Shopping
0€
100 Tage Zahlpause ›
bis 29.08.2016 ohne Aufpreis
15€
Gutschein für Neukunden ›
Einfach den Code 83534 angeben
Tablet
Farbe
Marke
  • Acer
  • Alcatel
  • Archos
  • Axxo
  • Blaupunkt
  • BQ
  • Denver
  • Huawei
  • Lenovo
  • Medion
  • Mp Man
  • Odys
  • Samsung
  • Sony
  • Trekstor
  • Xoro
Preis
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • bis 2000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Aktion
  • Next Day Delivery
Ausstattung
  • Bluetooth
  • Full-HD Display
  • HDMI Ausgang
  • mobiles Internet
  • NFC
  • Speichererweiterung
Speicherkapazität
Displaygröße
  • 7 Zoll
  • 8 Zoll
  • 9 Zoll
  • 10 Zoll
  • 12 Zoll
  • 13 Zoll
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h
  • vorrätig - am nächsten Werktag bei Ihnen
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 3 Wochen
  • lieferbar in 4 Wochen

Android Tablet

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

————————————————————————————

 

Android-Tablets - von Acer bis Xoro

 

Acer bietet sie an, Samsung auch und natürlich auch Sony - ebenso wie viele andere Markenhersteller. Die Rede ist von Android-Tablets. Denn für Android-Tablets gibt es heute nicht nur eine riesige Auswahl an Geräten in allen Größen und Preisklassen, sondern auch die Auswahl an Apps wächst immer weiter. Damit sind Android-Tablets ideal für alle, die das Tablet als mobiles Entertainment-Center nutzen möchten.

 

Android-Tablets - von handlich bis gigantisch

 

Wozu möchten Sie Ihr Android-Tablets benutzen? Zum Surfen, zuhause oder auf Reisen? Soll es handlich sein und in eine kleine Tasche passen oder ist Ihnen ein großes Display wichtig? Bei OTTO finden Sie Android-Tablets mit Displaygrößen von sieben bis 13 Zoll. Weitere Ausstattungsmerkmale, unter denen Sie eine Auswahl treffen können, sind mobiles Internet, Bluetooth, Full-HD Display und iPod-Dockingstation. Welches ist Ihr Lieblings-Android-Tablet?

 

————————————————————————————

 

Häufig gesuchte Marken aus dem Sortiment Android-Tablets:

 

Samsung Android-Tablets

 

Sony Android-Tablets

 

Medion Android-Tablets

 

Asus Android-Tablets

 

Lenovo Android-Tablets

 

————————————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Multimediasortiment:

 

» Fernseher

 

» Multiroom

 

» Lautsprecher

 

» Kopfhörer

 

» Notebook

 

» Tablet

 

» Gaming PC

 

» Smartphone

 

» iPhone

 

» Smartwatch

 

» PS4

 

» Xbox One

 

» Games

 

» Digitalkamera

 

» GoPro

Samsung Galaxy Tab S2 9.7 WiFi Tablet-PC, Android 5.0, Quad-Core, 24,6 cm (9,7 Zoll), 3072 MBSDRAM

Samsung Galaxy Tab A 10.1 (WiFi) Tablet-PC, Android 6.0, Octa-Core, 25,5 cm (10,1 Zoll)

Samsung Galaxy Tab E Tablet-PC, Android 4.4 (KitKat), Quad-Core, 24,3 cm (9,6 Zoll), 1536 MB

Acer Iconia One 10 B3 A20 Tablet-PC, Android 5.1, Quad-Core, 25,7 cm (10,1 Zoll), 1024 MBDDR3L-SDRAM



























Kaufberatung Android-Tablets

Schicke Flachrechner fürs Surfen, Filmeschauen und Spielen

Android-Tablets sind echte Multitalente für Groß und Klein. Auf dem Sofa, am Küchentisch, im Garten oder im Bett erledigen Sie vieles, wofür Sie sonst Ihren Desktop-PC oder Ihr Notebook anschalten müssen. Sie können mit einem Tablet etwa online shoppen, Mails austauschen, Videos anschauen, Urlaubsbilder sichten und teilen sowie aus dem Play Store geladene Apps und Spiele nutzen. Überhaupt sind Android-Tablets genau das richtige mobile Info- und Entertainment-Center. Für ein Android-Tablet sprechen seine Handlichkeit und Mobilität gegenüber Notebooks, die im Vergleich zu Smartphones einfachere Texteingabe sowie die leichte Fingerbedienung auf dem Touchscreen. Bei der Auswahl des für Sie passenden Android-Tablets hilft diese Kaufberatung.

