauptunterschied zwischen normalen Bällen und Futsal-Bällen liegt im Rücksprungverhalten. Bälle, die für den Rasenplatz konstruiert wurden, haben einen höheren Rücksprung vom Boden. Futsal-Bälle werden auf ebenem Hallenboden eingesetzt und dürfen daher nicht so stark zurückprallen. Weil diese Sportart von schnellem Spiel und Balltricks lebt, sind solche Bälle leichter zu kontrollieren.

Winterball

Für das Spiel auf Schnee finden Sie Fußbälle in Orange oder Rot. Sie unterscheiden sich nur in der Farbe von normalen Spiel- oder Trainingsbällen.

 

Bälle für Hobbyspieler und Profis

Je nach Aufbau und Verarbeitung gibt es Bälle, die sich eher für Hobbyspieler, und solche, die sich für Profis eignen.

Bälle für Profis

Profifußballer profitieren auch im Training von den offiziellen Spielbällen. Sie halten die Form besser, verlieren weniger Luft und sind richtungsstabiler mit bis zu 28 Segmenten. Spielbälle sind für all jene Spieler, die technisch gut ausgebildet sind, profimäßig spielen und hart trainieren.

Bälle für Vereinsspieler

Für ambitionierte Vereinsspieler sind Trainings- oder Spielbälle mit bis zu 26 Segmenten gut geeignet, die sich beim Schuss etwas leichter formen lassen. Vereinsspieler trainieren ambitioniert und feilen jede Woche neu an guten Dribblings und gezielten Schüssen.

Bälle für Hobbyspieler

Hobbyspieler, die technisch nicht ganz so versiert sind, profitieren von den robusten und günstigeren Trainingsbällen mit etwa 18 Segmenten, die sich leichter anschneiden und flanken lassen sowie eine längere Lebensdauer haben. Sie sind ideal für Jungs, die sich gerne auf dem Bolzplatz treffen.

 

Qualitätssiegel von Fußbällen

Für Fußbälle gibt es drei gängige Qualitätssiegel, die herstellerunabhängig vergeben werden. Die Bälle erhalten ein entsprechendes Logo, das die Qualität des Balls angibt.

FIFA Approved

Die FIFA-Zulassung bescheinigt einem Fussball die höchste Qualität. Damit stellt der Weltfußballverband sicher, dass diese Bälle über identische Dimensionen sowie Flug- und Spieleigenschaften verfügen. Richtwerte für die Qualität sind außerdem die Rundheit und das Rücksprungverhalten des Balls. Das Labor prüft zudem Gewicht, Umfang, Druckverlust und Wasseraufnahme.

FIFA Inspected

Auf dieser Ebene sind die Anforderungen für Fußbälle nicht mehr ganz so streng, aber immer noch sehr hoch. Gute Trainingsbälle sind FIFA Inspected.

IMS International Matchball Standard

Dieser Standard kommt dem des FIFA Inspected recht nahe. Die Bälle haben immer noch gute Eigenschaften und werden in den unteren Ligen sogar als Spielbälle eingesetzt.

 

Nützliches Zubehör für Bälle

Neue Fußbälle werden immer ohne Luft geliefert. Eine Ballpumpe gehört zur Grundausstattung eines Fussballers. Wer die Druckluft genau bestimmten möchte, profitiert von einem Luftdruckmesser für Bälle. Zum Aufbewahren von Fußbällen empfehlen sich Ballnetze, die es in verschiedenen Größen gibt. Zum Spielen bedarf es dann natürlich der richtigen Fußballbekleidung bestehend aus Trikot, Trainingsanzug und den passenden Fußballschuhen. Hier finden Sie eine konkrete Kaufberatung zum Thema Fußballbekleidung.

 

Tipp: Wenn der Ball Luft verliert

Das Ventil ist die Stelle des Balls, die am meisten beansprucht wird. Falls Ihr Ball Luft verliert, dann meistens am Ventil, das aus einem sehr flexiblen Gummi besteht. Um zu sehen, ob die Luft auch wirklich aus dem Ventil strömt, können Sie Ihren Ball in Wasser tauchen. Dort, wo Luftblasen ausströmen, ist der Ball undicht. Nur weil der Ball aus dem Ventil Luft verliert, ist er nicht unbedingt kaputt: Mit einer angefeuchteten oder leicht geölten Ballnadel können Sie das Ventil wieder flexibler machen und abdichten.

 

Pflege und Lagerung von Fußbällen

Gute Pflege und eine saubere Lagerung erhöhen die Lebensdauer von Fußbällen. Sie sollten Fußbälle immer trocken lagern. Sind sie nach dem Training oder einem Spiel schmutzig, sollten Sie sie mit Wasser reinigen. Sind sie nass, sollten sie an der Luft trocknen. Bewahren Sie Fußbälle nicht an einem zu kalten Ort auf, Frost lässt Bälle hart und das Material spröde werden. Lassen Sie nasse Fußbälle nicht in einer Plastiktüte liegen, Feuchtigkeit löst Verklebungen auf. Trocknen Sie Bälle nie auf der Heizung, die Temperaturen sind dort zu hoch und schaden dem Kunststoffmaterial. Ballsäcke sind ideal, um Bälle zu lagern. Diese sollten dabei immer aufgepumpt sein, vor allem Modelle mit verklebten Nähten. Nur im aufgepumpten Zustand halten die Verklebungen. Aber auch genähte Bälle lagern aufgepumpt besser: So behalten die Ballelemente länger ihre gewünschte Form.

 

Fazit: Fußbälle für jeden Anspruch

Für die beliebteste aller Sportarten gibt es eine riesige Auswahl an Fußbällen. Sie alle punkten mit einem sehr robusten Außenmaterial und lassen sich gut und gerne mit den Füßen treten. Lesen Sie in der Zusammenfassung, welche Unterschiede es zwischen den Bällen gibt und für wen sie sich eignen:

  • Bälle in der Standardgröße: Kinder ab 14 Jahren und Erwachsene im Herren- und Damenbereich spielen mit Bällen der Größe 5.
  • Leichtfußbälle: Für Kinder unter acht Jahren gibt es sogenannte Leichtfußbälle, die unter der Größe 3 verkauft werden, für Kinder zwischen acht und 14 Jahren ist die Größe 4 ideal. Diese Bälle sind im Umfang kleiner und leichter als die Standardbälle.
  • Trainingsbälle sind robuster, günstiger und langlebiger als Spielbälle. Sie eignen sich für Hobbyfußballer und fürs Training bei den Amateuren.
  • Spielbälle punkten mit besseren Schuss- und Flugeigenschaften, sind aber nicht ganz so langlebig wie Trainingsbälle und in der Anschaffung teurer.
  • Indoor-Bälle bieten eine Beschichtung aus Vlies oder Filz und dämpfen so den Aufprall auf dem Hallenboden.
  • Futsal-Bälle sind speziell für die Halle gemacht und lassen sich leichter kontrollieren, da sie nicht so stark vom Boden zurückspringen.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?