Lieblingslektüre: 8 Bücher über Nachhaltigkeit

| von 

Lesen macht nicht nur schlau und entspannt, sondern fördert Kreativität, soziale Kompetenzen und die Konzentration. Gelesen werden kann fast überall: morgens in der Bahn, abends im Bett, in der Hängematte im Garten oder im Urlaub am Strand.

Das Thema Nachhaltigkeit ist uns allen schon lange ein Begriff und zu diesem Thema gibt es eine Vielzahl inspirierende und unterhaltsame Lektüre. Um euch die Suche nach dem richtigen Buch zu erleichtern, habe ich hier eine Liste mit all-time Favourites und spannenden Neuheiten zusammengestellt.

Loslassen

von Katharina Finke | erschienen im März 2017

In Loslassen erzählt die Autorin von ihrer ganz persönlichen Reise: durch die Welt und zu sich selbst. Katharina trennt sich Hals über Kopf von nahezu allen ihren Besitztümern und lernt was es bedeutet bewusst loszulassen. Ein emotionales Buch über das Leben einer jungen Nomadin, die aus ihrer gewohnten Umgebung ausgebrochen ist, durch die Welt reist und ihr Leben frei von materiellen Lasten genießt. Liest sich wie ein Roman, ist dabei aber gleichzeitig ein spannender Reisebericht und somit perfekt für alle, die Lust auf eine kleien Abenteruerreise haben.

© Autorin: Katharina Finke | Verlag: Malik

 

Die Zukunft

von Al Gore | erschienen im Mai 2014

Was ist eigentlich Wachstum und was treibt ihn an? Dieser Frage geht der Ex-Vizepräsident und erfolgreiche Autor in seinem Buch nach. Auf rund 500 Seiten erwarten euch vielschichtige Analysen, politische und ökologische Trends und interessante Veränderungsvorschläge für ein nachhaltigeres Leben. Al Gore stützt sich auf Zahlen und nicht auf Spekulationen, Mindmaps veranschaulichen seine Gedanken und Insiderwissen unterstreichen seine Botschaften. Ein sehr informatives Buch für alle, die Lust haben sich mit Themen wie der digitalen Revolution, Globalisierung, Klimawandel und Gentechnik beschäftigen, selber Verantwortung übernehmen möchten und sich fundiertes Wissen aneignen wollen.

© Autor: Al Gore | Verlag: Pantheon

 

Einfach leben

von Lina Jachmann | erschienen im März 2017

Ob in der Wohnung, im Kleiderschrank, bei der täglichen Körperpflege oder beim Kochen, „einfach leben“ geht überall. Lina Jachmann ist dem Minimalismus auf die Spuren gegangen und hat ganz nach dem Motto „Sammle Augenblicke, nicht Dinge“ einen Guide für ein minimalistischeres Leben entwickelt. Die Autorin stellt inspirierende Persönlichkeiten mit unterschiedlich minimalistischen und sehr spannenden Lebensstilen vor. Die Geschichten sind vielseitig: Von nur 18 Kleidungsstücken im Schrank über selbst gemachte Kosmetik bis hin zum Zero-Waste Lifestyle, ist alles dabei. Ein tolles Buch für alle, die Lust auf Minimalismus, interessante Geschichten und persönliche Tipps für ein einfacheres Leben.

© Autorin: Lina Jachmann | Verlag: Knesebeck

 

The Glow – Naturkosmetik selber machen

von Anita Bechloch | erschienen im Februar 2015

Machen wir unsere Kosmetik selber, wissen wir ganz genau was drin steckt: Kkeine Konservierungsstoffe, Mineralöle, Chemikalien und Zusätze, sondern selbst gewählte und natürliche Zutaten. Neben Rezepturen zur Pflege von Gesicht, Körper und Seele mit einfachen Anleitungen, gibt die Autorin von „The Glow“ ganzheitliche Tipps zum Thema Gesundheit und Informationen zu unterschiedlichen Rohstoffen. Von der täglichen Gesichtspflege für jeden Hauttyp bis zu tollen Peelings, hier findet ihr mit Sicherheit euer Lieblingsrezept. „The Glow“ liest sich wie ein Kosmetik-Kochbuch und ist ein Must-have für alle die Lust auf DIY-Kosmetik haben.

