Shopping
  • »
  • s Service
  • Θ Mein Konto
Auswahl verfeinern
Farbe
Marke
  • Acer
  • Apple
  • Asus
  • Dell
  • Lenovo
  • Medion
  • MSI
Preis
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • bis 2000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Prozessor
  • AMD
  • Intel
  • Intel Core i3
  • Intel Core i5
  • Intel Core i7
  • Intel Pentium
Festplatte
Arbeitsspeicher
  • 2048 MB
  • 4096 MB
  • 8192 MB
  • 16384 MB
Ausstattung
  • WLAN
  • AMD Radeon Grafik
  • Blu-ray
  • Gaming
  • Intel HD Grafik
  • NVIDIA Geforce Grafik
  • platzsparendes Gehäuse
  • SSD-Festplatte
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h

All in One PC

 

All in One PCs direkt zum Losstarten

 

Mit All in One PCs sparen Sie sich Platz auf Ihrem Schreibtisch. Die All in One PCs vereinen Hardware und Display und erscheinen in einem möglichst geringen Gehäuse. PC-Türme die oft nicht nur unschön wirken, sondern auch viel Platz benötigten, gehören damit der Vergangenheit an. Vor ihren »großen« Kollegen brauchen sich die schlanken PCs nicht zu verstecken. Sie bieten alles, was in einem PC-Turm auch vorhanden ist.

 

All in One PCs für jeden Geschmack

 

Dank der großen Auswahl an All in One PCs kommt bei Otto jeder Kunde auf seine Kosten. Die Geräte der verschiedenen Hersteller überzeugen auf ganzer Linie. Ganz nach dem eigenen Gusto ist ein Gerät von Apple möglich oder vielleicht doch lieber Asus, HP oder Lenovo? Oder doch von einem anderen Hersteller? Der Wunsch nach dem Betriebssystem kann hierbei eine wichtige Entscheidungsgrundlage sein

Sortieren nach
Jetzt versandkostenfrei shoppen & 24h-Lieferung für 1€
Wir liefern bis 18.05.2015 gratis und auf Wunsch schon am nächsten Tag für nur 1€ ! Alle Details hier  >
Apple iMac ME086D/A 54,6 cm (21,5 Zoll) All in One PC, Intel® Core™ i5, 8192 MB DDR3-RAM

Apple iMac MF883D/A 54,6 cm (21,5 Zoll) All in One PC, Intel® Core™ i5, 8192 MB LPDDR3-RAM

Apple iMac ME087D/A 54,6 cm (21,5 Zoll) All in One PC, Intel® Core™ i5, 8192 MB DDR3-RAM

Apple iMac ME089D/A 68,6 cm (27 Zoll) All in One PC, Intel® Core™ i5, 8192 MB DDR3-RAM



























Kaufberatung All in One PCs

Sehr viel Leistung auf engem Raum, kombiniert mit einem Bildschirm, bieten nicht nur Notebooks. Auch die kompakten und rechenstarken All in One Systeme (AiO) erobern mehr und mehr die heimischen Arbeitsplätze. Sogar Gamer kommen mit den kompakten Systemen voll auf ihre Kosten.

Sie erhalten nicht nur einen großen Monitor, auch die Ausstattung ist oftmals auf der Höhe aktueller Notebooks und kann sich sogar mit einigen Desktop PCs messen. Neben den allseits bekannten iMacs von Apple stehen Ihnen auch noch die beliebten Systeme von MSI oder Asus zur Verfügung. Aber auch Hersteller wie Lenovo, LG oder Shuttle bieten mit ihren All in One Modellen einige Geräte, die nicht nur zum Arbeiten, sondern auch für Multimediaanwendungen und mehr startklar sind. Was Sie bei diesen Monitor-PC-Kombinationen zu beachten haben, erfahren Sie in unserem Ratgeber, der Sie Schritt für Schritt in die Welt der All in One PCs einführt.