 

Inhaltsverzeichnis

Das zeichnet Android-Tablets aus
Entscheidungshilfen für das passende Android-Tablet
Für maximalen Nutzen: Apps und Inhalte laden
Empfehlenswertes Zubehör für Tablets
Fazit: Schon günstige Tablets können viel

 

Das zeichnet Android-Tablets aus

Tablet-PCs mit dem Android-Betriebssystem erhalten Sie in zig Bildschirmgrößen, Gehäuseformen und Ausstattungsvarianten. Damit finden Sie für Schule oder Studium, die Arbeit oder einfach den Zeitvertreib für zu Hause und unterwegs das für Sie maßgeschneiderte Modell. Gesteuert werden die Android-Tablets über ihren Touchscreen-Bildschirm per Wisch- und Fingergesten. Eine übersichtliche Bildschirmtastatur blendet sich automatisch ein, sobald Eingaben erforderlich sind. Im Vergleich zu Tablets mit den Betriebssystemen Windows oder iOS ( iPad) sind Android-Geräte meist günstiger zu haben, ohne dass Sie auf Funktionen und Ausstattungsdetails verzichten müssen.

Android punktet durch einen hohen Individualisierungsgrad: Sie können das Aussehen der Bedienerführung auf vielfältige Weise an Ihre Bedürfnisse anpassen und etwa Widgets (Mini-programme) zur Anzeige von Wetter, Uhrzeit, Posteingang, Sportergebnissen oder aktuellen Nachrichten auf dem Homescreen anordnen.

 

Entscheidungshilfen für das passende Android-Tablet

Sie möchten sich ein neues Android-Tablet anschaffen? Dann sollten Sie sich im Vorfeld über die gewünschte Ausstattung und Leistung Gedanken machen sowie Ihren persönlichen Einsatzzweck definieren. Die einzelnen Modelle unterscheiden sich deutlich hinsichtlich ihrer Ausstattung, sodass Sie am besten ein Anforderungsprofil definieren. Haken Sie die einzelnen Punkte mit nachfolgender Checkliste ab, um die Auswahl auf einige wenige Geräte einzugrenzen.

Preis

Für viele Käufer ist der Preis eines Android-Tablets ein wichtiges Auswahlkriterium. Große Tablet-Hersteller wie Acer, Lenovo, Medion und Samsung decken daher das ganze Preisspektrum von günstig bis teuer ab. Ein Tablet für Ihre Kinder liegt mit Sicherheit in einem anderen Budgetrahmen als ein Modell, das Sie beruflich nutzen wollen und das zum Beispiel eine höhere Bildschirmauflösung, einen stärkeren Prozessor, mehr Speicherplatz und zusätzlich zum WLAN auch noch Mobilfunkkonnektivität bieten soll.

Bildschirmgröße

Die Größe des Displays und die Auflösung sind eine wichtige Entscheidungsgrundlage, wenn Sie viel im Internet surfen, Filme auf dem Tablet sehen oder Zeitschriften lesen wollen. Auch für das Bearbeiten von Office-Dokumenten ist eine größere Display-Fläche ratsam. Ein 10-Zoll-Tablet mit rund 26 cm Bildschirmdiagonale ist eine gute Wahl als Allrounder. Sind Ihnen 10 Zoll zu klein, etwa weil Sie häufig umfangreiche Dokumente bearbeiten oder Zeichnungen anfertigen möchten, greifen Sie zu einem Modell mit großem 12,2-Zoll-Display. Erscheinen Ihnen 10 Zoll zu groß, weil Sie das Gerät ständig mitnehmen möchten, gibt es Kompaktmodelle in 7, 8 und 9 Zoll.

Achten Sie dabei unbedingt auf die Bildschirmauflösung, die sich bei gleicher Display-Diagonale deutlich unterscheiden kann. Es gibt 10-Zoll-Modelle mit 1.024 x 600, 1.920 x 1.080 und 2.560 x 1.600 Pixeln Auflösung – eine höhere Auflösung garantiert ein schärferes, detailreicheres Bild.

Prozessor

Für die meisten Alltagsaufgaben sind Android-Tablets mit Quad-Core-Prozessoren ausreichend schnell. Doch für anspruchsvolle Spiele und komplexe Apps sollten Sie zu einem Top-Modell mit einer schnellen 8-Kern-Recheneinheit (Octa Core) greifen. Dabei handelt es sich genau genommen um zwei 4-Kern-CPUs. Die eine Hälfte bietet vier leistungsstarke Cortex-A57-, die andere vier effizientere Cortex-A53-Einheiten. Im Normalbetrieb übernehmen die A53-Kerne die Arbeit, bei aufwendigen Aufgaben sorgen die Cortex-A57-Kerne für Unterstützung. Diese clevere Arbeitsteilung ermöglicht längere Akku-Laufzeiten. Die in manchen Android-Tablets verbauten Intel-Atom-Rechenchips sind ebenfalls leistungsstark, aber dennoch genügsam im Stromverbrauch. Sie liegen in etwa gleichauf mit den Mehrkernprozessoren anderer Hersteller.

