Die besten Upcycling-Ideen

| von 

Alte Tex­tilien, leere Glas­flaschen oder Zeitun­gen müssen nicht in den Müll. Sie lassen sich näm­lich pri­ma wiederverwerten.

Materialien Zum Upcycling

Wir haben für dich die besten Upcycling-Ideen gesam­melt und zeigen dir, wie du kreativ und mit wenig Aufwand nach­haltige DIY-Projekte starten kannst. Und das nicht nur im Bere­ich Deko oder Kleidung.

Aus alt mach neu: Upcycling Kleidung

Oft wer­den noch gute Klei­dungsstücke ein­fach entsorgt, weil sie nicht mehr gefall­en, etwas zu klein ger­at­en sind oder kleine Schä­den aufweisen. Die nach­haltigere Alter­na­tive wäre, sie entwed­er zu repari­eren, zu spenden oder aber sie in etwas völ­lig Neues zu ver­wan­deln. Upcycling-Ideen für Klei­dung gibt es prak­tisch wie Sand am Meer, egal ob für Hem­den, Hosen oder Shirts. Keine Sorge, du musst dafür kein Profi an der Näh­mas­chine sein. Die re:Blogger erk­lären dir Schritt für Schritt, was du tun musst, um beispiel­sweise aus einem etwas zu kurzen Pullover ein modis­ches Lay­er­shirt zu nähen.

Pullover Wird Zum Layershirt

Oder wie wäre es mit einem neuen Som­merkleid? Aus einem ärmel­losen Top und einem alten Män­ner­hemd lässt sich schnell ein Hemd­kleid machen. Es ent­lastet die Umwelt enorm, wenn weniger Klei­dung gekauft, son­dern durch Upcy­cling weit­er genutzt wird.

Hemdkleid Selber Machen

Es muss aber nicht immer ein neues Klei­dungsstück dabei entste­hen. Aus einem Gür­tel und ein­er alten Jean­shose lässt sich beispiel­sweise ein neuer Brot­beu­tel machen. Weil du für den Brot­beu­tel nicht das ganze Mate­r­i­al aus dein­er alten Jeans benötigst, kannst du den Rest für andere DIY-Projekte benutzen, zum Beispiel ein geflocht­enes Arm­band aus Reißver­schlüssen.

Jeans Upcycling

Ein Jean­shemd gehört zu den Klas­sik­ern in der Mod­ewelt. Das heißt aber nicht, dass du es nicht etwas aufre­gen­der gestal­ten kön­ntest. Sophie zeigt dir, wie du aus einem Jean­shemd und einem trans­par­enten Stoff ein modis­ches Einzel­stück machst.

Jeanshemd Upcycling

Sich­er hast du auch einige Schals in deinem Schrank, an denen du dich langsam aber sich­er satt gese­hen hast. Diese Upcycling-Idee lässt das gute Stück in einem neuen Licht erscheinen. Damit aus dem lang­weilig gewor­de­nen Tex­til ein inter­es­san­ter Spitzen­schal wird, braucht es nur ein Stück Spitzen­gar­dine und eine Nähmaschine.

Shabby Chic: Upcycling Fliesen, Töpfe und Holz

Seit eini­gen Jahren liegt der Shab­by Chic voll im Trend, doch statt sich die teuren Deko-Teile und Möbel im Laden zu kaufen, kann man sie auch ein­fach sel­ber machen. Aus einem alten Fen­ster­rah­men, den du auf dem Flohmarkt find­en kannst, wird mit etwas Schleif­pa­pi­er und Tafelfolie ganz schnell eine Tafel für die Küche oder das Kinderz­im­mer.

Tafel Aus Altem Fenster

Triste Fas­saden, Badez­im­mer­wände oder Garten­wege bekom­men durch ein buntes Mosaik aus kaput­ten Fliesen, Dachziegeln und Back­steinen einen per­sön­lichen Touch. Aus­rang­ierte Töpfe oder Gießkan­nen machen sich im Haus oder im Garten gut als Blu­men­töpfe. Alle Upcycling-Ideen rund um das The­ma Shab­by Chic find­est du hier.