 

All-in-On-PC, Notebook oder Desktop?

Planen Sie die Anschaffung eines neuen PCs, stehen Ihnen drei verschiedene Kategorien zur Auswahl: Zum einen sind da die typischen Desktop PCs, die ihre Hardware in PC-Gehäusen beherbergen und eine andere Technik nutzen als Notebooks oder All in One Systeme. Für einen kleineren Preis erhalten Sie mit Desktopsystemen oftmals mehr Leistung und auch eine größere Ausstattung, müssen allerdings Komponenten wie Monitor, Maus und Tastatur separat erwerben. Notebooks wiederum sind kleiner, handlicher und haben ihren eigenen Bildschirm fest integriert. Sie eignen sich als mobile Arbeits-, aber auch Gaming-Geräte und sind somit besonders flexibel einsetzbar. Zudem nehmen sie vergleichsweise wenig Platz ein und eignen sich somit bestens für kleinere Arbeitsplätze und Schreibtische. Die einzige Einschränkung sind die kleinen Monitore, die bestenfalls bis 18 Zoll reichen.

Eine Kombination aus starker Rechenkraft, geringem Platzbedarf und einem großen Monitor erhalten Sie mit einem All in One PC. Diese Technikwunder sind Monitore mit einem vergrößerten Gehäuse, in dem kräftige Hardware auf Basis von Notebooks verbaut wird. Zahlreiche All in One Modelle bieten Ihnen neben der platzsparenden Bauweise und moderner Technik zusätzlich einen Touchscreen, über den sich das Gerät schnell und einfach steuern lässt. Somit eignen sich AiO-Geräte nicht nur für das Büro oder für zu Hause, sondern auch für Arztpraxen oder Warteräume.

 

Apple OS oder Windows?

Einer der bekanntesten All in One PCs ist der iMac von Apple, den nicht nur professionelle Anwender, sondern auch eine Vielzahl von privaten Nutzern auf Ihren Schreibtischen haben. Apples iMac besticht nicht ausschließlich durch ein innovatives Betriebssystem, sondern auch durch das nahezu perfekte Display und die schnelle Hardware. Dank Apples OS X haben Sie Zugriff auf eine Vielzahl professioneller Bild- und Videobearbeitungsprogramme, die Ihnen privat, aber auch beruflich das Leben vereinfachen. Durch die schnellen Prozessoren aus dem Hause Intel und die passenden, darauf abgestimmten Komponenten ist das Arbeiten mit einem iMac immer ein Vergnügen. Lediglich Spieler sollten einen anderen Weg gehen und nach AiO-Modellen mit stärkerer Grafik sowie schnelleren Prozessoren Ausschau halten.

Diese Komponenten befinden sich oftmals in PCs mit Windows-Betriebssystem aus dem Hause Microsoft. Egal ob Sie einen Einsteiger-PC suchen, mit dem Sie lediglich im Internet surfen möchten, oder ein Gaming-Modell, das für aktuelle Titel wie Battlefield oder Far Cry 4 gewappnet sein soll – Microsoft ist hier der richtige Ansprechpartner. Windows 8.1 bietet Ihnen zudem die Möglichkeit, den All in One PC schnell und einfach über den Touchscreen zu steuern. Dank des Kacheldesigns von Microsoft bietet Ihnen Windows 8.1 die Möglichkeit, schnell auf Ihre gewünschten Programme zuzugreifen. Hinzu kommen zahlreiche nützliche Apps und Programme, die Sie im Windows-eigenen Store herunterladen können.

 

Google Chrome und Android

Neben den beiden großen und bekannten Anbietern von Betriebssystemen bietet auch Google einige Geräte an. So sind besonders günstige AiO-Geräte mit Google Chrome oder Android ausgestattet, das Sie von Smartphones kennen. Die Bedienung erfolgt entweder über den Touchscreen des Monitors oder über eine Maus und die Tastatur. Vor allem für normale Büroanwendungen wie das Verfassen von E-Mails oder das Surfen im Internet sind diese Geräte bestens geeignet. Sollten Sie sehr viel wert auf die Bearbeitung von Bildern oder Videos legen, raten wir allerdings zu rechenstärkeren Modellen mit einem anderen Betriebssystem.