Speicher

Wer auf seinem Android-Tablet viele Apps installieren sowie digitale Bücher und Filme ablegen will, der benötigt einen möglichst großen internen Speicher. Je nach Modell sind Geräte mit 16, 32, 64 und 128 Gigabyte im Angebot. Eine Erweiterung per SD-Karte sorgt für zusätzlichen Speicherplatz, allerdings besitzen nicht alle Android-Tablets einen entsprechenden Speicherkarteneinschub. Alternativ lassen sich USB-Sticks anstecken, sofern das Gerät einen Micro-USB-Anschluss besitzt.

Kamera

Die in den Tablets integrierten Kameras machen zumeist gute bis sehr gute Fotos. Mehr Megapixel stehen für eine höhere Auflösung und mehr Bildqualität. Wichtiger als die rückseitige Kamera ist die Selfie-Kamera an der Frontseite. Sie nimmt beispielsweise bei Videochats Ihr Bild auf, sodass Ihr Gegenüber Sie auf seinem Tablet, Smartphone oder PC sehen kann.

WLAN und Mobilfunk

Möchten Sie auch abseits eines WLANs online gehen, muss das Tablet mit 3G oder LTE ausgestattet sein. 3G/UMTS ist die kleinere Variante und bietet Ihnen ausreichend Übertragungsleistung, um Websites zu besuchen und Mails zu übermitteln. Ein Gerät mit LTE ermöglicht zusätzlich einen schnellen Datenaustausch mit Freunden und Bekannten sowie das flinke Herunterladen von Dokumenten, Videos und Musikalben. Verwenden Sie das Tablet überwiegend im WLAN zu Hause, in öffentlichen Einrichtungen oder bei der Arbeit, dann können Sie auf ein Gerät mit eingebautem Mobilfunkmodul verzichten. Und wenn Sie unterwegs doch mal online gehen müssen und kein WLAN zur Verfügung steht, dann koppeln Sie das Tablet einfach über die WLAN-Hotspot-Funktion (Tethering) Ihres Smartphones.

Bluetooth und NFC

Über Bluetooth können Sie zwischen zwei Mobilgeräten Dateien austauschen und Musik oder Sprache übertragen. Auch die Steuerung anderer Geräte ist per Bluetooth-Kurzstreckenfunk möglich. NFC (Near Field Communication) ist eine Ergänzung zu Bluetooth. Mit NFC lassen sich Bluetooth-Verbindungen leichter herstellen, indem das umständliche Pairing, also das Erstellen von Verbindungsschlüsseln beim erstmaligen Kontakt zweier Geräte, entfällt.

Anschlüsse

Am Android-Tablet gibt es einen 3,5-mm-Klinkenanschluss für Kopfhörer und bei einigen Modellen auch einen Micro-HDMI-Ausgang, um das Gerät etwa an einen Fernseher anzuschließen. Die meisten Android-Tablets besitzen eine Micro-USB-Buchse. Mit dem passenden Adapter, der häufig mitgeliefert wird, können Sie das Tablet mit einem Rechner verbinden, um zum Beispiel Dateien zwischen den Geräten auszutauschen.

Akku-Laufzeit

Leistungsfähige Mehrkernprozessoren und leuchtstarke Displays verschlingen einiges an Strom. Vielnutzer benötigen daher ein Tablet mit starker Akku-Kapazität. Achten Sie auf die entsprechende Angabe in Milliamperestunden (mAh).

Maße und Gewicht

Kompakt und leicht oder besser größer und dafür ein wenig schwerer? Diese Frage beeinflusst die Kaufentscheidung für oder gegen ein Android-Tablet ebenfalls ganz wesentlich. Sie bestimmen, was Ihnen in puncto Gewicht wichtig ist. Verwenden Sie das Tablet überwiegend zu Hause, kann es ruhig etwas schwerer sein. Nehmen Sie es hingegen oft mit auf Reisen, in die Uni oder ins Büro, ist jedes Gramm weniger ein Gewinn.

Android-Version

Die aktuell angebotenen Android-Tablets sind je nach Gerät mit den Versionen 4.0.x („Ice Cream Sandwich"), 4.1.x, 4.2.x und 4.3.x („Jelly Bean"), 4.4.x („KitKat"), 5.0.x und 5.1.x („Lollipop") sowie 6.0.x („Marshmallow") zu haben. Einige Tablets mit älteren Android-Versionen können auf eine neue Ausgabe aktualisiert werden. In der Regel werden Updates direkt am Tablet über das WLAN eingespielt. Einen PC benötigen Sie dazu nicht zwingend.