Mosaik Aus Scherben

Wenn du einen alten Emaille-Topf zum Blu­menkü­bel umfunk­tion­iert hast und nicht weißt, was du mit dem Deck­el anstellen sollst, kannst du dich von diesem DIY-Projekt inspiri­eren lassen: Hier wird aus einem Kochtopfdeck­el eine Lampe mit mod­ernem Indus­triecharme.

Lampe Kochtopfdeckel

Im Som­mer ein leck­eres Pick­nick im Park, aber es fehlt ein Pick­nick­ko­rb für das Geschirr und die vie­len Snacks? Kein Prob­lem, aus ein­er alten Weinkiste machst du im Han­dum­drehen einen robusten und nach­halti­gen Pick­nick­ko­rb, der gle­ichzeit­ig auch als Hock­er oder Tisch genutzt wer­den kann. Macht sich übri­gens auch gut als Fahrradkorb.

Kreativ mit Wachs: Upcycling Kerzen und Stifte

Nicht nur wenn es draußen käl­ter wird, ver­bre­it­en Kerzen eine roman­tis­che und gemütliche Atmo­sphäre. Ganz abbren­nen tun sie meist nicht. Es bleiben häu­fig Wach­sreste übrig, die dann ein­fach weggeschmis­sen wer­den. Dabei lassen sich daraus ohne großen Aufwand neue, indi­vidu­elle Kerzen ziehen.

Mamas und Papas wer­den es ken­nen: Ähn­lich wie bei Kerzen wer­den auch Wachs­mal­s­tifte meist nicht voll­ständig ver­braucht. Auch daraus lässt sich noch etwas machen. Zum Beispiel ein buntes Wachs-Kunstwerk. Daran kön­nen sich sog­ar die Kleinen beteili­gen. Ein Föhn reicht vol­lkom­men, um die Wachs­mal­s­tifte schmelzen zu lassen und in ein far­ben­fro­hes Bild zu verwandeln.

Mehr als Verpackung: Upcycling Papier

Büch­er, Zeitun­gen, Ver­pack­un­gen – Papi­er ist viel­seit­ig ein­set­zbar, wird aber oft viel zu schnell wegge­wor­fen. Diese drei Upcycling-Ideen zeigen, was man son­st noch aus diesem viel­seit­i­gen Rohstoff machen kann. Aus Alt­pa­pi­er lassen sich schöne Notizbüch­er binden. So gehst du sparsam und umwelt­be­wusst mit dem Mate­r­i­al um, ohne es immer gle­ich im Alt­pa­pier­con­tain­er zu entsor­gen.  Möcht­est du andere Geschenke liebevoll ver­pack­en, ohne extra Geschenkpa­pi­er zu kaufen? Dann gestalte alte Zeitungs­seit­en oder Pack­pa­pi­er doch ein­fach mit etwas Farbe oder aus­geschnit­te­nen Bildern um.

Gemütlich und praktisch: Upcycling Weinflaschen

Nor­maler­weise wird Glas, um Rohstoffe zu sparen, in den entsprechen­den Alt­glas­con­tain­ern recycelt. Aber es gibt noch eine andere nach­haltige Alter­na­tive und viele coole Upcycling-Ideen für leere Wein­flaschen: Daraus lassen sich näm­lich Trinkgläs­er, schicke Vor­rats­be­häl­ter, Vasen, ein Pflanzen-Bewässerungssystem, Windlichter, Kerzen, Lam­p­en, Besteck­ge­fäße für die näch­ste Par­ty und noch vieles mehr basteln. Doch dazu muss das Glas erst mal sich­er geschnit­ten wer­den. Eine Anleitung dafür gibt’s hier.

Flaschen Upcycling

Aus den Korken lässt sich eben­falls noch etwas machen, also kein Grund, sie ein­fach wegzuschmeißen. Kleb sie stattdessen zu einem einzi­gar­ti­gen Top­fun­ter­set­zer zusam­men. Du wirst nie zweimal densel­ben Unter­set­zer haben, denn jed­er Korken hat eine indi­vidu­elle Struk­tur und Farbe.