 

Zum Surfen und Mailen

Suchen Sie einen Einsteiger-PC, benötigen Sie keinen iMac von Apple oder besonders schnelle Komponenten. Nahezu alle Hersteller bieten Ihnen günstige All in One Systeme mit Einstiegskomponenten, die für das Surfen im Internet sowie das Schreiben von E-Mails ausreichend sind. Um diese Aufgaben schnell bearbeiten zu können, reichen ein A-Prozessor von AMD oder ein Intel-Celeron sowie Pentium-Prozessor aus. Der Arbeitsspeicher sollte 4 Gigabyte nicht unterschreiten und die Festplatte kann über mehr als 250 Gigabyte Speicher verfügen. Verfügen Sie über etwas mehr Budget, greifen Sie zu einem Modell mit einer SSD anstatt einer herkömmlichen Festplatte. Diese Komponente gibt dem All in One PC einen kräftigen Geschwindigkeitsschub und ermöglicht Ihnen ein angenehmeres Arbeiten.

Sollten Sie zu einem Android- oder Chrome-Modell greifen, sind die genannten Hardwarekomponenten eher zweitrangig. Googles Betriebssystem benötigt weniger Leistungsreserven als Windows 8.1, wodurch 1 Gigabyte Arbeitsspeicher und ein mobiler Qualcomm-Prozessor oftmals ausreichen. Aufgrund der direkten Anbindung zu Googles Onlinespeicher verfügen diese AiO-Geräte zudem selten über mehr als 16 Gigabyte Festplattenspeicher, da zahlreiche Dateien online gelagert sind.

 

Für Bild- und Videobearbeitung

Nicht nur als Office-PC ist ein AiO-Gerät einen intensiveren Blick wert, auch das professionelle Arbeiten rückt immer weiter in den Vordergrund. Möchten Sie Ihre Bilder und Videos mit den platzsparenden Geräten bearbeiten, achten Sie unbedingt auf ein hochauflösendes IPS-Display, das zahlreiche Hersteller mittlerweile nutzen. IPS-Displays überzeugen durch ihre hohe Blickwinkelstabilität und einen besonders hohen Kontrast, durch den die Bearbeitung noch professioneller möglich ist. Als Prozessor sollte ein Intel-Core-i5 oder bestenfalls ein Intel-Core-i7 zum Einsatz kommen, der das Kürzel „M“ tragen sollte. Aber auch Prozessoren mit der Endung „T“ oder „S“ sind hervorragend für die Bearbeitung von Bildern und Videos geeignet. Verzichten sollten Sie auf Intel-Prozessoren der U-Serie, da es sich hierbei um besonders stromsparende Modelle handelt, die zum Bearbeiten weniger gut geeignet sind, da sie weniger Leistung bereithalten. Als Arbeitsspeicher sollten mindestens 8 Gigabyte zur Verfügung stehen, während die Festplatte auf mehr als 500 Gigabyte zurückgreifen können sollte. Damit das Bearbeiten Ihrer Fotos und Videos schneller vonstattengeht, empfiehlt sich bei manchen Programmen eine Grafikkarte. Beachten Sie dabei allerdings, dass Ihr Bildbearbeitungsprogramm diese auch Funktion nutzen kann.