© Autorin: Anita Bechloch | Verlag: GU

 

Fashion Made Fair

von Ellen Köhrer und Magdalena Schaffrin | erschienen im April 2016

Nachhaltige Mode ist längst nicht mehr grau und unsexy. Ganz im Gegenteil: Faire Mode liegt voll im Trend und ist auch noch super hip und modern. Das schöne Coffeetable Book „Fashion Made Fair“ erinnert an einen Bildband aus einem Museum und hochwertige Fashionmagazine. Vorgestellt werden 33 Designer und Marken, die ihre Kleidung sozial und ökologisch verantwortungsvoll produzieren lassen. Von natürlichen Stoffen über traditionelles Handwerk bis hinzu recycelten Materialien, die Geschäftskonzepte sind genauso vielseitig wie die Styles. Das Buch ist hochwertig und sehr schick gestaltet und gibt neben modischer und bildhafter Inspiration einen guten Einblick hinter die Kulissen der Modelandschaft.

© Autorinnen: Ellen Köhrer und Magdalena Schaffrin | Verlag: Prestel

 

Völlig utopisch

von Marc Engelhadt | erschienen im März 2014

Träume und utopische Vorstellungen haben wir alle. Dass diese aber Wirklichkeit werden und tatsächlich erlebbar sein können, zeigt uns Marc Engelhart in seinem Buch „Völlig Utopisch“. Reportagen über Menschen, die umgeben von Konsumgesellschaft und Kapitalismus in sogenannten realisierten Utopien leben um ein selbst entworfenes, besseres Leben zu führen. Diese 17 Geschichten handeln aber nicht von Veränderung sondern von einem völligen Neu-Denken, einem komplett anderen Lebensentwurf. Ein spannend anspruchsvolles und nicht gänzlich utopisches Gedankenexperiment, das auf jeden Fall zum Nachdenken anregt.

© Herausgeber: Marc Engelhardt | Verlag: Pantheon

 

Besser leben ohne Plastik

von Anneliese Bunk und Nadine Schubert | erschienen im Februar 2016

Das Thema „Zero-Waste“ ist schon länger in aller Munde aber wie genau das im Alltag aussehen soll, ist manchmal schwer vorstellbar. Das Buch „Besser leben ohne Plastik“ hilft mit praktischen Tipps, den Plastikverbrauch zu reduzieren und ist außerdem wirklich informativ. Das tollste: Alles kann, nichts muss. Das Buch ist definitiv nicht nur was für die ganz Radikalen unter uns. Das sagen auch die Autorinnen, denn schon mit kleinen Schritten und wenig Aufwand lässt sich einiges an Plastik verbannen.

© Autorinnen: Anneliese Bunk und Nadine Schubert | Verlag: Oekom

 

Selbst denken, selbst machen, selbst versorgen

von Markus Bogner | erschienen im September 2016

Markus Bogner ist Bauer aus Leidenschaft und genau das möchte er weitergeben, seine Leidenschaft fürs Landwirtschaften und Selbstversorgen. Wie genau das aussehen und vor allem funktionieren kann, erzählt er in seinem Buch ausführlich und anschaulich. Unterhaltsame Bauernhof-Geschichten mit Lernfaktor und praktischen Tipps für alle die Lust auf Selbstversorgung haben.

© Autor: Markus Bogner | Verlag: Oekom

MerkenMerken

Ich bin Henrietta und ich bin Nachhaltigkeits-Anfängerin. Nicht, dass ich früher Müll in die Natur geschmissen hätte, stundenlang mit dem Auto um den Block gefahren wäre oder kiloweise Billigfleisch gegessen hätte. Doch erst seit wenigen Jahren denke ich WIRKLICH darüber nach, welchen Einfluss mein Handeln auf meine Umwelt, aber auch auf mich selber hat. Das ist mal erschreckend, mal überraschend, mal sehr erfreulich, aber vor allem immer super spannend - weil man immer wieder etwas über sich und seine jahrelang angeeigneten Stärken und Schwächen lernt.Ich bin mit Sicherheit noch weit davon entfernt, ein Pionier der Nachhaltigkeit zu werden, aber ich habe für mich beschlossen, im Kleinen anzufangen. Keine Verbote, keine Prämissen - sondern einfach step by step ein bisschen nachhaltiger werden. Ohne Druck, dafür mit Spaß.

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!