Nachhaltig einrichten: Upcycling Möbel

Natür­lich ist es beque­mer, Möbel fer­tig zu kaufen. Aber wenn du etwas möcht­est, das nach­haltig und nicht von der Stange ist, dann kön­nten fol­gende Upcycling-Ideen etwas für dich sein: Auf Baustellen oder alten Bauern­höfen find­en sich häu­fig Altholzreste, die du für wenig Geld erste­hen kannst. Oder vielle­icht hast du ja selb­st zuhause noch ein paar gebrauchte Echtholz­planken. Die kannst du mit weni­gen Hand­grif­f­en in ein Küchen- oder Bücher­re­gal ver­wan­deln.

Prak­tis­che mehrstöck­ige Regale kannst du aus Obstk­isten bauen. Die sind näm­lich viel zu schade zum Weg­w­er­fen. Vier Bret­ter, zwei Obstk­isten, ein paar Schrauben und vielle­icht noch etwas Farbe – schon ste­ht das kleine aber feine Regal mit Schubladen. Darin lassen sich viele Dinge ver­stauen und Ord­nung schaf­fen und teuer ist es auch nicht.

Regal Aus Obstkiste

Genug von Ein­heits­brei? Dann pro­bier dich doch ein­fach mal am Upcy­cling von Stühlen. Schöne Mod­elle aus Holz find­est du auf dem Sper­rmüll oder Flohmärk­ten. Mit ein biss­chen neuer Farbe kannst du den Stühlen deinen per­sön­lichen Look ver­passen. Keine Sorge, Interior-Mix ist total ange­sagt, also macht es über­haupt nichts, wenn kein Stuhl dem anderen gle­icht – im Gegen­teil. Übri­gens: Sind die Stüh­le nicht mehr sta­bil genung, kannst du aus den Stuhlbeinen tolle Kerzen­stän­der machen – funk­tion­iert natür­lich auch mit Tischbeinen.

Zwei in eins: Diese prak­tis­che Upcycling-Idee aus alten Fahrradteilen von Sven und Sig kom­biniert Garder­obe und Fahrrad­hal­ter. Ger­ade in Großstädten nehmen viele ihre Räder lieber mit in die Woh­nung, da sie draußen oft gestohlen wer­den. Mit dem DIY-Halter aus einem alten Sat­tel und einem passenden Lenker nimmt der Draht­e­sel kaum Platz weg und lässt sich super verstauen.

Fazit

Upcy­cling kannst du in vie­len For­men umset­zten und es muss nicht immer direkt das mehrmonatige Pro­jekt wer­den. Also schaue dir deine Umwelt nochmal mit offe­nen Augen an – es lassen sich an jed­er Ecke neue Ideen für Upcycling-Projekte ent­deck­en. Neukaufen kann jed­er, aber Upcy­cling schont nicht nur die Umwelt, son­dern du kannst dein­er Kreativ­ität freien Lauf lassen.

Zero Waste: DIY-Bienenwachstuch

| von 

Für ein nachhaltigeres Leben steht bei uns die Vermeidung von Müll mit an oberster Stelle. Da das Thema „Zero Waste“ gerade voll im Trend ist, gibt es mittlerweile viele wiederverwendbare Alternativen zu Wegwerfprodukten in der Küche. 

„Verwendung finden sie beim Einwickeln oder Abdecken von Lebensmitteln und machen damit Alu- und Frischhaltefolie oder Butterbrotpapier überflüssig.”
Meistens sehen sie sogar noch hübscher aus, weil sie aus hochwertigen Naturmaterialien gefertigt werden. Spültücher aus Leinen, Spülbürsten mit Holzgriff und austauschbarem Kopf oder Spülmittel in Glas statt Plastik, um nur einige Möglichkeiten zu nennen. Wir möchten eine schöne und kreative Art vorstellen, den Einweg- und…

Moin, ich bin Marie. Waschechte Hamburgerin und nordisch by nature. Hier bei OTTO halte ich für re:BLOG Ausschau nach spannenden Ideen und Menschen, coolen Eco-Outfits und berichte für euch von...

Zum Autor