 

Gaming und mehr

Dank der fortschreitenden Notebook-Technologien können auch All in One Systeme mittlerweile mit Gaming-Geräten aufwarten. Wie in den kleinen mobilen PCs haben Gamer mittlerweile Zugriff auf zahlreiche Geräte, die neben starken Komponenten auch noch einen riesigen Bildschirm bieten. Spitzenreiter auf diesem Gebiet ist der Hersteller MSI, der mit seinen Gaming-Maschinen wahre Techniktalente bietet. Auf einem 27 Zoll großen IPS-Display genießen Spieler mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln ihre Lieblingstitel. Aber auch kleinere Modelle stehen dem ambitionierten Gamer zur Verfügung. Neben 24-Zoll-PCs sind auch 22-Zoll-Modelle vorhanden, die ebenfalls über eine Full-HD-Auflösung verfügen. Beachten sollten Sie lediglich, dass der neue kompakte Spiele-PC einen Intel-Core-i7-Prozessor nutzt, der mit den Buchstaben „HQ“ oder „MQ“ endet. Weiterhin sollte mindestens eine GeForce GTX 860M vorhanden sein, um aktuelle Titel mit mittleren bis hohen Grafikdetails wiedergeben zu können. Möchten Sie etwas zukunftssicherer kaufen, dann empfiehlt sich eine GeForce GTX 970M oder sogar eine GeForce GTX 980M, mit der Sie für die nächsten Jahre gerüstet sein werden. Der Arbeitsspeicher sollte mindestens 8 Gigabyte enthalten, darf aber auch mit 16 Gigabyte daherkommen, um zusätzliche Funktionen des Spiels zu nutzen. Verfügt der All in One Gamer noch über HDMI- oder Display-Ports, können Sie zusätzliche Monitore nutzen und somit Ihr Spielerlebnis in neue Ebenen heben. Anstelle eines Touchscreens empfiehlt sich bei einem Gaming-Modell der Blick auf ein mattes IPS-Display. Dadurch kommen Farben in Spielen besser zur Geltung, was das Vergnügen positiv beeinflusst.

 

SSD oder herkömmliche HDD?

Eine HDD ist eine herkömmliche Festplatte, die Sie in fast jedem Computer vorfinden. Diese Komponenten enthalten bewegliche, magnetische Bauteile, auf denen Sie Ihre Daten speichern. Aufgrund der Technik bieten Ihnen HDDs, auch Festplatten genannt, den größten Speicherplatz und eignen sich dadurch hervorragend für große Bilder- und Videosammlungen. Durch die beweglichen Komponenten sind HDDs auf Dauer etwas anfälliger und auch langsamer als neuere SSDs. Diese kleinen technischen Genies setzen auf einen Flashspeicher, den Sie auch in USB-Sticks wiederfinden. Da bewegliche Bauteile fehlen, sind die Zugriffsraten erheblich schneller als bei normalen Festplatten. Andererseits verfügen SSDs über weniger Speicher und sind zudem etwas teurer.

Egal ob Sie einen Office-PC oder einen schnellen Gaming-Rechner verwenden, empfehlenswert ist die Kombination von schnellen SSD- und großen HDD-Festplatten. Auf der SSD nutzen Sie das Betriebssystem wie Windows oder Apple OS X und auf der Festplatte speichern Sie all Ihre zusätzlichen Daten wie Musik, Filme oder Bilder.

 

Viel Leistung auf wenig Raum

All in One PCs vereinen die Vorteile von Notebooks und Desktop PCs, wodurch sie sich wunderbar als Arbeits-, aber auch als Gaming-Gerät nutzen lassen. Mit einem AiO-PC erhalten Sie einen platzsparenden Computer mit ausreichend Leistung für sämtliche Office-Anwendungen, aber auch für professionelles Arbeiten und für Spiele. Zusammen mit der passenden Peripherie haben Sie die Möglichkeit, sich einen schnellen, aber dennoch kleinen PC anzuschaffen. Einige Hersteller befestigen an Ihren Geräten mittlerweile sogar Tragegriffe, mit denen Sie Ihren neuen Begleiter sogar vom Büro mit nach Hause nehmen könnten. Suchen Sie einen schnellen PC und einen großen Monitor, haben aber zu wenig freie Arbeitsfläche, dann greifen Sie ruhigen Gewissens zu einem All in One PC.