Bedienstift

Einige Tablets sind mit einem Bedienstift (Stylus) ausgestattet, der bei Nichtgebrauch im Gehäuse verschwindet. Passend dazu gibt es spezielle Apps für die Stiftbedienung. Mit einem Stift und einer entsprechenden Anwendung können Sie beispielsweise handschriftliche Notizen in Text umwandeln oder Anmerkungen in PDF-Dokumenten hinterlegen.

 

Für maximalen Nutzen: Apps und Inhalte laden

Aus dem Google Play Store laden Sie Apps, Spiele, Bücher, Musik, Filme und TV-Serien auf Ihr Android-Tablet. Neben kostenlosen Apps gibt es auch kostenpflichtige, die sich meist im unteren einstelligen Euro-Bereich bewegen. Nur für wenige Apps und Spiele werden mehr als 5 € fällig. Viele kostenlose Apps finanzieren sich durch eingeblendete Werbung. Stören Sie sich daran, kaufen Sie einfach die werbefreie Version der App. Bezahlt werden Apps über ein Benutzerkonto bei Google, das dafür mit einer Kreditkarte oder PayPal verknüpft sein muss. Samsung bietet neben dem Google Play Store noch einen eigenen Shop für Apps und Spiele, der allerdings weit weniger Inhalte umfasst.

Die wichtigsten und beliebten Apps wie Facebook, Twitter, eBay, Amazon und Spotify sind für eine bestmögliche Übersicht thematisch in Kategorien wie Büro, Fotografie, Unterhaltung, Finanzen, Gesundheit, Fitness, Bücher, Nachrichten, soziale Netzwerke, Dienstprogramme und Spiele eingruppiert. Suchen Sie selbst nach Ihren Favoriten oder lassen Sie sich von Hitlisten wie „Top kostenlos" inspirieren. Zu jeder App gibt es eine Info-Seite mit Beschreibung, Fotos der App-Bedienoberfläche sowie Bewertungen und Kommentare anderer Käufer.

 

Empfehlenswertes Zubehör für Tablets

Wenn Sie Ihr Android-Tablet gerade nicht nutzen, sollten Sie es sicher verstauen. Empfehlenswert sind Hüllen (Case), die es in passenden Größen und unterschiedlichen Materialien gibt – etwa aus Holz, Leder, Filz, Nylongewebe, alten Lkw-Planen, ausrangierten Feuerwehrschläuchen und Sportmatten. Einige Hüllen lassen sich aufgeklappt als Ständer verwenden. So können Sie das Tablet etwa auf dem Schreibtisch hochstellen. Alternativ gibt es dafür Docks aus Metall, Holz, Beton und Kunststoff.

Nehmen Sie Ihr Tablet mit auf Reisen, ist ein Powerbank-Akku-Pack ratsam. Es liefert Ersatzstrom, wenn der Geräte-Akku leer ist. Ein Modell mit einer Kapazität von 12.000 mAh und mehr kann das Tablet einmal komplett aufladen.

Da die meisten Android-Tablets eine Bluetooth-Schnittstelle besitzen, steht Ihnen ein riesiger Fundus an entsprechendem Zubehör zur Verfügung. Mit einer kabellosen Tastatur wird das Tablet zum Notebook-Ersatz. Per Eingabestift (Stylus) malen und schreiben Sie direkt auf den Bildschirm. Groß ist das Angebot an Kopfhörern und Lautsprechern in allen erdenklichen Preis- und Leistungsklassen.

 

Fazit: Schon günstige Tablets können viel

Der Einstieg in die Welt der Android-Tablets gelingt bereits für unter 80 €. Allerdings sollten Sie bei einem solchen Tablet keine zu hohen Ansprüche an Bildschirmgröße, Ausstattung und Geschwindigkeit stellen. Sie eignen sich vorwiegend für Kinder, die das Tablet zum Lernen und Spielen verwenden.

Die Tablets im mittleren Preissegment bis rund 400 € sind optimal für die meisten Anwender und deren Ansprüche an ein Tablet. Sie sind für Schule und Studium gleichermaßen geeignet, wie als Allrounder in der Familie. Für die überwiegende Zahl an Apps und Spielen sind Prozessor und Speicher mehr als ausreichend. Abstriche müssen Sie lediglich bei der Bildschirmauflösung machen. Einige Modelle besitzen eine geringe Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln, während die Spitzenmodelle 2.560 x 1.600 Pixel mitbringen.

Wer bereit ist, mehr als 400 € in ein Android-Tablet zu investieren, der erhält eine Top-Ausstattung, eine hohe Bildschirmauflösung und eine satte Prozessorleistung. Diese Geräte sind vor allem für professionelle Anwender interessant, die zusätzlich einen großen Speicher und Mobilfunkunterstützung benötigen.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  •  
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
 
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Zur klassischen Ansicht wechseln
Zur mobilen Ansicht wechseln
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?